Schnell & einfach

Lotuswurzel süßsauer

Lotuswurzel süßsauer

Lotus­wur­zel süß­sauer passt als kna­cki­ge und mil­de Bei­la­ge per­fekt zu etwas schär­fe­ren Gerich­ten wie zum Bei­spiel zu unse­rem vega­nen Mapo Tofu oder dem „Home-Style“-Tofu!

Wie Jörg am Mon­tag schon erzählt hat, haben wir zum aktu­el­len Mond­neu­jahrs­fest Yang und Kathi von litt­le­ri­ce­nood­le aus­ge­quetscht, was denn bei ihnen zu die­ser Gele­gen­heit auf den Tisch kommt. Der von ihnen emp­foh­le­ne „Home-Style“-Tofu ist nur eines von vie­len lecke­ren Gerich­ten, die am bes­ten bunt gemischt zusam­men geges­sen wer­den. Der Tisch darf ger­ne rich­tig gut gefüllt sein! Die Fei­er­lich­kei­ten dau­ern tra­di­tio­nell 16 Tage, genug Zeit also, um sämt­li­che neu­en Köst­lich­kei­ten aus­zu­pro­bie­ren – das las­sen wir uns sicher nicht zwei­mal sagen, ist ja klar, oder?

Also gibts zum Tofu, neben obli­ga­to­ri­schem Jas­min­reis, auch noch gedämpf­te Dum­plings mit einer ordent­li­chen Ladung Chi­li Hot Oil und crun­chy Lotus süß­sauer. Zu Lotus hat­ten wir bis­her ehr­lich gesagt lei­der noch kei­nen gro­ßen Bezug und sind froh, dass Yang und Kathi uns jetzt noch mal mit die­sem ober­le­cke­ren und super­ein­fa­chen Rezept drauf gesto­ßen haben – der Lotus süß­sauer hat sich sozu­sa­gen direkt in unse­re Bes­ten­lis­te der chi­ne­si­schen Gemü­se­bei­la­gen „gelö­chert“.

Und mal ehr­lich, gibt es etwas Schö­ne­res als Lotus­wur­zeln? Es sei denn natür­lich, du lei­dest unter Try­po­pho­bie und kannst mit Löchern so gar nichts anfan­gen, was wir jetzt ein­fach mal nicht hof­fen. Ansons­ten sind wir uns ziem­lich sicher, dass die kna­cki­gen Tei­le auch dich umhau­en wer­den. Die Wur­zel ist das Rhi­zom der Lotus­blu­me, einer Was­ser­pflan­ze und erin­nert mit ihrer stär­ke­hal­ti­gen Kon­sis­tenz ent­fernt auch ein biss­chen an Kar­tof­feln. Das mil­de Gemü­se passt zusam­men mit der süß­sauren Sau­ce ein­fach per­fekt zu etwas schär­fe­ren Gerich­ten wie zum Bei­spiel unse­rem vega­nen Mapo Tofu oder eben dem „Home-Style“-Tofu.

Rezepte fürs Mondneujahrsfest

Tipps & Tricks zu Lotuswurzel süßsauer

Im Ide­al­fall fin­dest du im Asi­a­laden dei­nes Ver­trau­ens eine schö­ne fri­sche Lotus­wur­zel in der Gemü­se­ab­tei­lung. Die fri­sche­ren Wur­zeln sind hel­ler und haben weni­ge dunk­le Fle­cken bezie­hungs­wei­se Prel­lun­gen, haben uns Yang und Kathi noch als Qua­li­täts­merk­mal-Tipp an die Hand gegeben.

Wenn du aller­dings kei­ne Fri­sche fin­dest, ist das auch kein Bein­bruch. Dann machst du es wie wir und ver­wen­dest ein­fach bereits geputz­ten und geschnit­te­nen Lotus aus dem Tief­küh­ler. Die­ser soll­te eigent­lich in jedem Asia­markt erhält­lich sein.

Die fri­sche Lotus­wur­zel wird geschält und die Enden auf bei­den Sei­ten abge­schnit­ten. Danach wird das Gemü­se gründ­lich gewa­schen, beson­ders die Löcher. Damit sich die fri­sche Knol­le nicht ver­färbt, kannst du sie zwi­schen­zeit­lich auch in eine Schüs­sel mit etwas Was­ser und Essig geben. Die rest­li­che Zube­rei­tung ist ein Kin­der­spiel. Wir sind gespannt, ob die schnie­ke bal­last­stoff­rei­che Wur­zel vol­ler Vit­ami­ne auch bald auf dei­ner liebs­ten chi­ne­si­schen Bei­la­gen­lis­te landet.

Und natür­lich noch mal vie­len Dank an Yang und Kathi für die bei­den groß­ar­ti­gen Rezepte! 🤘

Noch mehr Rezepte zum Mondneujahrsfest

Lotuswurzel süßsauer

Zutaten für 2 Portionen als Beilage

Drucken
Vor­be­rei­tung 10 Minu­ten
Zube­rei­tung 15 Minu­ten
Gesamt 25 Minu­ten
  1. Fri­schen Lotus schä­len und Enden abschnei­den, anschlie­ßend gründ­lich waschen. Alter­na­tiv TK-Lotus in eine Schüs­sel geben, mit hei­ßem Was­ser über­gie­ßen und 10 Minu­ten auf­tau­en las­sen, anschlie­ßend Was­ser abgießen.
  2. Fri­sche Lotus­wur­zel in 0,5 cm dicke Schei­ben schnei­den und in etwas Essig­was­ser ein­le­gen. Knob­lauch fein hacken, Früh­lings­zwie­bel in dün­ne Rin­ge schneiden.
  3. Essig, Zucker, Soja­sauce, Shaoxin-Wein und Mais­stär­ke verrühren.
  4. Öl in eine hei­ße Pfan­ne oder Wok geben und Lotus­schei­ben 5 Minu­ten bei hoher Hit­ze anbraten.
  5. Auf mitt­le­re Hit­ze run­ter­stel­len, Knob­lauch hin­zu­fü­gen und eine wei­te­re Minu­te braten.
  6. Mit der Sau­ce ablö­schen und bei mitt­le­rer bis nied­ri­ger Hit­ze wei­te­re 5 Minu­ten köcheln las­sen, bis die Sau­ce stark ein­re­du­ziert ist. Dabei ab und zu umrüh­ren, zum Schluss Früh­lings­zwie­bel­rin­ge unterheben.

  7. Heiß ser­vie­ren.
Lotuswurzel süßsauer

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

2 Kommentare

  1. Lotus­wur­zeln hat­te ich ehr­lich gesagt auch noch nie! Sieht rich­tig gut aus.

    Antworten
    1. Dan­ke dir, dann sind wir gespannt, was du dazu sagst, soll­test du das Gericht nachkochen. 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.