Süßes

Saftiger Hefezopf mit zimtiger Nussfüllung

Im Dezem­ber ist alles erlaubt. Essens­tech­nisch natürlich!

Ton­nen­wei­se Plätz­chen und Stol­len, Nasche­rei­en und wär­men­der Glüh­wein auf dem Weih­nachts­markt. Ganz zu schwei­gen von def­ti­gen Fest­mah­len an den Adventssonntagen.

Ein biss­chen Platz für’s aus­gie­bi­ge Kaf­fee­kränz­chen am Nach­mit­tag ist doch noch, oder? Und die kom­men natür­lich nicht ohne Süß­kram aus!

Nein, ich bin nicht die größ­te Kuchen­bä­cke­rin und zu auf­wen­dig darf’s beim Backen bei mir auch nie wer­den. Sonst werd ich ein­fach unleid­lich! Ehr­lich gesagt lass ich mich mit Kuchen, Tor­ten und Gebäck immer lie­ber ver­wöh­nen und über­las­se die Zube­rei­tung den Backprofis.

Bei mir ste­hen des­halb Rezep­te mit „Geling­ga­ran­tie“ ganz hoch im Kurs. Vor allem unse­rer lecke­rer Hefe­zopf mit Nuss­fül­lung hat’s mir gera­de beson­ders ange­tan. Und mal ganz ehr­lich – einen Hefe­teig zuzu­be­rei­ten ist wirk­lich easy.

Du musst nur ein paar Klei­nig­kei­ten beach­ten und es dem Teig an einem war­men Ort schön gemüt­lich machen, dann wird das schon.

Und mit lecke­ren Nüs­sen als Fül­lung und Ahorn­si­rup und Aga­ven­dick­saft anstel­le von Zucker, kannst du auch mal ein oder zwei (oder drei) Stück­chen mehr weg­mamp­fen. Wir haben neu die Nüs­se von EDEKA Bio für uns ent­deckt – sämt­li­che Nüs­se und Ker­ne kom­men selbst­ver­ständ­lich aus kon­trol­liert bio­lo­gi­scher Landwirtschaft.

15-12 Edeka-Merry-X-Nuts-6

Zuta­ten für 1 Nusszopf

Für den Teig

Für die Füllung

15-12 Edeka-Merry-X-Nuts-215-12 Edeka-Merry-X-Nuts-3

Soja­milch leicht erwär­men (lau­warm) und Aga­ven­dick­saft und Hefe ein­rüh­ren. 10 Minu­ten bei­sei­te stellen.

Din­kel­mehl und Soja­milch-Hefe­mi­schung in eine Schüs­sel geben und gut verrühren.

Teig aus der Schüs­sel neh­men und auf einer bemehl­ten Arbeits­flä­che zu einem glat­ten Teig verkneten.

Kokos­öl mit in den Teig kne­ten – muss nicht unbdingt geschmol­zen wer­den, es schmilzt auch wäh­rend dem Kne­ten durch die Handwärme.

Zu einer Kugel For­men und in einer mit einem sau­be­ren Küchen­tuch abge­deck­ten Schüs­sel eine Stun­de an einem war­men Ort gehen las­sen bis sich das Volu­men etwa ver­dop­pelt hat.(Zum Bei­spiel im aus­ge­schal­te­ten Ofen bei ein­ge­schal­te­tem Licht.)

In der Zwi­schen­zeit alle Zuta­ten für die Nuss­fül­lung in einen klei­nen Mixer geben und zu einer gro­ben Nuss­pas­te mixen.

Back­ofen auf 190 °C Ober- und Unter­hit­ze vorheizen.

Den auf­ge­gan­ge­nen Hefe­teig noch mal gut durch­kne­ten und anschlie­ßend auf einem bemehl­ten Stück Back­pa­pier dünn zu einem Recht­eck aus­rol­len (etwa 50 x 35 cm). Mit der Nuss­pas­te bestrei­chen und von der lan­gen Sei­te her auf­rol­len. Mit einem schar­fen Mes­ser längs hal­bie­ren und die bei­den Hälf­ten abwech­selnd über­ein­an­der­le­gen und zu einem Kreis formen.

Gut mit Was­ser bestrei­chen oder besprü­hen und 25 Minu­ten backen.

15-12 Edeka-Merry-X-Nuts

Wer­bung. Die­ser Bei­trag ist in Zusam­men­ar­beit mit EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG entstanden.

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

29 Kommentare

  1. Hal­lo!
    Kann ich für den Nuss­zopf auch Buch­wei­zen­mehl neh­men? Wenn nicht, was geht noch bei Glutenunvertraeglichkeit?
    Danke!

    Antworten
    1. Buch­wei­zen­mehl wird nicht funk­tio­nie­ren. Ich wür­de eine glu­ten­freie Mehl­mi­schung ausprobieren.

