#

Saftige Kürbislasagne mit Spinat & Salbei

Saftige Kürbislasagne mit Spinat & Salbei

Na, hast du dich auch schon schön zu Hau­se ein­ge­nes­telt? Viel­leicht schon die eine oder ande­re zusätz­li­che Lich­ter­ket­te auf­ge­hängt und ordent­lich Ker­zen eingekauft?

Oh ja, ich schon!

Nach der Zeit­um­stel­lung, wenn es Abends frü­her dun­kel wird, brau­che ich ein­fach noch mehr gemüt­li­che Wohl­fühl­be­leuch­tung und Deko in der Bude. It’s Hom­ing-Time!

Und sobald die Tem­pe­ra­tu­ren dann noch wei­ter sin­ken, ste­hen auch wie­der sämt­li­che Com­fort-Food-Gerich­te auf der Wunsch­lis­te ganz weit oben. Neben hei­ßen Früh­stücks-Por­rid­ges, def­ti­gen Auf­stri­chen wie Zwie­bel­schmalz, Sup­pen und Ein­töp­fen, natür­lich auch Auf­läu­fe wie Lasagne.

Die muss ja nicht immer klas­sisch mit Toma­ten- und Becha­mel­sauce zube­rei­tet wer­den! So eine rich­tig schö­ne Herbst­la­sa­gne mit wär­men­dem Kür­bis, fri­schem Spi­nat, duf­tig-aro­ma­ti­schem Sal­bei und einem Schuss Weiß­wein ist ein­fach wahn­sin­nig lecker!

Über­haupt: Sal­bei ist so ein tol­les Küchen­kraut! Die­ses Jahr ist er auf unse­rem Bal­kon regel­recht „explo­diert“ und gewach­sen wie ein Welt­meis­ter. Er hat den Thy­mi­an kom­plett über­wu­chert, als woll­te er uns sagen: „Schaut her, wie toll ich bin. Benutzt mich gefäl­ligst öfter!“ Ist ja schon gut, machen wir.

kuerbislasagne-mit-spinat-und-salbei-1kuerbislasagne-mit-spinat-und-salbei-7

Ja, ich weiß. Vor der Zube­rei­tung einer Lasa­gne drückt man sich immer ein biss­chen. Uuuh, so auf­wen­dig! Aber das trifft auf unse­re Kür­bis­la­sa­gne echt nicht zu. Versprochen!

Eine zusätz­li­che Sau­ce musst du bei unse­rer Lasa­gne gar nicht erst zube­rei­ten und so fällt ein zusätz­li­cher Arbeits­schritt kom­plett weg. Und super-leicht ist sie ohne schwe­re Becha­mel natür­lich auch noch, was dem inten­si­ven, aber fei­nen Geschmack der Kür­bis-Sal­bei-Kom­bi aber über­haupt kei­nen Abbruch tut. Ist doch was, oder?

Auch bei den Zuta­ten bist du rela­tiv fle­xi­bel. Wir haben für unse­re Lasa­gne Hok­kai­do ver­wen­det, du kannst aber auch jeden ande­ren cre­mi­gen Kür­bis neh­men. Und wenn du kei­nen Spi­nat zu Hau­se hast, pro­bier‘ die Lasa­gne doch auch mal mit Man­gold, Schwarz­kohl oder Austernpilzen.

kuerbislasagne-mit-spinat-und-salbei_collagekuerbislasagne-mit-spinat-und-salbei-8

Zutaten für 6 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 35 Minu­ten
Zube­rei­tung 25 Minu­ten
Gesamt 1 Stun­de
  1. Scha­lot­ten wür­feln. Öl in eine hei­ße Pfan­ne geben, Scha­lot­ten­wür­fel bei mitt­le­rer Hit­ze 4 Minu­ten gla­sig dünsten.
  2. Hok­kai­do und Cham­pi­gnons in klei­ne, etwa 1 cm gro­ße Wür­fel schnei­den, mit in die Pfan­ne geben und 5 Minu­ten braten.

  3. Mit Gemü­se­brü­he und Weiß­wein ablö­schen, mit Salz wür­zen und bei gerin­ger Hit­ze 15–20 Minu­ten garen, bis der Kür­bis zer­fällt. Anschlie­ßend in einer Scha­le abküh­len lassen.
  4. Back­ofen auf 200 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vorheizen.
  5. Pfan­ne zurück auf den noch hei­ßen Herd stel­len, Spi­nat zusam­men mit 3 EL Was­ser hin­ein­ge­ben und bei nied­ri­ger Hit­ze zusam­men­fal­len las­sen. Knob­lauch pres­sen und zusam­men mit 1 TL Salz und Hefe­flo­cken unterheben.
  6. 150 g vega­nen Quark unter die abge­kühl­te Kür­bis­fül­lung heben und mit Salz und Pfef­fer abschmecken.
  7. Auf­lauf­form mit etwas Oli­ven­öl ein­pin­seln. Anschlie­ßend nach­ein­an­der Kür­bis­mas­se, Spi­nat und Nudel­plat­ten über­ein­an­der schich­ten. 3 Mal wie­der­ho­len und mit einer Schicht Kür­bis­fül­lung abschließen.
  8. Zum Schluss den übri­gen Quark auf der Lasa­gne ver­tei­len, die Sal­bei­blät­ter dar­auf ver­tei­len und mit 1 EL Oli­ven­öl beträufeln.
  9. 25–30 Minu­ten backen.
kuerbislasagne-mit-spinat-und-salbei-10kuerbislasagne-mit-spinat-und-salbei-3

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

123 Kommentare

  1. Heja!
    Die Lasa­gne hat super­du­per­ober­le­cker geschmeckt. Aller­dings habe ich für den zwei­ten Tag dop­pelt so viel gemacht und jetzt sit­ze ich vor der kal­ten Lasa­gne, mir tropft der Zahn und ich weiß nicht, ob ich die noch­mal auf­wär­men soll­te? Pil­ze? Spi­nat? War da nicht was?

