Vegane BasicsZeit für Brot

Kürbisaufstrich mit Sesam & Chili

Unser Kür­bis­auf­strich ist leicht rau­chig, mit lecke­rem Hok­kai­do­kür­bis, wei­ßen Boh­nen, Son­nen­blu­men­ker­nen, gerös­te­tem Sesam und einem Hauch Chi­lif­locken. Unser Herbstliebling!

Ja ja, wir kön­nen alle gera­de von Kür­bis nicht genug krie­gen. Wis­sen wir doch. Lass mich raten, du bist auch so ein Kür­b­is­op­fer, oder?

Unse­re Kür­bis­la­sa­gne, das fei­ne Kür­bis-Chi­li oder die bes­te Kür­bis-Car­bo­na­ra hast du in die­ser Sai­son auch schon mehr als ein­mal gemacht? Also gut, wir wol­len ja mal nicht so sein.

Weil wir erst kürz­lich wie­der – und auch sonst irgend­wie stän­dig – danach gefragt wer­den, was wir denn eigent­lich so als Vega­ner aufs Brot schmie­ren, wird heu­te Auf­klä­rungs­ar­beit betrie­ben. Und zwar mit einem Lieb­lings­re­zept von uns.

Auf den Tisch kommt ein cre­mi­ger, herz­haf­ter Auf­strich mit einem der Kür­bis-Lieb­lin­ge über­haupt: dem Hok­kai­do. Und weil es für uns gera­de nicht def­tig genug sein kann, haben wir noch ein paar Tröpf­chen Liquid Smo­ke, also Flüs­sig­rauch, hin­zu­ge­fügt. Weil wir können!

Kürbisaufstrich mit Sesam & Chili

Unser Kür­bis­auf­strich ist wirk­lich sim­pelst im Hand­um­dre­hen gemacht. Der Hok­kai­do muss ja nicht geschält, ledig­lich grob geschnip­pelt wer­den, und gart in weni­gen Minu­ten in Salz­was­ser. Danach wan­dern die leuch­tend-oran­gen Stück­chen zusam­men mit den rest­li­chen Zuta­ten in die Küchen­ma­schi­ne und wer­den fein püriert. Natür­lich klappt’s – wie meis­tens – auch pri­ma mit einem guten Pürierstab.

Jetzt fehlt zum herbst­li­chen Auf­strich­glück nur noch ein rich­tig gutes Brot – wenn du schon im Sauer­teig-Game bist mit und wenn nicht, haben wir auch ein lecke­res Wur­zel­brot ohne Sauer­teig im Ange­bot – und das Früh­stück, der schnel­le Vor­mit­tags­pau­sens­nack oder das Abend­brot sind mal wie­der gerettet.

Kürbisaufstrich mit Sesam & Chili

Wei­ße Boh­nen und gesun­de Son­nen­blu­men­ker­ne ver­lei­hen dem Auf­strich ordent­lich Body, ohne dass zu viel Öl oder Fett als Geschmacks­trä­ger nötig wird. Da darf die Stul­le auch mal ein biss­chen dicker geschmiert wer­den und trotz­dem bleibt auf den Hüf­ten alles paletti.

So, das war es auch schon für heu­te. Bist du auch so ein gro­ßer Fan von def­ti­gem Brot­zeit­ge­döns wie wir?

Kürbisaufstrich mit Sesam & Chili

Zutaten für 350 Gramm

Drucken
Zube­rei­tung 25 Minu­ten

  1. Kür­bis in gro­be Stü­cke schnei­den und in reich­lich Salz­was­ser bei mitt­le­rer Hit­ze 15 Minu­ten gar kochen.
  2. Abgie­ßen, kurz abtrop­fen las­sen und zusam­men mit den übri­gen Zuta­ten, außer dem Sesam und den Chi­lif­locken, fein pürie­ren. Anschlie­ßend Sesam und Chi­li unterrühren.

