#

Gebackene Barbecue-Blumenkohl-Bites

Gebackene Barbecue-Blumenkohl-Bites

Blu­men­kohl wird sowas von unter­schätzt! Um es mal ganz klar zu sagen: ich war frü­her nicht der größ­te Blu­men­kohl-Fan. Mitt­ler­wei­le weiß ich, dass es, wie fast immer, ein­fach an der Zube­rei­tung lag.

Wer flippt schon bei super-weich-gekoch­tem, womög­lich noch tief­ge­kühl­tem Blu­men­kohl mit einer eben­so blas­sen wie faden und kalo­rien­rei­chen Becha­mel­sauce aus? Du nicht? Ich auch nicht. Kan­ti­nen-Style lässt grüßen.

Sol­che trau­ri­gen Tel­ler wur­den mir frü­her wäh­rend mei­ner Vege­ta­ri­er-Zeit jeden­falls sehr oft in Restau­rants als „Ali­bi-Vege­ta­ri­er-Essen“ vor­ge­setzt, was pri­ma dazu bei­getra­gen hat, dass es Blu­men­kohl erst mal nicht in mei­ne Gemü­se-Top-10 geschafft hat.

Aber es geht ja glück­li­cher­wei­se auch anders!

Wie wäre es denn mit lecker, wür­zi­gen Bar­be­cue-Blu­men­kohl-Bites und dazu einer fruch­tig-schar­fen Avocado-Salsa?

Natür­lich nicht frit­tiert, son­dern mit wenig Fett in einer wür­zi­gen Pana­de aus Reis­mehl knusp­rig geba­cken. Kom­plett glu­ten- und zucker­frei, dafür mit rich­tig viel Geschmack!

Fast zu schön, um wahr zu sein, oder? Nope, glaub’s ruhig.

Das Rezept dazu haben wir für einen Gast­bei­trag bei der lie­ben Deni­se von foodlo­vin‘ gebas­telt, die wir letz­tes Jahr beim Food­blog Award in Ber­lin ken­nen­ler­nen durf­ten. Die Bites stel­len wir dir hier vor, die Bar­be­cue-Sau­ce und die Sal­sa fin­dest du bei Deni­se.

Es lohnt sich übri­gens auch noch ein biss­chen län­ger auf foodlo­vin‘ zu stö­bern. Bei Deni­se fin­dest du ganz wun­der­ba­re und krea­ti­ve Rezep­te, sehr vie­le davon sind vegan. Und hach, die Food-Foto­gra­fie. Ein Traum!

Viel­leicht wirst du mit unse­ren Blu­men­kohl-Bites ja so auch noch zum ech­ten Blu­men­kohl-Lieb­ha­ber, wie ich! Oder du bist es ohne­hin schon, dann wird dir das Rezept sowie­so schmecken.

Gebackene Barbecue-Blumenkohl-Bites

Zutaten für 4 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 10 Minu­ten
Zube­rei­tung 20 Minu­ten
Gesamt 30 Minu­ten
  1. Back­ofen auf 230°C Ober-/Un­ter­hit­ze vorheizen.

  2. Blu­men­kohl in Rös­chen tei­len und falls nötig in mund­ge­rech­te Stü­cke schneiden.

  3. Reis­mehl mit Salz, Pfef­fer und Papri­ka­pul­ver ver­mi­schen, mit 275 ml kochen­dem Was­ser auf­gie­ßen und mit einem Schnee­be­sen zu einem glat­ten Teig verrühren.

  4. Blu­men­kohl-Rös­chen ein­zeln in den Teig tau­chen, kurz abtrop­fen las­sen und auf einem mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tem Back­blech verteilen.

  5. 20 Minu­ten backen. Nach 15 Minu­ten wen­den. Heiß mit Lieb­lings­dip servieren.