    Antworten
    1. Ja, da war mal was … im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes. Bei­de Emp­feh­lun­gen gehen noch auf Pre-Kühl­schrank­zei­ten zurück. Spi­nat soll­te zwar auch dort nicht zu lan­ge gela­gert wer­den, eine Lasa­gne vom Vor­tag kannst du aber auch mit Pil­zen und Spi­nat erneut auf­wär­men (für eini­ge Minu­ten auf min­des­tens 70 °C), alter­na­tiv Res­te auch tief­küh­len und direkt aus dem TK-Fach im Ofen aufwärmen.

      Antworten
  2. Hal­lo Ihr Bei­den, mal wie­der super lecker! Ich hab selbst­ge­mach­ten Cas­he­w­quark benutzt, weil man hier in USA kei­nen Quark (nor­mal oder vegan) bekommt. Hat allen sehr geschmeckt! Inklu­si­ve kiddies 🙂

    PS: gibt es eure Rezep­te (wenigs­tens viel­leicht die belieb­tes­ten) zufäl­lig auch auf Eng­lisch? Auf Insta­gram beschreibt ihr sie ja immer­hin auf Eng­lisch. Ich wür­de eure Sei­te ja gern an all mei­ne Freun­de hier wei­ter­lei­ten, aber die meis­ten kön­nen kein Deutsch. Hab schon ein paar sel­ber über­tra­gen, aber… nur eine Fra­ge oder viel­leicht Idee…?

    Antworten
    1. Nein, sor­ry. Die Idee, Eat this! in Zukunft zwei­spra­chig zu machen haben wir schon lan­ge, bis­her feh­len uns ein­fach die Kapa­zi­tä­ten, die Über­set­zun­gen zusätz­lich zu machen. Viel­leicht klappts irgend­wann mal. 🙂

      Antworten
  3. Ich wür­de so ger­ne… ich hab noch Kür­bis da, den ich ger­ne ver­ar­bei­ten wür­de, mein Sal­bei ist auch so toll gewach­sen und Lasa­gne hat­te ich schon lan­ge nicht mehr… aber der Quark…
    Ich mag ihn nicht, mir ist das ein­fach zu säuerlich.
    Gibt es eine Alter­na­ti­ve? Irgend­ei­ne Idee? Bitte?

    Lie­be Grüße
    Kerstin

    Antworten
    1. Du kannst das Rezept natür­lich auch mit dei­nem Lieb­lings-Joghurt probieren. 🙂

      Antworten
  4. Tol­les Rezept, jetzt habe ich die­se Lasa­gne bereits das zwei­te Mal inner­halb von zwei Wochen gemacht.
    Lei­der immer mit TK Spi­nat, das klappt aber auch sehr gut. Ich habe noch eine Schicht Zuc­chi­ni über die Lasa­gne­plat­ten gelegt,
    sehr sehr lecker! Dan­ke für das tol­le Rezept!

    Antworten
  5. Wirk­lich sehr lecker. Hat­ten kei­nen Sal­bei, des­halb haben wir den ein­fach weg­ge­las­sen. Hat trotz­dem sehr gut geschmeckt. Für 4 Per­so­nen war das etwas zu wenig, wür­de nächs­tes mal ca. das 1,5- oder sogar 2‑fache machen. War anfangs etwas skep­tisch was den Quark angeht aber die Kom­bi­na­ti­on ist echt der Wahnsinn.

    Antworten
    1. Super, das freut uns. Wir geben unse­re Rezep­te immer in Por­tio­nen (!), nicht in Per­so­nen an. Wir wis­sen ja nicht, ob da ein abso­lu­ter Fress­sack am Tisch sitzt oder der 2‑Me­ter-Hüne, der nach drei Gabeln schon kurz vorm Plat­zen ist. Gro­ßer Unterschied. 😉

      Antworten
  6. … & soll­te mal kein Quark da sein: Ein­fach Cas­hews 1 std. im Ver­hält­nis 1:3 in Was­ser ein­wei­chen, biss­chen Zitro­nen­saft und ‑abrieb + Hefe­flo­cken rein, mixen, fer­tig! Schmeckt auch mega, etwas käsi­ger, aber durch die Zitro­ne bekommt man da auch eine schö­ne Fri­sche und Säu­re rein ! 😉

    Antworten
  7. Wirk­lich super lecker und ein­fach für eine Lasa­gne. Wer­de ich defi­ni­tiv noch­mal machen.
    Vie­len Dank!

    Antworten
  8. Hal­lo,
    kann man Ricot­ta statt Vega­nen Quark nehmen?

