Dinner Time

Linsen-Tacos mit Tahin-Joghurt-Dip und Rucola

Linsen-Tacos mit Tahin-Joghurt und Rucola

Wenn du auf Fin­ger­food stehst und mexi­ka­ni­sches Essen bei dir nicht immer ultra-scharf sein muss, wirst du die­se wei­chen Tacos mit nus­si­gem Lin­sen­ge­mü­se und fri­schem Ruco­la lieben.

Sie sind super-ein­fach zuzu­be­rei­ten, frisch und fami­li­en- und partykompatibel!

Zuta­ten für 16 Soft-Tacos

  • 180 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 ml lau­war­mes Wasser

Zuta­ten für die Linsenfüllung

  • 200 g Berg­lin­sen (brau­ne Linsen)
  • 150 g Kräu­ter­seit­lin­ge (Cham­pi­gnons oder Aus­tern­pil­ze gehen auch)
  • 2 Knob­lauch­ze­hen
  • 1 1/2 TL Kumin
  • Salz

Zuta­ten für den Tahin-Joghurt-Dip

  • 200 g Soja­jo­ghurt „Natur“ (z.B. Soja­de – am bes­ten vor­her 2–3 Stun­den abtrop­fen lassen)
  • 3 EL Tahi­ni (= Sesampaste)
  • 1 1/2 EL fri­scher Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfef­fer

Außerdem

  • 1 fri­scher Bund Rucola

Selbstgemachte Tacos

Zuta­ten für den Teig in der Küchen­ma­schi­ne oder von Hand zu einem glat­ten Teig ver­kne­ten. Ist der Teig etwas zu tro­cken, 1–2 EL Was­ser hin­zu­ge­ben. 15 Minu­ten ruhen lassen.

Teig in 16 Stü­cke tei­len, jedes zu einem Ball rol­len und auf einer mit Mehl bestäub­ten Arbeits­flä­che zu dün­nen Fla­den aus­rol­len. In einer hei­ßen Pfan­ne ohne Öl für etwa 1 Minute/Seite backen oder bis sich ein paar gold­brau­ne Stel­len gebil­det haben. Ab und zu die Pfan­ne mit einem sau­be­ren Küchen­tuch auswischen.

Die Tacos in ein leicht ange­feuch­te­tes Tuch ein­schla­gen und bei­sei­te stellen.

Linsen-Pilz-Gemüse

Für die Lin­sen­fül­lung die Berg­lin­sen nach Packungs­an­wei­sung weich kochen. Pil­ze put­zen und in Stü­cke schnei­den, Knob­lauch fein hacken.

Etwa 1 EL Oli­ven­öl in eine hei­ße Pfan­ne geben und Pil­ze bei mitt­le­rer Hit­ze 8–10 Minu­ten anbra­ten. Etwas salzen.

Wäh­rend­des­sen alle Zuta­ten für den Tahin-Joghurt-Dip gut ver­rüh­ren und bei­sei­te stel­len. Ruco­la waschen.

Die fer­tig gekoch­ten Lin­sen (über­schüs­si­ges Was­ser abgie­ßen), den Knob­lauch und Kumin hin­zu­fü­gen und bei nied­ri­ger Hit­ze etwa 2–3 Minu­ten schmo­ren lassen.

War­me Tacos mit etwas Tahin-Dip bestrei­chen, Lin­sen-Pilz­fül­lung und Ruco­la dar­über geben und genießen!

Linsen-Tacos mit Tahin-Joghurt und Rucola

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.

13 Kommentare

  1. Hal­lo ihr Lie­ben! Glaubt ihr, dass sich übrig geblie­be­ne Taxis ein­frie­ren las­sen? Was muss man ggf. beim Auf­tau­en beach­ten? LG Sonja.

    Antworten
    1. Ja, das dürf­te klappen ?

      Beim Auf­tau­en die Tacos ein­fach aus der Gefrier­box neh­men und bei Zim­mer­tem­pe­ra­tur oder im Ofen bei nied­ri­ger Tem­pe­ra­tur aus dem Win­ter­schlaf holen.

      Antworten
    2. Dan­ke für die schnel­le Ant­wort! LG Sonja.
      P.S.: Blö­de auto­ma­ti­sche Worterkennung 🙂

      Antworten
  2. Das Rezept klingt fantastisch!
    Kann ich die Tacos auch mit Din­kel-Voll­korn­mehl zube­rei­ten? Wenn ja, muss ich den Teig län­ger ruhen las­sen oder län­ger anbraten?

    Antworten
    1. Hal­lo Nadja,

      das soll­te genau­so gut mit Din­kel-Voll­korn­mehl funk­tio­nie­ren, auch ohne län­ge­re Geh­zeit- und Bratzeit 🙂

      Antworten
  3. Hal­lo Zusammen 🙂

    Woll­te euch nur kurz ein Lob aus­spre­chen für die­ses Rezept! Das war sooo lecker! Es ist das ers­te Mal, dass ich vegan gekocht habe (bin seit 4 Jah­ren Vege­ta­ri­er) und alle in der Fami­lie haben es super gefunden.
    Jetzt ist noch euer Man­go-Pana Cot­ta im Kühl­schrank, ich freu mich schon darauf 🙂

    Vie­len Dank für das Rezept.

    Lie­be Grüsse
    Nanda

    Antworten
    1. Hei Nan­da,

      vie­len lie­ben Dank! Das freut uns sehr 🙂

      Lie­be Grüße

      Antworten
  4. Auch ein ´´Opfer´´ einer unser gemein­sa­men Kochtage. 

    Hier haben die meis­ten unser Omni­vo­ren freunde
    gemerkt das der Dip Vegan wahr XD
    ´´ Dabei wis­sen sie ja das ich Vega­ner bin´´

    Mir gefällt auch sehr das man hier für alle Geschmäcker
    etwas dazu machen kann Z.b klei­ne Tomaten.

    mfg

    Mar­co­The­Gi­ant

    Antworten
    1. Klar, funk­tio­niert auch mit ande­rem Gemü­se. Hört sich mit Toma­ten auch lecker an, wird probiert 🙂

      Antworten
  5. Hal­lo,
    Das rezept ist echt lecker, die kom­bi­na­ti­on stimmt ein­fach gut.
    Aus­ser­dem gibt es eini­ge tol­le rezep­te auf eurer Sei­te. Da macht des vega­ne kochen rich­tig spass.
    Greetings
    Nadine

    Antworten
  6. Tacos sind super, weil sie schnell gemacht sind und wir sie mit allem befül­len kön­nen, was unser Herz begehrt. Bei den Fei­ern in unse­rem Team gibt es oft ein Taco-Buf­fet, mit ver­schie­de­nen Sala­ten, Gemü­se und Dips, bei dem für jeden etwas dabei ist. Das kommt immer gut an!

    Antworten
  7. Lebe selbst seit Jah­ren vegan und habe heu­te erst dei­ne Sei­te gefun­den! Muss da unbe­dingt eini­ges ausprobieren!

    Antworten
    1. Hey Sven,

      dann sind wir schon mal auf dein Feed­back gespannt 🙂

      Lie­be Grüße

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.