Tipps

Das Rezept zu unse­rer Bar­be­cue­sauce und zur Avo­ca­do­sal­sa fin­dest du bei Deni­se auf foodlo­vin‘.

Gebackene Barbecue-Blumenkohl-Bites

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

21 Kommentare

  1. Wir hat­ten ein ähn­li­ches Pro­blem mit der Kon­sis­tenz des Reis­mehl­tei­ges. Er war sehr fest, obwohl wir ihn noch mit viel Was­ser gestreckt haben. Wir haben die Rös­chen dann eher ein­ge­cremt, was ein biss­chen schmie­rig war, dafür aber den Kin­dern beson­ders gefiel 🙂 Und wir haben sie län­ger geba­cken. Am Ende waren sie mega lecker und super knusprig!
    Aus dem rest­li­chen Teig haben wir so eine Art Puf­fer mit Mais, Karot­ten und Zwie­beln gemacht.
    Lie­be Grüs­se und vie­len Dank für das tol­le Rezept,
    Anke

    Antworten
  2. Also ich hat­te das Reis­mehl von Mül­lers Müh­le und damit ist es mir lei­der ähn­lich ergan­gen wie Laris­sa. Auch mit der drei­fa­chen Men­ge Was­ser, war es wie Kar­tof­fel­brei. Stär­ke hat­te ich auch als Alter­na­ti­ve ver­su­che, war aber ähn­lich und schmeck­te gar nicht 🙁 sonst sind eure Rezep­te immer echt toll, aber die­ses Mal hat­te ich wohl Pech mit dem Mehl.

    Antworten
  3. Hal­lo, lei­der habe ich kein Reis­mehl da. Wäre Kicher­erb­sen­mehl eine Alternative?
    Dan­ke schon mal für das tol­le Rezept und lie­be Grüße 🙂

    Antworten
    1. Hi Vic­to­ria,

      nein, Kicher­erb­sen­mehl wird nicht so crun­chy, wie Reis­mehl. Wenn du Reis­mehl gera­de nicht bekommst, wür­de ich eher Spei­se­stär­ke verwenden.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Dan­ke für die Ant­wort!:-) Wer­de es testen!

      2. Also gemischt Kicher­erb­sen und Reis­mehl wur­de super Fein… noch etwas Öl hab ich rein­ge­tan und gewürzt. Mmmmm

  4. Hal­lo ihr zwei
    Lei­der hat das Rezept bei uns gar nicht funk­tio­niert. Bei uns war die ange­rühr­te Mas­se sehr fest. Kon­sis­tenz eher wie fes­ter Kartoffelbrei,also an Blu­men­kohl ein­tun­ken nicht zu den­ken. Wie kann das sein ? Stim­men die Men­gen­an­ga­ben ? Lie­ben Gruß , Larissa

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Larissa,

      es gibt schein­bar unter­schied­li­che Reis­mehl­sor­ten. Die Anga­ben stim­men … für die meis­ten Reis­meh­le. Wel­che Sor­te hast du verwendet?

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Lie­ber Jörg
        Ich habe Reis­mehl der Mar­ke Reform­haus ver­wen­det, da dies unser Bio­la­den ver­kauft. Das Reis­mehl so stark unter­schied­lich sein kann wusst ich nicht. Dan­ke für das Feedback
        LG Larissa

      2. Hal­lo lie­be Larissa,

        wir haben meist das Reis­mehl von Bauck­hof, bei Gele­gen­heit pro­bie­ren wir das vom Reform­haus mal aus. 🙂

        Lie­be Grüße
        Jörg

  5. Das Rezept ist der Ham­mer!!! Mei­ne bei­den Kin­der sind kei­ne gro­ßen Blu­men­kohl­freun­de, aber wir haben zu dritt einen ziem­lich gro­ßen Blu­men­kohl ver­putzt, inklu­si­ve der Avo­ca­do­sal­sa von 2 Avo­ca­dos und einer beacht­li­chen Men­ge Reis. Wir leben nicht vegan, aber wenn die ande­ren Rezep­te auf eurem Blog eben­so gut schme­cken, kommt in Zukunft öfter vega­nes Essen auf den Tisch. Dan­ke, dass ihr eure Rezep­te hier teilt. Lie­be Grü­ße aus Österreich
    Bettina