    Vie­len Dank

    Alek­san­dra

    Antworten
    1. Hi Alek­san­dra,

      da wir hier nur vegan unter­wegs sind, kann ich dir das nicht beantworten. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Hey, irgend­wie bekom­me ich es nicht hin einen nor­ma­len Kom­men­tar zu ver­fas­sen also geh ich jetzt ein­fach Mal auf antworten 🙂
        Kann ich statt vega­nen Quark vega­nen skyr verwenden?
        Vie­le Grüße

      2. Hey Vere­na,

        Skyr klappt auf jeden Fall. Aber war­um kannst du denn kei­nen „nor­ma­len“ Kom­men­tar verfassen?

        Lie­be Grüße
        Jörg

  9. Dan­ke für das tol­le Rezept.
    Jedoch bekom­me ich kei­nen Sal­bei, wie kann ich ihn ersetzen?

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Kathrin,

      frag‘ dich mal auf dem Wochen­markt durch, Sal­bei ist ja eigent­lich schon ein Standard-Kraut. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  10. Okay ich habe die Lasa­gne jetzt ein­fach mal gekocht – mit dem Vega­nen Quark (den ich jetzt so oder so nie mehr mis­sen möch­te!! kann­te ich vor­her tat­säch­lich nicht) habe aber anstel­le der Lasa­gne Plat­ten dün­ne Zuc­chi­ni­schei­ben genom­men! Funk­tio­niert her­vor­ra­gend!! Ich habe – um zu viel Flüs­sig­keit durch die Zuc­chi­ni zu ver­mei­den – eine Sache anders gemacht:

    ich habe den Kür­bis rela­tiv lan­ge köcheln las­sen bis das meis­te (nicht alles) der Flüs­sig­keit ver­kocht war und den Spi­nat in einem Nudel­sieb mit Kochen­dem Was­ser aus den Was­ser­ko­cher über­gos­sen und dann, als er kalt genug war, kräf­tig aus­ge­presst und unter die Quark-Kür­bis­mi­schung ver­teilt und gemengt. Zum schluss hab ich noch vega­nen Feta dar­auf verteilt.
    – Viel­leicht nützt es ja jemandem 🙂
    Euer Rezept ist ein­fach. nur. lecker. Es ist sofort in unse­re Samm­lung der Lieb­lings­re­zep­te auf­ge­nom­men wor­den und wird die­sen Herbst sicher noch oft gekocht ☺️

    Antworten
    1. Mega, freut uns, dass es geklappt hat! Und sor­ry, aber „on-time“ Rezept­e­tipps kön­nen wir natür­lich nicht geben. 🙂

      Antworten
  11. Ihr Lie­ben

    Mega, ich hab alles dafür zuhau­se muss aber noch ne alte Zuc­chi­ni ver­brau­chen und dach­te ich erset­ze die Lasa­gne Blät­ter ein­fach mit ihr in dünn geschnit­te­nen Schei­ben. Meint ihr ich muss beim Rezept irgend etwas anpas­sen damit das gan­ze nicht zu flüs­sig wird? Oder denkt ihr das passt? Ich habe aus­ser­dem kei­nen Vega­nen Quark aber dafür Alb­re Natur Kokos. geschmack­lich sicher nicht ide­al aber mit etwas Zitro­nen­saft viel­leicht mach­bar? oder „gerinnt“ mir das in der Kürbismischung?

    Antworten
  12. Hey, ich würye ger­ne die Lasa­gne aus­pro­bie­ren. Sind die Pil­ze wich­tig? Oder kann ich Sie weglassen?
    Lie­ben Gruß

    Antworten
    1. Hi Momo,

      die Pil­ze geben halt viel Geschmack. Aber wenn du Pil­ze nicht ver­trägst, kannst du die Lasa­gne natür­lich auch ohne zubereiten.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  13. Klingt wirk­lich gut.
    Nehmt ihr fri­sche Lasa­gne­plat­ten oder muss ich sie vorkochen?

    Antworten
    1. Wir ver­wen­den getrock­ne­te Hart­wei­zen­plat­ten und nein, die musst du nicht vorkochen. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  14. So lecker – ges­tern end­lich aus­pro­biert. Vie­len Dank für eure tol­len Rezepte.

    Antworten
  15. Soja­jo­ghurt soll­te statt dem Quark auch funk­tio­nie­ren, oder?

    Antworten
    1. Soja­quark-Alter­na­ti­ven schme­cken in der Regel etwas säu­er­li­cher und sind natür­lich auch dicker. Aber klar, du kannst auch (even­tu­ell vor­her abge­tropf­ten) Joghurt verwenden. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  16. Heu­te mit­tag gab es die­se tol­le Lasa­gne bei mir. Mei­nen 3 omni­vo­ren Gäs­ten als auch mir hat sie fan­tas­tisch geschmeckt! DANKE 🙂

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Iris,

      oh super, das freut uns rie­sig. Tau­send Dank für das lie­be Feedback.

