Herzhafte Sauerteigpancakes mit Pilzen

Herzhafte Sauerteigpancakes mit Pilzen
Direkt zum Rezept →

Hal­lo Novem­ber. Mit dir hät­te ich irgend­wie nicht ganz so schnell gerech­net. Heißt das nun wie­der ein­mal, dass es mit Voll­gas auf das Jah­res­en­de zu geht? Ach ja? Okay, das bedeu­tet, jeder hat viel um die Ohren und wenig Zeit, um lan­ge in der Küche zu stehen.

Du auch? Kein Pro­blem, ich hät­te da eine unglaub­lich gute Idee für lecke­re, gesun­de und vor allem ein­fa­che Sauer­teig­pan­ca­kes. Mit Früh­lings­zwie­beln, Pil­zen und fri­scher Peter­si­lie. Zu behaup­ten, sie wären ratz­fatz fer­tig wäre eigent­lich schon unter­trie­ben. Du brauchst maxi­mal fünf Minu­ten für die Vor­be­rei­tung und die Pfan­ne macht den Rest.

Wir haben dich die letz­ten Mona­te ja schon mit eini­gen Infos zu unse­rer neu­es­ten Lei­den­schaft, dem Sauer­teig ver­sorgt. Ange­fan­gen bei dem wun­der­ba­ren Brot­back­kurs auf der Kalch­kendlalm in Öster­reich über Brot­back­re­zep­te bis hin zu so ziem­lich allem, was wir über Sauer­teig wissen.

Ein Detail lie­ßen wir dabei bis­her offen: Was machen wir mit dem sich unwei­ger­lich ansam­meln­den Anstell­gut? Hey, dein neu­er bes­ter Freund will täg­lich gefüt­tert wer­den und auch wir backen schließ­lich nicht jeden Tag Brot. Auch wenn man den Sauer­teig Star­ter gut im Kühl- oder Tief­kühl­schrank ruhig­stel­len kann, kommt es irgend­wann unwei­ger­lich dazu, dass dir das Kerl­chen über den Kopf wächst. Okay, soweit soll­test du es natür­lich nicht kom­men las­sen, aber wenn das Brot­back-Tama­got­chi gefähr­lich nahe an den Rand sei­ner glä­ser­nen Behau­sung wächst, fragst du dich sicher, was du damit anstel­len sollst.

Herzhafte Sauerteigpancakes mit Pilzen

Nun könn­te man über­schüs­si­ges Anstell­gut ein­fach ent­sor­gen. Vor allem auf dem Kom­post macht sich der Sauer­teig Star­ter dank der sich in ihm befin­den­den Bak­te­ri­en­kul­tu­ren sehr gut. Aber das ist natür­lich Ver­schwen­dung des guten Mehls, mit dem du ihn wochen­lang gefüt­tert hast und außer­dem: Hey, man wirft Freun­de nicht ein­fach auf den Kom­post. Nein, auch nicht in Tei­len, Hal­lo­ween ist vorbei!

Viel bes­ser (und vor allem lecke­rer) ist es, den akti­ven Star­ter bis auf etwa zwei Ess­löf­fel abzu­gie­ßen, ihn zu wür­zen und zum abso­lut schnells­ten, ein­fachs­ten und köst­lichs­ten Abend­essen zu machen.

Der akti­ve Star­ter schmeckt durch die Fer­men­ta­ti­on fan­tas­tisch-wür­zig und säu­er­lich und beinhal­tet kon­zen­triert alle guten Bak­te­ri­en und Enzy­me, die es dei­nem Kör­per ein­fa­cher machen, die Mine­ra­li­en aus dem Mehl aufzunehmen.

Wir lie­ben unse­re Sauer­teig­pan­ca­kes beson­ders mit Pil­zen und Früh­lings­zwie­beln, aber du kannst dei­nen Pfann­ku­chen auch mit dei­nen liebs­ten Gewür­zen, Kräu­tern und Zuta­ten vari­ie­ren. Mische zum Bei­spiel fein gehack­tes Weiß­kraut oder Wir­sing unter den Teig oder auch dün­ne Schei­ben unse­rer vega­nen Seit­an-Cho­ri­zo.

