Fruchtige Chili Gazpacho

Fruchtige Chili Gazpacho

Hit­ze­re­kord! Nicht nur in Kit­zin­gen, son­dern auch bei uns im Büro (und in der rest­li­chen Woh­nung). Kein Wun­der! Dach­ge­schoss, in einem alten Gebäu­de, 2 iMacs, Dru­cker und sons­ti­ge Hard­ware, die ganz schön auf­heizt. Auch voll­stän­dig geschlos­se­ne Roll­lä­den hel­fen da lei­der nicht mehr.

Aber nein, beschwe­ren möch­ten wir uns nicht. Es ist das rest­li­che Jahr über kalt genug, da über­lebt man auch mal 40°. Mit Beach­wa­re am Schreib­tisch sit­zen, hat schließ­lich auch was für sich.

Was aber gera­de auf kei­nen Fall geht: Kochen.

Zum Glück hat­te irgend­je­mand aus hei­ße­ren Gefil­den – man mun­kelt, das Rezept stammt von den Mau­ren – vor laaan­ger Zeit eben­falls kei­ne Lust dar­auf, über offe­nem Feu­er zu kochen und hat so die Gazpa­cho erfun­den. Vie­len Dank dafür – etwas bes­se­res gibt es bei dem Wet­ter ein­fach nicht. Qua­si die herz­haf­te Smoothie-Bowl.

Wir konn­ten es uns nicht ver­knei­fen und haben das klas­si­sche Rezept ein biss­chen abge­wan­delt und dabei gleich unse­ren neu­en Omni­blend V getes­tet. Den aus­führ­li­chen Test zum güns­ti­gen High-Speed-Blen­der fin­dest du mor­gen eben­falls hier.

Bei unse­rer fruch­ti­gen Chi­li Gazpa­cho wan­dern noch eini­ge Cock­tail­to­ma­ten für eine mil­de Süße, Apfel­es­sig und – klar – Chi­li mit in den Mixer.

Hun­ger? Dann lass‘ uns gleich anfangen.

Zuta­ten für 1 Liter

  • 3 gro­ße, rei­fe Toma­ten (Roma‑, Rispen‑, etc.)
  • 1 grü­ne Paprika
  • 1 gro­ße Hand voll süße Cocktailtomaten
  • 1/2 Salat­gur­ke
  • 2 Knob­lauch­ze­hen
  • 2 EL Apfelessig
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Meersalz
  • 1/2 TL schwar­zer Pfeffer
  • 1/2 – 1 rote Chili
  • 1 Bröt­chen (am bes­ten vom Vortag)
  • 10 Eis­wür­fel

Toma­ten hal­bie­ren und den Strunk entfernen.

Kern­ge­häu­se der Papri­ka ent­fer­nen und zusam­men mit der Gur­ke in gro­be Stü­cke schneiden.

Wenn dein Mixer genü­gend „Dampf“ hat, kannst du nun alle Zuta­ten bis auf das Bröt­chen und die Eis­wür­fel ein­fach gleich fein pürie­ren. Falls du einen Mix­stab benutzt, soll­test du das Gemü­se vor­her grob hacken.

Bröt­chen in gro­be Stü­cke rei­ßen und erneut eini­ge Male per „Pulse“-Funktion in die Gazpa­cho pürieren.

Für 30 Minu­ten im Kühl­schrank kalt stellen.

Eis­wür­fel grob crus­hen und anschlie­ßend unter die Gazpa­cho rüh­ren. Sofort kalt ser­vie­ren. Hast du etwas mehr Hun­ger, ser­vie­re etwas leicht ange­toas­te­tes Toast­brot dazu.

Fruchtige Chili Gazpacho

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.


Gib deinen Senf dazu!

  1. Habe ges­tern und heu­te mal die­ses Gazpa­cho zusam­men­ge­wür­felt. Was bei der aktu­el­len Tem­pe­ra­tur mehr als ange­mes­sen ist.
    Schön ist, dass es ganz easy und schnell zuzu­be­rei­ten ist. Es ist rich­tig lecker, vor allem durch die leich­te Schär­fe der Chi­li. Habe aber die Eis­wür­fel ohne zu crus­hen hin­zu­ge­ge­ben. So ist die Küh­lung eher selek­tiv und das sel­be Gericht schmeckt durch den leich­ten Tem­pe­ra­tur­un­ter­schied von Löf­fel zu Löf­fel anders.
    Vor allem gefällt mir, dass die Lis­te der Zuta­ten weder exo­tisch noch all­zu zahl­reich ist.
    Cool!

  2. Gera­de haben wir die wun­der­bar wohl­schme­cken­de Gazpa­cho geges­sen 👌 Ich habe noch zum Schluss klein­ge­wür­fel­te Toma­ten und Gur­ken rein­ge­ge­ben, sowie selbst­ge­mach­te Crou­tons und fri­scher Basi­li­kum in die Scha­le Gazpa­cho obenauf.…mmmhhhh

  3. this is more a Sal­mo­re­jo (smoot­her gazpa­cho wirh bread) that I love espe­cial­ly during the Sum­mer mon­ths. It’s ori­gi­nal­ly from Cor­do­ba ciy

    Many thanks for your won­dr­ful reci­pes from Spain ( I can read Ger­man but I’m not so good at wri­ting, Tut mir Leid

    Un salu­do!

