Frühstücks-Pancakes (glutenfrei)

Am Wochen­en­de darf es auch ruhig mal etwas üppi­ger zuge­hen, zumal die­se klei­nen Pan­ca­kes nun wirk­lich kei­ne gro­ße Sün­de sind. Kom­plett ohne Zucker und glu­ten­frei kann man sich nach Her­zens­lust sat­tes­sen! Wenn es nach mir gin­ge dürf­te es ja auch öfter Süßes zum Früh­stück geben, doch Jörg ist eher der „Herzhafte“-Typ 😀 Dies­mal konnt ich mich jedoch durch­set­zen – jibbiieh!

Zutaten für 2–3 Portionen

  • 2 (sehr) rei­fe Bananen
  • ca. 350 ml Man­del­milch (Soja­milch geht natür­lich auch)
  • 120g Buch­wei­zen­mehl (alter­na­tiv Reismehl)
  • ca. 60g Teffmehl
  • 1 TL Man­del­mus (geht auch ohne)
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Pri­se Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • etwas Aga­ven­dick­saft
  • gehack­te & gerös­te­te Haselnüsse

Gebt alle Zuta­ten, bis auf den Aga­ven­dick­saft und die Hasel­nüs­se, in eine Rühr­schüs­sel und kne­tet alles gut durch. Den Teig nun ca. 5–10 Minu­ten „ruhen“ lassen.

In der Zwi­schen­zeit könnt ihr die Hasel­nüs­se rös­ten, es sei denn ihr habt bereits gerös­te­te gekauft. Dazu eine Pfan­ne ohne Öl erhit­zen und die Hasel­nüs­se gleich­mä­ßig rös­ten. Danach zur Sei­te stel­len und klein hacken (Ach­tung: heiß!)

Die noch hei­ße Pfan­ne könnt ihr nun sofort zum Bra­ten der Pan­ca­kes ver­wen­den. Dazu ein wenig (wich­tig: die Pfan­ne muss gut geölt sein – am bes­ten mit einem Back­pin­sel ein­strei­chen, dann geht man auf Num­mer sicher!) neu­tra­les Pflan­zen­öl (z.B. Son­nen­blu­men­öl) oder Kokos­öl in die Pfan­ne geben und mit einem klei­nen Schöpf­löf­fel klei­ne, run­de Teig­kleck­se in die Pfan­ne geben. Von bei­den Sei­ten gold­braun bra­ten und mit etwas Aga­ven­dick­saft und den gehack­ten Hasel­nüs­sen servieren.

Guten Appe­tit! 🙂

Frühstücks Pancakes-3  Frühstücks Pancakes-1

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.


Gib deinen Senf dazu!

  1. Tol­les Rezept, suuu­per-lecker. Dan­ke! Ich habe noch zusätz­lich dün­ne Apfel­schnit­ze in den Teig getan, mmh, so ist ein köst­li­cher Apfel­pfann­ku­chen ent­stan­den. Der Teig klebt in der Pfan­ne, des­halb ist es wich­tig, eine hoch­wer­ti­ge Pfan­ne mit einer sehr guten Beschich­tung zu nehmen.

    1. Hi Bet­ty!

      Vie­len Dank ☺️ Na klar, wir neh­men für Pfann­ku­chen & Co. immer nur beschich­te­te Pfannen 🙌🏻

