Drinks & Smoothies

Iced Chai Latte

Iced Chai Latte

Für mich gibt es genau drei Ritua­le nach dem Fei­er­abend, um so rich­tig run­ter­zu­kom­men und zu ent­span­nen. Kochen, Lesen und Teetrinken.

Und das am bes­ten genau in die­ser Rei­hen­fol­ge. Auch wenn Jörg und ich wirk­lich ger­ne Net­flix-Seri­en und gute Fil­me schau­en, haben wir seit die­sem Jahr die Zeit vor dem Fern­se­her noch ein biss­chen mehr gedros­selt, sodass wir meh­re­re Tage pro Woche gar nicht mehr Glot­zen und statt­des­sen zur Ent­span­nung abends nur Lesen, Musik hören oder auch mal ein Kar­ten­spiel herauskramen.

Ein guter Tee und ein klei­ner Nach­tisch, wie zum Bei­spiel die lecke­ren, klei­nen Pra­li­nen aus Tro­cken­früch­ten von See­ber­ger dür­fen dabei nie feh­len. Über die Jähr­chen habe ich mich schon durch alle – ich glau­be wirk­lich alle bei uns erhält­li­chen – Tee­sor­ten und ‑mischun­gen geschlürft, blei­be aber doch immer wie­der bei mei­nem heiß gelieb­ten Masa­la Chai hän­gen. Meis­tens so rich­tig damp­fend heiß und mug­ge­lig, aber im Som­mer über fünf­und­zwan­zig Grad und mehr, ger­ne erfri­schend und eis­ge­kühlt, als Iced Chai Lat­te. So. Unglaub­lich. Gut. Und nie langweilig!

Iced Chai Latte

Chai ver­eint all mei­ne Lieb­lings­ge­wür­ze wie Zimt, Kar­da­mom, Stern­anis und guten schwar­zen Tee wie zum Bei­spiel Assam-Kugel­blatt-Schwarz­tee – natür­lich kannst du auch ande­ren losen Schwarz­tee ver­wen­den – und ist super­schnell frisch zubereitet.

Wenn du abends kei­nen Schwarz­tee ver­trägst, lässt sich die Iced Chai Lat­te auch super mit mil­dem Roi­busch­tee auf­brü­hen. Per­fekt also für den relax­ten Leseabend.

Und was wäre so eine gemüt­li­che Lese­stun­de mit Tee und span­nen­dem Kri­mi ohne einen klei­nen Tre­at? Genau, gönn’ dir! Seit eini­ger Zeit bin ich hier von dem abend­li­chen Stück Scho­ki auf fei­ne Frucht­ku­geln mit Nüs­sen und lecke­ren Tro­cken­früch­ten umge­stie­gen. Die mund­ge­rech­ten, vega­nen Pra­li­nen, die weder brö­seln, kei­ne kleb­ri­gen Fin­ger machen und damit per­fekt zum „Buch­sei­ten-Umblät­tern“ geeig­net sind, schme­cken mega­l­e­cker und pas­sen per­fekt zum hei­ßen oder eben auch zum kal­ten Tee. Und ganz beson­ders gut zu Chai Latte!

Seeberger Fruchtkugel

Mega­ver­knallt bin ich momen­tan in die Kom­bi Kakao-Dat­tel-Kirsch, die mich ein biss­chen an Schwarz­wäl­der Kirsch erin­nert und hey, wer sagt dazu schon Nein? Die klei­ne, zar­te Genuss­ku­gel schmilzt fast auf der Zun­ge und schmeckt so gut. Nom nom.

Ach ja, Jörg und ich haben uns übri­gens eine klei­ne Lese-Chal­len­ge gestellt, min­des­tens drei­ßig Bücher die­ses Jahr zu lesen, und ich muss sagen, dass das bis­her wirk­lich gut klappt und tat­säch­lich anregt noch mehr zu lesen. Und wer will am Ende des Jah­res schon mit drei gele­se­nen Büchern dastehen?

Iced Chai Latte

Auch die App Good­reads hilft super dabei einen Über­blick zu bekom­men, was man schon gele­sen hat und wel­che Bücher noch auf der Wunsch­lis­te ste­hen. Momen­tan lese ich mal wie­der zwei Bücher par­al­lel, weil ich irgend­wie immer ger­ne ein Sach­buch und einen Roman gleich­zei­tig lese. „Der Zau­ber­berg“ von Tho­mas Mann und „Die Furcht vor der Frei­heit“ von Erich Fromm. Bei­de sind toll!

Fin­dest du das mit den bei­den Büchern par­al­lel komisch oder machst du das manch­mal auch so? Mit was ent­spannst du dich abends am liebs­ten und was liest du gera­de? Was müs­sen wir die­ses Jahr unbe­dingt noch schmökern?

Immer her mit den guten Buch­tipps, ich bin schon mal mit mei­ner Iced Chai Lat­te auf dem Sofa.

Ach ja, wenn du jetzt auch Lust bekom­men hast, die klei­nen Kugeln aus­zu­pro­bie­ren, dann hüpf‘ doch gleich mal zu See­ber­ger rüber: Dort kannst du näm­lich gleich eins von fünf­zig Genuss­pa­ke­ten gewin­nen. Viel Glück!

