Home Alle Rezepte Pizza & Pasta

Naan-Pizza mit geröstetem Blumenkohl, Süßkartoffel und pinken Zwiebeln

Naan-Pizza mit geröstetem Blumenkohl, Süßkartoffel und pinken Zwiebeln
Direkt zum Rezept →

Pizza-Night ist eine ernste Sache. Damit spielt man nicht herum. Und nein, man muss kein Pizza-Afficionado sein, um klar zu wissen: Pizza Hawaii geht einfach nicht! Hast du mal vorgeschlagen, wurdest komisch angeschaut und dann nie wieder zur Pizza-Sause eingeladen? Spätestens jetzt weißt du, warum.

Das heißt nicht, dass wir etwas gegen Mashups hätten, die ausgetretene Pizzapfade verlassen und sich in neue Abenteuer stürzen. Auf keinen Fall. Und schon gar nicht, wenn sie quasi schon dazu vorbestimmt sind, auf Jederfraus und Jedermanns Favoritenliste zu landen.

Einen ganz großen Anwärter darauf zeigen wir dir heute mit unserer Naan-Pizza mit geröstetem Blumenkohl, Süßkartoffelwürfeln, Spinat und cremigem Linsenaufstrich „Gelbe Linsen Curry“ von unseren Freunden von Allos als Soße. Getoppt mit viel frischem Koriander und unseren aller-allerliebsten, schnell eingemachten, sauren pinken Zwiebeln.

Naan-Pizza mit geröstetem Blumenkohl, Süßkartoffel und pinken Zwiebeln

Das selbstgemachte, schnelle Naanbrot kannst du natürlich auch ohne (Oder mit. Hey, man lebt nur einmal!) Toppings zu Curries oder einem leckeren Dal servieren. So ein leichtes, fluffiges, frisches Brot mit einem Hauch Schwarzkümmel aufzutischen hat eben was von „Oha, ganz schön ‚profi‘ in der Küche“. Und wenn es dich gerade mal fünf Minuten kostet? Die nimmt man für das Lob am Tisch doch gerne in Kauf. Auch, wenn es Eigenlob ist. Da verurteilen wir niemanden.

Wenn die Zeit jedoch wirklich drängt, kannst du selbstverständlich auch fertiges Naan als Unterlage verwenden und hast unsere Naan-Pizza in Rekordzeit auf dem Tisch stehen. Solange du uns versprichst, dass es beim nächsten mal das Selbstgemachte wird, muss ein anstrengender Tag nicht noch stressiger gemacht werden.

Naan-Pizza mit geröstetem Blumenkohl, Süßkartoffel und pinken Zwiebeln

Das schnell in der Pfanne kross gebratene Gemüse, der zarte Spinat und das süßliche Aroma des Linsenaufstrichs mit Paprika und einem Hauch Ananas (Ja, das klingt komisch, gehe ich oben doch zurecht über Pizza Hawaii ab. Aber vertrau’ mir bitte: Das hier ist eine Gratwanderung in Sachen Pizza, aber ich weiß, was ich tue.) wird nicht nur geschmacklich perfekt abgerundet durch fix in etwas Salz und Essig eingelegte Streifen von roter Zwiebel. Die knackigen Teile werden in kürzester Zeit leuchtend Pink und bringen damit den perfekten Farbkontrast auf den Tisch. Schreit das nach Frühling und Sommer oder was?

Wir backen unsere Naan-Pizza auf einem Pizzastein und wir empfehlen jedem, der auch nur annähernd etwas für alles, was mit Fladenbrot zu tun hat, sich ebenfalls einen zuzulegen. Aber keine Sorge, der Stein ist keine Pflicht. Das Rezept gelingt natürlich auch auf dem Backblech.

Naan-Pizza mit geröstetem Blumenkohl, Süßkartoffel und pinken Zwiebeln

Trotzdem: Leg dir einen zu. Tu es! Du kannst uns später danken, wenn du dich beim Biss in die selbst gemachte Pizza über den einfach perfekt knusprigen Boden freust.

Also, wie sieht’s aus? Bist du bei unserer etwas anderen Naan-Pizzasause dabei? Und Hand aufs Herz: Für welches Pizzatopping, das eigentlich gar nicht geht, schämst du dich? #TeamPizzaHawaii? Starten wir in den Kommentaren doch einfach eine kontroverse Pizzadiskussion! Ich fange an.

Naan-Pizza mit geröstetem Blumenkohl, Süßkartoffel und pinken Zwiebeln

Für2 Pizzen

Naan-Pizza mit geröstetem Blumenkohl, Süßkartoffel und pinken Zwiebeln

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gehzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten

Für das Naan

Für die Zwiebeln

Für das Gemüse

Außerdem

Für das Naan

  • Mehl, Salz, Hefe und Schwarzkümmel trocken vermischen. Wasser und Sojajoghurt dazugeben und 10 Minuten verkneten. Anschließend an einem warmen Ort abgedeckt 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Teigvolumen etwa verdoppelt hat.

Für die Zwiebeln

  • Zwiebel in feine Streifen schneiden, mit Salz und Essig vermengen und leicht einmassieren. Beiseitestellen.

Für das Gemüse

  • Süßkartoffel in 1 cm große Würfel schneiden, Blumenkohl in kleine Röschen teilen. Öl in eine heiße Pfanne geben, Süßkartoffel und Blumenkohl bei hoher Hitze 6 Minuten rösten, dabei häufig umrühren. Spinat, Erbsen und Kichererbsen unterrühren, Pfanne vom Herd nehmen.

Für die Naan-Pizza

  • Backofen mit Pizzastein oder Backblech auf 240 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Allos Linsenaufstrich Gelbe Linsen Curry mit Sojajoghurt und Salz verrühren.
  • Teig halbieren, auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen zu dünnen, ovalen Fladen formen. Mit der Linsensoße bestreichen und mit Gemüse toppen. Auf vorgeheizten Stein oder auf das vorgeheizte Backblech geben (das geht besonders einfach mit Hilfe von einem Stück Backpapier) und 10-12 Minuten backen.
  • Mit fein gehacktem Koriander und den pinken Zwiebeln toppen.

Tipps

Als Soße eignet sich übrigens auch wunderbar übrig gebliebenes Dal oder ein Rest Hummus, der ebenfalls mit etwas Joghurt glatt gerührt wird. Aber auch ein Rest Curry vom Vorabend kann super verwertet werden.

Naan-Pizza mit geröstetem Blumenkohl, Süßkartoffel und pinken ZwiebelnNaan-Pizza mit geröstetem Blumenkohl, Süßkartoffel und pinken Zwiebeln

Werbung

Werbung! Dieser Beitrag wurde von Allos Hof-Manufaktur GmbH unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, regelmäßig neue Rezepte für unsere Leser zu kreieren, Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, Allos und Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Die nerdige Hälfte von Eat this! Liebt es, auch aufwändiger zu kochen und ist deshalb vermutlich für die langen Rezepte auf dem Blog verantwortlich. Kann nie genügend Kochmesser haben und liebt Chilis in allen Formen und Farben. In der Freizeit sitzt er gerne auf dem Fahrrad und hört dabei Metal.


20 Kommentare

Gib deinen Senf dazu

  1. Heute wieder einmal zum Frühstück bereitet, zum ersten Mal „unklassisch“: Mit einem Rest Eures Karottenhummus‘, gebratenen Pilzen, frischen Jung-Spinat und Koriander. Sehr lecker und wie man sieht, super mit Resten oder Zu-Verbrauchendem zu kombinieren. Wir hatten noch Oster-Reste.
    Ganz herzlichen Dank für das Rezept!