Grüne Frühlingsminestrone mit Orzo & Spargel

Grüne Frühlingsminestrone mit Orzo & Spargel
Direkt zum Rezept →

Juhu, der Frühling ist da! Probier doch gleich mal unsere frische und leichte Frühlingsminestrone mit Orzo und frischem grünen Spargel.

Klar, zwischendurch kann’s nachts schon noch mal ganz schön frisch werden und der launische April mit seinen Wetterkapriolen steht uns auch noch bevor. Solange es aber nicht mehr schneit, bin ich happy.

An allen Ecken und Enden sprießt das frische Grün auch schon recht zaghaft aus der Erde, den Sträuchern und Bäumen und die Vögel streiten sich wild und lautstark um bestes Nestmaterial und den leckersten Regenwurm. Es wird, es wird!

Besonders lustig übrigens, wenn es sich ein Rabenpaar in der Nachbarschaft gemütlich gemacht hat – wow, sind die laut!

Jetzt sitzen wir auch schon ganz hibbelig-kribbelig in den Startlöchern, um unseren Minibalkon endlich wieder frühlingsfein zu machen und haben schon einiges an leckeren Kräutern, Chilis und Gemüse in der Wohnung vorgezogen. Und die Spargelsaison geht auch bald richtig los, whoop whoop!

Grüne Frühlingsminestrone mit Orzo & Spargel

Grünen Spargel lieben wir einfach über alles und müssen gestehen, dass wir uns beim letzten Marktbesuch einfach nicht zurückhalten konnten. Die grünen Stängchen haben uns so angelacht, dass wir sie einfach mitnehmen mussten, um für dich sofort eine herzhafte, leichte und frühlingsfrische, grüne Minestrone zu köcheln.

Grüne Frühlingsminestrone mit Orzo & Spargel
Grüne Frühlingsminestrone mit Orzo & Spargel

Mit wenigen guten Zutaten ist unsere vegane Frühlingsminestrone ein tolles, schnelles Mittag- oder Abendessen und zaubert ein schönes kräftiges Frühlingsgrün auf den Teller.

Wer übrigens noch keinen guten grünen Spargel bekommt, kann ihn zur Not auch prima mit Brokkoliröschen ersetzen.

Grüne Frühlingsminestrone mit Orzo & Spargel
Zutaten für 4 Portionen

Grüne Frühlingsminestrone mit Orzo & Spargel

Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Gesamt 20 Minuten
  1. Öl in einen heißen Topf geben, Zwiebel in feine Streifen schneiden und bei niedriger bis mittlerer Hitze 3 Minuten unter häufigem Rühren anbraten.
  2. Mit Brühe ablöschen, Kichererbsen und Orzo dazu geben. Kurz aufkochen, anschließend 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  3. Spargel schräg in 2 cm große Stücke schneiden, zur Suppe geben und 2 weitere Minuten köcheln lassen.
  4. Spinat grob hacken, zusammen mit den Erbsen unterrühren und 2 Minuten bei niedriger Hitze ziehen lassen.
  5. Topf vom Herd nehmen, Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, zusammen mit dem Zitronensaft unterrühren und mit grob gehacktem Basilikum servieren.
Grüne Frühlingsminestrone mit Orzo & Spargel

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.


Gib deinen Senf dazu!

    1. Da hast du absolut recht, mittlerweile machen wir das auch nicht mehr, auch wenn wir die Abschnitte nicht weggeworfen, sondern für Spargelfond verwendet haben. Habe das Bild direkt mal entfernt. 🙂

  1. Danke für die Mengenangaben in den Bildern! Ich würde nie einen veganen Blog starten, weil es mit eurem schon den Besten gibt. Einfach unschlagbar, bin ein Fan.

  2. Mir wurde diese Woche haufenweise Spinat und Spargel per Biokistl geliefert – trifft sich also perfekt 🙂
    Vielen Dank für die vielen köstlichen Rezepte – sie haben ein Kochfauli wie mich schon zu so einigen Glanzmomenten in der Küche bewegt! ?

  3. Hallo ihr Lieben,
    ich habe dieses Süppchen gestern für meine Familie gekocht und es hat allen sehr gut geschmeckt!
    Super frisch und leicht, genau das Richtige bei diesem frühlingshaften Wetter. 🙂
    Ich hatte noch eine gute Portion selbst gesammelten Bärlauch übrig und hab den auch noch mit rein gepackt, das kam auch super.
    Vielen Dank für dieses und die vielen anderen großartigen Rezepte.