      Lie­be Grü­ße, Jörg

      Antworten
  17. Wow die Lasa­gne sieht ein­fach see­ehr gut aus! Ich selbst mach super ger­ne vega­ne Gemü­se und Spi­nat Lasa­gne mit Soja­hack (auch ein eige­nes Rezept). Dan­ke für eure tol­le Inspiration! 🙂

    Antworten
  18. Die­ses Rezept ist Bom­be! Habe die­se lecke­re Lasa­gne nun shcon das zwei­te Mal zube­rei­tet und bin ein­fach begeis­tert! Ich habe sie zwar nicht vegan zube­rei­tet, son­dern genom­men was der Kühl­schrank her­gibt und nor­ma­le Creme Frai­che statt des vega­nen Quarks ver­wen­det, aber ich bin sicher das bei­de Vari­an­ten glei­cher­ma­ßen gut schmecken.
    Vie­len Dank für das genia­le Rezept!
    Lie­be Grüße
    Alexandra

    Antworten
  19. Mein­te natür­lich Creme Vega, nicht Vega fraiche. 😉

    Antworten
  20. Super lecker! Ich mache die Lasa­gne nun das 2. Mal. Um die Schnip­pe­lei des Kür­bis­ses zu ver­ein­fa­chen, packe ich ihn dies­mal erst­mal in 2 Hälf­ten in den Ofen für 20 min. Danach ist er ganz ein­fach klein­zu­schnei­den und braucht hin­ter­her in der Pfan­ne auch nicht so lang. Anstatt vega­nen Quark neh­me ich Vega frai­che von Dr. Oetker. Auch sehr lecker!

    Antworten
    1. Klar, vor­her rös­ten geht natür­lich auch, wenn man sich die Zeit neh­men kann 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  21. Hal­lo Ihr Beiden,
    die Lasa­gne gab es als der Sohn mei­nes Man­nes mit Freun­din zu Besuch waren. Sie, und natür­lich auch wir, waren total begeis­tert und ich muss­te ihnen das Rezept zukom­men las­sen (jetzt fol­gen sie Eurem Blog 😉).
    Ich hat­te kei­nen Spi­nat und des­halb Man­gold und Wir­sing ver­wen­det 👍, und anstatt veg. Quark eine Mischung aus Sojaghurt und Mandelfrisch„käse“.
    Vie­len Dank für die­ses Rezept 👏👏.
    Herbst­li­che Grüße .….
    Jutta

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Jutta,

      oh ja, die Lasa­gne ist ja auch supere­a­sy abwan­del­bar und Wir­sing und Man­gold klingt per­fekt als Füllung 🙂

      Vie­len lie­ben Dank für das Feed­back und für’s Weiterempfehlen 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  22. Dan­ke für das Rezept, womit die Kür­bis­zeit viel­sei­ti­ger wird! Es war sehr lecker auch für mei­nen Mann, der nur sel­ten Kür­bis mag, beson­ders am nächs­ten Tag, als alles schön durch­ge­zo­gen war. Der Alpro Soya Quark schmeckt pur auch ziem­lich gut.

    Antworten
    1. Freut uns rie­sig, lie­be Dani. Vie­len lie­ben Dank 🙂

      Antworten
  23. Sehr lecker , wie alle eurer Rezep­te die wir bis­her nach­ge­kocht haben . Allein die Men­ge der Fül­lung fan­den wir zu wenig bei der Anzahl der Schich­ten . Das nächs­te Mal wird’s mehr. 😊 . Ihr benutzt auch ne 20×30 Auf­lauf­form ? Einen schö­nen Tag euch 2en .

    Antworten
    1. Genau, das ist eine ca. 30×20 cm Form. Aller­dings ging die Fül­lung bei uns eigent­lich ganz gut auf. Die Men­ge der Fül­lung kann man ja aber easy an den eige­nen Geschmack anpassen 🙂

      Vie­len lie­ben Dank und lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  24. mega lecker. Mer­ci Nadi­ne für die­ses tol­le Rezept. Habe sie aber vege­ta­risch gemacht, da ich noch Moza­rel­la im Kühl­schrank vor­rä­tig hat­te. War wirk­lich geni­al! Habe das Rezept auch schon gesprea­ded bei mei­nen Freunden 🙂

    Antworten
    1. Das freut uns Lydia, tau­send Dank! 🤗

      Antworten
  25. Wow- ist die lecker! Das wird ab sofort mei­ne neue Lieb­lings­la­sa­gne. Ohne schwie­ri­ge Zuta­ten macht die ganz schön was her! (Und funk­tio­niert auch gut mit Alpro Go on, obwohl der ja sonst für Herz­haf­tes wegen sei­ner Süße nicht so geeig­net ist).

    Antworten
    1. Vie­len Dank lie­be Maria! Freut uns mega 🤗

      Antworten
  26. Huhu eine fráge.…..Kann man aus Sal­bei ein Pes­to oder ein Mus machen.….Wenn ja wie .l.g.harry

    Antworten
    1. Das wird wohl recht stark schme­cken, wir wür­den also eher ein Würz­öl dar­aus machen. Ohne es aus­pro­biert zu haben, wür­de ich eine gute Hand­voll Sal­bei fein hacken und mit einer gerie­be­nen Knob­lauch­ze­he, etwas Salz und ein wenig schwar­zem Pfef­fer kom­pakt in ein Glas fül­len. Danach mit einem guten Oli­ven­öl soweit auf­fül­len, bis alles leicht bedeckt ist und etwa 5 Tage zie­hen lassen.

      Wenn wir das nächs­te mal an einem schö­nen Bund Sal­bei vor­bei­lau­fen, wer­de ich das mal aus­pro­bie­ren. Falls du vor­her dazu kommst: Lass uns wis­sen, wie es dir schmeckt 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  27. Hal­lo 🙂

    Kann man auch TK Baby­spi­nat verwenden?