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Bettina,

      wow, das freut uns wirk­lich rie­sig, dass wir euch den Blu­men­kohl so schmack­haft machen konn­ten, yay! ☺️ ?? Wir freu­en uns natür­lich, wenn ihr euch durch unse­re Samm­lung pro­biert – natür­lich ger­ne mit Feedback ?

      Liebs­te Grüße
      Nadine

      Antworten
  6. Coo­les Rezept, wird gleich mor­gen aus­pro­biert, statt Reis­mehl ver­such ich’s mit Mais­stär­ke und Mehl.
    Euer Blog ist super! Hab ihn vor 2 Stun­den ent­deckt und hab bis jetzt min­des­tens ein Dut­zend lecke­rer Rezep­te zum Nach­ko­chen gefun­den. Ich leb übri­gens nicht vegan, aber ich pro­bier in der Küche immer wie­der gern was Neu­es. Ich werd hier ab jetzt öfter nach­le­sen. Wenn die Gerich­te alle so lecker schme­cken, wie sie aus­se­hen, werd ich min­des­tens Teilzeitveganerin.?

    Antworten
    1. Vie­len, vie­len Dank lie­be Bet­ti­na! Habt viel Spaß beim Aus­pro­bie­ren und Köcheln ❤️ Inzwi­schen wis­sen wir ja auch, dass das Rezept wohl mit Mais­stär­ke und Mehl auch super funk­tio­niert hat, cool! Dan­ke für dein Feed­back ☺️

      Antworten
  7. Ich wer­de bald es pro­biert… Ich habe das Gefühl es könn­te genau mein Geschmack treffen.

    Antworten
  8. das sieht super lecker aus! geht das auch mit nor­ma­lem Mehl? (Voll­korn) LG!

    Antworten
    1. Mit Voll­korn­mehl wer­den die Bites ver­mut­lich recht schwer. Alter­na­tiv könn­test du Din­kel­mehl Type 630 ver­wen­den, die Pana­de wird aber in jedem Fall schwe­rer. Inso­fern: Reis­mehl is the way to go ?

      Antworten
    2. even­tu­ell Kichererbsenmehl?

      Antworten
      1. Auch Kicher­erb­sen­mehl wird etwas zu pam­pig und schwer. Aber stimmt, auch eine Alter­na­ti­ve ☺️

  9. Hal­lo Nadi­ne, tol­le Idee das mit den Blu­men­kohl-Bites! Ich bin auch kein Blu­men­kohl­fan, wenn ich ehr­lich bin, aber wer ist das schon. Ich muss dein Rezept unbe­dingt mal aus­pro­bie­ren. Ich bin zwar kei­ne Vega­ne­rin, muss aber aus gesund­heit­li­chen Grün­den eiweiss­rei­che Nah­rungs­mit­tel mei­den (Phe­nyl­ke­to­nurie).
    Gera­de erst vor ein paar Tagen bin ich auf ein ande­res Blu­men­kohl-Rezept gestos­sen: Piz­za mit Blu­men­kohl­bo­den. Auch dort wird der eher fade Blu­men­kohl geschickt „ver­steckt“. 🙂

    Lie­be Grüsse,
    Anita

    Antworten
    1. Hey Ani­ta,

      bin gespannt, wie sie dir schme­cken! An sich bin ich auch nicht der größ­te Blu­men­kohl-Fan, aber es gibt ein­fach super genia­le Zube­rei­tun­gen, die noch jeden zum Blu­men­kohl-Lieb­ha­ber machen 😉

      Viel Spaß beim Ausprobieren!

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.