AusprobiertDrinks & Smoothies

Genial einfacher veganer Milchschaum & Caffè Latte mit Coffee Circle

Genial einfacher veganer Milchschaum & Caffè Latte mit Coffee Circle

Ja, ich geb’s zu: was Kaffee angeht, bin ich ein bisschen eigen. Ich trinke nicht jeden Tag Kaffee und schon gar nicht jede Tasse, die man mir hinstellt.

Jahrelang mochte ich überhaupt keinen Kaffee, habe ihn nicht wirklich gut vertragen und den Hype darum echt nicht verstanden. Lediglich in Tiramisu fand ich ihn lecker, das war’s dann aber auch schon 😜

Irgendwann hat es aber auch bei mir bei einer Tasse wirklich gutem, duftendem Espresso mit seidenweicher Crema aus der Siebträgermaschine „klick“ gemacht und seitdem bin ich Fan.

Kaffeetrinken bleibt für mich trotzdem etwas Genussvolles und Besonderes und das fängt schon bei meiner allgemeinen Einstellung zu Kaffee an. Fair oder direkt gehandelter Bio-Kaffee sind für mich zum Beispiel ein absolutes Muss.

Und die Qualität der Bohnen erst! Hast du schon mal den Direktvergleich von lieblos und schnell gerösteten Bohnen aus der Großindustrie und traditionell und schonend gerösteten Bohnen aus dem Trommelröster probiert?

Da liegen geschmacklich Welten dazwischen und wenn du einmal den Unterschied geschmeckt hast, weißt du wovon ich rede 🙏🏼  Mehr Infos zum Thema „Kaffee rösten“ findest du übrigens hier bei Coffee Circle.

Einen perfekten Kaffee, Espresso, Caffè Latte etc. zu machen ist eine echte Kunst für sich – nicht umsonst findet jedes Jahr die World Barista Championship statt, wo sozusagen die Crema de la Crema 😜  der Kaffeeszene gegeneinander antritt und brüht und aufschäumt was das Zeug hält. Da würde ich mich ja zu gern mal durchprobieren! 😍

Mittlerweile weiß ich recht genau, was ich für ein Kaffeetyp ich bin und welche Zubereitungsarten mir am besten schmecken (zukünftige Überraschungen und Aha-Erlebnisse natürlich nicht ausgeschlossen!).

Bis jetzt bin ich jedenfalls der klassische Fan von sämtlichen Milchkaffees wie Caffè Latte, Latte Macchiato, Cappuccino & Co. und damit immer auf der Suche nach dem perfekten Espresso.

Und ganz klar, hier gewinnt immer die Siebträgermaschine. Punkt. Wer aber nicht so viel Platz hat und auch nicht so viel Kohle ausgeben möchte, dem kann ich nur wärmstens unseren neuen Liebling, die AeroPress, ans Herz legen, mit der sich wirklich sagenhafter Kaffee und auch echt leckerer „Quasi-Espresso“ zubereiten lässt.

Die AeroPress ist dabei so leicht, klein und handlich, dass sie sich außerdem perfekt auf Reisen mitnehmen lässt – nie mehr schlechter Hotelkaffee, yay!

Das richtige Equipment zum Aufbrühen ist eine Sache – oft werden jedoch zwei wahnsinnig-ultra-oberwichtige Schritte total vernachlässigt. Nämlich die richtige Lagerung (nein, bitte nicht lose im schicken Mason Jar!) und das korrekte Mahlen der Böhnchen!

Jap, man kann leider so richtig viel falsch machen, aber mit ein bisschen Barista-Know-How ist man bald auf dem richtigen Weg zu richtig leckerem Kaffee oder Espresso.

Das Geheimnis von gutem, veganen Milchschaum

Wie das eben so ist, wenn man nicht glücklicher Besitzer besagter Siebträgermaschine mit Wunder-Dampfdüsenschaum-Dings ist, wird man mit seinem simplen Handaufschäumer immer ein bisschen enttäuscht auf die etwas grobporige oder, je nach Pflanzenmilchsorte, nur wenig aufgeschäumte Ausbeute im heimatlichen Milchkännchen blicken 😆  Das mal vorneweg.

Trotzdem wollte ich mich der Schlacht natürlich nicht geschlagen geben und habe mich dem ultimativen Milchschaum-Test gestellt.

