Stories

GIVEAWAY! Gusseisen-Bratpfanne von STAUB

Adventsgewinnspiel Staub Bratpfanne

Gusseisen. Sieht schick aus, kocht und brät all deine Lieblingsspeisen am allerbesten und notfalls kannst du dich auch mit der Bratpfanne gegen den Korianderhasser wehren, der gerade mit dem Pfannenwender auf dich losgeht, weil du gerade den größten Korianderbund ever aus dem Kühlschrank holst.

Für alle Gusseisenfans und für die, die es noch werden wollen, verlosen wir heute unsere liebste Gusseisenpfanne von unseren Freunden von Staub in der 26 cm-Ausführung mit zwei Ausgüssen im Wert von 139 €.

Um teilzunehmen musst du in den Kommentaren einfach den größten Korianderhasser in deinem Freundeskreis verpetzen oder – solltest du selbst eher nicht so auf das Kraut stehen – uns deine beste Korianderstory erzählen. Wir freuen uns auf lustige Anekdoten.

Teilnehmen kannst du über die Rafflecopter-Box, hier findest du auch die Teilnahmebedingungen.

a Rafflecopter giveaway


Werbung! Dieser Beitrag wurde von ZWILLING J.A. Henckels Deutschland GmbH unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, regelmäßig neue Rezepte für unsere Leser zu kreieren, Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, STAUB und Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt scharfes Essen und steht auf die Kombi Pasta & Brokkoli. Sammelt E-Gitarren und schreibt ab und zu darüber. Ist "eigentlich" Grafikdesigner und Webentwickler.

144 Kommentare

  1. Ganz klar mein Bruder.
    Und seitdem er sich einmal statt Petersilienkartoffeln Korianderjartoffeln gemacht hat, kann er die beiden Kräuter auch auseinanderhalten.

    Antworten
  2. Also eigentlich mag ich Koriander im Naan-Brot oder in Curry-Pasten sehr, aber als ich vor einiger Zeit asiatisch essen war und die Sommerrollen mit Koriander befüllt waren, da habe ich gemerkt, dass ich es wohl doch nicht in jeder Form und Kombination mag. Die Rollen musste dann jemand anderes weiter essen.

    Antworten
  3. Noch kann ich Koriander nicht leiden. Aber um diese Tatsache zu ändern wird er ab der nächsten Saison im Garten angebaut. Wenn man etwas hegt und pflegt, wird man es auch mehr wert schätzen und in der Küche genießen können. Zumindest ist das der Plan 🙂

    Antworten
  4. Ein guter Freund und überzeugter Korianderhasser hat mal ein Praktikum in Vietnam gemacht. Linguistisch machte er zuweilen keine großen Sprünge, war jedoch in der Lage in perfektem Vietnamesisch – zu jeder Zeit an jedem Ort – den Satz ‚Ohne Koriander bitte‘ zu äußern! Ich für meinen Teil kann von frischem Koriander, sowie von gusseisernen Pfannen, nie genug bekommen!
    Ich würde mich außerordentlich ob dieses schicke Pfännchen freuen <3

    Antworten
  5. Ich bin ein großer Koriander Fan, frisch und natürlich auch die Samen verwende ich mehrfach die Woche. Zu meinem Glück gibt es in meinem Umfeld keine Korianderhasser*innen, so das ich nie darauf verzichten muss.

    Antworten
  6. Mein Freund ist ein Korianderhasser – zumindest solange er weiß, dass Koriander im Essen enthalten ist. Wenn ich also kein großes Aufsehen darum mache, isst er ihn trotzdem. :B
    Bisher ist Dill das einzige, was er absolut nicht ausstehen kann und auch sofort herausschmeckt, wenn es im Essen ist.

    Antworten
  7. Ich muss gestehen, dass ich selbst die Korianderhasserin bei uns bin. Vor einiger Zeit haben wir uns allerlei Samen gekauft und auf dem Fensterbrett einen kleinen Kräutergarten eingerichtet. Als alles schön gewachsen war, wollte ich uns ein tolles Curry kochen – natürlich mit Koriander. Was soll ich sagen, der erste Versuch mit frischem Koriander zu kochen, ist gehörig schief gegangen. Schon nach dem ersten Bissen war mir klar: Mein schönes Curry ist nichts für mich. Nun gut, mein Freund hat sich gefreut – mehr Curry für ihn!
    Und auch wenn ich dem Koriander immer mal wieder eine Chance gegeben habe, wir werden in diesem Leben keine Freunde mehr!

    Antworten
  8. Der Koriander – liebe auf den zweiten Blick. Früher hab ich ihn gehasst, heute liebe ich ihn. Keine super lustige Story, aber die Pfanne möchte ich trotzdem unbedingt 🙂

    Antworten
  9. Der größte Korianderhasser schlechthin ist leider mein Freund…wir haben uns darauf verständigt, dass wir keinen Koriander direkt ins Essen rühren, sondern dass ich ausschließlich meine Portion damit bestreue 😉
    Ich würde mich riesig über die fantastische Pfanne freuen!

    Antworten
  10. Diese Aufgabe ist für mich schwierig, weil ein weder-noch. Koriander mag ich selbst so la la – esse ihn aber auch selten, weil es den im heimischen Bio-Markt nicht gibt und der Weg zum Asia-Shop im Alltag zu umständlich ist. Bei Freunden und Familie sieht es ähnlich aus, so dass ich mit keiner tollen Story aufwarten kann. Schade, ich hoffe aber, dass ich trotzdem die Pfanne gewinnen kann 🤩.

    Antworten
  11. Ich bin der größte Korianderhasser, den ich kenne! Es hat ne Weile gedauert, bis ich den geschmacksvermiesenden Übeltäter gefunden habe und jetzt mache ich einen großen Bogen um das Kraut. Daher bliebe meine Pfanne garantiert korianderfrei, das eine oder andere eat this-Gericht wird darin aber sicher gekocht 😊! Unsere Pfannen haben alle nach und nach den Geist aufgegeben und wir suchen jetzt was festes für immer 😉

    Antworten
  12. Bei mir ist leider eher die Frage, wer denn Koriander mag. Stehe in meinem Freundeskreis eher alleine dar.

    Antworten
  13. Also ich persönlich habe nichts gegen Koriander, aber mein Freund vergleich den Geschmack mit Seife, die sich langsam im MUND auflöst und deren Geschmack anhaftet und klebt. Auch mein Hund mag keinen!

    Antworten
  14. Bei uns bin ich der Korianderhasser. Wir essen gern indisch, und meist vergesse ich beim Bestellen zu sagen, dass ich das Gericht bitte ohne Koriander möchte, was mir dann manchmal etwas das an sich leckere Essen verdirbt. Aber egal, bisher hab ich es immer überlebt.
    Was aber viel wichtiger ist: wir brauchen unbedingt eine Pfanne! Und können uns leider nicht entscheiden, weil wir etwas suchen, was länger als 1-2 Jahre hält. Wenn wir gewinnen, wäre das Problem wohl gelöst.