      Antworten
  2. Hal­lo zusam­men, kann ich das Din­kel­mehl auch durch Man­del­mehl ersetzen?

    Antworten
    1. Nein, das wird nicht funktionieren.

      Antworten
  3. Gra­de geba­cken – suuu­per lecker, und so easy! Tau­send Dank!

    Antworten
  4. Oh mann ich war heu­te extra ein­kau­fen um den Zopf für Weih­nach­ten nach­zu­ba­cken und hab das Öl ver­ges­sen! Ich hab nur noch Oli­ven­öl wür­de das auch klappen?…

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Rosa,

      Kuchen mit Oli­ven­öl ist nicht typisch, funk­tio­niert aber je nach Belag, wie z. B. in unse­rem Apri­ko­sen­ku­chen. Jetzt ist das Öl aber eben recht flo­ral und könn­te zusam­men mit der Nuss­fül­lung unter Umstän­den ein biss­chen zu stark schme­cken. Da hilft nur aus­pro­bie­ren – könn­te auch super werden 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  5. Klingt super und ich möch­te das Rezept gleich heu­te aus­pro­bie­ren! Ich fra­ge mich nur, ob ich auch Man­del- statt Soja­milch und Din­kel­voll­korn statt dem hel­len Din­kel­mehl ver­wen­den kann? Oder viel­leicht eine Mischung?

    Ganz lie­be Grü­ße und dan­ke für eure vie­len tol­len Rezepte!

    Antworten
    1. Hi Mona,

      die Pflan­zen­milch kannst du immer ohne Wei­te­res aus­tau­schen. Bei Mehl­sor­ten ist das eine ande­re Geschich­te – Voll­korn­mehl braucht um eini­ges mehr Flüs­sig­keit als nor­ma­les Din­kel- oder Wei­zen­mehl. Aus­tau­schen also im Prin­zip ja, aber du musst das Flüs­sig­keits­ver­hält­nis anpas­sen 😉 Viel Spaß!

      Lie­ben Gruß & dan­ke­schön für dein Feed­back ❤️
      Nadine

      Antworten
    2. Mei­ne Lie­ben! Eine viel­leicht komi­sche Fra­ge, aber wenn ich den Teig auf­ge­rollt habe, hab ich eine lan­ge Nudel. Wie bekomm ich die in die Kranz­form? Euer Kranz schaut so inein­an­der­ver­dreht aus … und Enden ein­fach unter­ein­an­der ste­cken? Vie­len Dank!

      Antworten
      1. Hi lie­be Kerstin,

        ui, das Rezept ist ja schon ein biss­chen älter! Ich habe den Schritt ange­passt und schau‘ für eine bebil­der­te Anlei­tung auch mal bei unse­rer Mohn-Bab­ka vor­bei. Die Teig­rol­le nach dem Ein­schnei­den und über­ein­an­der legen dann ein­fach in die run­de Kranz­form bringen. 🙃

        Liebst,
        Nadine

  6. Ges­tern den Mohn-Zopf aus­pro­biert und mein Hefe­teig ist auch nix gewor­den ^^ Mal sehen ob der hier bes­ser wird. Bis­her geht der Teig gut auf. Hab ihn ges­tern auf die Hei­zung gestellt und heu­te bei 40 Grad in den Back­ofen. Back­ofen ist ein­deu­tig die bes­se­re Idee 🙂

    Antworten
    1. Hi Julia,

      oh weh! Da war wohl der Wurm drin 😉 Ja, im Win­ter ist der Back­ofen immer die bes­se­re Idee. Da wird’s dem Tei­gi nicht so schnell kalt ☺️

      LG,
      Nadine

      Antworten
  7. Das mit dem „gehen“ las­sen habe ich wohl nicht ernst genug genom­men. Mein Zopf sah aus wie eine Brat­wurst. Wür­de ja gern ein Bild posten…haha

    Antworten
    1. Auweia ?
      Ne, Hefe­teig braucht auf alle Fäl­le Zeit und Wär­me. Das Bild wür­de uns aller­dings schon interessieren ?

      Antworten
      1. Huhu, ich bin schock ver­liebt und muss das Rezept direkt aus­tes­ten. Kann ich das Kokos­öl 1:1 durch Son­nen­blu­men­öl oder Alsan ersetzen?