Genial einfacher veganer Milchschaum & Caffè Latte mit Coffee Circle

Ich hab ja schon viel rumprobiert, wollte aber für den Test einfach noch mal ein paar Favoriten und ein paar Neulinge ins Rennen werfen. An sich schmecken mir Soja-, Mandel- und Dinkelmilch in meinem Caffè Latte am besten – sie lassen sich alle drei gut aufschäumen und waren bisher immer meine erste Wahl.

Jetzt wollte ich’s aber von Hafer-, Hanf- und Cashewmilch noch genauer wissen!

Genial einfacher veganer Milchschaum & Caffè Latte mit Coffee Circle

Weil generell jede Pflanzenmilch einen geringeren Fett- und Eiweißgehalt als normale Kuhvollmilch haben, gilt allgemein: je höher der Eiweißgehalt, desto besser der Milchschaum. Reis- und Hanfmilch schneiden deshalb ziemlich schlecht ab und lassen sich nur mäßig bis schlecht aufschäumen – sorry, ihr seid raus!

Wir haben also aufgeschäumt und probiert was das Zeug hält und haben, tadaaa, einen Sieger! 🎉

Den absolut sahnigsten und cremigsten Milchschaum, den wir je mit dem kleinen Handaufschäumer zu Hause fabriziert haben, haben wir mit einer 50/50-Mischung aus guter Sojamilch und selbstgemachter, schneller Cashewmilch (mit gekaufter funktioniert es leider nicht so gut) hinbekommen. 🎉🎉🎉

Soja- und Cashewmilch besitzen zusammen einfach einen relativ guten Eiweiß- und Fettgehalt, so dass der Milchschaum durch und durch cremig wird. Und geschmacklich konnte uns die Mischung auch überzeugen – mild, milchig-nussig und sooo lecker!

Und so wird’s gemacht

  1. Cashewmilch zubereiten.
  2. Soja- und Cashewmilch zu gleichen Teilen mischen.
  3. Bei mittlerer Hitze auf 80 °C erwärmen – nicht kochen!
  4. Mit dem Handschäumer aufschäumen und sofort frisch gebrühten doppelten Espresso mit dem Milchschaum aufgießen.

Welche Pflanzenmilch- oder -mischung und welche Aufschäummethode, außer Siebträger, funktioniert für dich am besten? Ich freue mich auf deinen Kommentar ☕️ ☺️


Reklame! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Circle Products GmbH entstanden, er spiegelt jedoch ausschließlich unsere eigene Meinung wider. Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

14 Kommentare

  1. Huhu 🙂
    ich nehme jeden Morgen für meinen geliebten Milchschaum Sojamilch.
    Ich benutze so ein Old School Handaufschäumer Teil, eine Glaskanne mit einem Sieb. Man stampft mit dem Sieb in der gewärmten Milch auf und ab.
    Mit Sojamilch bekomme ich einen wunderbar feinporigen Milchschaum. 🙂
    Lieben Gruß
    Christine

    Antworten
    • Hej Christine,

      ja, Sojamilchschaum ist auch immer noch mein Liebling, wenn’s super schnell gehen muss! Cool, dass es auch mit dem „Old School“ Handaufschäumer so gut klappt – lieben Dank für dein Feedback 😊

      Lieber Gruß
      Nadine

  2. Wenn’s wirklich nur am Fettgehalt liegt – spricht denn etwas dagegen selbigen durch Zugabe von Fett wie z.B. Kokosöl zu erhöhen?

    *justmy2cents*

    Antworten
    • Hi Petra,

      ich glaube nicht das das funktionieren wird, da sich das Kokosöl ja nicht wirklich mit der Milch verbindet, sondern mehr oder weniger nur darauf rumschwimmt. Die Milch muss schon von Natur aus einen höheren Fettgehalt haben 😉 Du kannst es aber ja mal testen 😜

      LG, Nadine

  3. Toller Post. Ich trinke meinen Kaffee momentan am liebsten mit Hafermilch, aufgeschäumt muss er da allerdings nicht sein. Cappuccino und Latte gibts bei mir momentan nur noch im Café. ☺ aber vielleicht muss ich mir jetzt auch diese aeropress zulegen.

