Salate, Suppen & Bowls

Leichte Frühlingssuppe mit Spargel & Bärlauch

Frühlingssuppe mit Spargel & Bärlauch

Der Frühling ist nun wohl endlich wirklich angekommen. Wir hätten das trübe, kalte Wetter auch wirklich nicht mehr länger ausgehalten – die Last-Minute-Reise war schon beinahe gebucht just kidding. Im Ernst: Hattest du auch das Gefühl, dass sich der Winter (Winter? Was für ein Winter? Das war einfach nur Mistwetter) wirklich lange im Kalender festgekrallt hat?

Wie auch immer. Bei uns bedeutet der Jahreszeitenwechsel auch jedes Jahr, dass wir ein regelrechtes Verlangen danach entwickeln, noch leichter & noch frischer zu essen, als wir es ohnehin schon tun. „Entschlacken“ ist eigentlich so ein absolutes Unwort für mich, aber es trifft per Definition genau zu.

Da trifft es sich perfekt, dass es auch unser Lieblingsgemüse wieder in den Handel geschafft hat. Spargel. Oh, wie haben wir dich vermisst.

Den Auftakt der Spargelsaison machen wir heute mit einer leichten Frühlingssuppe, die ganz ohne Öl auskommt. Die Würze kommt von frischem Ingwer und Liebstöckel und natürlich vom vielen leckeren Gemüse – das Brühepulver kannst du im Schrank lassen 😉

Zutaten für 4 Portionen

  • 6 Stangen weißer Spargel
  • 1 große Karotte
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 große weiße Zwiebel
  • 150 g Brokkoliröschen
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 2 EL grob gehackter frischer Liebstöckel
  • 2 TL Meersalz
  • 1,5 l Wasser
  • 1 kleiner Bund Bärlauch

Spargel schälen und in 4 cm lange Stücke schneiden. Karotte, Sellerie und geschälte Zwiebel in Scheiben schneiden.

Brokkoli in kleine Röschen teilen.

Ingwer in nicht zu dünne Scheiben schneiden.

Alle Zutaten (außer dem Bärlauch) in einen Topf geben, mit Wasser aufgießen und langsam aufkochen. Bei niedriger Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf mit mehr Salz abschmecken.

Bärlauch grob hacken.

Frühlingssuppe mit dem Bärlauch garniert servieren.

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt scharfes Essen und steht auf die Kombi Pasta & Brokkoli. Sammelt E-Gitarren und schreibt ab und zu darüber. Ist "eigentlich" Grafikdesigner und Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.