    LG
    Esra

    Antworten
    1. Hi Esra,

      ja, das geht auch! Denn musst du nur nach dem Auf­tau­en gut aus­drü­cken, damit es spä­ter nicht mat­schig wird ☺️

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  28. Super, dann pro­bie­re ich das mal aus!

    Antworten
    1. Hey habe die Lasa­gne schon ein­mal gemacht, super lecker!☺
      Jetzt möch­te ich sie noch­mal zube­rei­ten aller­dings habe ich gera­de nur einen But­ter­nut Kür­bis zu Hau­se. Kann man die Lasa­gne auch mit die­sem Kür­bis statt Hok­kai­do zubereiten?

      Antworten
      1. But­ter­nut und Hok­kai­do sind eigent­lich nahe­zu immer unter­ein­an­der austauschbar. 🙂

  29. Meint ihr man kann die Lasa­gne auch am Vor­tag vor­be­rei­ten und dann am nächs­ten Tag abends ein­fach in den Ofen schieben?

    Antworten
    1. Hi lie­be Anna,

      ja, das soll­te funktionieren 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  30. Oh, super lecker! Ich hab ges­tern gleich mei­nen Freund danit beglückt ^^
    Ich habe noch Black Veans reingetan =) 

    Grüs­se

    Maya

    Antworten
  31. Ihr Lie­ben,
    Mein Mann und ich haben die Lasa­gne heu­te Mit­tag gemacht. Sie hat uns so gut geschmeckt!!
    Wir haben ledig­lich den vega­nen Quark, da wir kei­nen hat­ten, gegen eine hal­be Packung Soja­sah­ne getauscht die wir unter den Kür­bis gemischt und ein biss­chen ein­ge­kö­chelt haben.
    Dan­ke für die Inspiration!
    Yvonne

    Antworten
  32. Fra­ge zum Ver­ständ­nis: Was sind Hefe­flo­cken und wozu brau­che ich die in dem Rezept?
    Sind die nur zum Wür­zen gedacht oder ver­än­dern die auch die Kon­sis­tenz vom Spinat?
    Hört sich auf jeden Fall super lecker an, wer­de ich dem­nächst mal ausprobieren!

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Leni,

      Hefe­flo­cken sind Würz­mit­tel, geben ein etwas „käsi­ges“ Aro­ma, was bei Pas­ta ein­fach sein muss 😉 Sie ver­än­dern die Kon­sis­tenz nur im klei­nen Rah­men, soll­ten aber trotz­dem nicht weg­ge­las­sen wer­den – sonst schmeckt’s ein­fach meh.

      Lie­be Grüße

      Antworten
  33. Also die­ses Rezept will ich ja schon sein Ewig­kei­ten nach­ma­chen, aber irgend­wie drü­cke ich mich öfters mal vor Lasa­gne, weils doch ziem­lich auf­wän­dig ist… Aber ich hab grad noch so viel Kür­bis aus dem Gar­ten, der auf­ge­braucht wer­den will. 🙂
    Da ich noch ein Päck­chen Tofu im Kühl­schrank habe, könn­te ich den anstatt dem vega­nen Quark ver­wen­den, also glatt gerührt oder so? (Kom­me nicht so oft im Bio-Laden bzw. Super­markt mit rie­si­gem vega­nen Sor­ti­ment vorbei)
    Bzw. falls nicht: habt Ihr das ulti­ma­ti­ve Tofu-Rezept für mich, das ich umbe­dingt mal aus­pro­bie­ren sollte? 😀

    LG Liesl

    Antworten
    1. Hi Liesl,

      viel­leicht hast du das Rezept inzwi­schen schon pro­biert? An Tof­u­re­zep­ten man­gelt es bei uns ja nicht und du hast ja sogar schon eines gefun­den, rich­tig? ☺️

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  34. Ich habe Lasa­gne schon mit Zuc­chi­ni­schei­ben gemacht aber Kür­bis?! Genia­le Idee! Freue mich schon die­ses Rezept nach­zu­ma­chen… dan­ke fürs Reinstellen 🙂

    Antworten
    1. Oh ja, Zuc­chi­ni ist im Som­mer natür­lich auch der Knal­ler für Lasa­gne! Viel Spaß beim Nachkochen ?

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  35. Pingback: Das sind die besten veganen Food-Blogs Deutschlands

  36. Pingback: Mittagstisch Stuttgart › Sarah Maier innen:aussergewöhnlich › Sarah Maier - innen:aussergewöhnlich

  37. War lecker! Ich fand es war ganz schön viel Schnib­be­lei mit dem Kür­bis. Viel­leicht schmeiss ich den nächs­tes mal ein­fach in den Häcks­ler. Ich brauch­te auch mehr Flüs­sig­keit beim Kürbis/Pilze Ragout. Das Ergeb­nis ist sehr über­zeu­gend: Dan­ke für das schö­ne Herbst­re­zept! Annette

    Antworten
  38. Das gibts doch nicht, dass jedes ver­damm­te Rezept von euch ein­fach funk­tio­niert. Sogar ich, die sich bis­her noch fast nie an eine Lasa­gne getraut hat, hab es geschafft und es ist super gewor­den. Ich hab das kom­plet­te Rezept gemacht weil mei­ne bes­se­re Hälf­te am Frei­tag gern auch noch etwas ab haben möch­te 😀 Nur kann ich das irgend­wie lei­der nicht ver­spre­chen. Oh mann ist das lecker!