    Antworten
  15. Vom Geschmack her mag ich Koriander , allerdings esse ich es nicht , da ich immer davon Spritzpups 🤷‍♀️bekomme ( auf deutsch Durchfall) . Wurde mehrmals persönlich von mir getestet 😂😂😂😂

    Antworten
  16. das ist eine wirklich spaßige aufgabe, aber heute habe ich leider keine anekdote für euch 😀 kenne da jetzt wirklich niemand bestimmten, der das total hasst oder umgekehrt genauso toll findet wie ich. ich werde allerdings nie vergessen, dass mir die tolle mutter eines ex-freundes dieses köstliche gewürz nähergebracht hat. ich liebe frischen koriander!

    Antworten
  17. Meine Freundin hasst Koriander und alles, was annähernd mit indischer Küche zu tun hat 😉

    Antworten
  18. Ich selbst hatte ganz früher Koriander gehasst, weil ich ihn irgendwie mit dem Stinkgeruch von Blattwanzen assoziiert hatte. Diese Zeiten sind aber längst vorbei, nun liebe ich dieses aromatische Kraut in fast jedem asiatischen oder orientalischen Gericht 🙂

    Antworten
  19. Mein Freund ist leider ein absoluter Korianderhasser, weshalb wir uns in der Küche öfter mal uneinig sind :(! ich steh nämlich auf indisches Essen und da gehört Koriander nun mal dazu 😛

    Antworten
  20. Ich kenne zum Glück niemanden im meinem Freundeskreis, der Koriander hasst! (Das wäre auch keine gute Voraussetzung für eine lange Freundschaft mit mir, denn ich liebe Koriander und Freundschaft geht bei mir durch den Magen 😉 )

    Antworten
  21. Koriander…. 😖. Den kann ich gar nicht ertragen, obwohl ich bekennender Frisch-Kräuter-Freund bin. Nur beim Koriander ist Schluss!!!
    Ich habe meiner Frau mal etwas Indisches gekocht (mit viel frischem Koriander natürlich, ich hatte damals noch keine Ahnung, was uns erwartet), und ihr beim Essen quasi als Entschuldigung erzählt, ich hätte wohl das Spülmittel nicht richtig abgespült, daher der seifige Geschmack. Warum sie vor Lachen fast geplatzt ist, war mir damals ein Rätsel.

    Liebe Grüße aus Bochum und macht weiter so mit Blog und Büchern!!!!

    Alex

    Antworten
  22. Ich habe Koriander früher gehasst. Mein Schwager hat ihn einfach in jedes Essen geklatscht und damit immer dem ganzen Rest der Familie den Appetit verdorben. 😅
    Seit diesem Jahr mag und liebe ihn ihn plötzlich und packe ihn gerne in großen Mengen in asiatische Reispfannen etc. Verrückt, aber auch gut, wie Geschmäcker sich ändern können.

    Antworten
  23. Ich liebe Koriander <3 Bei einer Reise durch Lateinamerika musste ich aber feststellen, dass "Cilantro" die Geister wirklich scheidet. Er war stets Anlass zu heftigen Diskussionen – hate it or love it. Es wurde sogar von genetischer Prädisposition zum Koriander-Mögen gefachsimpelt… 😉

    Antworten
  24. Ich erinnere mich an Alfred Biolek in Alfredissimo, für den Koriander nicht nur »interessant« ist, der vielmehr immer wieder befand, frischer Koriander schmecke nach Seife! Ich mags im Brot 🙂

    Antworten
  25. Ich muss gestehen, dass ich der Korianderhasser bin, zumindest vom Koriandergrün, nicht vom Pulver. Ich will niemand zu nahe treten, aber ich denke da immer an einen alten nassen Spüllappen….😉 Das ist so wenn ich selber koche, wenn ich essen gehe ist das nicht so…
    Übrigens liebe ich euren Blog und eure Rezepte, alle klappen super und schmecken auch megalecker….😘 Danke dafür.

    Antworten
  26. Mein Freund hasst frischen Koriander bis aufs Blut. Was als Koch natürlich eher nicht so prickelnd ist. Schon der Geruch löst bei ihm einen leichten Würgereiz aus… Probieren müssen dann immer die anderen. Koriandersamen hingegen sind kein Problem.

    Antworten
  27. Der größte Koriander hasser ist definitiv meine Schwester. Bei ihr darf fast nur Salz, Pfeffer und Italienische Kräuter dran.

    Antworten
  28. Ich war ein absoluter Koriander-Hasser – bis wir nach Kalifornien gezogen sind. Hier essen wir regalmaessig mexikanisch und die mexikanische Kueche verwendet recht viel Koriander – besonders in Pico de Gallo ist das Kraut unerlaesslich und auf jeden einmal schmeckt es mir so richtig gut. Auf der letzten Vietnam-Reise musste ich hingegen den Koriander aus all den Phos, Sommerrollen und Bahn Mis, die wir verspeist haben, puhlen. Ich hoffe, dass ich endlich „geheilt“ bin und es in allen Kuechen der Welt geniessen kann :D.

    Antworten
  29. Korianderhasser kenne ich in meinem Umfeld nicht. Ich selbst esse auch sehr gerne Koriander. So eine gusseiserne Pfanne ist ein praktisches Küchenequipment. 🙂

    Antworten
  30. Ich bringe Menschen die Koreander hassen nur Unverständnis entgegen und habe noch nie etwas Witziges mit Ihnen erlebt.
    Dafür habe ich mich schon oft geärgert, weil ich im arabischen Supermarkt meines Vertrauens zu Petersilie statt Koreander gegriffen habe.

    Antworten
  31. Ich suche schon ewig nach einer gusseisernen Pfanne, nur leider sind die unbezahlbar. Das hier ist die Gelegenheit und wäre so ein toller Gewinn

    Antworten
  32. Der größte Korianderhasser? Die Kleinstadt (30.000 Einwohner), aus der ich komme. Yep. Nur so ist zu erklären, warum mein Gemüsehändler ihn mir immer billig mitgibt, weil er ihn sonst wegwerfen muss. 🙂

    Antworten
  33. Ich glaube meine örtlichen Supermärkte sind Korianderhasser, so selten, wie ich ihn bekomme 🙁

    Antworten
  34. korianderhasser*innen sind wie katzenhasser*innen….