  3. Abge­deckt abküh­len lassen.

Tipps

Am bes­ten schmeckt der Auf­strich, wenn er über Nacht im Kühl­schrank zie­hen konn­te. Danach hält er sich, gekühlt und gut ver­schlos­sen, etwa 5–7 Tage.

Kürbisaufstrich mit Sesam & Chili

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

25 Kommentare

  1. Hal­lo, kann man auch ande­re Boh­nen verwenden?

    Antworten
    1. Aber logo!

      Antworten
  2. Hat mal jemand ver­sucht, den Auf­strich ein­zu­frie­ren? Oder ist das kei­ne gute Idee?
    Ich ess das Zeug soooo ger­ne, aber auch nicht ne Woche am Stück und weni­ger machen find ich auch irgend­wie doof.

    Antworten
    1. Wir haben es nicht getes­tet, aber ich sag’s mal so: Wir frie­ren nahe­zu alles ein, meis­tens klappt das auch ganz ordentlich. 😉

      Antworten
  3. Sieht super lecker aus. Ich fin­de Kür­bis top.
    Kür­bis-Auf­strich genau mei­ne Sache 🙂

    Antworten
  4. der Auf­strich ist soooo gut, konn­te kaum auf­hö­ren zu essen 😋 ich bin noch Neu­ling beim sel­ber machen, so schnell und ein­fach geht lecker 🙂
    hab nur eine klei­ne Fra­ge, kann man den Auf­strich zwei drei Tage auf­he­ben oder ist das kei­ne gute Idee?

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Bianca,

      klas­se, das freut uns mega! Klar, der Auf­strich hält sich natür­lich auch ein paar Tage, ich habe das direkt mal im Rezept ergänzt.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. das ist ja toll 🙂 Dan­ke dir!

  5. Sehr sehr lecker! Kann man bestimmt auch super ein­fach als Sau­ce zu Pas­ta etc. nehmen!
    Und von der Far­be kommt es dem Bild sehr nah (was natür­lich auch am Kur­ku­ma lie­gen kann, was ich rein­ge­tan habe 😉).

    Antworten
    1. Hi Inga,

      super, das klingt doch nach vol­lem Erfolg. Tau­send Dank für das Feedback!

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  6. Die­ser Auf­strich ist so unfass­bar lecker! Habe kei­nen Liquid-Smo­ke zur Hand gehabt und des­halb Rauch­salz ver­wen­det, mich ansons­ten aber an das Rezept gehal­ten. Von mei­nem klei­nen Paten­kind bis zu mei­nem Freund hat die­ser Auf­strich sie alle umge­hau­en! Vie­len Dank dafür!

    Antworten
    1. Hi Zil­li,

      klas­se, das freut uns echt rie­sig. Tau­send Dank für das Feedback! 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  7. Ui, hat­te mich soo drauf gefreut, aber mei­ne Boh­nen (aus der Dose) waren wohl schon so gut gesal­zen, dass mein Auf­strich lei­der total ver­sal­zen war😭😔. Aber ich pro­bie­re es defi­ni­tiv noch­mal.… Dan­ke für das Rezept!!
    Lie­be Grüs­se aus der Schweiz
    Iris

    Antworten
    1. Hi Iris,

      oh je, ja das kann lei­der pas­sie­ren. Wir hat­ten bei gekauf­ten Boh­nen schon oft sehr unter­schied­li­che Salz­ver­hält­nis­se 🙈Viel­leicht kannst du ihn ja mit dop­pel­ter, unge­sal­ze­ner Men­ge stre­cken, dann wird nichts verschwendet 🙏

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
      1. Oh mein Gott!!! .… könn­te eigent­lich schon so ste­hen las­sen. So unglaub­lich gut. Ich hat­te erst die Boh­nen ver­ges­sen, und selbst da war es schon unfass­bar lecker. Aber mit den Boh­nen noch­mal dop­pelt so gut. Dan­ke Dan­ke Dan­ke! Eure Schupf­nu­deln sind auch grad in the making.

