Frühstück

Frühstücks-Smoothie mit Ananas & Mango

Als wir am Wochenende mal wieder ein bisschen in der Kochbuchecke in unserer Buchhandlung gestöbert haben, ist uns wieder aufgefallen, dass der Grüne-Smoothie-Boom munter weitergeht.

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Büchern, in denen es sich ausschließlich um grüne Smoothies dreht. Ein ganzer Tisch war nur ihnen gewidmet – wow! Eines dieser Bücher ist z. B. „7 Tage grün“, das wir dir vor einiger Zeit schon mal vorgestellt haben. In den nächsten Tagen wird auch noch ein kleines Review zu „Grüne Smoothies“ bei uns folgen.

Wir sind dem Rausch auch schon ein paar Jährchen verfallen und ich war gerade selbst erstaunt, dass wir bisher so wenige Smoothie-Rezepte veröffentlicht haben. Dabei trinken wir sie fast täglich! Wird nachgeholt – versprochen!

Heute morgen musste die reife Ananas und Mango weg und so gab es einen leckeren Ananas-Frühstücks-Smoothie mit Chia-Mangopüree. Ein echter Energiespender und Muntermacher! Und dabei ein richtiger „Anfänger“-Grüni, da er durch das süße Obst sehr mild ist. Kurzum: schmeckt jeder/m! (Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel haha)

Probier’s doch einfach mal aus und verrate uns, welche Grüne-Smoothie-Skeptiker du mit diesem Rezept überzeugen konntest!

Zutaten für 2 Smoothies

  • 2 gefrorene Bananen (reife Bananen in Scheiben schneiden und mindestens 5 Stunden tiefkühlen)
  • 1/4 Ananas
  • 1 Orange
  • 2 Handvoll frischer Spinat
  • 1/2 TL frischer Ingwer
  • 250 ml Kokoswasser (optional: frisches Wasser)

Außerdem

Frühstücks Smoothie mit Ananas und Mango

Mango in einem Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren und mit Chia Samen vermengen. Beiseite stellen.

Frühstücks Smoothie mit Ananas und Mango

Alle Zutaten für den Smoothie in einen Hochleistungsmixer, wir verwenden wie immer unseren Vitamix, geben und fein pürieren.

Smoothie in Gläser füllen und mit Mango-Chia-Püree toppen.

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

12 Kommentare

  1. Hallo Nadine,

    Der Frühstücks-Smoothie mit Ananas & Mango sieht ja verboten lecker aus. Habe noch nie einen Smoothie probiert aber deiner macht mich richtig an das mal auszuprobieren.
    Eine sehr schönen Foodblog mit leckeren Bildern hast du da.

    Mit Besten Grüßen

    Marcel Prenz

    Antworten
    • Vielen Dank Marcel! 🙂 Ich hoffe, er schmeckt dir!

      Liebe Grüße

  2. Sieht super lecker aus, klasse Fotos! Werde den sicher mal „nachmixen“. Mit Ingwer habe ich grüne Smoothies bisher noch nicht getestet, da bin ich mal gespannt 🙂

    Antworten
    • Vielen Dank Kai! Viel Spaß beim Mixen 🙂

  3. Hallo warum Mangopüree und chiasamen beiseite stellen und nicht gleich mit ???LG

    Antworten
    • Hej Nicole,

      das Mangopüree und die Chiasamen sollen erst ein wenig quellen und zum Schluss als Topping auf den Smoothie. Du kannst aber natürlich auch alles mischen – einfach darauf achten, dass die Flüssigkeitsmengen dann noch passen 😉

      Liebe Grüße

  4. Hallo Nadine,

    bin ganz begeister von eurer Seite. Nach der hervorragenden Gazpacho-Suppe, folgt nun der Smoothie 🙂
    Häufig werden ebenfalls Schale etc. verwendet.
    Wie Schaut es hier mit der Ananas und der Mango aus? Wurden diese vorher geschält?

    Liebe Grüße

    Antworten
    • Vielen Dank Svenja! 🙂 Genau, bei vielen Früchten, wie z. B. Kiwi kann man die Schale auch sehr gut mitessen. Mango und Ananas dagegen müssen geschält werden – da ist die Schale nicht essbar 😉

      Liebe Grüße

  5. Nachdem ich letze Woche (endlich!) einen Hochleistungsmixer bekommen habe, werde ich euren Smoothie sicher die nächsten Tage mal ausprobieren.
    Blöderweise bekomme ich bei mir keinen frischen Spinat, kann ich auch Tiefkühl-Ware nehmen und wenn ja, wie viel entspricht in etwa einer Hand voll?
    Danke schonmal und ganz liebe Grüße

    Antworten
    • Hallo Laura,

      super, da wirst du auf jeden Fall begeistert sein 😉 TK-Spinat für Smoothies haben wir bisher noch nie verwendet. Abgesehen davon, dass es vielleicht auch geschmackliche Einbußen gibt, verfügt TK-Spinat laut einer Studie über weniger Nährstoffe als frischer Spinat, was unter anderem wohl häufig mit dem vorherigen Blanchieren vieler Hersteller zusammenhängt. Für grüne Smoothies würde ich persönlich immer frisches, saisonales Grünzeug verwenden. Klar, ist es häufig ärgerlich, dass die Auswahl da begrenzt ist. Entweder man fragt dann einfach im Laden so oft nach, bis genügend Alternativen bestellt werden oder kauft direkt auf dem Wochenmarkt ein, auf dem es deutlich mehr Auswahl gibt 😉

      Frohes Mixen & liebe Grüße!

  6. Hey,

    das müsste doch auch mit einem normalen Smoothie Maker funktionieren, oder? So einen noblen Hochleistungsmixer besitze ich nicht. 😉 (z.B.: mit dem Kenwood Smoothie 2go Mixer)

    Die Farbe sie klasse aus!!!

    Liebe Grüße

    Antworten
    • Hallo liebe Sophie,

      leider haben wir selbst noch keinen Smoothie Maker ausprobieren können, aber der Name ist ja schon mal vielversprechend 😉 Sollte eben super glatt und faserfrei werden, dann wird’s richtig lecker 🙂

      Liebe Grüße
      Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die abgesendeten Daten werden ausschließlich zum Zweck der Bearbeitung deines Anliegens gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen findest du in unseren Informationen zum Datenschutz.