      Lie­be Grüße
      Nadine

  2. […] Und damit das hier auch ein Lieb­lings­re­zept für die gan­ze Fami­lie wird, haben wir Mohn-Pan­ca­kes gemacht, die wir zusam­men mit fri­schem Apfel­mark aus dem 4‑in-1-Dampf­ga­rer geges­sen haben. Auch wenn unse­re Kin­der alle kei­ne gro­ßen Brei­freun­de in der Baby­zeit waren, so essen sie doch bis heu­te ger­ne selbst gemach­tes Früch­te­mark, am liebs­ten aus Äpfeln. Da das Rezept vegan ist, wird für die Pan­ca­kes das Apfel­mark außer­dem im Teig als Ei-Ersatz ver­wen­det. Pan­ca­kes kann man ja in zig Vari­an­ten zube­rei­ten. Eines unser Lieb­lings­re­zep­te stammt etwas abge­wan­delt aus dem Buch Vegan früh­stü­cken kann jeder. Auf der sehr emp­feh­lens­wer­ten Food­blog-Sei­te der bei­den Autoren fin­det man wei­te­re Ideen für vega­ne und glu­ten­freie Pancakes: […]

  3. Hey! Ich fan­ge gera­de erst an mich vegan zu ernäh­ren und bin bei der Rezept­su­che auf euren Blog gesto­ßen und jetzt schon ein Fan! Woll­te euch nur sagen, dass euer Blog so wun­der­schön ist und sich alle Rezep­te super anhö­ren! Ich freu mich schon auf’s Nachmachen! 🙂
    Lie­be Grü­ße, Noëmi

    1. Bin ganz dei­ner Mei­nung, es ist nicht leicht als Vega­ner mal eben­so gute Rezep­te raus­zu­su­chen bzw. sel­ber zu „erfin­den“. Wirk­lich eine tol­le Stüt­ze eure Sei­te, vor allem für Neu­ein­stei­ger wie mich oder NOËMI!
      Bes­te Grüße
      Stefan

  4. Sehen sehr sehr gut aus 😀
    Könn­te man das Teff­mehl auch durch ein ande­res erset­zen‚? Ich hab durch eure tor­ti­las noch ton­nen an Kichererbsenmehl ^^
    Freu mich schon die auszuprobieren 😀

    1. Hi Simon,

      klar, kannst du auch ande­res Mehl ver­wen­den. Gera­de Kicher­erb­sen­mehl wür­de ich für die süßen Bana­nen-Pan­ca­kes aber jetzt eher nicht wäh­len, da es doch einen sehr star­ken, herz­haf­ten Eigen­ge­schmack hat ? 

      Lie­ber Gruß, Nadine

  5. Hal­lo Nadine,
    Das Rezept woll­te ich heu­te Abend ger­ne mal aus­pro­bie­ren. Es hört sich super lecker an! 🙂 Aber was ist teff­mehl? Und woher bekom­me ich das? Kann man statt­des­sen auch etwas ande­res verwenden?
    Vie­le Grü­ße, Amelie

    1. Hal­lo Amelie,

      Teff wird aus Zwerg­hir­se her­ge­stellt und wird z. B. in der äthio­pi­schen Küche für Brot, Pfann­ku­chen etc. sehr häu­fig ver­wen­det. Du fin­dest es in jedem gut sor­tier­ten Bio-Super­markt oder Reform­haus 😉 Klar, du kannst es auch durch jedes ande­re glu­ten­freie oder, soll­test du kei­ne All­er­gie haben, jedes ande­re Mehl ersetzen 😉

      Lie­ber Gruß
      Nadine

  6. Vie­len Dank für das schö­ne und ein­fa­che Rezept. Die pan­ca­kes sind bei mir zum Früh­stücks­klas­si­ker avan­ciert. Dazu noch ein frisch gepress­ter Smoot­hie und man kann mit Ener­gie in den Tag starten.
    LG, Ernie

  7. Hal­lo,
    also ich ver­ste­he es nicht so ganz. Alles nach Anlei­tung gemacht und die kle­ben ohne Ende. Ich kom­me nicht mal dazu sie ein­mal zu wen­den, klebt ohne Ende… Sogar mehr Öl genom­men, nix zu machen…

