Drinks & SmoothiesFrühstück

Goldene Milch mit selbstgemachter Kurkuma-Paste

Goldene Milch mit selbstgmachter Kurkumapaste

Zuge­ge­ben, mit mei­nem Rezept für Gol­de­ne Milch bin ich viel­leicht ein biss­chen spät dran. Der ein oder ande­re wür­de viel­leicht sogar sagen: „Gol­de­ne Milch? Ist ja mal super 2016, kann ich nicht mehr sehen!“.

Aber ich muss sagen, dass ich das leuch­ten­de Getränk immer noch sehr ger­ne regel­mä­ßig trin­ke und sowie­so nichts auf Trends gebe. Und gera­de jetzt, wenn es mor­gens klir­rend kalt ist, heizt die Gol­de­ne Milch mit einer Ladung wär­men­der Gewür­ze wie Ing­wer, Zimt und Pfef­fer ordent­lich ein. Auch die Far­be ist ein rich­ti­ger Stim­mungs­auf­hel­ler – immer her damit im düs­te­ren Januar.

Der beson­de­re und inten­si­ve Eigen­ge­schmack der Knol­le ist bekannt­lich Geschmack­sa­che. Ich mag ihn total ger­ne und spa­re beim Kochen nie mit Kur­ku­ma. Jörg ist der Gelb­wurzel auch nicht abge­neigt und so muss ich mich zum Glück beim Wür­zen nicht zurück­hal­ten, yay!

Goldene Milch mit selbstgmachter Kurkumapaste

Auch wenn es inzwi­schen schon vie­le fer­ti­ge Pül­ver­chen gibt, berei­te ich mir die Kur­ku­ma-Pas­te immer noch am liebs­ten selbst zu. Nicht unbe­dingt, weil ich so ger­ne gel­be Fin­ger bekom­me, son­dern weil die Gol­de­ne Milch dann ein­fach beson­ders gut schmeckt. Die fri­sche Kur­ku­ma­wur­zel ist noch um eini­ges inten­si­ver und fruch­ti­ger als das getrock­ne­te Pulver!

Die Zube­rei­tung der Pas­te ist nicht beson­ders auf­wen­dig, aber es lohnt sich trotz­dem, sie gleich auf Vor­rat zuzu­be­rei­ten. Wir ver­wen­den sie näm­lich auch für Por­rid­ges, Sup­pen und Ein­töp­fe oder für Eis!

So, was sagst du: ist der Hype für dich auch schon vor­bei oder trinkst du Gol­de­ne Milch, Kur­ku­ma-Lat­te & Co. auch noch immer so ger­ne wie ich?

Goldene Milch mit selbstgmachter Kurkumapaste

Zutaten für 15 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 10 Minu­ten
Zube­rei­tung 30 Minu­ten
Gesamt 40 Minu­ten

Für die Kurkuma-Paste (reicht für 15 Portionen)

Für die Goldene Milch (2 Tassen)

  • 500 ml Pflan­zen­milch
  • 2 TL Kur­ku­ma-Pas­te
  • 2 TL Ahorn­si­rup

Für die Kurkuma-Paste

  1. Kur­ku­ma und Ing­wer schä­len und fein rei­ben, Kar­da­mo­m­kap­seln leicht andrü­cken. Anschlie­ßend zusam­men mit den rest­li­chen Gewür­zen in einen Topf geben, mit 250 ml Was­ser auf­gie­ßen und auf­ko­chen und  bei nied­ri­ger Hit­ze etwa 25–30 Minu­ten ein­re­du­zie­ren lassen.

  2. Kar­da­mo­m­kap­seln ent­fer­nen und mit einem Pürier­stab zu einer fei­nen Pas­te pürieren.

Für die Goldene Milch

  1. Pflan­zen­milch in einen Topf geben und erhit­zen. Kur­ku­ma-Pas­te mit einem Schnee­be­sen ein­rüh­ren und unter Rüh­ren auf­ko­chen. Bei nied­ri­ger bis mitt­le­rer Hit­ze noch 2–3 Minu­ten köcheln las­sen und mit Ahorn­si­rup gesüßt heiß servieren.

Tipps

Ach­tung: Ver­wen­de zur Zube­rei­tung der Pas­te unbe­dingt Ein­mal­hand­schu­he – die Kur­ku­ma­wur­zeln fär­ben wirk­lich extrem und las­sen sich nicht so ein­fach mit Was­ser und Sei­fe ent­fer­nen. Auch Kunst­off­be­häl­ter, die damit in Berüh­rung gekom­men sind, behal­ten einen gelb­li­chen Ton. 

Die Pas­te hält sich in einem sau­be­ren Schraub­glas im Kühl­schrank etwa 5 Tage, am bes­ten lässt sie sich aber por­ti­ons­wei­se in einer Eis­wür­fel­form im Eis­fach aufbewahren.