    Antworten
  35. es hat lange gedauert, bis ich festgestellt habe, dass zwischen türkischem koriander und asiatischem koriander welten liegen. vielleicht hilft das dem einen oder anderen, „seinen“ korianderhass zu besiegen 😉
    der vom asialaden wird mit wurzeln verkauft und ich versuche grad, ein pflänzchen daraus hochzupäppeln. bislang mir mäßigem erfolg…
    und so eine pfanne wünsch ich mir schon eeeeeewig, allein es fehlt die kohle :S

    und um nicht allzu langweilig zu posten, klaue ich hier mal einen funfact über koriander von galileo:
    „Koriandergrün jedoch schmeckt nicht jedem. Den frischen, leicht bitterscharfen Geschmack empfinden viele als seifig und verschmähen deswegen das Kraut. Wieso das so ist, war lange ungeklärt. Doch Forscher fanden heraus, dass die Ursache für die unterschiedlichen Geschmäcker tatsächlich in den Genen liegt. In einer Studie von 2012 fanden die Forscher im Erbgut ein Gen, das für einen bestimmten Geruchsrezeptor codiert. Besitzt eine Person dieses Gen zweifach, dann reagiert der Rezeptor stärker auf das Seifige im Koriander und die Person empfindet das Kraut als ekelhaft seifig.“

    Galileo Mystery

    liebgrüßt
    caro

    Antworten
  36. Meine Mutter. Eindeutig. Trotz vorsichtiger Dosierung landete der erste Bissen postwendend und relativ unästhetisch wieder auf dem noch voll beladenen Teller. Leider hatten wir Besuch, meine Mutter wollte soeben eine Geschichte zum Besten geben und alle Augen waren auf sie gerichtet.
    Kein Koriander mehr wenn ich bei Muttern koche.

    Antworten
  37. Moin. Ich schätze Korinder und ich hatten einfach, sagen wir, nicht wirklich eine faire Chance. Vor viiiielen Jahren, so um 18hundertblumenkohl, als vegan Kochen noch nicht so hart fancy war wie es erfreulicherweise heut der Fall ist, weihte eine Freundin mich in die hohe Kunst des Kidneybohnenburgerbratens ein. Und selbstverfreilich ist der nichts, ohne eine schicke Guacamole. Als damaliger Neuling der Materie befolgte ich also brav die Anweisungen, um das „Hulk-Futter“, wie mein alter Herr es heute gerne nennt, beizusteuern. Als ich das grüne Kraut schlussendlich hinzugeben wollte, donnerte ein gellender, ja ein markerschütternder Schrei durch die Küche, der einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Jesus Maria und Josef! Ja Sapperlot! Ob ich denn noch alle Tassen im Schrank hätte, höre und spüre ich sie in mein Gesicht brüllen. Haare fliegen nach hinten wie bei einem Orkan Stufe drölf, Zähne klappern und Wangen schlabbern. Ich spüre mein Trommelfell leise knacken. Dieses Teufelskraut, so hieß es, solle aus allen Gärten, Kochbüchern und Supermärkten verbannt werden, sowie die Nutzung dessen mit einer Freiheitsstrafe vergolten werden. Diese Freundin ist Ungarin und man hat die Pfeffer. Der wollte ich nun wirklich nicht wiedersprechen.
    Ich denke an dieser Stelle ist es überflüssig zu erwähnen, dass ich mich nie wieder auch nur getraut habe daran zu denken. Zu groß die Angst und zu laut das akustische Gedächtnis aus anno 18hundertundsoweiter. Würde ich nun eine so griffige Pfanne gewinnen hätte ich neben einem wunderbaren Küchenhelfer auch die Gelegenheit mich zur Wehr zu setzen, sollte ich mich eines Tages doch einmal trauen meine Überlebensinstinke beiseite zu schieben und Koriander noch einmal eine Chance zu geben.

    Antworten
  38. Ich kann mich noch gut an meine erste Begegnung mit Koriander erinnern, bei einer Reise nach Chile.
    Zuerst dachte ich, das ist stinknormale Petersilie, weit gefehlt…
    Ich muss gestehen: Der Geschmack war gewöhnungsbedürftig, keine Liebe auf den ersten Blick. Jetzt, rund 20 Jahre später mag ich ihn voll gern! Der exotic Koriander ist einfach die perfekte Abwechslung zur stinknormalen Petersilie, und Abwechslung bereichern einfach unser Leben 🙂

    Antworten
  39. Eine Freundin von mir hat in Vietnam Urlaub gemacht – meiner Meinung nach eines der Länder mit der ansprechendsten Kulinarik. Die tolle Vielfalt könnte sie jedoch so gar nicht genießen, weil sie weder Fleisch noch Koriander mag! Aus diesem Grund hat sie meistens trockenen Reis bestellt😩 Was lernen wir daraus? Koriander–Liebhaber haben eindeutig das bessere Leben! 😜

    Antworten
  40. Es war war einmal ein kleiner Koriander,
    der ging des Nachts spaziern.
    Mit ihm ging noch ein andrer,
    mehr gibts nicht zu kapiern.

    Immer nachts zogen sie ihre Kreise,
    natürlich still und leise.
    Denn wollten sie länger bleiben so grün und frisch,
    mussten sie aufpassen, dass sie nicht landen am Tisch.

    Denn zu Tische, und das weiß man eben,
    ists für den Koriander kein schönes Leben.
    So wird er entweder gleich verschlungen,
    oder es wird darum gerungen,
    ihn bloß nicht zu essen,
    und am besten seine Existenz gleich zu vergessen.

    So ziehen sie nachts ihre Runden,
    bis sie doch werden eines Tages munden.
    Munden oder nicht,
    kommt meist auch an aufs Gericht!

    Antworten
  41. Meine Mom hasst Koriander – schmeckt ihrer Meinung nach wie Seife. Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, Seife schmeckt nunmal ganz anders, aber sei’s drum. Ist immer schön, wenn man zum Beispiel zu Geburtstagen ins Restaurant geht – ich gehe dann gerne in ein asiatisches und freue mich über die mal mehr, mal minder exotischen Geschmäcker. Ist nur blöd, wenn dann wirklich alles auf der Karte Koriander enthält…der Gesichtsausdruck ist unbezahlbar…

    Ich finde Koriander einfach fantastisch!

    Antworten
  42. Ich habe in meinem Umfeld keine Korianderhasser. Zum Glück, der landet bei mir nämlich immer gerne in den verschiedensten Rezepten.

