Schnell & einfach

Hummus-Wrap – der perfekte Lunch-Snack!

Hummus-Wrap – der perfekte Lunch-Snack!

„Wieviel Füllung muss ich nehmen?“, „Warum hält mein Wrap nicht richtig zusammen?“, „Wieso sieht meine Rolle nicht so schön aus wie auf dem Foto?“ ?

Solche und ähnliche Fragen beantworten wir so häufig, dass wir uns gedacht haben, dass wir einfach mal einen „How-to-Wrap“-Artikel für euch posten. Yay!

Alles halb so wild und super einfach! Versprochen.

Dafür haben wir dir einen unserer allerliebsten schnellen easypeasy Mittag-, Feierabend- und Picknick-Wraps auserkoren – mit leckerem Kurkuma-Curry-Hummus, knusprig gebratenen Austernpilzen, knackigem Gemüse, Grünzeug und Saaten. Leeeecker!

Der Hummus und das geschnittene Gemüse lassen sich super vorbereiten, so dass du die Wraps nachher in weniger als 5 Minuten fertig machen kannst. Das klappt sogar morgens und die entspannte Mittagspause im Grünen ist schon gerettet.

Hummus-Wrap – der perfekte Lunch-Snack!

Ganz wichtig für einen leckeren Wrap sind auch die Tortillas an sich. Sie sollten für einen schönen Wrap nicht zu klein und nicht zu fest und krümelig sein. Achte auch beim Erwärmen der Wraps darauf, sie nicht zu lange in der Pfanne oder im Backofen zu lassen – sonst werden sie schnell zu trocken und lassen sich nicht mehr gut aufrollen.

In Bio-Qualität mögen wir zum Beispiel diese hier, ansonsten findet man auch eine gute Auswahl bei Rewe oder im gut sortierten türkischen Supermarkt.

Experimentiere einfach mal mit Zutaten, die du noch im Kühlschrank hast! Da kommen oft tolle Sachen bei raus. #homefoodlab

Oder probiere mal unsere anderen Wraps: den gerösteten Bohnen-Wrap mit Avocadocreme  oder den Buchweizen-Wrap mit Limetten-Quinoa und Kräutertofu.

Hier machen wir mal vor, wie’s garantiert klappt:

Zutaten für 2 Wraps

Für den Hummus

  • 200 g gekochte Kichererbsen
  • 30 ml Wasser
  • 1/2 EL Tahin
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1/2 EL Olivenöl
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Currypulver

Für die Austernpilze

  • 200 g Austernpilze
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 gute Prise Salz

Außerdem

  • 1 Karotte
  • 1/4 Salatgurke
  • 1 Schalotte
  • 4 große Salatblätter (z. B. Eisberg)
  • 1 Handvoll Babyspinat
  • 1 TL Sonnenblumenkerne
  • 1 TL Sesam
  • 1 TL Kürbiskerne
  • 2 Tortillas

Hummus-Wrap – der perfekte Lunch-Snack!

Alle Zutaten für den Hummus in einen guten Mixer oder High-Speed-Blender geben und glattpürieren.

Pilze ins Streifen „zupfen“ und in einer heißen Pfanne mit Öl bei mittlerer bis hoher Hitze 10 Minuten knusprig braten.

Karotte und Salatgurke in feine Streifen schneiden, Schalotte in dünne Ringe schneiden.

Wraps kurz in einer Pfanne oder im Backofen erwärmen und je die Hälfte des Hummus darauf verteilen.

Mit Salat, Spinat, Karotte, Gurke, Zwiebeln und Saaten belegen und fest aufrollen.

Hummus-Wrap – der perfekte Lunch-Snack!

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

18 Kommentare

  1. Hallo ihr 2,
    das sieht ja zum anbeißen lecker aus! 😋
    Tahini benutze ich so selten, dass es mein Freund vor geraumer Zeit aus dem Kühlschrank verworfen hat. Braucht man das unbedingt um leckeren Hummus selbst herzustellen? Könnte ich auf Sesamkörner ausweichen?
    Liebe Grüße aus Rheinhessen 🙋🏼‍♀️

    Antworten
    1. Hallo liebe Isabell,

      also Tahin ist für uns schon ziemlich essenziell für guten Hummus. Selbstgemahlener Sesam kommt da echt nicht ran. Außerdem müsstest du so viel Sesam mahlen, da kannst du auch gleich ein Glas gutes Tahin kaufen. 😅

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  2. wo ist die button für die Druckversion…die muss ich mir zubereiten, so lecker…sieht das aus..

    Antworten
    1. Hey Angelika!

      Der Button ist noch nicht überall eingebaut, heißt: Nicht alle Rezepte haben den 🙂

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  3. Ich habs heute probiert aber ich finde einfach keine großen wrap-blätter. Hab die selbe Marke nur in Vollkorn gekauft. Die sind einfach zu klein. Habs noch nie geschafft die richtig schön rollen zu können 🙁 🙁 🙁

    Antworten
    1. Hej Manu,

      oh je, das ist ja fies! Hmmm, gugg‘ doch mal im türkischen Supermarkt, da gibt’s oft eine große Auswahl ?

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  4. Ihr seit einfach großartig und eine mega Inspiration für Uns. Danke dafür 🙂 Das zweite Buch (Vegan Street Food) ist bestellt und wir schon ziemlich aufgeregt. Liebe Grüße, Alwina von Pfannenliebling

    Antworten
    1. Hej Alwina,

      vielen lieben Dank für soviel Lob! Wir sind schon ganz rot ? Habt ganz viel Spaß mit „Vegan Streetfood“, wir hoffen es gefällt euch ?

      Liebst
      Nadine

      Antworten
  5. Hi Nadine,

    sieht wirklich leckaaa aus!

    Mein Partner und ich, sind immer froh, über neue & gesunde Rezepte. Jetzt muss ich ihm nur noch beibringen, dass er auch mal kocht 😉

    Liebe Grüße aus Berlin

    Annett

    Antworten
    1. Hallo Annett,

      toll, das freut uns, danke! ? Haha, ja, abwechselnd ist das schon schöner ? Macht doch auch Spaß!

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  6. Hey! 🙂
    Das Rezept klingt klasse und wird bald nachgekocht…
    Nur eine Frage hab ich noch: kann man für die Wraps Dosenkichererbsen statt gekochten nehmen?
    Gruß!

    Antworten
    1. Hallo Veronika!

      Die Dosenkichererbsen sind im Grunde ja „nur“ gekochte und haltbar gemachte Kichererbsen – du kannst sie natürlich auf jeden Fall verwenden (machen wir auch oft, wenn es schnell gehen muss) ?

      Liebe Grüße

      Antworten
  7. Lecker und cool gezeigt! Was benötigt man, um ein GIF zu machen? Werde aus der GIF Maker-Seite nicht schlau… 🙁
    LG
    Sonja.

    Antworten
    1. Lieben Dank Sonja! Wir erstellen unsere mit Photoshop ?

      Antworten
  8. Juhuu, meine Mittagspause ist gerettet. Danke für die Inspiration.
    LG Lisa

    Antworten
  9. Ich will jetzt auch sofort was mit einem gif machen 😀 und der Wrap sieht auch toll aus 😉

    Antworten
    1. Hehe, na dann los ? Danke dir!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.