Linguine mit geröstetem Kürbis & Salbei

Linguine mit geröstetem Kürbis & Salbei
Direkt zum Rezept →

Unse­re Lin­gui­ne mit gerös­te­tem Kür­bis und Sal­bei sind das per­fek­te Com­fort Food, wenn es drau­ßen lang­sam aber sicher kalt und unge­müt­lich wird.

Heu­te wird mal wie­der recy­celt. Ein paar unse­rer alten Lieb­lings­re­zep­te lie­gen noch immer ver­staubt im Archiv und war­ten unge­dul­dig dar­auf, wie­der­be­lebt wer­den. Die­se Lin­gui­ne mit gerös­te­tem Kür­bis und Sal­bei haben uns 2014, als wir sie aufs Blog gepackt haben, sogar so gut geschmeckt, dass das Gericht unser dama­li­ges Weih­nachts­es­sen an Hei­lig­abend wur­de. Am ers­ten Weih­nachts­fei­er­tag sind Knö­del, Bra­ten und Sau­ce bei uns Pflicht­pro­gramm, am 24. darf es aber sehr ger­ne stress­frei­er und gemüt­li­cher zuge­hen. Und wer sagt zu Pas­ta und Kür­bis schon Nein?

In unse­rem ursprüng­li­chen Rezept haben wir unse­ren Kür­bis im Ofen gerös­tet, was ihr natür­lich auch wei­ter­hin machen könnt. Ein­fa­cher und genau­so lecker fin­den wir jedoch mitt­ler­wei­le die Zube­rei­tung in der Pfan­ne. Ein wenig Ener­gie lässt sich so zusätz­lich spa­ren – momen­tan ja nicht die schlech­tes­te Idee. Wir haben das Rezept also hier im zwei­ten Anlauf noch mal ver­ein­facht und den But­ter­nuss-Kür­bis kur­zer­hand durch einen Hok­kai­do-Kür­bis ersetzt, den man über­all bekommt. Außer­dem kön­nen wir beim Hok­kai­do die Scha­le ein­fach mit­es­sen, wäh­rend sich beim But­ter­nuss die Geis­ter scheiden.

Damit der Röst- und Koch­vor­gang nicht zu lan­ge dau­ert, schnei­den wir unse­ren Kür­bis in 1–2 cm gro­ße Stü­cke. Dann rös­ten wir alles in gutem Oli­ven­öl an und freu­en uns dabei über den herr­li­chen Duft in der Küche. In der Zwi­schen­zeit kön­nen wir den Sal­bei fein schnei­den und Zwie­bel, Knob­lauch und Chi­li hacken und mit in die Pfan­ne geben. Das Gemü­se löschen wir mit guter Gemü­se­brü­he ab und las­sen alles eine Run­de köcheln. Lin­gui­ne (ita­lie­nisch für „Züng­lein“) gehö­ren neben Taglia­tel­le und Fet­tuc­ci­ne zu mei­nen abso­lu­ten Lieb­lings­pasta­s­or­ten. Die gerös­te­te, sämi­ge Kür­bissauce schmiegt sich per­fekt um die Band­nu­deln. Zum Schluss darf eine ordent­li­che Ladung vega­ner Par­me­san, selbst gemacht oder gekauft, nicht fehlen.

Zuge­ge­ben ist Sal­bei für uns ein Küchen­kraut, wel­ches wir längst noch nicht gut genug ken­nen. Wie bei Ros­ma­rin auch, hat uns der sehr inten­si­ve Geschmack manch­mal etwas abge­schreckt und damit eher auf weni­ge Rezep­te beschränkt. Kür­bis oder Kar­tof­feln mit Sal­bei sind gran­di­os, wie wir bei unse­rer liebs­ten Kür­bis­la­sa­gne oder auch den Ravio­li mit Kür­bis­fül­lung und Sal­bei­but­ter fest­ge­stellt haben.

Doch dar­über hin­aus haben wir defi­ni­tiv noch nicht genü­gend mit den sam­ti­gen Blät­tern expe­ri­men­tiert. Ich schrei­be es direkt mal für 2023 auf die To-do-Lis­te! Bei mei­ner Schnell-Recher­che bin ich dar­über gestol­pert, dass Chia die Samen, bes­ser gesagt die soge­nann­ten „Klau­sen“ ame­ri­ka­ni­scher Sal­bei­ar­ten sind. Hät­tet ihr es gewusst? Mei­ne Sal­bei-Neu­gier ist jeden­falls geweckt und falls du ein tol­les oder unty­pi­sches Rezept mit Sal­bei kennst, das wir unbe­dingt mal pro­bie­ren müs­sen, freue ich mich natür­lich rie­sig über Input!