    Antworten
  43. Gibt es wirklich sowas wie Korriander-Hasser?!?!? Also die würden bei mir ja nicht zum Essen eingeladen werden, denn Korriander landet bei mir so oft im Kochtopf, dass ich eigentlich ein eigenes Korriander-Beet bräuchte. Leider konnte ich meinen Freund noch nicht dazu ermutigen unseren Balkon entsprechend umzubauen aber was nicht ist, kann ja noch werden 🙂

    Gruß, Jana

    Antworten
  44. Ich esse in meiner FAmilie Koriander meist allein – extra untergemischt, da ich keine Essensverweigerer mehr möchte (Seife und so…) aber die Pfanne – die würde mit vielerlei Inhalt ankommen 🙂

    Antworten
  45. Ich bin tatsächlich selbst der größte Koriander-Hasser 😀 Eine lustige Geschichte habe ich dazu nicht – ich kann nur bekräftigen, dass es nervt, dass das Zeug seit ein paar Jahren ÜBERALL drauf/drin ist… Tut mir Leid, aber ich find’s wirklich furchtbar 😀 Bin aber insgesamt kein großer Kräuterfan, Petersilie kommt direkt nach Koriander, dicht gefolgt von Minze (die mag ich nur als Tee).
    Nichtsdestotrotz würde ich mich über die Pfanne sehr freuen – gibt ja auch leckere Dinge zu brutzeln OHNE Koriander 🙂

    Antworten
  46. Ich war selber einmal Korianderhasserin – bis zu einem längeren Bali-Aufenthalt, bei dem ich praktisch nicht um das Kraut herum kam. Jedes vegane Gericht während meines Yoga Teacher Trainings strotze nur so vor Koriander. Ich fand es damals schrecklich. Doch dann, nach dieser Erfahrung, stellte ich auf einmal fest, dass ich den Koriander zu schätzen gelernt habe und mich jetzt sogar freue wenn er auf der Zutatenliste steht. Ich würde sagen, ich bin geheilt! 😅

    Antworten
  47. Wir haben mittlerwiele fast alle Koriander-Hasser im Freundeskreis missioniert – aber eben nur fast! 😉

    Antworten
  48. Also ich muss ja zugeben, dass ich vom Koriander Hasser zum Koriander Liebhaber geworden bin. Liegt eindeutig an die Reise nach Bali & Thailand <3
    Hoffe ich habe das Glück, da ich die Marke und deren Produkte liebe!

    Antworten
  49. Ich liiieeebe Koriander. Mein Mann hasst ihn leider. Ich kann zwar nicht mit der Story von Henri mithalten, aber der Gesichtsausdruck von meinem Mann, immer wenn ich wieder versuche, ihm Koriander unterzuschmuggeln, würde auf jeden Fall auch zu Eurer Erheiterung beitragen ;)…
    Zu dem Shakshuka könnte ich mir Koriander auch wunderbar vorstellen.

    Antworten
  50. Meine Freundin und ich sind immer im Koriander kampf! Ja, heute gibt es welchen dazu! Nein, heute mal bitte nicht! Nee, nicht schon wieder. Zum Glück lässt sich sich oft darauf ein, doch welchen zum Essen dazu zu geben.
    In meiner Familie sind wir uns echt alle einig… Koriander geht immer ! 🙂

    Antworten
  51. Ich musste gleich an’s neue „Känguru“ Buch von Marc Uwe Kling denken. Da gibts auch eine witzige Episode zum Thema.

    Antworten
  52. Ich bin leider selber etwas sensiiibel gegenüber Koriander tüdelü, den pflücke ich immer ganz unauffällig vom Futter wenn wir beim Inder sind ^_^

    Antworten
  53. Um ehrlich zu sein, kenne ich niemanden, der keine Koriander mag. Zum Glück, denn super viele Gerichte, die ich für meine Freunde koche, serviere ich mit Koriander…ein Korianderhasser wäre da definitiv fehl am Platz 😉

    Antworten
  54. Hier liegen Korianderhass und Koriandersucht eng beieinander: Mit dem größten Korianderhasser der Welt bin ich nämlich verheiratet 😀
    Aber wir bekommen das hin…
    Über diese wunderbare Pfanne würde ich mich sehr freuen, und zuallererst ein Shakshuka drin kochen!
    VG!

    Antworten
  55. Moin Nadine, Moin Jörg.

    Ich fasse mich kurz und hoffe darauf, dass auch ihr die Geschichte so lustig findet wie ich.

    Es war ein schöner Morgen im Juni des nun schon fast vergangenen Jahres, als ein Freund und ich auszogen, um die weite Reise in die (das) wunderschöne Hamburg auf uns zu nehmen.
    Da der Wirtswaggon meist ausschließlich Schund anzubieten weiß, und/oder ich ein wahnsinns Typ bin (Anmerkung der Redaktion: aus diesem Grund verdiene ich selbstverständlich die Pfanne), stand ich an besagtem Morgen noch etwas früher auf, um für Proviant zu sorgen.
    Die Töpfe dampften, die Pfannen glühten, die Löffel schwungten (oder was Löffel halt so in ihrer Arbeitszeit machen).
    Als Resultat hatte ich derbe leckere „A(s)siNudeln“
    vorzuweisen. A-(s)si-Nu-deln [fam.], stehen für diese geilen gebratenen Nudeln, die es beim Asiaimbiss gibt. Nur halt geil.
    Geil=Korianderhaltig.

    ..genug davon;weiter im Text:

    Zu späterer Stunde hatte sich der Hunger angekündigt und John (angekündigter Kumpane) war in Versuchung, sich seinen Weg in das Bordbistro zu ersuchen.
    Doch „!HALT!“ ertönt es.
    Ein Raunen geht durch das Abteil.
    „Halte ein, oh werter John. Ich bereitete ein Mal, welches Ihr so bald nicht vergessen möget.“
    Entwich es meiner Kehle.

    Ja ok. So oder so ähnlich.

    „Nä, haste nicht gemacht.“ erwiederte er.
    Gemeinsam fielen wir über das Festmahl her.
    Gabel um Gabel, Auge um Auge, Koriander um Koriander.
    Nun denn, bis er sein erstes Blatt erschmeckte.
    Meine Wenigkeit war zum Zeitpunkt des Geschehens nicht ersichtlich, welch ausgewachsenen Ekel der John vor dem Kraut, das sie Koriander nennen, hegt.
    So kam es, dass besagtem John der Magen sich mit Krämpfen bewaffnete und auf die Barrikaden ging.
    Alsbald stand er auf und eilte in Richtung des erlösenden Abort.
    Doch es tat sich ein Drache vor ihm auf und stoppte ihn. Feuer war nicht zu sehen, dafür ein beachtlicher Damenbart. „Die Fahrscheine, bitte.“ ertönte. Der Drache besaß die Macht den Ritter John mit diesen Worten auf seiner beschwerlichen Reise Gen Lokus zu stoppen und das unaufhaltsame (jepp, wirklich unaufhaltsam) nahm seinen Lauf.
    Auf den Boden. Und die Schuhe des Drachen.
    Dumm gelaufen.
    Und so kam es, dass Sir Henri von der abgrundtiefen Abneigung des John gegenüber des Korianders erfuhr.
    Etwas verspätet.
    Sorry noch mal, Deutsche Bahn.