Im Anschluss füt­terst du dei­nen übri­gen Star­ter wie­der mit fri­schem Mehl und sorgst so dafür, dass dir dein Anstell­gut nicht zu sau­er wird und natür­lich dafür, dass du genü­gend für die nächs­te Brot­back­ses­si­on auf Vor­rat hast. Win Win nennt man das, wür­de ich sagen.

So, ich muss mal … ähm … den Sauer­teig auf­fri­schen. Tschö und guten Appetit.

Zuta­ten für 2 Por­tio­nen

Herzhafte Sauerteigpancakes mit Pilzen

Vor­be­rei­tung 5 Minu­ten
Zube­rei­tung 10 Minu­ten
Gesamt 15 Minu­ten
  • 400 g Sauer­teig Starter nach unse­rem How to
  • 1 TL Salz
  • 150 g Pil­ze z. B. Pfif­fer­lin­ge, Aus­tern­pil­ze, Kräuterseitlinge
  • 2 Früh­lings­zwie­beln
  • 1/2 Bund Peter­si­lie
  1. Sauer­teig mit Salz wür­zen. Eine beschich­te­te Pfan­ne bei mitt­le­rer bis hoher Hit­ze vorheizen.

  2. Pil­ze in mund­ge­rech­te Stü­cke zup­fen, Früh­lings­zwie­beln in dün­ne Rin­ge schneiden.

  3. Je eine Hälf­te der Pil­ze und Zwie­beln auf dem Pfan­nen­bo­den ver­tei­len, die Hälf­te des Tei­ges dar­über geben und die Pfan­ne schwen­ken, bis der Teig den gesam­ten Pfan­nen­bo­den bedeckt.

  4. 8 Minu­ten bei mitt­le­rer Hit­ze bra­ten, nach der Hälf­te der Zeit wenden.

Unsere Tipps

Der Sauer­teig Star­ter soll­te, wie in unse­rem How To beschrie­ben, leicht flüs­sig sein. Ist dein Anstell­gut etwas zäher, ver­rüh­re es mit ein paar EL Was­ser, bis es eine pfann­ku­chenteig-ähn­li­che Kon­sis­tenz hat.

Herzhafte Sauerteigpancakes mit Pilzen

Mer­kenMer­ken

Mer­kenMer­ken

Mer­kenMer­ken

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.


Gib deinen Senf dazu!

  1. Mor­jen!

    Suu­per­res­te­ver­wer­tung, das gefällt mir! Und ich esse extrem sel­ten Pfann­ku­chen, weil mir das mit dem quel­len las­sen immer zulan­ge dau­ert. Nun gibts die­se win-win-Lösung :)))))
    Weil ich aber auch skep­tisch war, ob das nicht…, hab ich etwas Kicher­erb­sen­mehl sowie Milch und Thy­mi­an dazu­ge­ben. War lecker und pass­te super zu dem Rest Rata­touille, was noch im Kühl­schrank stand.
    👍🏻 dan­ke für die­se tol­le Idee!
    Carola

  2. Hal­lo ihr Lieben,

    Vie­len Dank für eure groß­ar­ti­gen Rezep­te. Wir haben eini­ge davon in unser Reper­toire auf­ge­nom­men und genie­ßen sie regelmäßig.
    Da wir inzwi­schen auch zur Sauer­teig-Brot­back-Frak­ti­on gehö­ren, sam­melt sich natür­lich ab und zu mehr Star­ter, als man gebrau­chen kann. Da kam die­ses Rezept gera­de recht. Und ganz ehr­lich: Es ist das per­fek­te Coro­na-Home­of­fice-Rezept: Es ist in unter 20 min fer­tig, schmeckt mit sämt­li­chen Gemü­se­va­ria­tio­nen (Aubergine,Pilze&Tomaten ist mein Favo­rit) und ist auch noch gesund.
    Ich bin seit März im Home­of­fice und habe die­ses Rezept seit­dem min­des­tens 2 Mal die Woche gegessen 😉

    Vie­len Dank dafür und alles Gute!
    Christin

    1. Yeah! Die Sauer­teig­pan­ca­kes kom­men auch bei uns auf die Tel­ler, wenn sich die Lust am Kochen mal nur auf 20 Minu­ten beschränkt. Geht ein­fach immer.