    1. Hal­lo Daniel,

      selt­sam, bis­her haben sie bei uns immer wun­der­bar funk­tio­niert! Was für eine Pfan­ne ver­wen­dest du? Das kann auch sehr gut an der Beschich­tung lie­gen … Bei uns wer­den im Übri­gen alle Kom­men­ta­re beant­wor­tet, doch da die­se mode­riert wer­den müs­sen, kön­nen wir die­se lei­der nicht im Stun­den­takt beant­wor­ten. Auch wir haben mal Feierabend 😉

  8. Die­se Pan­ca­kes warn das ers­te von eurer Sei­te das ich pro­biert habe – und ver­dammt sind die lecker *_* Hab die heu­te wie­der gemacht und bin gera­de am mampfen 😀 

    Mei­ne Oma hat auch pro­biert.. sie hat das Gesicht ver­zo­gen und gemeint für Sie ist das nichts. Klar, Man­del­milch und Buch­wei­zen schmeckt halt ein­fach ganz anders als Kuh­milch und ande­res Getrei­de. Spielt ja auch eine Rol­le was man gewohnt ist. 

    Mir schmeckt’s und ich wer­de die wohl noch öfter machen.

    PS: Ich habe heu­te mei­nen drit­ten vega­nen Tag und mir geht’s spitzenmäßig! 🙂

    1. Hal­lo Nicki,

      vie­len Dank für dein Feed­back – freut uns, dass sie dir schme­cken 🙂 Buch­wei­zen ist auf jeden Fall Geschmack­sa­che, wir fin­den ihn aber auch total lecker! Wei­ter­hin viel Spaß beim vega­nen Kochen & Genießen!

  9. Klas­se Rezept! Die Pan­ca­kes schme­cken ein­fach super, dazu eine gro­ße Tas­se Kakao und mein Früh­stück ist perfekt:-))
    Wei­ter so mit den Rezep­ten! Hät­te nicht gedacht, dass glu­ten­freie Spei­sen so gut schme­cken können.
    Schö­ne Grü­ße aus Burgeis! Auri

  10. ihr müsst unbe­dingt mehr Früh­stücks­re­zep­te machen… ist immer­hin die wich­tigs­te Mahl­zeit des Tages. 😉 Ver­sucht euch doch mal an Por­ridge, Bir­cher-Müs­li, vega­nem Ome­lette und Auf­stri­chen. LG

  11. Hal­lo Nadi­ne, kann man auch etwas ande­res als Bana­nen neh­men? Ich bin lei­der total all­er­gisch gegen Bana­nen, wür­de aber ger­ne das Rezept mal aus­pro­bie­ren. Könnt ihr mir eine alter­na­ti­ve emp­feh­len oder kann man die Bana­nen auch ganz ein­fach weg­las­sen wenn man am Ende eh noch was süßes drauf macht?

    1. Hal­lo Peter!

      Die Bana­nen die­nen in die­sem Rezept auch als eine Art „Ei-Ersatz“ – inso­fern wird das schwie­rig. Aber im kom­men­den Koch­buch gibt es auch ein Pan­ca­ke-Rezept ohne Bananen 🙂

      Vie­le Grüße

  12. Ham­mer!!! Die waren soooo lecker! Werd ich auf jeden Fall bald wie­der machen! Mmmhhh… 🙂

    Hab sie aber nur mit Buch­wei­zen­mehl und ohne Teff­mehl gemacht. War­um eigent­lich Teff­mehl? Das Mehl kann­te ich noch gar nicht.

    1. Vie­len Dank, Jule! Das Teff­mehl hat­te ich zufäl­lig bei Alna­tu­ra ent­deckt und woll­te es eben mal aus­pro­bie­ren 🙂 Sozu­sa­gen alle glu­ten­frei­en Vari­an­ten mal durchprobieren!

