Sandwiches, Snacks & Burger

Gesunde Nachos mit Kichererbsen, Süßkartoffeln und frischen Kräutern

Gesunde "loaded" Nachos mit frischen Kräutern

„Was inter­es­sie­ren mich die Fuß­ball­ergeb­nis­se vom letz­ten Wochen­en­de? Ich will wis­sen, wie groß dein Ros­ma­rin schon ist!“

Gärt­nern – auch, wie bei uns, auf kleins­tem Raum und wirk­lich sehr urban – is the new black und wir waren sowas von mit dabei, als WASA mit der Kam­pa­gne #wasan­de­res zum kol­lek­ti­ven Erde-Wüh­len auf­ge­ru­fen hat ?

Bes­tes Knä­cke und Fri­sches, selbst Ange­bau­tes pas­sen ja auch zusam­men, wie A**** auf Eimer, oder? Wer braucht schon pro­fa­ne Hob­bys, wenn man sich sogar auf dem win­zigs­ten Bal­kon oder gar der Fens­ter­bank um sei­nen klei­nen Gar­ten küm­mern kann? Glot­ze aus und sich mal ordent­lich dre­ckig machen – DAS ist 2017!

Wir packen unse­re etwas brei­te­re Fens­ter­bank mit Gelän­der (oft schrei­ben wir über unse­ren Bal­kon, doch gezeigt haben wir ihn nie) ja schon seit Jah­ren regel­mä­ßig mit hau­fen­wei­se Ess­ba­rem voll. Für die­se Sai­son haben wir vor­ge­sorgt und eine höchst kom­pli­zier­te Pflanz­lei­ter gezimmert.

Ne, quatsch. Ist echt ein­fach und auch mit zwei lin­ken Hän­den zu bewerk­stel­li­gen. Ehren­wort. Musst du nach­bau­en! Hier fin­dest du die Bau­an­lei­tung ?

Fertige Pflanzleiter • Wie wir uns eine Pflanzleiter bauen

Neben der kom­plet­ten Schär­fe­band­brei­te an Chi­li­pflan­zen, von mil­den Ancho-Chi­lis über Jala­pe­ños bis hin zu schar­fen Haba­ne­ros, süßen Cher­ry­to­ma­ten und – jetzt wird’s etwas abstrus, das gebe ich zu – mexi­ka­ni­schen Mini­gur­ken wer­den die­ses Jahr Kräu­ter eine ganz gro­ße Rol­le auf unse­rem Bal­kon spielen.

Auf Basi­li­kum, Thy­mi­an und Ros­ma­rin kön­nen wir ohne­hin nicht ver­zich­ten, die Töpf­chen brin­gen wir regel­mä­ßig auf der Fens­ter­bank über den Win­ter. Auf den Bal­kon sol­len aber auf jeden Fall noch Kapu­zi­ner­kres­se, Lieb­stö­ckel, Sal­bei und natür­lich aller­lei Pflück­sa­la­te. Der Schnitt­lauch hat den Win­ter schon mal super über­lebt und fängt schon an, zu blühen.

Na, schon Lust dar­auf, mit­zu­ma­chen? Dann nichts wie los! Erde, Töp­fe und Pflan­zen ein­kau­fen, die Schau­fel in die Hand neh­men und dann wird losgewerkelt.

Wenn du jetzt zwar Lust auf dei­ne eige­ne Kräu­ter­plan­ta­ge bekom­men hast, dei­ne Dau­men aller­dings eher noch „blass­grün“ sind, hilft dir WASA auch beim Start in die Gartensaison.

Im Aus­tausch für ein paar Kas­sen­bons für die Deli­ca­te Cra­cker, um die es auch im heu­ti­gen Rezept geht, kannst du auf der Sei­te zur #wasan­de­res-Akti­on einen Petersilien‑, Ore­ga­no- oder Basi­li­kum-Mini­gar­ten anfor­dern und mit ein biss­chen Glück sogar eine Gar­ten­um­ge­stal­tung gewin­nen. Also gleich mal rüber hop­sen. Wir drü­cken die Daumen!

Klar, dass es beim kol­lek­ti­ven Kräu­ter­gärt­nern auch dar­um geht, die rich­ti­gen Rezep­te für dei­ne Ern­te zu sam­meln. Wir haben uns dazu etwas gran­dio­ses für lau­schi­ge Aben­de auf der Ter­ras­se über­legt: gesun­de Nachos mit lecke­ren Cra­ckern anstel­le von frit­tier­ten Tor­til­la­chips, kna­cki­gen Kicher­erb­sen aus dem Ofen, Avo­ca­do, einer fei­nen Sour-Cream und selbst­ver­ständ­lich hau­fen­wei­se Peter­si­lie, Kori­an­der und Schnitt­lauch. Und das Bes­te: Das alles steht in maxi­mal 30 Minu­ten auf dem Tisch.