  3. Hal­lo Jörg,
    hast du Erfah­rung damit für eine ganz spon­ta­ne Ver­si­on aus Sauer­teig-Extrakt, Mehl und Was­ser einen schnel­len Teig zu machen und den nur für ein paar Stun­den zie­hen zu las­sen? Ich habe kei­nen vor­be­rei­te­ten Sauer­teig und bin für den ers­ten Ver­such vlt zu ungeduldig!

    Lie­be Grü­ße und vie­len Dank schon­mal für die Antwort

    1. Hi Esther,

      der Sauer­teig-Extrakt, den du im Super- oder Bio­markt-Regal fin­dest, ist kein akti­ver Sauer­teig, son­dern eher eine Art „totes“ Aro­ma. Die paar Tage für den eige­nen Star­ter soll­test du dir nehmen. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

  4. Ver­rückt, das schmeckt wirk­lich! 🙂 ich hat­te es trotz der posi­ti­ven Kom­men­ta­re kaum glau­ben wol­len, aber mein flüs­si­ger rog­gen­sauer­teig ist zu einem ver­blüf­fend knusp­ri­gen Pfann­ku­chen gewor­den! Als Fül­lung gab’s extra zube­rei­te­ten Man­gold, das pass­te gut.
    Dan­ke für die Idee, das Rezept gibt’s jetzt öfter!
    LG, Johanna

  5. Sor­ry, ich bin süch­tig nach euren Rezep­ten! 😀 Was für ein Schmaus! Wie­der mal ein groß­ar­ti­ges Rezept. Ich hat­te Voll­korn­sauer­teig ange­setzt, nach mei­nem eige­nen Rezept. 😉 Erst hat­te ich auch Bedenken.…aber Ooooh war das lecker! Habe nach dem Wen­den Bed­da Käse schmel­zen las­sen und in pflanz­li­che Sourcream gedippt. War jut! Kann man nicht anders sagen! 🙂

  6. Heu­te mit­tag zum ers­ten mal einen Sauer­teig­pan­ca­ke gegos­sen – und mit gros­sem Genuss verspeist/gegessen; trotz anfäng­li­cher-aber-dann-ener­gisch-bei­sei­te-gewisch­ter-Beden­ken auch sehr bekömmlich…
    Mein Sauer­teig war ein gera­de schön poten­ter, d.h. nach­füt­ter­be­dürf­ti­ger Lie­vi­to-Madre, der gleich nach Rezept-Tip mit ein biss­chen Was­ser auf flüs­si­ge­re Kon­sis­tenz ein­ge­stellt wur­de; ein paar in fei­ne Strei­fen geschnit­te­ne Wir­sing­blät­ter unter­ge­mischt, fertig.
    Als die (mit Kräu­ter­salz bestäub­ten) Schwam­merl in der beschich­te­ten Pfan­ne unter der Teig­de­cke etwas branz­lig zu duf­ten began­nen, habe ich – par­don, als nicht-abso­lut-unbe­dingt-vega­ner Vege­ta­ri­er – ein biss­chen Ghee (jedes Spei­se­öl wür­de wahr­schein­lich genau­so­gut unter die Tor­te schlüp­fen) an die Rän­der des Pfann­ku­chens gege­ben. Hat jeden­falls wun­der­bar gekappt, pri­ma schmack- und nahr­haft. Mit einem schar­fen haus­ge­mach­ten Söß­chen namens Grü­ne Chi­li per­fekt für mei­nen Geschmack.
    Thanx for the inspiration
    ‑p

  7. Ich war mit die­sem Rezept echt über­for­dert. Mei­ne Pan­ca­kes sind an jeg­li­chen beschich­te­ten Pfan­nen ange­klebt. Tota­le Ver­zweif­lung… alle Pan­ca­kes waren nur noch Klum­pen. Ich habe sogar schon aus­pro­biert die Kon­sis­tenz zu ändern, ohne Pil­ze die Pan­ca­kes zu bra­ten und mit unter­schied­li­cher Tem­pe­ra­tur pro­biert. Ohne Erfolg! Was könn­te ich falsch gemacht haben?