    Antworten
    1. Das freut uns wirk­lich riesig 🙂
      Und wir wür­den auch kei­ne Res­te ver­spre­chen. Nicht mal uns gegenseitig ?

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  39. Hal­lo, kannst du denn eine Vega­ne quarkal­ter­na­ti­ve nen­nen, die sich für das Rezept emp­feh­len lässt?
    Lie­be Grüße

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Daniela,

      wir ver­wen­den ger­ne die vega­ne Quarkal­ter­na­ti­ve von Provamel 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  40. Wel­chen vega­nen Qvark ver­elen­dest du denn wenn ich fra­gen darf? 🙂

    Antworten
    1. Hi Miri­am,

      wir ver­wen­den am liebs­ten den Soja­quark von Provamel ?

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  41. Hi,
    das Rezept klingt total lecker 🙂
    Kann ich denn statt vega­nem Quark ein­fach regu­lä­ren Quark ver­wen­den? Oder wäre die nicht-vega­ne Alter­na­ti­ve dann nur fet­ti­ge Bécha­mel Soße? (Sor­ry, ich kenn mich da null aus haha)
    Und ist der Sal­bei vom Geschmack her sehr stark? Habe Angst da nicht so den Nerv mei­ner Fami­lie zu tref­fen und über­le­ge den mit Ros­ma­rin zu ersetzen 🙂
    Danke!
    Louisa

    Antworten
    1. Hi Loule,

      also da bin ich ganz ehr­lich, als Vega­ne­rin aus ethi­schen Grün­den wer­de ich dir natür­lich nur den vega­nen Quark emp­feh­len ? Da die Kon­sis­tenz und auch der Geschmack (so weit ich mich erin­nern kann) fast iden­tisch sind, funk­tio­niert ver­mut­lich bei­des. Ich per­sön­lich fin­de Ros­ma­rin von der Inten­si­tät her sogar stär­ker als Sal­bei, aber es kommt natür­lich auf die Men­ge und den eige­nen Geschmack an. Da hilft nur Ausprobieren ?

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  42. Was wenn man oder ich kei­ne Ahnung hat woher man vega­nen top­fen bekommt und jener auch wegen ande­rem life­style nicht unbe­dingt nötig ist? Geht mit nor­ma­len genau­so schätz ich mal… nur zwecks der hefe­flo­cken bin ich mir dann mit der men­ge unsicher
    Alles liebe

    Antworten
    1. Hal­lo Anna,

      vega­nen Quark kannst du ein­fach auch her­stel­len, wenn du Soja­jo­ghurt über Nacht im Kaf­fee­fil­ter (dop­pelt) abtrop­fen lässt. Die Men­ge der Hefe­flo­cken bleibt bei bei­den Vari­an­ten gleich ?

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  43. Grad gekocht und hät­te alles allei­ne auf­es­sen kön­nen, so lecker ist die Lasa­gne. Dan­ke für das tol­le Rezept!

    Antworten
    1. Das freut uns lie­be Nata! Vie­len lie­ben Dank ?? ?

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  44. Das Rezept wür­de ges­tern Abend erst ein­mal von mir und einer Freun­din ausprobiert.
    Da uns schon wäh­rend des Kochens das Was­ser im Mund zusam­men lief und die fer­ti­ge Lasa­gne (auch ohne Quark) unglaub­lich lecker war, haben wir die Per­so­nen­an­ga­be kur­zer­hand miss­ach­tet und alles allei­ne verschlemmt!
    Super lecke­res Rezept, abso­lut weiterzuempfehlen 🙂

    Antworten
    1. Hi Chris­ti­an,

      das freut uns total, lie­ben Dank! Haha, ja die „nor­ma­len“ Anga­ben gel­ten für uns meis­tens auch nicht – wir essen defi­ni­tiv immer grö­ßer Portionen ?

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  45. Ui, die klingt super lecker! Ich habe lei­der gera­de kei­nen Kür­bis da und wer­de daher statt­des­sen mit Süß­kar­tof­feln ver­su­chen. Ich bin gespannt. Dan­ke für das Rezept! 🙂

    Antworten
    1. Viel Spaß ?

      Antworten
  46. Wahn­sinn!!! Groß­ar­tig!!! Vie­len Dank! Ihr ret­tet mir so oft das Fra­ge­zei­chen aus dem Essens­plan her­aus :-). Lie­be Grüße!

    Antworten
    1. Moooch, das ist so lieb Kat­rin! Vie­len lie­ben Dank ?

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  47. Hal­lo lie­be Nadine!
    Dei­ne Lasa­gne ist unglaub­lich köst­lich ??? Rich­ti­ges Soul-Food ? Und dazu ist das Rezept ja wirk­lich nur mit gesun­den Zuta­ten & echt schnell gemacht ??Vie­len lie­ben Dank für die­ses wun­der­ba­re Rezept ❤️ Ich habe es heu­te beim ers­ten Aus­pro­bie­ren mit roten Lin­sen statt Lasa­gne­plat­ten gemacht – im Ofen sind die Lin­sen (ange­ge­be­ne Koch­zeit 10 Minu­ten) 30 Minu­ten in der Lasa­gne schön gar gewor­den & waren nicht zu weich ☺️
    Auch für mich die neue Lieb­lings­la­sa­gne ❤️

    Lie­be Grüße ?
    Corinna

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Corinna,

      vie­len lie­ben Dank! Schön, dass sie dir auch so gut schmeckt ? Ui, das mit den Lin­sen klingt ja auch toll! Und die Lasa­gne ließ sich dann auch gut schnei­den und portionieren? ?