Goldene Milch mit selbstgmachter Kurkumapaste

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

39 Kommentare

  1. Hal­lo ihr zwei!
    Könnt ihr mir ver­ra­ten, woher eure Tas­sen aus die­sem Post sind oder ob ihr sonst eine Emp­feh­lung für schö­ne Kera­mik habt?

    Vie­len Dank und viel Spass weiterhin!!:-)

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Laila,

      die gan­ze Kera­mik auf den Fotos habe ich vor ein paar Jähr­chen (als ich noch ein biss­chen Zeit dafür hat­te 🙈) sel­ber gemacht. Schön, dass sie dir gefal­len. 🙏 Unse­re Tipps für Kera­mik woll­ten wir schon lan­ge mal in einen Post packen, sind aber lei­der noch nicht dazu gekom­men. Steht aber auf der lan­gen To-Do-Liste!

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  2. Spit­ze!

    Ich habe ca. 30 g Kur­kuma­pul­ver aus dem Bio­la­den sowie Aga­ven­dick­saft statt Ahorn­si­rup ver­wen­det und hat­te kein Kar­da­mom. Trotz­dem kann sich das Ergeb­nis sehen las­sen und sieht wirk­lich genau wie auf den Fotos aus. Da mein Pürier­stab die Pas­te nicht wirk­lich klein kriegt, habe ich die Milch noch durch den Stand­mi­xer durchgejagt.

    Cool ist, dass man mit der Pas­te vie­le Tas­sen machen kann und es schön schnell geht.

    Antworten
  3. Die gol­de­ne Milch ist eines mei­ner Lieblingsgetränke!
    In Indi­en wird sie Hal­di Dudh genannt, „Kur­ku­ma Milch“, und ger­ne erkäl­te­ten Kin­dern gegeben.
    Ich mag sie auch ohne Erkäl­tung, abends zum relaxen.
    Dan­ke für die­ses tol­le Rezept!

    Antworten
  4. Huhu 🙂
    möch­te die Pas­te ger­ne einer Freun­din schen­ken mit einem Zube­rei­tungs­vor­schlag für die Gol­de­ne Milch …
    In wel­chem Paste:Milch Ver­hält­nis berei­tet ihr die Gol­de­ne Milch zu? 🙂

    Antworten
    1. Hi Dia­ne,

      auch das steht im Rezept. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  5. Hal­lo.
    Wie lan­ge ist die Pas­te haltbar?
    Lg anna

    Antworten
    1. Hi Anna,

      lies doch noch­mal das Rezept und die Rezeptnotizen. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  6. Also bei mir ist der gol­de­ne Milch-Hype auch noch nicht vor­bei. Ich trin­ke sie eigent­lich auch bei war­men Tem­pe­ra­tu­ren in der Früh, da sie mei­nen Mor­gen­kaf­fee ersetzt hat. Ich neh­me das Pul­ver von https://​www​.baer​bel​-drex​el​.de/​n​a​h​r​u​n​g​s​e​r​g​a​e​n​z​u​n​g​s​m​i​t​t​e​l​/​k​u​r​k​uma. Die fri­sche Wur­zel kommt bei mir eher sel­ten zum Ein­satz, da mir die gel­ben Fin­ger dann doch nicht so gefallen. 🙂
    Alles Liebe,
    Patricia

    Antworten
    1. Ich habe gele­sen, daß unbe­dingt Öl, am bes­ten Kokos­öl, mit in die Mischung muss, damit das Kur­ku­ma sei­ne Wir­kung ent­fal­ten kann. Gegen die gel­ben Fin­ger benut­ze ich Handschuh.
      Mei­ne Fra­ge ist nur, ob bei der lan­gen Zeit des Köchelns die Wir­kung bzw. die Nähr­stof­fe noch erhal­ten bleiben.

      Antworten
      1. Hal­lo lie­be Marion,

        zum The­ma Wir­kung und Wirk­stof­fe der Kur­ku­ma-Lat­te soll­test du dir mal die­ses Video anschau­en. Wir haben es lei­der auch nach­ge­plap­pert, aber es ist wirk­lich mehr als wahr­schein­lich, dass an dem Cur­cu­min-Hype wis­sen­schaft­lich nichts dran ist. Unge­sund ist die Gol­de­ne Milch nach wie vor nicht und lecker ja auch, aber es dürf­te ziem­lich wurscht sein, ob du da jetzt Kokos­öl dazu gibst oder nicht. 😉

        Lie­be Grüße
        Jörg

    2. Also ich trin­ke die Gol­de­ne Milch auch sehr ger­ne und die fle­cken sind eigent­lich auch kein pro­blem für mich,denn alle Uten­si­li­en Spü­le ich nach Gebrauch mit Natron war­men Was­ser und Spül­mit­tel (auch von Kur­ku­ma befal­le­ne Klei­dung wird so wie­der sau­ber) Also Glä­ser bzw Tas­sen hoch…

      Dan­ke für das Super lecke­re Rezept 

      Lie­be grüße 

      Sig­gi

      Antworten
  7. Tschul­di­gung, ich bin wohl ein bischerl blind.
    Da steht ja Pfeffer.
    Sorry.

