Zeit für Brot

Gesunde Thymian-Cracker mit Leinmehl

Gesunde Thymian-Cracker mit Leinmehl

Jeder mag Cracker, oder?

Diese knusprigen, leckeren kleinen Teilchen, die sich unverschämt gut dippen lassen und überhaupt zu allem passen 😉.

Vor einigen Wochen haben uns unsere Freunde von Bio Planète ihre drei leckeren Proteinmehle, welche zu hundert Prozent aus hochwertigen Bio-Rohwaren gewonnen werden, zum Ausprobieren geschickt.

Mit dem aromatischen Kürbiskernmehl haben wir bereits ein tolles, schnelles Vollkornbrot und mit dem Walnussmehl gesunde, rohe Protein-Energy-Balls gezaubert. So lecker – beides musst du unbedingt probieren!

Heute folgt die Nummer drei im Bunde: das feine Protein Leinmehl.

Gesunde Thymian-Cracker mit LeinmehlLeinsamenmehl

Das ist übrigens nicht mit dem groben Leinsamenschrot zu verwechseln, der neben den ganzen Samen häufig im Bioladen zu finden ist.

Das Leinmehl von Bio Planète ist richtig fein gemahlen, duftet wunderbar nussig und hat eine leicht herbe Note. Und wie alle der drei Mehle ist es besonders protein- und ballaststoffreich, yay!

Und weil ich eine alte Dip-Naschkatze bin, habe ich mir für das dritte Rezept mit dem Leinmehl einfache und leckere Protein-Cracker gewünscht!

Mit duftendem Thymian, leckerem Olivenöl und grobem Meersalz ♡.

Gesunde Thymian-Cracker mit Leinsamenmehl

Und glaube mir: Die Knusperteile schmecken total nach Urlaub in der Provence und passen perfekt zu Hummus, Tzatziki, veganem Camembert oder natürlich einem einfachen Kräuterjoghurt mit ein paar getrockneten, essbaren Blüten!

Was dippst du am liebsten? 🌼

Gesunde Thymian-Cracker mit Leinsamenmehl

Zutaten für 350 g

Drucken
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Gesamt 30 Minuten

Für den Teig

Außerdem

  1. Alle trockenen Zutaten für den Teig vermengen.

  2. Olivenöl und Wasser unterrühren und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Zu einer Kugel formen und abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen.

  3. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  4. Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech etwa 5 mm dick ausrollen.

  5. Mit einem Messer oder Teigrad in Rauten schneiden.

  6. Mit grobem Meersalz bestreuen, leicht andrücken und 20 Minuten backen.

Gesunde Thymian-Cracker mit Leinsamenmehl Gesunde Thymian-Cracker mit Leinsamenmehl

MerkenMerken


Reklame! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit BIO PLANÈTE entstanden, er spiegelt jedoch ausschließlich unsere eigene Meinung wider. Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

2 Kommentare

  1. Hättest du eine Idee, wie man es ohne Dinkelmehl herstellen könnte?

    Antworten
    • Hi Sieglinde,

      du kannst das Dinkelmehl natürlich durch Weizenmehl ersetzen. Wenn du mit ersetzen eine komplett glutenfreie Variante meinst, dann müsstest du vermutlich mit Tapiokastärke oder Xanthan experimentieren. Das habe ich leider noch nicht ausprobiert, aber durch das fehlende Gluten könnte es sonst evtl. sehr bröselig werden 😉

      Lieber Gruß
      Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.