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
    2. Ja auf jeden Fall – die Stü­cke lie­ßen sich gut abtei­len & hiel­ten gut zusam­men ? Vega­nen Quark für einen Auf­lauf zu ver­wen­den, ist sowie­so eine sooo gute Idee ?Das wird jetzt öfter gemacht ?
      Es ist super­schön, dass es Euren Blog & Eure Bücher gibt! Ihr macht das so toll ?

      Schö­nes Wochen­en­de & lie­be Grüße ???
      Corinna

      Antworten
      1. Freu­en wir uns total lie­be Corin­na! Tau­send Dank ?

  48. 7–8 Plat­ten für 4–5 Schich­ten 30 x 20 cm? Ent­we­der das sind zu wenig Plat­ten oder ihr habt riesengroße. 😉

    Antworten
    1. Da hat Naddl das Logik­mons­ter eingeholt. 😆

      Bei 4 Schich­ten Fül­lung (das wären 3 Schich­ten Nudeln), braucht man bei ’ner 30 x 20er-Form genau 7 1/2 Nudel­plat­ten, da hat­te sie noch recht. 

      Packst du 5 Schich­ten Fül­lung in die Form (= 4 Nudel­schich­ten), brauchst du 10 Platten. 👍

      Antworten
      1. Lie­ber Jörg,
        Da muss ich wider­spre­chen! Man braucht 3–4 Plat­ten pro Schicht, also min­des­tens 9 bei 3x Nudel­schicht. In Eurem Rezept soll man 3x schich­ten, also 3 Spi­nat­schich­ten, 3 Nudel­schich­ten und 4 Kür­biss­chich­ten bau­en. Ist auch auf dem Foto so. Das habe ich mit den Men­gen nicht hin­be­kom­men, da hab ich eine weni­ger gemacht.
        So oder so, die Lasa­gne ist im Ofen und schaut top aus!

      2. Hi Sabi­ne,

        die Grö­ße von Lasa­gne­plat­ten schwankt auch ein biss­chen. Aber ich gebe dir recht, durch­schnitt­li­che sind knap­pe 20 x 10 cm groß, 9 Plat­ten müss­ten es also sein, pas­se ich an.

        Lie­be Grüße
        Jörg

  49. Dan­ke für die­ses tol­le Rezept. Die­se Kür­bis­la­sa­gne wur­de sofort zu unse­rer Lieb­lings­la­sa­gne. Super tol­ler Geschmack!!! Scha­de, dass die Kür­bissai­son bald schon vor­bei ist.
    Lie­be Grü­ße, Lena und Stefano

    Antworten
    1. Oh, das freut uns so ihr bei­den! Vie­len lie­ben Dank ? Ja, ich fie­be­re der Sai­son auch immer ent­ge­gen und bin dann wie­der ein biss­chen trau­rig, wenn’s vor­bei ist ?

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  50. Die­se Lasa­gne ist der Ham­mer. ganz und gar vegan und hat bereits eini­ge PLUS­punk­te ‑auch bei
    Fleisch­essern – ein­ge­heimst. Dan­ke sehr für die­sen tol­len Tipp.

    Antworten
    1. Hej Su,

      das freut uns wirk­lich wahn­sin­nig! Vie­le lie­ben Dank ?

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  51. Uuuuun­glaub­lich lecker!
    Vie­len lie­ben Dank für das Rezept! Wir haben es nach­ge­kocht und wer­den es bald wie­der tun.
    Lie­be Grüße
    Marie
    (Der Knob­lauch fehlt in der Zutatenliste.)

    Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank Marie! ?

      Antworten
  52. echt lecker. bit­te wei­ter so

    Antworten
    1. Dan­ke Andreas! ?

      Antworten
  53. Wow, sehr lecker 🙂
    Habe auch die Lasa­gne­plat­ten selbst gemacht (130 g hart­wei­zen­grieß und 60 ml Wasser).
    LG
    Kiki

    Antworten
    1. Vie­len Dank Kiki! Wow, Nudeln auch noch sel­ber gemacht – sehr cool! ? Krie­gen wir ja gleich ein schlech­tes Gewissen ?

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
    1. Ui, guten Appetit! ?

      Antworten
  54. Heu­te Abend nach­ge­ba­cken und für irre lecker befun­den (wie alle eure Rezep­te bis­her) – groß­ar­tigst! Viel­leicht hab ich’s nur mit dem Knob­lauch was über­trie­ben. Habe die Men­ge nicht in der Zuta­ten­lis­te fin­den kön­nen und direkt mal 2 dicke Zehen rein­ge­hau­en! 😉 Kür­bis und Weiß­wein ist übri­gens eine super Kom­bi, die ich so noch nicht kann­te. Wird defi­ni­tiv wie­der gekocht! 🙂

    Antworten
    1. Hi Clau­dia,

      vie­len lie­ben Dank! Ja, bei der Zuta­ten­lis­te war der Wurm drin – da hat­te ich die fal­sche aus dem Doc kopiert ? Zwei Zehen sind aber eigent­lich rich­tig, wenn sie beson­ders dick sind, reicht aber auch eine ?