    1. Hey Jes­si­ca,

      das kommt mir komisch vor, die Pan­ca­kes sind bei uns ein „Gelingt-Immer“-Gericht. Ist dein Sauer­teig even­tu­ell beson­ders flüssig?

      Lie­be Grüße
      Jörg

  8. Ich habe heu­te eure Pan­ca­kes-pro­biert mit nur Früh­lings­zwie­beln und Peter­si­lie ohne Pil­ze. Habe den Feh­ler gemacht bei­des direkt roh in den Teig zu rüh­ren. Dadurch war es dann glau­be ich nicht ganz so lecker wie ange­bra­ten, aber uns hat es trotz­dem geschmeckt. Wir hat­ten einen Salat dazu und ein rich­tig schö­nes Abend­essen in ca. 20 min auf dem Tisch.

    1. Hey Cari­na!

      Das Gemü­se soll­te ein biss­chen rös­ten kön­nen, das gibt dem Gan­zen auf jeden Fall mehr Aro­ma. Aber freut mich, dass es trotz­dem geschmeckt hat – ist doch die Hauptsache! 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

  9. Hal­lo, ich habe das Rezept aus­pro­biert, der Pfann­ku­chen ließ sich zwar gut backen, aller­dings war er für mei­nen Geschmack zu sau­er. Bes­ser hat mir euer Früh­lings­zwie­bel-Pan­ca­ke aus Vegan kann jeder geschmeckt. Ich kom­me nur nicht ganz mit der Regis­ter Sys­te­ma­tik eurer Koch­bü­cher klar. Ich suche Pan­ca­kes immer unter P nicht unter F und Samo­sas unter S nicht unter B. Aber lecker sind die Rezep­te immer.
    Lie­be Grü­ße Eva

    1. Hal­lo lie­be Eva,

      wir ste­hen auf die fei­ne Säu­re im Pan­ca­ke, aber natür­lich kann sich hier jeder an den eige­nen Lieb­lings­ge­schmack her­an­tas­ten. Du kannst den Teig ja mit etwas Mehl strecken. 

      Sor­ry für das Regis­ter, dar­auf hat­ten wir kei­nen Ein­fluss. Das wur­de ein­fach nach Rezept­ti­teln erstellt.

      Lie­be Grüße
      Jörg

  10. Super Idee! Wer­de das Rezept bald nach­ma­chen. Ich wei­ge­re mich auch einen Teil Anstell­gut weg­zu­wer­fen, auch wenn es oft emp­foh­len wird.
    Zu scha­de um das wert­vol­le Bio Mehl.

  11. Huhu,
    der Sauer­teig ist genau­so indi­vi­du­ell wie wir alle, jeder ist anders. 😉
    Es gibt ganz unter­schied­li­che Arten einen Sauer­teig zu füh­ren, von denen kei­ner falsch ist, solan­ge der Erfolg für sich spricht.
    Ich füh­re mei­nen Sauer­teig eher fest (da fließt nichts) und füt­te­re sel­te­ner. Das kann man abwan­deln wie es einem bes­ser in den Kram oder All­tag passt.
    Ich bin wer­de jetzt wohl mal öfters füt­tern, damit ich auf die 400g kom­me, dann wird getes­tet. Ich bin mir nur noch unsi­cher, ob das nicht zu sau­er schmeckt, denn es ist ja rei­ner Sauerteig. 

    LG
    Anni

    1. Hi Anni,

      da hast du natür­lich völ­lig recht! So ein Sauer­teig führt schon auch sein eige­nes Leben ? Wir mögen ihn sehr ger­ne etwas flüs­si­ger, weil wir ihn sehr häu­fig benut­zen und es dann auch mit den Pfann­ku­chen super klappt ?? Uns schmeckt das säu­er­li­che rich­tig, rich­tig gut – aber klar, das ist natür­lich wie­der, wie bei allem, Geschmacks­sa­che ☺️ Bei uns gab es ihn erst ges­tern Abend wie­der! Viel Spaß beim Ausprobieren!