    Antworten
  56. Ich konnte früher Koriander ünerhaupt nicht ausstehen, da es mich an „Spüli“ erinnert hat. Wenn ich mir mal asiatisches Essen togo geholt habe, habe ich mich immer gewundert, warum dies so seifig schmeckt und mir gedacht, dass die Inhaber die togo Schüsseln mit Seife ausspülen… ^-^ Deswegen habe ich mir bei diesem Asiaten lange Zeit nix mehr zu Essen geholt. Shame on me! Heute weiß ch, es war „nur“ Koriander. Heute mag ich es dagegen total, wie sich Geschmäcker halt ändern. 😀

    Antworten
  57. Ich muss gestehen, dass ich selbst Koriander nicht sooo gern mag 😀 Petersilie ist für mich der beste Ersatz dafür 😉

    Antworten
  58. Meine beste Freundin kann Koriander nicht ausstehen. Das lustige daran ist, das ich trotzdem schon damit gekocht habe, es war dann halt jeweils schon klein geschnitten und wurde von mir als „Petersilie“ dazu gegeben. Das ging lange gut, bis es einmal wohl etwas zu viel war =). Sie hat es dann trotzdem gegessen und fand es am Schluss „eigentlich sehr lecker“ .
    Würde mich sehr über die Pfanne freuen, die hatte leider bis jetzt noch kein Platz in meinem Studentenbudget.

    Antworten
  59. Darf ich trotzdem mitmachen, auch wenn ich keine Korianderhasser kenne noch selbst einer bin 🙈

    Antworten
  60. Der größte Korianderhasser, den ich kenne, bin ich selbst. 🙂

    Antworten
  61. Ich liebe Koriander, aber nur den aus dem Asia-Laden.
    Im Freundeskreis gibt es ein paar Korianderhasser,
    allerdings habe ich denen das schon einmal untergemogelt (sorry, es geht manchmal nicht ohne!)
    und es wurde nicht bemerkt und für lecker befunden.

    Antworten
  62. Ich habe Glück – kenne niemanden. Oder zumindest weiß ich es nicht.

    Antworten
  63. Meine Mitbewohner hassen Koriander wie die Pest, was ich schade finde.

    Antworten
  64. Einen Freund zum Korianderkaufen in den Asialaden geschickt – er kam mit soooo riesigen Bunden zurück 🤗

    Antworten
  65. Haha ich bin wahrscheinlich der größte Korianderhasser hier – es gibt aber keine lustige Story dazu 😉
    Über die Pfanne würde ich mich riesig freuen. Die steht schon so lang auf meinem Wunschzettel 🙂
    Liebe Grüße
    Tabea

    Antworten
  66. Mich hat Koriander auch nicht sofort überzeugt. Wie so viele andere Lebensmittel, die man in der Kindheit nie gegessen hat. Inzwischen kann ich ihn gar nicht mehr wegdenken aus der Küche. Glücklicherweise habe ich einen türkischen Supermarkt in der Nähe, wo ich immer ein ordentliches Bund bekomme.

    Antworten
  67. ein Traumteil, das fehlt mir definitiv!!!

    Antworten
  68. Ein guter Freund von mir hat beim Wraps machen mal von mir verlangt, dass ich die vegane Quarksauce OHNE Koriander zubereite.. das würde so seifig schmecken. Kann man sich das vorstellen? 😀

    Antworten
  69. Ich glaube, da könnte ich meine komplette Familie verpetzen. Ein Großteil derer meidet leider alles, was lecker ist. Und die Verwendung von Koriander gehört mit Sicherheit mit dazu.

    Antworten
  70. Seit meine Mutter phasenweise für gefühlt jedes Essen richtig viel Koriander verwendet hat habe ich eine gewisse Korianderabneigung. Inzwischen ist genug Zeit vergangen das der Koriander eine neue Chance bekommt 🙂

    Antworten
  71. Koriander ist nur in großen Büscheln zu verwenden. Korianderhasser dürfen gerne wegschauen.

    Antworten
  72. Ein guter Freund hasst Koriander, seitdem er mal einen Salat mit frischem Koriander machen wollte. Zunächst hat man vom Koriander nicht viel geschmeckt. Daher hat er noch mehr Koriander reingetan und noch mehr… Nach dem durchziehen schmeckt eder Salat dann so stark nach Koriander, dass er ihn nicht essen konnte. Seitdem meidet er Koriander wie die Pest.

    Antworten
  73. Eindeutig meine Schwester. Wenn sie zu Besuch ist, muss ich gefühlt allen Koriander im Haus in Sicherheit bringen. 😂

    Antworten
  74. Definitiv mein Freund! Selbst die dezenteste Priese schmeckt er sofort heraus!

    Antworten
  75. Wow! Koriander liebe ich in exotischen Gerichten und geniesse sie immer besonders bei Einladungen meiner Freundin – der würde ich auch gern die Pfanne schenken 🙂

    Antworten
  76. Korianderhasser Nr. 1: mein Freund^^ ich kann gar nicht genug davon haben und verwende locker einen Bund für mein Essen :)))

    Antworten
  77. Weil Koriander seifig ist und stinkt,
    habe ich das Kraut gelinkt.
    Und weil ich alles essen darf,
    mache ich den Koriander scharf.
    Nach jedem Essen etwas mehr,
    schmeckt auch Koriander sehr.

    Antworten
  78. Korianderhasser: Da stehen mein Mann und ich uns in nichts nach! 😀

    Antworten
  79. Momentan fällt mir da nur mein Mann ein. Würde er wissen was Koriander ist, würde er ihn mit Sicherheit hassen, weil er weder Kräuter noch Gemüse mag. Das Pizzagewürz mag er. Aber da ist mit Sicherheit kein Koriander drinnen. Liebe Grüße aus Ö, Ursula

    Antworten
  80. Mein Bruder sagt er hasst Koriander, weil es wie Spülmittel schmeckt. Wir kochen gern Mamas Möhreneintopf und ihm zuliebe habe ich den Koriander weggelassen. Er meinte irgendwas würde fehlen und musste sich am Ende eingestehen, dass der Koriander gerade für den Möhreneintopf unverzichtbar ist 🤓

    Antworten
  81. Meine Freundin war als wir uns kennen gelernt haben ein Typ Korianderhasser mit dem Pfannenwender.
    Es hat eine Zeit gebraucht sie zu überzeugen, aber nun liebt sie das Kraut genauso wie ich.
    Dranbleiben lohnt sich also.
    Liebe Grüße

    Antworten
  82. Bei Lesen der Kommentare wurde mir erst jetzt bewusst, das es sowas wie Korianderhasser gibt. Tja, in unserem Vierköpfigeneinsiedlerleben geht wohl doch der einer oder andere Trend an uns vorbei. Ich mag frischen Koriander ganz gern. Und die Minis und der Maxi hat sich auch noch nicht beklagt.