      2. Hal­lo lie­be Johanna,

        oh klas­se, das freut uns sehr. Tau­send Dank für das lie­be Feed­back und ich hof­fe, die Schupf­nu­deln sind auch gelungen. 🙂

        Lie­be Grüße
        Jörg

  8. Dan­ke, das ist mal wie­der ein rich­tig coo­les Rezept 👍🏻👍🏻👍🏻 – auch wenn man mir vor­wer­fen könn­te, dass Rezep­te bei mir nur als ganz gro­be Ideen­samm­lung gelten… 🤔
    Wal­nüs­se anstel­le von Son­nen­blu­men­ker­nen, Hanf statt Sesam, Papri­ka rosen­scharf statt Chi­li, Cur­ry statt Knob­lauch, Rauch­salz statt Liquid Smo­ke… 🙈 Euch kann es viel­leicht nicht def­tig genug sein – mir klei­nem Weich­ei aber schon! 😝
    Gera­de gab es das Gan­ze frisch auf’s Früh­stücks­brot, mal schau­en, ob sich bis mor­gen durch das Durch­zie­hen noch was am Geschmack ändert… ⏳
    Kür­bis geht ein­fach immer! 🧡🎃🧡

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Angela,

      du, alles gut. Rezep­te sol­len ja erst­mal nur inspi­rie­rend sein. 😉
      Freut uns, dass dir dein eige­ner Auf­strich so gut schmeckt.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  9. Hal­lo Nadine,
    end­lich wie­der ein Brot­zeit­re­zept! Gera­de für das mor­gi­ge Fami­li­en­früh­stück zube­rei­tet, gekos­tet und für super befunden!
    Aber eines ist frus­trie­rend: Eure Fotos haben oft so explo­die­ren­de Far­ben, die sich bei eige­ner Zube­rei­tung lei­der manch­mal – wie auch hier – ohne digi­ta­le Hil­fe nicht wirk­lich selbst rea­li­sie­ren las­sen. 🙂 Aber dem Geschmack tut dies natür­lich kei­nen Abbruch.
    Lie­be Grü­ße Micha

    Antworten
    1. Hi Micha,

      also natür­lich bear­bei­ten wir unse­re Fotos auch, die Far­ben sind aber schon recht nah am Ori­gi­nal. Das kommt eben auch immer sehr stark auf das Licht an. 🙂

      Freut uns aber, dass der Auf­strich auch so geschmeckt hat. Übri­gens kann es hier natür­lich auch an der Farb­stär­ke der Hok­kai­do­scha­le liegen. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Meeee­ga… was soll ich sagen, der Auf­strich ist toll… schnell zube­rei­tet und beweist, wie bei so vie­len Rezep­ten von euch, die Viel­falt, Expe­ri­men­tier­freu­dig­keit und die abso­lu­te Beson­der­heit eurer Rezep­te… ich freu mich auf alle Weiteren…
        Lie­be Grüße
        Beate

      2. Das freut uns rie­sig, tau­send Dank. 🙂

  10. Boah, ist die­ser Auf­strich lecker! Ich kann gar nicht glau­ben, dass er mor­gen noch bes­ser schme­cken soll 😉 Selbst mein Freund, erklär­ter Kür­bis­has­ser, war ganz angetan!
    Habe die Son­nen­blu­men­ker­ne auf­grund einer All­er­gie eines Mit­es­sen­den durch geschäl­te Hanf­sa­men ersetzt, das hat ganz wun­der­bar geklappt.
    Vie­len, vie­len Dank für die­ses tol­le Rezept!

    Antworten
    1. Tau­send Dank lie­be Jan­na! Freut uns rie­sig ☺️Also wir fan­den, dass die Aro­men nach dem Durch­zie­hen noch bes­ser raus­ka­men, mal sehen was ihr sagt 😉

      Liebst,
      Nadine

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.