    1. Hi Ari­ad­na!

      Oh wow, thanks for cla­ri­fy­ing that. I guess the­re are lots of local varia­ti­ons, as most of the gazpa­chos we had in Spain were some­what thick and we thought, that the some­what smooth tex­tu­re came from the bread that was mixed in. But it makes sen­se. You alrea­dy said, that Sal­mo­re­jo is a reci­pe from Cor­do­ba and we just love Anda­lu­cia and the (pro­bab­ly?!?) sou­thern-influ­en­ced Cana­ry Islands.

      We total­ly have to dig deeper on that topic. Sal­mo­re­jo sounds sooo gre­at … not just as a word! ?

  4. Hal­li­hal­lo,
    ich muss noch ein­mal nach­fra­gen – wie kann ich Eure schö­nen Rezep­te ein­fach und schnell ausdrucken?
    Dan­ke & schö­ne Grü­ße aus HH -
    Birgit 🙂

    1. Hi Bir­git!

      Bis­her geht das noch nicht bei jedem Rezept, tut uns leid. Wir sind aber gera­de dabei, die Druck­funk­ti­on nach und nach ein­zu­bau­en. Bis dahin müss­test du dich mit der Druck­funk­ti­on im Brow­ser begnü­gen ☺️

      LG

  5. Vie­len Dank für das lecke­re Rezept.
    Das war mei­ne ers­te Gazpa­cho und ich bin begeistert.
    Ich habe sie genau nach eurem Rezept gemacht und habe bereits wie­der ande­re Ideen, wie ich sie mir auch gut vor­stel­len könn­te. Mal sehen, wenn das Wet­ter so bleibt, wird es da aus mei­ner Küche bestimmt bald auch mal ein Rezept geben.
    Ansons­ten … – der nächs­te Som­mer kommt bestimmt 🙂

  6. Hal­lo,

    ich hab die Sup­pe heu­te „nach­ge­kocht“ / in den Mixer geschmissen.
    War sehr lecker, ich hat­te kei­ne Chi­li, aber die Schär­fe vom Knob­lauch hat mir aus­ge­reicht. Auch war sie bei mir hel­ler als auf dem Bild.

    Ich habe die Sup­pe aller­dings recht lan­ge im Mixer lau­fen las­sen müs­sen, in Sum­me 4 Min (2 Min nur Gemü­se, 2 Min mit Bröt­chen) bis sie schön cre­mig war. Davor hat sich die Flüs­sig­keit schnell von den fes­ten Bestand­tei­len getrennt (mein Mixer hat 2kW, also ordent­lich Power!).
    Eine Anga­be zur Dau­er im Rezept fän­de ich hilfreich.

    Wirds bestimmt bald wie­der geben! Dan­ke fürs Rezept.

    Grü­ße, Nikki

    1. Hej Nik­ki,

      lie­ben Dank für dein Feed­back! Was hast du denn für einen Mixer? Soge­nann­te High-Speed-Blen­der wie z. B. Vit­amix, Omni­blend & Co. schaf­fen die Gazpa­cho inner­halb von max. 90 Sekun­den 😉 Alle Mixer unter­schei­den sich da von der Lauf­leis­tung, des­halb kön­nen wir dazu lei­der kei­ne all­ge­mei­nen Anga­ben machen. In unse­rem Vit­amix dau­ert es aber nicht mal eine Minute 😉

      Lie­be Grüße!

    1. Du könn­test ihn auch ein­fach weg­las­sen, die Gazpa­cho schmeckt trotz­dem sehr schön fruch­tig und erfri­schend. Ohne Knob­lauch ist sie sogar noch „büro­freund­li­cher“ 😉

      Lie­be Grüße

  7. Die wird heu­te ausprobiert.
    Hab sogar noch alles im Haus.

    Muss man die Eis­wür­fel unbe­dingt drun­ter rüh­ren oder reicht es auch so aus dem Kühlschrank?
    So warm ist es heu­te ja nicht 🙂

  8. Sieht sehr lecker aus!
    Eine Fra­ge bleibt jedoch noch. Wann wer­den Chi­li und Cock­tail­to­ma­ten hinzugefügt?
    Oder wer­den die­se grob gehackt und am Ende dazugegeben?

  9. Hal­lo Nadi­ne und Jörg, 

    Eine coo­le Sei­te habt ihr das und das Rezept Fruch­ti­ge Chi­li Gazpa­cho sieht ja unver­schämt gut aus. Wer­de das die Tage mal aus­pro­bie­ren. Habe gese­hen das ihr auch ein Buch geschrie­ben habt Vegan kann jeder und woll­te Euch anfra­gen ob es mög­lich ist eines zur Ansicht zu bekom­men wür­de dar­über auf mei­nem Blog eine Rezes­si­on schreiben 🙂 

    Freue mich auf Eue­re Antwort

    Bes­te Grü­ße aus der Schweiz 

    Mar­cel