Zuta­ten für 2 Por­tio­nen

Linguine mit geröstetem Kürbis & Salbei

Zube­rei­tung 20 Minu­ten
Gesamt 20 Minu­ten

Außerdem

  1. Kür­bis in etwa 2–3 cm gro­ße Wür­fel schnei­den. Öl in eine hei­ße Pfan­ne geben, Kür­bis 7–9 Minu­ten bei mitt­le­rer bis hoher Hit­ze rös­ten, bis er rund­her­um gebräunt ist und bei­na­he schon kara­mel­l­artig riecht. Dabei nicht zu häu­fig umrühren.

  2. Wäh­rend­des­sen Knob­lauch und Chi­li hacken, Sal­bei in Strei­fen schnei­den und Salz­was­ser für die Pas­ta aufkochen.

  3. Lin­gui­ne ins Koch­was­ser geben. Knob­lauch, Chi­li und Sal­bei zum gerös­te­ten Kür­bis geben und unter Rüh­ren wei­te­re 2 Minu­ten bra­ten. Anschlie­ßend mit Gemü­se­brü­he auf­gie­ßen und 8 Minu­ten köcheln las­sen, bis die Sau­ce sämig und die Pas­ta al den­te ist.

  4. Nudeln abgie­ßen, tropf­nass zum Gemü­se geben und unter­he­ben. Mit Salz und Pfef­fer abschme­cken und mit vega­nem Par­me­san getoppt servieren.

Unsere Tipps

Wer­den ande­re Nudeln als Lin­gui­ne ver­wen­det, die nach etwa 10 Minu­ten al den­te sind, muss die Koch­zeit nach Bedarf ange­passt werden.

Linguine mit geröstetem Kürbis & Salbei

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.


Gib deinen Senf dazu!

  1. Ein sehr köst­li­ches Sal­bei­re­zept habe ich mal auf einer Hoch­zeit in Ita­li­en geges­sen und danach mehr­fach „nach­ge­kocht“ : Frit­tier­te Sal­bei­blät­ter in Bier­teig (bestehend aus Mehl, Bier und Salz) zum Ape­ri­tif. Kamen immer gut an und sind wirk­lich lecker! Rezep­te gibt es ver­schie­de­ne, das auf Gial­lo Zaf­fera­no (das ita­lie­ni­sche Pen­dant zu chef​koch​.de ist vegan: https://​ricet​te​.gial​lo​zaf​fera​no​.it/​S​a​l​v​i​a​-​f​r​i​t​t​a​-​i​n​-​p​a​s​t​e​l​l​a​.​h​tml

    1. Oh, das klingt wirk­lich sehr inter­es­sant. Das schrei­be ich mir direkt mal auf die „unbe­dingt probieren“-Liste. Dan­ke für die Inspiration!

      Lie­be Grüße
      Jörg

  2. Suuuuuu­per­le­cke­res Rezept … uuun­be­dingt nach­ma­chen. Es gefällt mir schon des­halb, weil es mit weni­gen Zuta­ten aus­kommt und den­noch unfass­bar lecker ist. DANKE 🙏🏻 

    Übri­gens – gehört zwar nicht wirk­lich hier­her, aber … eure neue Web­site gefällt mir rich­tig gut und man kann sivh pri­ma zurecht­fin­den – TOLL!

  3. Hal­lo,
    Die Ita­lie­ner bra­ten dazu ein paar Sal­bei­blät­ter in Butter/Olivenöl. Die wer­den dann knusp­rig und hoch­aro­ma­tisch, Superlecker.
    Grüße!

  4. Ich habe das Rezept mit Lin­gui­ne mit gerös­te­ter Kür­bis-Sau­ce aus­pro­biert. Habe Fus­il­li genom­men. Geht natür­lich als Alter­na­ti­ve. War sehr köstlich.

  5. Mmmhhhh! Das muss ich mal pro­bie­ren! Aber…muss der But­ter­nut nicht geschält wer­den? Ich dach­te, man kann nur beim Hok­kai­do die Scha­le mitessen?! 

    Ganz lie­be Grüße
    Linda

    1. Hal­lo lie­be Linda,

      es kommt beim But­ter­nut stark auf die Koch- bzw. Back­zeit an. Bei die­sem Rezept wird er auch mit Scha­le wirk­lich but­ter­weich ☺️ ??

      Liebst,
      Nadine

  6. Super Rezept. Ich habe statt Gemü­se­brü­he Hafer­sah­ne dazu­ge­ge­ben, den Kür­bis leicht zer­stampft. Wur­de sehr cre­mig und gut. Dan­ke für die lecke­re Inspiration. 😉

    Jule

  7. Hey
    Vie­len Danl für das Rezept. Das hört sich wirk­lich super klas­se an und nicht immer so einseitig 🙂
    Lie­be Grü­ße Chiny
    Van​tastic​food​.blog​spot​.de

    1. Kön­nen wir lei­der noch nicht genau sagen, aber wir kün­di­gen es dann natür­lich sofort an, wenn wir es wissen 🙂

      Dan­ke & lie­be Grüße!