Zutaten für 2 Gläser

Drucken
Zube­rei­tung 20 Minu­ten

+ Kühl­zeit 1 Stun­de
  • Stan­gen  Zimt
  • Stern­anis
  • TL  getrock­ne­te Nelken
  • 1/2  TL  schwar­ze Pfefferkörner
  • TL  Kar­da­mom
  • dau­men­gro­ßes Stück Ingwer
  • EL  Kokos­blü­ten­zu­cker
  • 10  Assam-Kugel­blatt-Schwarz­tee  alter­na­tiv ande­rer loser Schwarztee
  • 400 ml Pflan­zen­milch z. B. Hafer, Soja oder Mandel
  • Eis­wür­fel
  1. Alle Zuta­ten bis auf den Zucker und den Schwarz­tee in einen Mör­ser geben und grob mörsern.
  2. Ing­wer in Schei­ben schneiden.
  3. Die Gewür­ze und Ing­wer zusam­men bei mitt­le­rer Hit­ze mit 1/2 Liter Was­ser aufkochen.
  4. Kokos­blü­ten­zu­cker hin­zu­ge­ben und verrühren.
  5. Sobald der Tee kocht, Topf vom Herd neh­men, Schwarz­tee hin­zu­fü­gen und 5 Minu­ten zie­hen las­sen. Tee durch ein Sieb abgie­ßen und kom­plett abküh­len lassen.
  6. Pflan­zen­milch aufschäumen.
  7. Eis­wür­fel in Glä­ser geben, zur Hälf­te mit Tee fül­len und anschlie­ßend mit geschäum­ter Milch aufgießen.

Iced Chai Latte

Werbung! Dieser Beitrag wurde von Seeberger GmbH unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, regelmäßig neue Rezepte für unsere Leser zu kreieren, Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, Seeberger und Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

12 Kommentare

  1. Auf eurem Blog zu sein ist wie ein gutes Buch zu lesen, dan­ke für die tol­len Rezept-Ideen und Inspirationen.
    Schö­ne Rin­ge Nadine 🙂
    LG Hannah

    Antworten
    1. Aww, so ein lie­bes Feed­back Han­nah! Tau­send Dank, made my day! ❤️

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  2. Der Chai-Lat­te ist unbe­schreib­lich lecker! Mir feh­len die Worte…!
    Habt Ihr noch eine Idee wie man die Gewür­ze wei­ter ver­wen­den kann damit sie nicht (gleich) auf dem Kom­post landen?

    Antworten
    1. Du kochst die Gewür­ze ja aus. So wahn­sin­nig viel Geschmack ist da nicht mehr drin, um sie in der Küche noch groß­ar­tig wei­ter­ver­wen­den zu können. 🙂

      Antworten
  3. Hel­lo,

    ich habe ges­tern den Chai Lat­te aus­pro­biert aber da es bei uns gera­de nur 5°C hat bin ich bei der hei­ßen Vari­an­te geblie­ben. Ich war so begeis­tert, ist ab sofort jetzt mein Lieb­lings­win­ter­ge­tränk. Habe mich schon immer gewun­dert wie das Cof­fee­shops immer so gut hin­be­kom­men aber jetzt wo er zuhau­se min­des­tens genau­so gut schmeckt, wer­de ich ihn in Zukunft jetzt immer selbst machen. Dan­ke für das tol­le Rezept!

    Lie­be Grüße
    Kathi

    Antworten
    1. Das freut uns lie­be Katha­ri­na, ganz lie­ben Dank! Ja, ich bin auch ein ganz gro­ßer Fan vom damp­fend hei­ßen Masa­la Chai, so lecker 😜

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  4. Eine Sache,von der ich nicht wuss­te, dass ich sie brau­che: Buch­tipps von euch, ger­ne mehr davon! 🙂 frei­wil­lig gele­sen habe ich die­ses Jahr nur 7 Bücher, der Rest war studiumsbezogen.
    Ganz lie­be Grü­ße und viel Spaß beim Lesen!

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Madeleine,

      super, das freut uns mega. Wenn wir unse­re Good­reads-Pro­fi­le auf Vor­der­mann gebracht haben, ver­lin­ken wir sie viel­leicht noch, aber wir wer­den uns das mit den Lese­tipps mer­ken. Viel­leicht fin­det sich ja ab und an ein Plätz­chen für einen Buch­tipp auf dem Blog. 😊 

      Lie­be Grü­ße, Jörg

      Antworten
    1. Gegen unse­re Ener­gy­balls spricht natür­lich rein gar nichts, aber manch­mal möch­te man ja auch nicht alles selbst machen. Außer­dem bewirbt See­ber­ger die Kugeln ja als Genus­s­pra­li­nen und da ist Zucker ja auch okay. 😉

      Antworten
  5. gibt’s auch nen Link zum Good­reads-Pro­fil zum Folgen? 🙂

    Mag die App auch sehr ger­ne, scha­de dass man dem deut­schen Markt die super nütz­li­che Kind­le-Inte­gra­ti­on ein­fach vorenthält :/

    hät­te frü­her nie mehr als ein Buch gleich­zei­tig gele­sen (ähn­lich auch bei Seri­en), aktu­ell lese ich sogar 3 abwech­selnd 😅. Bin aktu­ell bei 20, so viel habe ich sonst in meh­re­ren Jah­ren nicht gelesen. 

    Ich bevor­zu­ge dabei aber lie­ber Kaffee 🙂

    Antworten
    1. Hey Simon!

      Ich glau­be, dazu müss­ten wir bei­de unse­re Pro­fi­le mal so rich­tig auf Vor­der­mann bringen. 😅
      Aber viel­leicht kom­men wir mal dazu und dann gibt’s auch ger­ne den Link.

      Auf jeden Fall geht es uns genau­so: Mit Good­reads behält man irgend­wie sogar beim Par­al­lel­le­sen den Überblick.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.