    Antworten
  83. Mein Freund mag das nicht.Er muß dann immer Husten.lg Jasmin

    Antworten
  84. Ist es eigentlich von Vorteil, wenn man Koriander mag, um die Pfanne zu bekommen? Ich habe das mal ausprobiert: Seife gegessen und Koriander (an 2 verschiedenen Tagen natürlich). Also der Koriander schmeckte weniger nach Sandelholz, aber auch net wirklich zum Ausflippen. Die Verwechslung mit Petersilie ist meiner Frau und mir auch schon passiert, war dann ein Diät-Tag (auch nicht schlecht). Aber für die Pfanne, da würde ich echt ne Ausnahme machen. Eine Ausnahme zwar mit getrocknetem, gemahlenem Koriander … aber hey, es wäre ein Zeichen. Also ich bin der Korianderhasser im Freundeskreis.

    Antworten
  85. Pete war der größte Korianderhasser den ich je gesehen habe, doch er wurde durch kleine Dosen hier und da „desensibilisiert“.

    Antworten
  86. Hallo,
    ich liebe Koriander, aber meine Mutter mag ihn nicht 🙁
    Viele Grüße, die Alex

    Antworten
  87. Die Schwiegereltern! Die fanden dann gleich mal unseren liebsten veganen Vietnamesen schlecht …

    Antworten
  88. Ich LIEBE Koriander, egal was Ihr lesen wollt 😉

    Antworten
  89. Ich liiiebe liebe lieb Koriander, leider mögen die meisten meiner Freunde und Familienmitglieder keinen Koriander, bleibt mehr für mich 😋. Auf der Uni haben wir ein Gruppenprojekt mal eingeteilt in die die Korander lieben und die die ihn hassen haha 😅
    Würde mich wahnsinnig über die Pfanne freuen, das wäre das erste richtig hochwertige Küchenutensil in meiner neuen Wohnung 😍
    Liebe Grüße
    Kathi

    Antworten
  90. HIER! Großer Koriander-Hass! Leider hat es eeewig gedauert, bis ich verstanden habe, was genau zu plötzlichem Würgreiz führt an so manchem asiatischen Gericht. Lange hatte ich das arme Zitronengras in Verdacht. Dank eurer Umfrage hier erfahre ich gerade zum ersten Mal, dass meine Abneigung eventuell gar nicht nur rein geschmacklicher Natur ist…
    Vielleicht kann ich mich so beim nächsten Kochabend mit verständnislosen Freunden verteidigen.

    Antworten
  91. Koriander mag hier keiner , schmeckt wie Seife !

    Antworten
  92. Ganz viele Menschen in meinem Freundeskreis und in der Verwandtschaft sagen mir immer wieder, dass sie frischen Koriander „ü-ber-haupt“ nicht mögen, während meine Frau und ich ihn lieben! Interessanterweise essen genau diese Menschen aber trotzdem meine Guacamole oder meinen Pastasalat (mit gegrillter Paprika und Koriander-Chili-Dressing) mit großem Appetit. 😉

    Antworten
  93. Andreas hat hier ja schon selbst kommentiert. Außer ihm fällt mir nur noch eine meiner besten Freundinnen ein. Ich mag Koriander, sehr sogar. 🙂

    Antworten
  94. Ich würde mich als „trockenen“ Korianderhasser bezeichnen. Vor 10 Jahren habe ich noch ganze Pfannen voll mit Essen entsorgt, weil ein Tuck zu viel Koriander dran war. Irgendwann habe ich dann einen Dealer gefunden, der einen milderen (i.e. nicht so seifigen) Koriander führte. Das war mein Einstieg. Inzwischen liebe ich das Zeig und baue es auf der Dachterrasse an. 😋

    Antworten
  95. Tatsächlich habe ich Koriander ewig lange gehasst 🙈 Mittlerweile liebe ich es und könnte es zu jedem Gericht hinzufügen 😍

    Antworten
  96. „Wer den Koriander nicht ehrt, ist meine Freundschaft nicht wert“ lautet eines meiner (Küchen-)Lebensmottos 😉

    Antworten
  97. Meine Freundin hasst Koriander einfach. Daher gibt es den leider selten bei uns.

    LG

    Antworten
  98. Ich liebe Koriander.
    Punkt.
    Die gußeiserne Pfanne wäre perfekt für meine Curries mit Koriander – vielleicht würde es dann den ein oder anderen Koriander-Hasser überzeugen?!

    Antworten
  99. Sylvia hasst Koriander, ich vielleicht auch (was ist das)?!

    Antworten
  100. koriander … geht für mich nur in mexiko 😉 aber wer weiss, vielleicht mit dieser pfanne auch anderswo?

    Antworten
  101. Koriander und Petersilie – Freunde oder Gegner – ein immerwährendes Thema unter „Gourmets“… ich liebe Koriander und verteidige es gern gegenüber Ablehnern – und würde es liebend gern in das Gericht in der gusseisernen unterheben 🙂

    Antworten
  102. Mit Koriander verbindet mich eine Hassliebe 😉 Aus starker Abeneigung ist Liebe geworden…

    Antworten
  103. Was mache ich nur, wenn ich selber Korianderhasser bin? Eine eigene Story, noch dazu eine gute, weil es ja die beste sein soll? Mein Vater hat irgendwann angefangen viel thailändisch zu kochen und ich habe lange gebraucht um zu verstehen, dass die komische Petersilie nicht einfach komisch schmeckt, sondern keine Petersilie ist. Heute ertrage ich das Kraut im Zweifel, aber selber damit kochen? Nein! Aber, ich würde gerne mal etwas mit Petersilie in so einer schönen Pfanne zaubern ;).

    Antworten
  104. Meine Schwiegermama nennt Koriander Wanzenkraut. 😀
    Ich selbst mag ihn aber sehr gern und mag z.B. auf Banh Mi kein bisschen drauf verzichten.

    Schönen 2. Advent euch!

    Antworten
  105. Hallo!
    Also ich weiß das gar nicht. Wüsste selber nicht mal wie Koriander schmeckt. Liebe Grüße siggi

    Antworten
  106. Hi!
    Meine mutter😉 die mag das Kraut nicht!!!

    Antworten
  107. Mein Ex-Freund hat Koriander immer als Klostein-Petersilie bezeichnet (ein Wort, dass man übrigens nicht zusammenschreiben sollte, weil es sonst keine*r mehr lesen kann. Glaubt mir ich habe es eben ausprobiert ;-))
    Was soll ich sagen… Der Typ ist weg, aber Klo-Peter hat immer einen Platz in meinem Herzen.

    Antworten
  108. Ich finde, er schmeckt wie Spülmittel. Ich mag Spülmittel nur in geringen Mengen und nur zu ausgewählten Gerichten 😉

    Antworten
  109. Meine kleine Schwester hasst Koriander… sie mag übrigens auch kein Hummus (what?!) (Vielleicht sollte ich mal untersuchen, ob wir wirklich miteinander verwandt sind 😀 )

    Antworten
  110. Ich habe tatsächlich extra Koriander im Garten angebaut, da ich nicht glauben konnte, dass es so bescheiden schmeckt. Nun. Schade um die Arbeit, so hatte ich nun einen riesigen Strauch Seifenkraut. uff.

    ich wünschte ich würden den „richtigen“ Geschmack schmecken 🙁 scheint ja sehr geil zu sein.

