Salate, Suppen & Bowls

Grüne Gazpacho mit Erbsen & Microgreens

Grüne Gazpacho mit Erbsen & Microgreens

Okay, Hand auf’s (verschwitzte) Herz. Bei Temperaturen um die „Fällt es auf, wenn ich jetzt im Büro einfach die Hose ausziehe?“-Grad-Marke wirft niemand gerne den Ofen an.

Klar, das Pizza-Craving mag da sein, aber sind wir doch mal ehrlich: Wenn schon deine superfancy Wetterstation in der Mittagshitze denkt, sie wäre urplötzlich in die Tropen umgezogen, lohnt es sich einfach nicht, die Bude noch weiter aufzuheizen nur um dann gerade mal ein Stück mit Ach und Krach herunterzubekommen, weil sogar das Pizzaessen anstrengt, wie ein Halbmarathon.

Das möchte man der armen Pizza nicht antun, sie hat mehr verdient. Und wenn du ehrlich bist: Auch dir tut’s nich’ sooo gut.

Den Mixer anwerfen hingegen? Für eine verdammt erfrischende, grüne Gazpacho als leichten Ultra-Sommer-Lunch? Mit Microgreens von unseren Freunden von Heimgart und Croûtons – gerne auch die, die noch von unserem Grilled Caesar Salad übrig sind – als Topping? Kein Problem. Easy. Geht sogar fast, ohne zu schwitzen. Und das will was heißen, aktuell bricht der Schweiß ja schon aus, wenn man nur die Maus über den Schreibtisch schubst. Welcher übrigens weiterhin als Sichtschutz dient, solltest du dich tatsächlich dazu entscheiden, den Casual Friday noch mehr casual zu machen. Und auf Donnerstag oder auch jeden anderen Tag der Woche zu legen. Tschö, Hose! Ist der Ruf erst ruiniert und so.

Meinen allerliebsten unter all den grünen Smoothies – hey, er tarnt sich als Suppe und er hat Olivenöl im Gepäck! – mixen wir ganz klassisch mit Gurke, wie sich das für eine grüne Gazpacho gehört, geben aber noch das beste und grünste an Gemüse, was der Sommer so hergibt mit hinein. Zucchini, frische (oder tiefgekühlte) Erbsen, Kräuter, selbstverständlich Knoblauch und ein Teil des erwähnten Mini-Grünzeugs.

Über die Heimgart Microgreens haben wir zum Beispiel hier, hier und hier schon einiges erzählt. Und man könnte sagen, wir haben uns echt mehr als nur aneinander gewöhnt. Wie könnten wir auch nicht? Wenn Brokkoli, Senf oder Rotkohl im mit Nährstoffen vollgepackten Kleinformat in schnieken Porzellanschalen auf der Fensterbank gedeihen und du dafür eigentlich kaum einen Finger krümmen musst, kann man das nur gut finden. Vor allem im Sommer.

Und gerade der Mikro-Brokkoli macht sich mit seinem leicht nussigen Aroma in und auf unserer grünen Gazpacho besonders gut. Die fein pürierte Smoothie-Suppe kannst du morgens in den fünf Minuten zubereiten, in denen das Klima noch den Anschein erweckt, als würde es uns nicht vom Planeten brennen wollen und dann, abgefüllt in die größte Karaffe, die du finden kannst, in den Kühlschrank packen. Oder in die trusty ol’ Thermoskanne. Mit einigen Eiswürfeln und den Toppings, die ebenfalls einfach vorzubereiten und locker „mitnehmbar“ sind, wäre dann auch das Mittagessen im mittlerweile zur Sauna umfunktionierten Büro abgehakt.

Aber Achtung, nur so als Tipp: Bevor du dich vom Schreibtisch in Richtung Kühlschrank bewegst, solltest du die Hose sicherheitshalber dann doch wieder anziehen. Kommt einfach besser vor den Kollegen.

Zutaten für 2 Portionen

Drucken
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 5 Minuten

Für die Croûtons

  • 4 Scheiben Ciabatta am besten vom Vortag
  • 1 EL Olivenöl
  • ½ TL Salz

Für die Gazpacho

Für das Topping

  1. Für die Croûtons Ciabatta in 2 cm große Würfel schneiden. Olivenöl in eine heiße Pfanne geben, Brot bei mittlerer Hitze 5 Minuten rösten, ab und zu umrühren. Mit Salz würzen, vom Herd nehmen und beiseite stellen.
  2. Für die Gazpacho alle Zutaten fein pürieren.
  3. Kerngehäuse der Gurke für das Topping entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln.
  4. Gazpacho mit Gurkenwürfeln, Heimgart Microgreens, Sojajoghurt, Olivenöl und Croûtons toppen, mit Pfeffer würzen und sofort kalt servieren.

Tipps

Wenn du unsere grüne Gazpacho vorbereiten möchtest, lässt du bei der Zubereitung die Eiswürfel weg und gibst sie als Crushed Ice erst zum Servieren zur Suppe.


Werbung! Dieser Beitrag wurde von Eastside Impex Handelsgesellschaft mbH unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, regelmäßig neue Rezepte für unsere Leser zu kreieren, Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, Heimgart und Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt scharfes Essen und steht auf die Kombi Pasta & Brokkoli. Sammelt E-Gitarren und schreibt ab und zu darüber. Ist "eigentlich" Grafikdesigner und Webentwickler.

2 Kommentare

  1. Diese Gazpacho ist so unglaublich lecker und so schnell gemacht! Perfektes Abendessen bei den Temperaturen da draußen 🙂 Nächstes Mal gibt’s die doppelte Menge!

    Antworten
    1. Hallo liebe Irina,

      tausend Dank, freut uns mega. Und es war echt kein Witz mit dem Pitcher: Gazpacho im Kühlschrank ist gerade immer besser als keine Gazpacho im Kühlschrank. 😉

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.