Indischer Mango Lassi

Mangolassi - Featurebild

Die Temperaturen sollen ja jetzt endlich wieder steigen. Also wieder ruckzuck ab auf die Gartenliege! Mit einem guten Buch und unserem super-lecker und erfrischendem Mango Lassi. Er eignet sich übrigens auch bestens als leichter, fruchtig-erfrischender Nachtisch nach einem üppigen Grill-Gelage 🙂 Ausprobieren!

Zutaten

  • 1 vollreife Mango
  • 250 ml Sojajoghurt „Natur“
  • 100 ml Sojamilch
  • 1 Prise Salz

In fünf Minuten fertig! Die Mango schälen, das Fleisch vom Kern lösen und dann mit allen anderen Zutaten in den Vitamix Profimixer oder in euren Haushaltsmixer (Pürierstab geht auch) geben und alles schön glatt pürieren.

Den Mango Lassi serviert ihr am besten schön gekühlt mit ein paar Blättern frischer Minze.

Enjoy!

Mangolassi

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.


Gib deinen Senf dazu!

  1. Tolles Rezept, ergibt die perfekte Lassi-Konsistenz! Ich habe noch etwa einen Tl Agavendicksaft zugegeben, obwohl ich immer sehr sparsam mit Süße bin. Das hängt vermutlich von der Größe und Süße der Mango ab. Ich habe einige Stängel Minze gleich mit reinpüriert. Köstlich!
    Danke für ein neues Lieblingsrezept!
    Anna

  2. Kleiner Tipp für den nahenden Sommer: Statt Salz einfach 1/4 Teelöffel Zimt sowie den Saft einer halben Zitrone (oder wer Zitrone mag auch gern einer ganzen Zitrone) hinzugeben, ein paar Stunden kühlen und genießen!
    Da ich Sojamilch nie daheim habe, kann man auch Wasser hinzugeben 🙂