    Antworten
  111. Kenne keine Korrianderhasser -hätte aber trotzdem gerne die Pfanne 😉

    Antworten
  112. Haha, spitzen Idee! Ich kannte Koriander nicht, bis ich in die USA zu einem High School Jahr gegangen bin. Seit dem eher verwende ich es immer, vor allem für Dips wie Guacamole. Meine Mama fragt sich bis heute, warum das so anders schmeckt als alles, was sie bisher kannte.

    Antworten
  113. Ich liebe Koriander! Aber mein Freund kann die ganzen Kräuter nicht auseinanderhalten und hält das meiste für einen Badezusatz bei Erkältungen 🙂

    Antworten
  114. die beste freundin verwechselt koriander gerne mal mit petersilie und der mann liebt ihn so, dass eine korianderpflanze einziehen musste. das pflänzchen wurde gehegt und gepflegt, war urplötzlich ein busch und fand nur in der mitte des wohnzimmers einen platz. gusseisenpfannen werden hier genauso geliebt – vielleicht darf ja eine einziehen!

    Antworten
  115. Habe eine Freundin die mal ein mit Koriander garniertes Curry als nach Spüli schmeckend bezeichnet hat..
    Hat etwas gedauert bis wir rausgefunden haben, dass es genetisch bedingt ist ob man Koriander als „seifig“ schmeckend empfindet und dass nicht einfach am Essgeschirr noch Spülmittelreste waren 😉

    Antworten
  116. Meine Mitbewohnerin verflucht mich immer, wenn ich versuche dem Essen ein wenig Koriander unterzumischen, gerade bei türkischer Linsensuppe für mich ein Muss!

    Antworten
  117. Ja, das mit dem Koriander ist so eine Sache… Bis zur letzten großen Einladung, dass das asiatische Grün jedermanns Geschmack ist und wurde schon bei der Vorspeise eines besseren belehrt 😀 Das zog sich im Hauptgang weiter, zum Glück hab ich ihn aus dem Dessert gelassen…

    Antworten
  118. Also zum Thema Koriander gibt es ja sogar Studien, die angeblich herausgefunden haben, warum es für einige Leute wie Seife schmeckt. Natürlich irgendwas genetisches…klar. Aber das Thema Seife ist bei Koriander immer schnell da wenn es um den Geschmack geht. Meine Schwiegermutter hat bei einem Essen hartnäckig behauptet, ich hätte die Pfanne zwar gespült aber danach nicht „sauber“ gemacht, weswegen das Curry nach dem Spülmittel schmecken würde. Mehrere Versuche ihr zu erklären, dass sie wahrscheinlich den Koriander nicht in solchen Unmengen in das Curry geben sollte, wenn sie es nicht mag, blieben erfolglos. „Von Petersilie schmeckt doch ein Curry nicht nach Spülmittel. Nächste mal mit klarem Wasser nachspülen wenn du was spülst.“ . am besten wäre natürlich ne ganz ne neue frische Pfanne 😉

    Antworten
  119. Korianderhasser, hm, gar nicht so einfach! Ich habe ja so eine Theorie, dass sich Korianderhasser und Korianderliebhaber genausowenig verstehen wie das Korianderhasser und das Kraut selbst. Jedenfalls fällt mir spontan nur eine Person ein, die das Zeug nicht mag – und diese Person finde ich ungenießbar 😀

    Antworten
  120. Ich mag Koriander schon ganz gern, aber bitte nur frisch und in einer angemessenen Portion – sonst schmeckt es nämlich als hätte jemand die Seife im Gericht vergessen… 😉

    Antworten
  121. Es gibt da einige Arbeitskollegen und auch im Freundeskreis sind ‚Korianderhasser‘ vertreten. Ich kann mich noch gut an eine Freundin erinnern, die Koriander gar nicht mochte. Als wir in China unterwegs waren, landete natürlich trotzdem das ein oder andere mal aus Versehen Koriander im Essen. Zu ihrem Pech, allerdings zu meinem Genuss. Sie bekam trotzdem genug zu Essen und musste nicht hungern und ich habe mich an dem Koriander erfreut.

    Antworten
  122. Ich liebe Koriander einfach. 😀

    Antworten
  123. Also mit Koriander habe ich eigentlich nur tolle Erdahrungen, wenn es ums Kochen geht. Diesen Sommer wollte ich jedoch meinen eigenen ziehen.. im Alltagsstress vergessen, wucherte er munter vor sich hin, um irgendwann so verkrautet zu sein, dass er sich nicht mehr verkochen ließ. Da war ich natürlich erst einmal etwas enttäuscht. Und dennoch meinte er es gut mit mir und bildete Samen aus – damit habe ich jetzt schon das ein oder andere Curry gekocht und werde nächtes Frühjahr einen neuen Versuch starten. Wann immer ich nun das wunderbare Aroma des Korianders in der Nase oder auf der Zunge habe, muss ich etwas schmunzeln, wie vielseitig dieses Kraut doch ist!

    Antworten
  124. Koriander – das wohl am zwiespältigsten betrachtete Kraut in unseren Sphären! Ich erinnere mich noch gut an die Zeit bevor ich es lieben gelernt habe. Besonders muss ich da einen Kochtag zurück denken, an dem ich (als stolze Russlanddeutsche) für meine Freunde einen vegetarischen Borschtsch zaubern wollte. Bei meinem Einkauf im russischen Laden (Schildchen fehlen dort oftmals oder enthalten kryptische Zeichen) griff ich anstatt zum Bund Petersilie zu seinem optischen Zwilling. Unglücklicherweise bemerkte ich diesen Fehler erst, als das gute Kraut bereits in der Suppe schwamm. Ich glaube, an diesem Tag begannen der Koriander und ich uns zu mögen – nur Theresa, eine meiner Gäste, freute sich nicht sonderlich über mein Versehen.
    Die Geschichte müsste ich eigentlich mal wiederholen; vielleicht mit einer Gusseisenpfanne?

    Antworten
  125. Meine Eltern behaupten hartnäckig, von Koriander Magenbeschwerden zu bekommen, vor allem Sodbrennen und allgemein Übelkeit. Natürlich beide genau gleich, was die Sache noch deutlich glaubhafter macht…

    Antworten
  126. Korianderhasser kenn ich eigentlich gar nicht. Liegt wahrscheinlich daran, dass die Köchin bzw. der Koch mit der Dosierung umgehen konnte.

    Toller Blog und weiterhin fröhliches Kochen

    Antworten
  127. Meine Stiefschwester mag Koriander leider gar nicht und es gibt jedes Mal die Diskussion warum Koriander das beste ist!