    Antworten
  8. Habe gleich noch einen Tipp.
    Wenn Du zu Dei­nem super­le­cke­ren Rezept noch schwar­zen Pfef­fer hinzufügst,
    kann der Kör­per das Cur­cu­min auch auf­neh­men und Du hast den Zusatzeffekt,
    dass der Kör­per alle guten gesun­den und teil­wei­se sogar hei­len­den Wir­kun­gen nut­zen kann.

    Antworten
  9. Habe einen Tipp wie Du das Gelb von Kur­ku­ma aus allem rausbekommst.
    Ein­fach in die Son­ne stel­len. Ver­schwin­det wie von Zauberhand.
    Aus Stoff bekommst Du das Gelb, wenn Du den gel­ben Fleck (nur den Fleck) aus­wäscht und nass in die Son­ne legst,
    das Gelb ver­schwin­det sehr schnell und noch ein Vor­teil, Du musst nicht das gan­ze Teil waschen son­dern kannst es wei­ter­ver­wen­den bis es wirk­lich schmut­zig ist.

    Antworten
    1. Habe auch einen tipp für dich wie du Kur­ku­ma fle­cken raus bekommst,einfach etwas Heit­mann Rei­ne Soda mit ins Spül­was­ser geben,funktioniert auch bei Kleidung,aber Vor­sicht nicht jeder Stoff ver­trägt Soda

      LG Sig­gi

      Antworten
  10. Hal­lo,
    Euer Rezept ist super. Lei­der habe ich noch kein fri­sches Kor­ku­ma bekom­men. Kennt jemand im Raum Düs­sel­dorf einen Super­markt wo ich fri­schen Kur­ku­ma kau­fen kann?

    Antworten
    1. In jedem Bio-Super­markt in Düs­sel­dorf (basic, Super­Bio­markt, Alna­tu­ra und wahr­schein­lich auch Denn’s). Ich habe ihn aber auch schon bei Rewe gesehen.
      LG, Anne

      Antworten
      1. Inzwi­schen gibt es Bio Cur­cu­ma sogar beim Lidl, hab ihn ges­tern geholt, getes­tet und für super frisch und lecker befunden.…

  11. Ich hab eure Sei­te gera­de erst ent­deckt.. über die Suche nach der gol­de­nen Milch (Für mich also auch nicht out – wie soll etwas das gut schmeckt und gut tut auch out werden).
    Tol­le Sei­te und für mich als Vege­ta­ri­er mit gro­ßem Hang zum Vega­nis­mus eine super Inspi­ra­ti­on. Macht mega Lust das alles aus­zu­pro­bie­ren. Wei­ter so.

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Lena,

      dann also erst­mal Hi! und freut uns, dass du zu uns gefun­den hast 🙂

      Tau­send Dank für das tol­le Feed­back und lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  12. Tol­les Rezept und sehr anspre­chen­de Bil­der. Fri­sche Kur­kum­aknol­len sind ein­fach der Hit. Außer­dem sind sie super gesund!

    Antworten
  13. Eini­ge stun­den pral­le son­ne las­sen die gel­ben fle­cken ver­schwin­den! Geheim­tipp aus indi­en 😉 habs aus­pro­biert und sie aus klei­dung und plas­tik­be­häl­tern rausbekommen😇

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Katja,

      da hast du recht, in der kal­ten Jah­res­zeit ist das mit der pral­len Son­ne aber eben manch­mal nicht wirk­lich möglich 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  14. Hal­lo!
    Die fer­ti­gen Pul­ver­mi­schun­gen in Cafés fand ich immer so naja des­halb muss­te ich euer Rezept unbe­dingt pro­bie­ren und es ist ein Riiiiiie­sen Unter­schied! Super lecker mit den fri­schen Knol­len! Mein Tipp: nehmt Reis-Kokos­milch, die Kom­bi ist Bombe 😋
    Euer gan­zer Blog ist Bom­be, mit euren Gerich­ten begeis­tert man auch die Omnis im Fami­li­en- und Freun­des­kreis, VIELEN DANK, bit­te immer wei­ter so!
    Lie­ben Gruß
    Kati

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Kati,

      tau­send Dank für die lie­ben Wor­te! Und klar, als Milch­al­ter­na­ti­ve kann man natür­lich neh­men, was einem am bes­ten schmeckt 🙂

      http://​rml​.co/​U​KjB

      Antworten
  15. Hal­lo,
    Die gol­de­ne Milch muss ich jetzt end­lich mal ausprobieren.
    Soll­ten die Kar­da­mom Kap­seln zer­drückt wer­den? Oder lie­ber nicht?
    Ich zer­drü­cke sie, wenn ich z.b. Chai mache und dann in einem tee­fil­ter mitköchle.