      Vie­le lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  55. Hal­lo ihr 2,

    Dau­men hoch für die­ses wun­der­vol­le Rezept…
    Ich habe heu­te die Lasa­gne für mich zum Mit­tag­essen gemacht. Yum­mi <3! Der Sal­bei bringt eine inter­es­san­te, lecke­re Note in das Gericht und passt her­vor­ra­gend. Ich koche sel­ten mit Sal­bei und das nächs­te Mal mische ich den Sal­bei auch in das Kür­bis­ge­mü­se. Die Idee, die schwe­re Becha­mel­sauce mit Soja­quark zu erset­zen, fin­de ich klas­se und passt super zum cre­mi­gen Kür­bis. TOLL!

    Ich wün­sche euch ein schö­nes Wochenende,
    liebs­te Grüße,
    von Mirja

    Antworten
    1. Hej Mir­ja,

      tau­send Dank! Da freu­en wir uns total ? Ja, wir ver­nach­läs­si­gen ihn lei­der auch noch viel zu oft und wer­den uns anstren­gen öfter an ihn zu denken!

      Liebs­te Grüße
      Nadine

      Antworten
  56. Yum­mi sieht das lecker aus! Woll­te die Kür­bis-Sai­son für die­ses Jahr eigent­lich been­den – nach­dem ich ges­tern ein Kür­bis­brot unge­nieß­bar aus dem Ofen geholt habe. Aber für die­se Lasa­gne mach ich doch glatt ne Ausnahme!

    Lie­be Grüße
    Anja

    Antworten
    1. Hi Anja,

      oh wie scha­de! Ja, das ärgert natür­lich – wir hof­fen die Lasa­gne kann dich wie­der versöhnen ?

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  57. Vie­len vie­len Dank für das tol­le Rezept! Haben wir heu­te gekocht und es war sooo lecker! Hätt ich mich rein­le­gen kön­nen! Gibts jetzt öfter 🙂

    Antworten
    1. Liebs­ten Dank für das Feed­back Anna! Freu­en wir uns wie Bolle ?

      Antworten
  58. hal­lo, bezie­hen sich die 650g Kür­bis auf das zu ver­wen­de­ne Kür­bis­fleisch oder auf den gesam­ten Kür­bis (so wie er im Super­markt abzu­wie­gen wäre). Daaaaaanke

    Antworten
    1. Hi Dan,

      die 650g bezie­hen sich auf den bereits ent­kern­ten Kürbis ?

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
    2. dan­ke Nadi­ne. Wie schwer ist der Kür­bis so ca. wenn man die­sen im Super­markt kauft?

      Antworten
      1. Ich den­ke so ca. 800g ?

  59. Hmm­m­m­m­m­mm *nom­n­om­nom*

    Trifft voll mei­nen nerv!
    Spi­nat und sal­bei… oh wie lecker!
    Ich hab schon so lan­ge kei­ne Lasa­gne gemacht..
    wird wirk­lich mal wie­der Zeit
    Passt halt ein­fach nicht in mei­nen Low.Carb plan…
    hat vielelicht jemand ne Idee für Low Carb lasagne?

    Vie­le lie­be Grüße

    Fran­zy

    P.S.: ich lade dich btw. herz­lich ein mal bei mir vor­bei­zu­schau­en, denn ich hab ein total schö­nes Give-Away am lau­fen und freu mich über dei­nen Kommentar ?

    Antworten
    1. Hi Fran­zy,

      vie­len Dank!? Wir lie­ben ja unse­re Carbs, aber so eine rich­tig tol­le rohe Lasa­gne ist natür­lich auch der Knal­ler. Die essen wir dann bloß lie­ber im Sommer ? 

      Vie­le lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  60. Oh, das sieht wie­der so lecker aus! <3 Und das Geschirr erst! Das wird defi­ni­tiv nach­ge­kocht. Sehr inter­es­sant fin­de ich auch die Ver­wen­dung von Quark, bin gespannt. Ich fin­de, zu Kür­bis passt auch her­vor­ra­gend Ros­ma­rin. Ich habe letz­tens eine Kür­bis-Can­nel­lo­ni-Vari­an­te mit einer Ros­ma­rin-Sau­ce gemacht – auch sehr gut!

    Antworten
    1. Hi Lin­da,

      vie­len lie­ben Dank! ? Oh ja, Ros­ma­rin und Kür­bis sind auch der Knal­ler, lecker! 

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  61. Ach toll, die­ses Rezept hat mir noch in mei­ner Kür­bi­sam­m­lung gefehlt 🙂 Ich drü­cke mich oft­mals auch vor der Zube­rei­tung einer Lasa­gne, aber wenn es so easy geht wie in die­sem Rezept, steht dem ja nichts mehr im Wege!

    Lie­be Grüße
    Lena 

    Antworten
    1. Freut uns Lena, dan­ke dir! ? Jap, wirk­lich easy­peasy so mag ich das, hehe ?

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  62. Gra­de habe ich über­legt was ich mit mei­nem Kür­bis anfan­gen könn­te der weg muss. Tadaa da ist die Lösung. Ich lie­be Lasagne.
    Ps: Die Nudel­plat­ten ste­hen nicht in der Zutatenliste ?

    Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank! ? Viel Spaß beim Köcheln!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.