Salate, Suppen & Bowls

Herbstsalat mit Next Level Walnuss-Miso-Dressing

Herbstsalat mit Next Level Walnuss-Miso-Dressing

Salat und das per­fek­te Dres­sing. Yin und Yang. Topf und Deckel. Bud Spen­cer und Ter­rence Hill. Ohne die rich­ti­ge Sau­ce schmeckt es ein­fach fad, egal, wie sehr du das Grün­zeug mit frisch geras­pel­tem Gemü­se, Kräu­tern und Top­pings zu pim­pen versuchst.

Und ja, ein gutes Salat­dres­sing kann ein­fach sein. Beto­nung auf kann. Gutes Oli­ven­öl, ein wirk­lich guter Essig, gutes Salz, viel­leicht ein Hauch Pfef­fer und – je nach Tages­zeit bezie­hungs­wei­se ob du noch ein Mee­ting, einen Zahn­arzt­be­such oder Date vor dir hast – fri­scher Knob­lauch und sogar müder, wäss­ri­ger Eis­berg­sa­lat schmeckt plötz­lich ganz brauchbar.

Aber wie gesagt, die Beto­nung liegt auf kann. Und vor allem kann Salat­dres­sing eines sein: Bes­ser. Lecke­rer. Fan­tas­ti­scher. Immer. Und des­halb ist es immer gut, eine Salat­sau­ce aus dem Ärmel zu schüt­teln, die jeden vom Stuhl haut. Inklu­si­ve dir selbst.

Herbstsalat mit Next Level Walnuss-Miso-Dressing

Unser Next Level Wal­nuss-Miso-Dres­sing könn­te auch für dich die­se Sau­ce werden.

Wal­nüs­se und Sesam­saat wer­den gerös­tet und kom­men zusam­men mit Salz und Pfef­fer in einen Mör­ser oder einen Mixer – Hand­ar­beit bringt dich dei­nem neu­en Lieb­lings­dres­sing näher, aber es ist kei­ne Schan­de, auf ein Knöpf­chen zu drü­cken und zu genie­ßen. Hey, wir schrei­ben schließ­lich das 21te Jahr­hun­dert. Unse­re Geheim­zu­tat, Miso sorgt für einen ordent­li­chen Punch Uma­mi und hey, was wäre ein Dres­sing ohne Öl und Säure?

Für unser Wal­nuss-Miso-Dres­sing ver­wen­den wir Oli­ven­öl und gleich zwei sau­re Kom­po­nen­ten: Rot­wein­essig und einen Hauch Zitro­nen­saft. Gehack­te Peter­si­lie und fei­ne Scha­lot­ten­wür­fel kom­plet­tie­ren dei­ne neue Lieb­lings­sauce und wenn du dich traust, rührst du noch ein wenig fein gerie­be­nen Knob­lauch unter. Bit­te­schön, gern geschehen.

Herbstsalat mit Next Level Walnuss-Miso-Dressing

Pro­fi-Tipp: Mach’ gleich eine gro­ße Ladung davon, par­ke das Dres­sing in einem gro­ßen Glas in der Kühl­schrank­tür und du wirst nie wie­der unter lang­wei­li­gen „der Tag war so lang, ich mach’ nur schnell etwas fri­sches zum Abend­essen“-Sala­ten leiden.

Aber wie schon gesagt, Bud und Ter­rence waren zusam­men auch immer am bes­ten und des­halb geht es auch abseits des Dres­sings um Gegen­sät­ze, die schluss­end­lich zusam­men am meis­ten Sinn machen.

In unse­rem Herbst­sa­lat kom­bi­nie­ren wir bit­te­ren Radic­chio mit süßen Fei­gen, Trau­ben und Äpfeln. Fein geho­bel­ter Fen­chel sorgt für einen fri­schen Crunch, der die gerös­te­ten Kicher­erb­sen und Oli­ven high fived. Und da du in der sel­ben Pfan­ne schon die Wal­nüs­se vor­be­rei­tet hast, musst du auch nur ein­mal abspü­len. Win win! Ich sag‘ ja, die­ses Rezept lässt kei­ne Wün­sche offen, die man so für einen Herbst­sa­lat hätte.

In der Kom­bi­na­ti­on sind unser Herbst­sa­lat und das Wal­nuss-Miso-Dres­sing doch echt „Zwei, wie Pech und Schwe­fel“ oder „Zwei bären­star­ke Typen“ oder „Zwei außer Rand und Band“ oder eben dein eige­ner Lieblings-Bud-und-Terrence-Film.

Herbstsalat mit Next Level Walnuss-Miso-Dressing

Zutaten für 4 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 15 Minu­ten
Zube­rei­tung 10 Minu­ten
Gesamt 25 Minu­ten

Für das Dressing

Für den Salat

Außerdem

  • 1/2 Zitro­ne

Für das Dressing

  1. Wal­nüs­se in einer hei­ßen Pfan­ne ohne Öl 5 Minu­ten unter häu­fi­gem Rüh­ren rös­ten. Nach 3 Minu­ten Sesam und Senf­saat dazugeben.

  2. Anschlie­ßend aus der Pfan­ne neh­men und zusam­men mit Salz und Pfef­fer in einem Mör­ser zer­sto­ßen. Miso, Oli­ven­öl, Rot­wein­essig und 5–7 EL Was­ser dazu­ge­ben und glattrühren.