    Antworten
    • Hallo Naanie,

      lieben Dank! Jap, versteh ich, ging mir frührer auch so – aber mit der Aeropress und dem Milchschaum kann man sich getrost auch mal einen schönen Cappuccino & Co. zu Hause machen 😍 👍🏼

      Lieber Gruß
      Nadine

  4. Guten Morgen! Die Fotos sind ja mal wieder der Hammer!- Wir trinken unseren Kaffee nach einigem Rumprobieren und kurzem Zwischenstop bei Mandelmilch am liebsten mit Hafermilch. Aber geschmacklich gibt es da auch Unterschiede. Unser Favorit ist die Hafermilch von Edeka biovegan. Und die schneidet zudem noch preislich am besten ab.😉
    Herzliche Grüße,

    Susanne & Kai

    Antworten
    • Hallo Susanne,

      ja, Hafermilch mögen wir auch total gerne und für Tee oder als „Schuss“ im normalen Kaffee ist sie auch echt gut 😍 Lieben Dank für dein Feedback!

      Lieber Gruß
      Nadine

  5. Hi,
    Sehr gut schäumen lässt sich die Hafermilch von Oatly aus Schweden, die ist auch Bio! Neuerdings schäumt auch die Alpro Hafermilch, keine Ahnung was da seit kurzem am Rezept verändert wurde…

    Antworten
    • Hej Beke,

      vielen lieben Dank!n☺️ Oatly werde ich sofort mal ausprobieren, Alpro hatte ich auch schon mal getestet 😉

      Liebst,
      Nadine

  6. Hallo Nadine,
    als langjähriger professioneller Barista, der vegan lebt, möchte ich kurz anmerken, dass der Schaum durch den Eiweißgehalt entsteht, nicht durch das Fett. Fett ist aber ein wichtiger Geschmacksträger und bringt ein voller es Mundgefühl.
    Kuhmilch hat etwa 3,4% Eiweiß, Soja- meist 1,x%, Hafer- etwa 0,3-0,5 und Reismilch nur 0,1. Deswegen verwenden wir an der Kaffeebar Sojamilch, damit klappen Schaum und Latte Art (also hübsche Muster auf dem Cappuccino) in etwa so gut wie mit Kuhmilch. Der Schaum wird aber für meinen Geschmack ziemlich schnell sehr fest, deswegen mag ich zu Hause lieber Hafermilch. Die lässt sich bei den meisten Sorten auch noch passabel schäumen und der Schaum wird weicher. Mandel finde ich noch lecker, aber auch mit Profiequipment schwer zu verarbeiten (je nach Sorte). Bio-Pflanzenmilch schäumt meiner Erfahrung nach oft schlechter als z.B. A**** Original, wohl einfach, weil Stabilisatoren fehlen. Bio ist also vermutlich zumindest gesünder.
    Dickes Lob für super schöne Bilder und deine Stimme für hochwertigen Kaffee!
    Liebe Grüße,
    Martin

    Antworten
    • Hej Martin,

      lieben Dank für dein Experten-Feedback ☺️ Habe sofort noch mal nachrecherchiert und laut Wikipedia liegt der Eiweißgehalt von Sojamilch mit etwa 3-4 mg pro 100 ml mit dem von Kuhmilch ziemlich gleich auf. Der Fettgehalt liegt jedoch meist deutlich darunter. Darf ich fragen wie du auf die 1,x% kommst? Ich probiere ja auch ständig herum und klar mit jeder unterschiedlichen Marke bekommt man teils auch recht unterschiedliche Ergebnisse 😊 Welche Sojamilch verwendet ihr denn in der Kaffeebar?

      Liebe Grüße
      Nadine

  7. Da ich leider Soja nur in fermentierter Variante vertrage, kommt das Rezept nicht in Frage. Von Alpro-Produkten halte ich nicht viel, da dort sehr viele Zusatzstoffe drin sind. Anders bei Alnatura Reis-, Hafer- oder Mandelmilch. Die schäumen leider gar nicht bis wenig. Bei Reis- und Hafermilch ist nur mit so einem Dampfpuster an den Kaffeemaschinen ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.
    Die Oatly Milch habe ich in Berlin häufiger getrunken. Sieschmeckt lecker un hat einen tollen Schaum, aber der wird wieder durch Zusatzstoffe erzeugt..

    Antworten
    • Hej,

      also wir haben den Milchschaum wie gesagt zu gleichen Teilen aus der selbstgemachten Cashewmilch und Sojamilch ohne jegliche Zusatzstoffe (Hofgut Storzeln) mit dem kleinen Handaufschäumer so hinbekommen 😉 Mit Hafermilch ohne Zusatzstoffe ist das Ergebnis auch noch gut – die Cashewmilch reißt es schon raus!

      Lieber Gruß
      Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Instagram @eatthisorg

Suchbegriff eingeben und "Enter" drücken.

"ESC" drücken zum Abbrechen.