      Lie­ber Gruß
      Nadine

  12. Hal­lo ihr 2,
    ich habe extra eine Por­ti­on Sauer­teig für die Pan­ca­kes ange­setzt, weil ich so neu­gie­rig auf das Rezept war. Ich backe zwar ger­ne mein Brot (fast aus­schließ­lich) selbst, aber mit rei­nem Sauer­teig­brot hat­te ich bis­her nicht so das Glück. Das Rog­gen­brot habe ich bis­her immer gekauft und Rog­gen­mehl habe ich bis­her meist nur bei­gemischt. Über­wie­gend backe ich mit Din­kel- oder Wei­zen­mehl. Nach­dem mir nur der Sauer­teig für die Pan­ca­kes geglückt ist, wer­de ich auch bald eurer Rezpt für das Brot aus­pro­bie­ren und öfters mit Rog­gen­mehl backen.
    Aber zurück zu den Pan­ca­kes: Mein Sauer­teig­s­tar­ter hat­te die Kon­sis­tenz eines etwas flüs­si­ge­ren Pan­ca­ke­teigs und es hat wun­der­bar funk­tio­niert. Die Pan­ca­kes haben sich gut wen­den las­sen, haben zusam­men­ge­hal­ten und mir gut geschmeckt! Die wird es defi­ni­tiv öfers geben und da es nun auch nicht mehr an Ansatz man­gelt, steht dem nichts mehr im Wege… Also Dau­men hoch und ab sofort gehö­re ich auch dem Team „Sauer­teig“ an! ;D
    Lie­be Grü­ße von Mirja

    1. Hi Mir­ja,

      yay, das freut uns sehr, dass du nun auch zum „Team Sauer­teig“ gehörst! Für uns geht’s nie wie­der ohne, hehe. Dann schon mal viel Spaß beim Brot­ba­cken ?? ☺️

      Lie­ber Gruß
      Nadine

  13. Dan­ke, Jörg, für Dei­ne Ant­wort. Da unser Sauer­teig schon eini­ge Jah­re auf dem Buckel hat, haben wir uns erlaubt, das How To zu igno­rie­ren ;-). Ich hab’s jetzt noch­mal nach­ge­le­sen, aber so expli­zit geht ihr nicht auf die Kon­sis­tenz ein, die der Teig nach dem Füt­tern hat – oder ich hab’s gera­de über­le­sen. Bei uns ist er zäh­flüs­sig, wenn wir das Glas umkip­pen, wür­de er sehr, sehr lang­sam irgend­wann raus­lau­fen, aber man kann ihn eben nicht ein­fach so raus­gie­ßen. Ist eurer per se so flüs­sig? Brot­back­tech­nisch zumin­dest scheint auch die fes­te­re Vari­an­te zu funk­tio­nie­ren, da kön­nen wir nicht kla­gen. Aber für Pan­ca­kes war’s halt nicht so der Hit. Wir expe­ri­men­tie­ren mal weiter. 

    Lie­ben Gruß, 

    Clau­dia

    1. Hal­lo lie­be Claudia,

      ver­ste­he. Ich habe den Tipp bzgl. der Kon­sis­tenz mal ergänzt. In unse­rem How To schrei­ben wir „…so dass ein geschmei­di­ger Teig ent­steht, der leicht vom Löf­fel rinnt. Tut er das noch nicht, gib etwas mehr Was­ser dazu.“ ?

      Lie­be Grüße

  14. Wir haben das ges­tern aus­pro­biert – es war ein klei­nes Desas­ter. Was habt ihr denn für Sauer­teig genom­men? Unse­rer ist ein Rog­gen­voll­korn. Ich hat­te alles wun­der­bar vor­be­rei­tet und als ich ihn dann in die Pfan­ne gege­ben habe zum Gemü­se, mer­ke ich, dass der Teig für die­ses Pro­jekt wohl ein­fach zu fest ist. Ich konn­te ihn nicht gie­ßen, was aber der nor­ma­le Zustand die­ses Tei­ges bei uns ist. Also gab’s dann auch kei­ne Mög­lich­keit, die Pfan­ne zu schwen­ken, so dass der Teig ver­lau­fen könn­te. Statt des­sen habe ich hek­tisch ver­sucht, den Klum­pen wenigs­tens etwas breit zu strei­chen. So war dann auch das Ergeb­nis: dick und sehr brot­ar­tig, in der Mit­te nicht durch, wohl weil es ins­ge­samt zu hoch war, und da der Teig schon anfing anzu­bren­nen, konn­ten wir ihn auch nicht län­ger in der Pfan­ne las­sen. Die Grund­idee gefällt uns sehr, es erin­nert uns biss­chen an einen Flamm­ku­chen, aber wir hat­ten dann mat­schi­ges Brot mit Gemü­se drin, das war nur semil­ecker und sah optisch völ­lig kata­stro­phal aus ;-). Wir erwä­gen, beim nächs­ten Mal den Sauer­teig noch etwas mit Was­ser zu ver­dün­nen, in der Hoff­nung, dass damit nicht auch der Geschmack flö­ten geht. 