      Lie­be Grüße

  13. Gera­de zum Früh­stück gefut­tert: Die sind sooo lecker!
    Vie­len Dank für das Tol­le Rezept 🙂
    Ich hab die Bana­ne pür­riert, weil ich kei­ne Stück­chen wollte,
    außer­dem hab ich einen Mix aus Buch­wei­zen und Reis­mehl (120g) und eben Teff (60g) genommen.
    Statt Man­del­milch hab ich ein­fach Was­ser genommen 🙂

    1. Hal­lo!

      Die Bana­nen wer­den, ein­fach wie oben beschrie­ben, mit allen ande­ren Zuta­ten zu einem glat­ten Teig vermengt 😉

      Viel Spaß beim Kochen & lie­be Grüße!

  14. Die sehen ja wirk­lich sehr lecker aus, vie­len Dank für das auch noch so gesun­de Rezept! 

    Nur könn­test du noch zu den Zuta­ten die Men­ge der Hafer­flo­cken hin­zu­fü­gen? Die tau­chen wohl nur am Anfang im Text ohne Men­gen­an­ga­be auf, wenn ich sie nicht über­se­hen habe.

    1. Hal­lo Christopher,

      oh sor­ry, das hab ich ver­ges­sen zu ändern! Hab näm­lich fälsch­li­cher­wei­se ange­nom­men, dass Hafer­flo­cken kom­plett glu­ten­frei wären, wur­de aber zum Glück gleich eines bes­se­ren belehrt. Sie ent­hal­ten zwar nur sehr wenig Glu­ten, sind aber eben nicht glu­ten­frei! Statt Hafer­flo­cken gibt es nun Buch­wei­zen- und Teff­mehl. Wenn du möch­test, kannst du aber immer noch ein­fach das Buch­wei­zen­mehl durch gemah­le­ne Hafer­flo­cken ersetzen 🙂

      Lie­be Grüße

      1. Ahh, Dan­ke­schön, das erklärt ja eini­ges. Freue mich schon dar­auf, die Pan­ca­kes die nächs­ten Tage mal auszuprobieren! 🙂

        Immer­hin gibt es ja aber auch als glu­ten­frei gekenn­zeich­ne­te Hafer­flo­cken zu kau­fen, wobei die wohl trotz­dem noch see­ehr wenig Glu­ten ent­hal­ten, dei­ne Vari­an­te ist dafür jeden­falls ele­gan­ter ;p.

        Dan­ke noch­mal und schö­ne Grüße

      2. Hey Chris­to­pher,

        bin gespannt, wie sie dir mun­den! Ja, das mit den Hafer­flo­cken war ein Faux­pas und bit­te ich zu ent­schul­di­gen! Das hat man dann vom gefähr­li­chen Blogger-Halbwissen 😀 …

        Dan­ke auch & lie­be Grüße!

  15. Oh Nadi­ne, viel­leicht kannst Du Dich öfter durch­set­zen und uns süße Früh­stücks­ideen liefern.
    Ich möch­te ger­ne mal ein Früh­stück machen nur vegan. Könn­test Du mir einen Tipp geben was ich da machen kann? Habe lei­der noch nicht so viel Ahnung. Lass Dir Zeit.
    Lie­ben Dank und schö­ne Grü­ße Heidi

  16. Hal­lo Nadine,
    ich lie­be Pan­ca­kes. Dan­ke, dan­ke, dan­ke für die­ses tol­le Rezept. Kann ich statt Buch­wei­zen­mehl auch Din­kel­mehl nehmen?
    Schon mal Dan­ke für Dei­ne Info
    LG Heidi

    1. Hal­lo Heidi,

      klar, du kannst im Prin­zip jedes Mehl ver­wen­den – ich habe dies­mal nur die glu­ten­freie Vari­an­te gewählt 😉 Aber funk­tio­niert natür­lich auch ganz wun­der­bar mit Dinkel‑, Roggen‑, Wei­zen­mehl etc.!
      Die Früh­stücks Tips fol­gen natür­lich! Viel­licht mach ich auch einen neu­en Post dar­aus! Dan­ke für die Anre­gung, Heidi!

      Lie­be Grüße,
      Nadine