Gesunde "loaded" Nachos mit frischen Kräutern

Zutaten für 4 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 5 Minu­ten
Zube­rei­tung 25 Minu­ten
Gesamt 30 Minu­ten

Für die gerösteten Kichererbsen

Für die Sour-Cream

Für die Toppings

  • 1/2 gel­be Paprika
  • 75 g Radies­chen
  • 1 Avo­ca­do
  • 1/4 Bund Bund Peter­si­lie
  • 1/4 Bund Schnitt­lauch
  • 1 Scha­lot­te

Außerdem

  • 160 g Cra­cker z. B. WASA Deli­ca­te Cra­ckers Toma­te & Oregano

Für die gerösteten Kichererbsen

  1. Back­ofen auf 200 °C Ober- und Unter­hit­ze vorheizen.

  2. Süß­kar­tof­fel in 1 cm gro­ße Wür­fel schnei­den, 1/4 Bund Kori­an­der fein hacken.

  3. Süß­kar­tof­fel­wür­fel, Kicher­erb­sen, Kori­an­der, Oli­ven­öl, Kumin und Salz gut mit­ein­an­der ver­men­gen und auf einem mit Back­pa­pier beleg­tes Back­blech ver­tei­len. 25 Minu­ten rös­ten, nach 15 Minu­ten wenden.

Für die Sour-Cream

  1. Alle Zuta­ten in einen High-Speed-Blen­der geben und fein pürieren.

Für die Toppings

  1. Papri­ka fein wür­feln, Radies­chen in Schei­ben schneiden.
  2. Avo­ca­do in 1 cm gro­ße Wür­fel schnei­den, rest­li­che Jala­pe­ño in fei­ne Schei­ben schneiden.
  3. Die rest­li­chen Kräu­ter fein hacken, Scha­lot­te fein würfeln.

Anrichten

  1. Cra­cker auf einer gro­ßen Ser­vier­plat­te ver­tei­len. Gerös­te­te Kicher­erb­sen und Süß­kar­tof­fel­wür­fel dar­über geben, mit den Top­pings gar­nie­ren und mit Kräu­tern toppen.

Tipps

Wenn du selbst Radies­chen ern­test, ver­wen­de auch unbe­dingt das zar­te Radies­chen­grün für unse­re gesun­den Nachos! Die Blät­ter haben ein leicht pfeff­ri­ges Aro­ma und pas­sen per­fekt zu den voll­ge­la­de­nen Crackern ?


Rekla­me! Die­ser Bei­trag ist in Zusam­men­ar­beit mit WASA / der Baril­la Deutsch­land GmbH ent­stan­den, er spie­gelt aber aus­schließ­lich unse­re eige­ne Mei­nung wie­der. Dan­ke, dass du Pro­duk­te und Mar­ken unter­stützt, die Eat this! supporten.

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.

6 Kommentare

  1. Suuuuu­per Rezept 🙂 Und obwohl man viel­leicht denkt, dass es nur ein Snack ist, wird man davon sehr satt! Wir machen dazu lecke­re Guacomole

    Antworten
    1. Hi lie­be Sara,

      wir sind ver­fres­sen … wir machen nichts als Snack ?

      Vie­len lie­ben Dank und lie­be Grüße

      Antworten
  2. Die­ses Nacho­re­zept ist bei unse­rer letz­ten Gar­ten­par­ty wirk­lich bei allen Gäs­ten gut ange­kom­men. Noch bes­ser war aller­dings eure Anlei­tung zum Bau einer Pflanz­lei­ter. Die­se steht jetzt auf mei­ner Ter­ras­se und sieht für den ers­ten Ver­such sogar wirk­lich nicht nach do it yourself aus. Nach­dem ich die mexi­ka­ni­sche Mini­gur­ke gegoo­gelt habe, ver­such ich auch hier mei­nem grü­nen Dau­men eine Chan­ce zu geben. Wünscht mir Glück.

    Antworten
    1. Oh sehr cool! Das freut uns sehr 🙂

      Antworten
  3. Hab das Rezept als Wrap-Fül­lung genutzt. Wraps dann noch für vier Minu­ten auf den Grill. Hat auch den Nicht-Vega­nern geschmeckt 🙂

    Antworten
    1. Super Idee, Mat­ti­as! Pro­bie­ren wir auch mal aus ?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.