    Lie­ben Gruß, 

    Clau­dia

    1. Hal­lo lie­be Claudia, 

      also ein Sauer­teig Star­ter soll­te schon eine gewis­se flie­ßen­de Kon­sis­tenz haben (wie wir auch in unse­rem ver­link­ten How-To beschreiben).

      Dann klappt es auch mit dem Pancake. 

      Aber ich ergän­ze das mal im Rezept, damit es nicht noch­mal zu einem Desas­ter kommt.

      Lie­be Grüße

      1. Hal­lo zusammen
        Ich fin­de das das Rezept mega lecker ist, aber lei­der meis­tens nur in dem ich mir beim Essen in der Vor­stel­lung den tei­gi­gen Schmarrn­matsch qua­si raus­fil­te­re und nur auf den Geschmack achte 😉
        Lei­der brennt es bei mir auch ohne Ende an, oder die Pfann­ku­chen sind so weich dass sie sich nicht wen­den las­sen ohne zu zerfallen.
        Hab schon viel pro­biert. Mein ST Star­ter ist so ein eins, zwei mal wöchent­lich auf­ge­frisch­ter 50 g Rog­gen­mehl , ca. 55 ml Was­ser Sauer­teig. Also ansich viel zu fest um ihn zu gie­ßen. Des­halb rüh­re ich noch etwas Was­ser vor­her rein. Neh­me ich rela­tiv wenig Was­ser, wird der Kuchen sehr dick, brennt irgend­wann unten an, ist an der ober­sei­te noch glit­schig. Neh­me ich noch mehr Was­ser wie so ein Cre­pe­teig brennts trotz­dem sehr schnell an (zischt auch hef­tig) und fürs wen­den ist es trotz­dem immer noch viel zu feucht.
        Hab kei­ne Tef­lon­pfan­ne son­dern ne ein­ge­brann­te Eisen­pfan­ne, mit der ande­re vega­ne Pfann­ku­chen mit Back­pul­ver super klap­pen. Wor­an kanns liegen?
        Wie flüs­sig ist der Teig bei dir Jörg? So wie Cre­pe­teig? Falls du irgend­wann mal ein video uploa­den könn­test wie es bei dir aus­schaut wenn du den Teig in Pfan­ne gibst wäre mega.
        Hab echt Lust auf die­se ein­fa­chen super lecke­ren Cakes, um Sauer­teig zu ver­wer­ten, muss es nur noch irgen­wie optimieren;)

      2. Hey Arne,

        also wenn du schon schreibst, dass ande­re Pfann­ku­chen-Rezep­te funk­tio­nie­ren, gehe ich mal davon aus, dass dei­ne Eisen­pfan­ne gut ein­ge­brannt ist. 

        Dass ein 50/55-Mehl/­Was­ser-Sauer­teig aller­dings recht fest ist, macht mich ein wenig stut­zig, ein Star­ter mit mehr als 100 % Hydra­ti­on soll­te zumin­dest eini­ger­ma­ßen fließen.

        Eine Cre­pe­teig-Kon­sis­tenz wäre ver­mut­lich etwas zu wäss­rig. Pan­ca­ke-Teig-ähn­lich, also sodass er, wie auch im Sauer­teig-Spe­cial beschrie­ben zäh vom Löf­fel rinnt, wäre ide­al. Den Videowunsch habe ich im Hinterkopf. 🙂

        Lie­be Grüße
        Jörg