Süßes

Kamut-Grießbrei mit Sommerbeeren

Kamut-Griesbrei mit Sommerbeeren

Mein aktueller, absoluter Lieblingsnachtisch heißt „Kamut-Grießbrei“!

Ja, klingt total sexy … nicht! Gebe ich zu. Aber der Grießbrei aus dem Urgetreide Kamut schmeckt echt unverschämt lecker, y’know?

Wie? Urgetreide?

Kamut stammt ursprünglich aus Ägypten und wurde dort vor über 6.000 Jahren angebaut. Eine Art Hartweizen, die aus wildem Emmer und anderen alten Getreidesorten hervorgegangen ist.

Wenn es dich noch genauer interessiert, findest du hier die witzige Geschichte dazu, wie Kamut wieder in unsere Kochtöpfe fand. #getreideausdergrabkammerundso

Wir sind mittlerweile sowieso schon große Fans von sämtlichen Urgetreidesorten. Buchweizen, Quinoa, Amaranth, Emmer und Dinkel landen bei uns sehr häufig auf dem Tisch und sorgen super für Abwechslung. So lecker!

Ich schweife ab – jetzt aber schnell zurück zum Grießbrei!

Grießbrei-CollageKamut-Griesbrei-7

Superleicht und mit Zitronenzesten und frischen Beeren verfeinert, wird’s richtig sommerlich. Auch einen Klecks Joghurt oder Quark schmeckt dazu schön frisch!

Als bekennende Mohnliebhaberin durfte auch der in meinem Brei nicht fehlen. Außerdem sieht alles mit Mohn einfach IMMER gut aus, oder?

Naja und mit frischen Beeren ja sowieso! Stachelbeeren haben gerade auch groß Saison und wir haben bei Jörgs Papa im Garten kräftig abernten dürfen.

#selbstgepflücktschmecktsambesten ?

Grieß-Collage2

Ich bin super gespannt, wie euch der Sommer-Kamut-Grießbrei schmeckt ?  Ab damit in die Kommentare!

Habt es schön!

Kamut-Griesbrei-6

Zutaten für 2 Portionen

  • 375 ml Lieblingspflanzenmilch (z. B. Mandel, Soja, Hafer)
  • 70 g Kamutgrieß
  • 2 EL Mohn
  • 1 EL Ahorn- oder Reissirup
  • 200 g frische Sommerbeeren (z. B. Himbeeren, Stachelbeeren, Heidelbeeren)

Pflanzenmilch zum Kochen bringen und Kamutgrieß, Mohn und Ahornsirup unterrühren.

Topf vom Herd nehmen, Grießbrei in Dessertschalen füllen und etwa 5-10 Minuten ausquellen lassen.

Mit frischen Beeren und einem Schuss Ahornsirup toppen.

Kamut-Griesbrei-2

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

13 Kommentare

  1. das hört sich lecker an…..kannst du mir bitte sagen wo ich Kammutgrieß kaufen kann?

    Antworten
    • Hallo Brigitte,

      Kammutgrieß findest du in jedem Bioladen oder -supermarkt, wie z. B. Alnatura. Wir haben es in der Zutatenliste auch verlinkt 😉

      Liebe Grüße
      Nadine

  2. Hallo Nadine, das ist wirklich eine tolle Idee.
    Wir haben auch diverse Beerensorten im Garten, die wir meistens nur einzuckern oder frühs mit in das Müsli oder in den Jogurt mischen. Seine Idee ist aber eine tolle Alternative zu meinen einfachen Beer Rezepten.

    Eine Frage noch, sind die Erdbeeren auf euren Bildern wirklich so hell?
    So was habe ich noch nie gesehen.

    Liebe Grüße sagt Hobbyköchin Claudia

    Antworten
    • Hallo Claudia,

      lieben Dank 🙂 Ja, die hellen Erdbeeren sehen wirklich so aus – die Sort heißt „Anananserdbeere“.

      Liebe Grüße
      Nadine

    • Hallo Claudia,

      lieben Dank 🙂 Ja, die hellen Erdbeeren sehen wirklich so aus – die Sorte heißt „Anananserdbeere“.

      Liebe Grüße
      Nadine

  3. Ich bin ja auch immer für Abwechslung beim Frühstück und bin prompt mit Kamutgrieß nach Hause gewandert… (erstanden im Basic) – meine Frage(n):

    Funktioniert das auch kalt und evtl. mit TK-Früchten?

    LG

    Antworten
    • Hallo Natascha,

      du meinst, ob er auch kalt noch schmeckt? Ich finde ja – mache mir meistens auch immer ein bisschen mehr und esse die zweite Portion dann kalt 😉 Klar kannst du auch TK-Beeren nehmen!

      Liebe Grüße
      Nadine

  4. Ja, ich meinte natürlich, kalt e s s e n… danke, probier ich gleich am So aus und die zweite Portion bleibt hoffentlich für Montagmorgen übrig…

    Antworten
    • Prima, guten Hungäär ?

  5. Grießbrei ist fertig – vorsichtshalber doch nur eine Portion gemacht, mit Hafermilch. Junge, echt lecker. Eine Portion ist da definitiv zu wenig ;-).
    Gibt es eigentlich geschmacklich einen Unterschied zu Dinkelgrieß?

    LG

    Antworten
    • Yay, das freut uns! Dankö ? Den Geschmacksvergleich zu Dinkelgrieß hab ich leider noch nicht gemacht! Wird aber nachgeholt ?

      Lieber Gruß
      Nadine

  6. Hallo Nadine,
    das Rezept hört sich super an!!
    Ich habe Ksmmut aus der Mühle hier aber ‚ganz‘. Ich werde das mal durch meine Getreide Mühle schmeißen und hoffen das schmeckt dann auch so;). Danke für die tolle Rezept Idee 🙂 Liebe Grüße Carolin

    Antworten
    • Hallo Carolin,

      so eine Getreidemühle hätt‘ ich ja auch gerne! Stell‘ ich mir praktisch vor – man kann ja sicher den gewünschten Mahlgrad einstellen, oder? Klappt bestimmt ?

      Lieber Gruß
      Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.