        Lg Lekha

      2. Hi Lekha,

        1:1 las­sen sich die Zuta­ten lei­der nicht aus­tau­schen, da müss­test du ein biss­chen mit Gefühl herumprobieren 😉

        Lie­ben Gruß,
        Nadine

  8. Tol­les Rezept wie immer! 🙂
    Mich wür­de inter­es­sie­ren, ob ich den schon mit Fül­lung bestri­che­nen und zusam­men­ge­roll­ten Teig über Nacht im Kühl­schrank und dann wäh­rend des Ofen vor­hei­zens, an einem war­men Ort „auf­wär­men“ las­sen kann.
    Oder wird er dann wohl nichts? Bzw. die ein­fa­che Vari­an­te wenn ich den Zopf mög­lichst fix und fer­tig haben will, aber schön ofen­frisch warm, trock­net er nicht zu sehr aus wenn ich den fer­tig geba­cke­nen Zopf am nächs­ten Tag in den Ofen stelle?

    Antworten
    1. Du kannst den fer­tig auf­ge­roll­ten Teig im Kühl­schrank auf­be­wah­ren, musst ihn am nächs­ten Tag jedoch erneut gehen las­sen. Da der Teig über Nacht natür­lich aus­kühlt, dau­ert das etwas län­ger. Ich wür­de ver­mu­ten, 1 Stun­de an einem war­men Ort (oder im Back­ofen nur mit ein­ge­schal­te­ter Lam­pe) dürf­te reichen.

      Antworten
  9. Hal­lo ,
    wie Anja ist mein Kranz ganz flach geblie­ben und dann gar nicht saf­ti­ger gewor­den … Ich wer­de trotz­dem probieren !!!
    Vie­len Dank für alle die­se lecke­re Rezepte ….
    Lie­be Grü­ße und ein schö­ne Weihnachten

    Antworten
    1. Gera­de im Win­ter muss man dar­auf ach­ten, den frisch auf­ge­gan­ge­nen Hefe­teig nicht mit der Wei­ter­ver­ar­bei­tung auf einer kal­ten Arbeits­plat­te zu „scho­cken“. In dem Fall sicher­heits­hal­ber das Gan­ze vor dem Backen noch­mals für 20 Minu­ten an einem war­men Ort gehen lassen 🙂

      Antworten
  10. Hal­lo,
    ich habe das Rezept pro­biert, aber lei­der sieht das bei mir ganz anders aus als bei euch 🙁 Der Teig ist nach dem Aus­rol­len ganz platt und geht dann beim Backen auch nicht mehr auf. Habt ihr da noch einen Tipp?
    Dan­ke und vie­le Grüße,
    Anja

    Antworten
    1. Oh nein, das ist ja ärgerlich 🙁

      Viel­leicht hat die Arbeits­plat­te den Teig zu stark aus­ge­kühlt, so dass er nicht auf­ge­hen konn­te? In dem Fall den Kranz sicher­heits­hal­ber mit einem Tuch abde­cken und an einem war­men Ort noch­mals 20 Minu­ten gehen las­sen (ich neh­me das gleich ins Rezept auf).

      Antworten
  11. Das sieht unfass­bar köst­lich aus!!!!!

    Antworten
    1. Ganz lie­ben Dank Lydia 🙂

      Antworten
  12. Hal­lo,

    klas­se Rezept. Möch­te ich die­se Woche unbe­dingt noch ausprobieren.
    Nur lei­der steht Zimt nicht in der Zuta­ten Lis­te. Da im Rezept­na­me was von zimt­i­ger Nuss­fül­lung steht, wür­de ich ger­ne wis­sen, wie­viel Zimt in der Fül­lung denn drin ist.
    Grüss­le Elke

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Elke,

      ahhhh, dan­ke! Gera­de angepasst 😉

      Lie­ber Gruß & viel Spaß beim Backen!
      Nadine

      Antworten
  13. Lie­be Nadi­ne, lie­ber Jörg,
    erst­mal vie­len lie­ben Dank für euren tol­len Blog. Ich schau täg­lich bei euch rein und freue mich über jedes neue Rezept!!
    Habe eini­ge Rezep­te pro­biert und jedes war gelun­gen, hat geschmeckt und kam super bei unse­ren Freun­den an : )
    Ich bin so begeis­tert das ich mir eure zwei Bücher gekauft habe (ein­fach fan­tas­tisch). Gibt es auch bald ein drittes?
    Macht wei­ter wie bis­her, man sieht in jedem Bild und in jedem Rezept die vie­le Arbeit und die Lei­den­schaft die ihr für das Vega­ne Essen habt.

    Lie­be Grüße,
    Irena

    Antworten
    1. Lie­be Irena,

      vie­len, vie­len Dank für dei­ne Nach­richt und das tol­le Feed­back! Da freu­en wir uns natür­lich immer wie Bol­le 🙂 Ja, im Früh­jahr nächs­ten Jah­res kommt unser drit­tes Buch „Vegan Street Food“ her­aus – wir hof­fen natür­lich, dass es dir genau­so gut gefällt 😉

      Tau­send Dank für dei­ne Unter­stüt­zung und liebs­te Grü­ße <3
      Nadine

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.