    Antworten
  128. Ich liebe Koriander und habe fast jede Woche einen großen frischen Bund im Kühlschrank. Der größte Koriander-Hasser den ich kenne, ist mein Vati und das, obwohl er ihn noch nie probiert hat. Denn: was er nicht kennt, isst er nicht… Er liebt die Hausmannskost meiner Mutti und mal was Neues zu probieren…? Nein! Geht nicht. Oder nur ganz selten, aber nichts mit komischen Kräutern wie Basilikum, Rosmarin oder Koriander…
    Ganz witzig finde ich aber die Geschichte aus dem kleinen Laden, die immer den frischesten Koriander für uns haben: Ein Mann sollte glatte Petersilie kaufen, hat aber einen Korianderbund erwischt. Kann ja fix passieren, wenn man sich nicht auskennt. Das Ende vom Lied? Seine Frau war fuchsteufelswild, was sie ihm für einen Mist angedreht haben und hat sich so furchtbar im Laden darüber aufgeregt, dass seitdem bei jedem Einkauf der Hinweis kommt „Das ist aber Koriander!?!?“
    Ich glaube, entweder liebt man ihn oder man hasst ihn. Ich habe zum Grillen auch einen ausgefallenen Salat gemacht und da kommt eine ordentliche Ladung Koriander ran. Naja, was soll ich sagen? Glück für mich, mein Mittagessen für den Tag danach war gesichert, denn an den Salat hat sich kaum jemand angetraut… 😉

    Antworten
  129. Ich einige Jahre ein Büroteam bekocht und im Team gab es einige Korianderhasser – so musste an die Schüssel fürs Koriander-Topping immer ein riesiges Warnschild. Die Ähnlichkeit mit Petersilie ist ja schon mies, für mich ist es allerdings sehr lustig 😀
    Privat kenne ich zum Glück keine Korianderverächter. 😉

    Antworten
  130. Ich liebe Koriander so sehr, dass ich gestern extra für ein Sträusschen grünes Glück zum Asialaden gepilgert bin! Worth it.

    Antworten
  131. Ich hasse Koriander wie nix anderes. Ich schmeck den sofort raus. Ich trau mich schon gar nimmer thailändisch essen zu gehen weil ich entweder vergesse zu sagen „ohne Koriander bitte“ oder ich sag es und werd doof angeschaut. 🙁

    Antworten
  132. Ehrlich gesagt kenne ich niemanden, der Koriander nicht mag!

    Antworten
  133. Welch schöne Pfanne – vor allem der Inhalt 😋😋

    Antworten
  134. Meine Tante

    Antworten
  135. Ich bin absoluter Korianderliebhaber und kann gar nicht genug davon bekommen. Eine meiner liebsten Kolleginnen bekommt ihn aber überhaupt nicht runter, weil sie findet, er schmeckt wie Seife – absolut nicht nachvollziehbar für mich. Leider gibt es bei mir mit Koriander keine lustigen Geschichten, da ich beim Kochen vorher frage, ob Koriander gegessen wird.

    Antworten
  136. Korianderhasser – ein großartiges Wort. Die meisten Menschen die ich kenne, hassen Koriander nicht direkt, aber von lieben sind sie weit entfernt. Da ist von „schmeckt seifig“ bis „da kaut man auf Parfum rum“ alles dabei. Aber ich liebe Koriander und würde die Pfanne nutzen, um alle von tollen Gerichten mit Koriander zu überzeugen.

    Antworten
  137. Oooh, welch Gewinn! 😀 Springe sofort in den Lostopf, hehe!

    Antworten
  138. Ich mag keinen Koriander . Eine lustige Storie hab dazu leider nicht, ich ess das Zeugs einfach nicht. Ich wünsch euch allen aber einen schönen 2.Advent :).
    LG Kerstin
    Ich folge euch schon lange auf Facebook und freue mich immer über eure tollen Rezepte.

    Antworten
  139. Meine beste Freundin (wir haben in zwei Jahren 50jähriges Freundschaftsjubiläum) kann Koriander überhaupt nicht ausstehen, die flippt völlig aus, wenn sie den irgendwo raus schmeckt. Und ich habe mal ein Gericht gekocht, in dem ganz viel glatte Petersilie verwendet wurde. Leider habe ich zum Koriander gegriffen, ich finde, die sehen ähnlich aus. Den Geruch fand ich schon komisch, habe mir nichts weiter gedacht und ganz viel davon verwendet. Wir haben am Tisch alle ein komisches Gesicht gemacht, aber niemand hat etwas gesagt und alle haben tapfer weiter gegessen.

    Antworten
  140. Der größter Koriander-Hasser ist unser guter Kumpel Janis! Er kommt aber trotzdem ziemlich regelmäßig in den Genuss unserer Kochkünste (dann natürlich OHNE Koriander!) und konnte trotz sehr kritischem Blick schon von dem ein oder anderen Rezept von Euch überzeugt werden. Die Splatter-Nudeln waren an Halloween der Knaller!
    Eine gute Gusseisenpfanne fehlt uns aber noch in unserer Küche in der auch gerne reichlich Koriander verwendet werden darf😉

    Antworten
  141. Wow, so eine wollte ich schon immer mal haben! <3

    Antworten
  142. Familie ist ja auch Freunde – wenn alles gut läuft, gell?! 😉
    Meine ganze Familie bekommt kollektiv Krätzeanfälle, wenn Koriander auf dem Essen ist.
    Das führt regelmäßigen Stöhnanfällen beim Inder, wenn wieder vergessen, OHNE Koriander zu bestellen. Ich kann mda bequem zurück lehnen, ich komme ganz gut mit Koriander klar 😁

    Antworten
  143. Haha, das ist einfach. Julia ist eine totale Korianderhasserin. Das ist immer witzig, wenn wir etwas kochen wo Koriander rein muss. Ich mach es dann nachträglich drauf.
    Aber ich habe auch eine Story zu Koriander:
    Als ich mal an der Uni Hamburg war habe ich dort eine Möglichkeit zum Mittagessen gesucht. Direkt um die Ecke war ein kleines Bistro mit den besten Banh Mis der Welt (na gut in Deutschland). Ein halbes Jahr später habe ich meine liebe Julia mit genommen um ihr diese kulinarische Köstlichkeit näher zu bringen. Es hat ihr auch recht gut geschmeckt, auch wenn sie einiges aber nicht alles vom Koriander von dem Sandwich runtergepflückt hatte. OMG ich liebte diesen Laden. Kurze Zeit später hat der Besitzer bekannt gegeben, dass er das Bistro schließen wird. Ich vermisse diese Banh Mis und habe seit dem nie wieder so gute Sandwiches gegessen.
    Euer Rezept für Banh Mis ist wirklich gut, aber die in Hamburg waren die Perfektion dieser Leckerei.

    Antworten
  144. Also in meinem Freundeskreis gibt es keine Korianderhasser mehr – habe allen die Freundschaft gekündigt. 😀😉
    lg

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.