    Grü­ße aus dem Magirushof.…
    Jutta

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Jutta,

      genau, ein­fach andrücken 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  16. Hal­lo Nadine,
    wie­so denn Trends? Es gibt so vie­le tol­le alte Rezep­te, die es wert sind, immer wie­der ver­wen­det zu wer­den. Gut ist doch alles, was gesund ist. Und da spielt die Zeit kei­ne Rolle.
    Ich habe heu­te mor­gen erst wie­der eine Gol­de­ne Milch frisch zube­rei­tet. Seit ich fast ganz vom Kaf­fee weg bin, ist das eine wun­der­vol­le und schmack­haf­te Alternative.
    Zu den Ver­fär­bun­gen möch­te ich noch sagen, dass ich sofort nach dem Schä­len und Rei­ben der Knol­le mei­ne Hän­de mit war­mem Was­ser und Sei­fe wasche und es bleib nichts zurück! Ich muss­te da erst mei­ne Erfah­run­gen machen 🙂 Das Brett­chen und die Rei­be sind und blei­ben gelb. Aber wen stört’s? Mich nicht. Bei der Klei­dung muss man auf­pas­sen, aber mit dem sofor­ti­gen Hän­de­wa­schen ist das kein Problem 🙂
    Lie­be Grüße,
    Anne

    Antworten
  17. Hey Nadi­ne 🙂
    Eine gro­ße Tas­se von eurer Gol­de­nen Milch wäre jetzt genau das rich­ti­ge für mich. Sit­ze hier näm­lich frie­rend und könn­te eine lecke­re Auf­wär­mung gut ver­tra­gen. Hab aber kei­nen fri­schen Kur­ku­ma im Haus. 🙈 Aber immer­hin fri­schen Ing­wer. Also wird’s wohl Ing­wer-Zitro­nen­tee wer­den. Auch gut!
    Liebs­te frie­ren­de Grüße,
    Romy

    In Love with Bliss – plan­ti­ful reci­pes nou­ris­hing body & soul

    Antworten
    1. Hi Romy,

      habe die gol­de­ne Milch auch schon öfter mit Kur­kuma­pul­ver zube­rei­tet, wenn ich kei­ne fri­sche Wur­zel zur Hand hat­te. Aller­dings habe ich das men­gen­me­äßig immer Pi mal Dau­men gemacht 😅Bei Inter­es­se ergän­ze ich das bald noch 😉

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
      1. ja bit­te, mach mal

  18. Dan­ke für die super Info.
    Ich wer­de es sofort mal aus­pro­bie­ren. Danke

    Antworten
    1. Freut uns Jut­ta, viel Spaß 😉

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  19. Bei Ing­wer und Kar­da­mom dar­auf ach­te das es Bio ist. Zwecks Pestizide.
    Bei Zimt soll­test Du dar­auf hin­wei­sen dass es der Cey­lon Zimt sein soll­te. Da die­ser gesün­der ist.
    Kar­da­mom gibt es auch als Pulver.

    Antworten
  20. Hal­lo!
    Ich konn­te mich bis­her nicht so recht mit dem Geschmack von Gol­de­ner milch anfreun­den. Aber es gibt ja auch so unend­lich vie­le Rezep­te, viel­leicht habe ich ein­fach noch nicht das rich­ti­ge gefun­den. Mal sehen, ob ich eures ausprobiere. 😉
    Bis­her ist mir aller­dings noch kein Rezept auf­ge­fal­len, bei dem die Zuta­ten vor­her so lan­ge gekocht wer­den. Hat das einen bestimm­ten Vor­teil gegen­über der direk­ten rohen Ver­wen­dung von Kur­ku­ma und Ing­wer oder ist es ein­fach dem Her­stel­lungs­pro­zess der Pas­te geschuldet?
    LG

    Antworten
    1. Hi Anni,

      dann hof­fe ich sehr, dass dir unser Rezept taugt 😉 Mir schmeckt die ein­re­du­zier­te Pas­te ein­fach bes­ser, aber das ist sicher­lich Geschmacksache 😉

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  21. die gol­de­ne milch sieht abso­lut lecker aus 😀 rich­tig schön woh­lig­warm <3 ich mag eure bil­der so gerne!

    Antworten
    1. Vie­len Dank lie­be Ina, freu­en wir uns natür­lich mega ☺️

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.