  3. Scha­lot­ten und Peter­si­lie fein hacken und unter­he­ben. Bis zum Ser­vie­ren beiseitestellen.

Für den Salat

  1. Kicher­erb­sen, Oli­ven und Oli­ven­öl in die Pfan­ne geben, bei mitt­le­rer Hit­ze 10 Minu­ten rös­ten. Ab und zu umrüh­ren, Oli­ven anschlie­ßend leicht andrü­cken. Pfan­ne vom Herd neh­men und bis zum Ser­vie­ren beiseitestellen.

  2. Fen­chel und Apfel fein hobeln, Fei­gen vier­teln. Radic­chio und Roma­na­sa­lat in mund­ge­rech­te Stü­cke zup­fen und alles zusam­men mit Baby­spi­nat, Wein­trau­ben und den gerös­te­ten Oli­ven und Kicher­erb­sen anrich­ten. Mit Dres­sing und Fen­chel­grün top­pen und mit Zitro­nen­saft beträufeln.

Herbstsalat mit Next Level Walnuss-Miso-Dressing

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.

19 Kommentare

  1. Habe das Dres­sing solo gemacht. Ham­mer! Hab es heu­te mor­gen aufs Brot pro­biert mit Ruco­la. Sehr lecker. Mor­gen kommt es als Dres­sing an eine Bowl. Ihr seid spitze!

    Antworten
  2. Der Salat sieht ein­fach fan­tas­tisch aus und schmeckt min­des­tens genau­so gut. Vom Dres­sing bin ich auch total begeis­tert, nur wer­de ich ver­su­chen es nächs­tes mal etwas flüs­si­ger zu machen. Wir fan­den das die Kon­sis­tenz vom Dres­sing uns irgend­wie an Thun­fisch erinnert.…irgendwie genial.
    Mein Mann und ich sind erst seit kur­zem vegan, beim stö­bern im Netz stieß ich auf Eure Sei­te und bin seit­dem rich­tig geflasht und weiß gar nicht was ich zuerst nach­ma­chen soll.…bis jetzt hat alles mega geschmeckt! So macht mir unse­re Ernäh­rung rich­tig Spaß denn hier kann ich mich in der Küche aus­to­ben und man kann trotz­dem genies­sen weil es ein­fach nie lang­wei­lig wird. Macht wei­ter so, ich fin­de Euch toll und hof­fe Ihr bringt bald ein Koch­buch raus!
    Lie­be Grüs­se Yvonne

    Antworten
  3. Das schaut soo gut aus! Gera­de mit den Fei­gen – das ist eine tol­le Idee. 🙂

    Antworten
  4. Hal­lo Ihr Lieben,
    wie­der mal ein super lecke­res Rezept! Ich habe den Salat ges­tern gemacht und er hat rich­tig gut geschmeckt. Wir haben noch eine Avo­ca­do dar­an geschnip­pelt, weil sie gera­de reif war. Vie­len lie­ben Dank an Euch. Lie­be Grü­ße Ingrid 🙂

    Antworten
    1. Yay, das freut uns lie­be Ingrid! Dan­ke­schön ☺️ Na klar, eine lecke­re Avo passt natür­lich immer!

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
    2. Wow, ein­fach eine tol­le Idee. Schmeckt wahn­sin­nig gut! Und ist leicht abwan­del­bar. Mal nur mit Wein­trau­ben, mal mit kan­dier­te Fei­gen, anstatt Oli­ven ein Olivenbaguette…Alles geni­al. Ich las­se es auch ein­fach grob und benut­ze kei­nen Mör­ser, hacke die Wal­nüs­se nur. Dafür neh­me ich etwas Tahin zum binden.
      Vie­len Dank für die­ses Spiel mit süß und sal­zig ❤️

      Antworten
      1. Freut uns lie­be Julia! Da erin­nerst du uns direkt, dass wir den Salat schon viel zu lan­ge nicht mehr geges­sen haben. Dan­ke für den Reminder 🥳

        Liebst,
        Nadine

  5. Hal­lo ihr Bei­den, mal ganz ehr­lich: Den Vor­spann find ich etwas too much ;-), aber das Dres­sing ist der Ham­mer! Dan­ke fürs Rezept

    Antworten
    1. Vie­len Dank für die lie­ben Wor­te und: Du musst unse­re Tex­te ja nicht lesen, du kannst auch direkt zum Rezept scrollen 😉

      Antworten
  6. Das sieht nach einem köst­li­chen Salat aus und das Dres­sing klingt toll!
    Lie­be Grüße,
    Ela

    Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank Ela ☺️🙌🏼

      Antworten
  7. Sieht auf den ers­ten Blick wirk­lich schwie­rig aus. Habe das aber ges­tern mal aus­pro­biert und tada! es ging super gut von der Hand. Und mei­ner Fami­lie hat es auch geschmeckt 🙂

    Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank Luisa!

      Antworten
  8. Ihr Lie­ben,

    natür­lich muss­te ich euer Dres­sing gleich aus­pro­bie­ren 🙂 ein vol­ler Erfolg! wie macht ihr das nur immer wie­der? ich glau­be, ich wer­de es mir zur Auf­ga­be machen, alle Rezep­te von euch nach­zu­ko­chen – ich muss nie die Men­gen anpas­sen oder ande­re Pro­duk­te neh­men, weil nichts zu fet­tig oder süß in mei­nen Augen ist – ein­fach genau mein Geschmack, sodass ich eure Gerich­te immer und immer wie­der kochen wer­de. Tau­send Dank dafür 🙂

    Antworten
    1. Tau­send Dank lie­be Sarah, das freut uns wirk­lich rie­sig ❤️🤗

      Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank ☺️

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.