#

Fruchtige Chili Gazpacho

Fruchtige Chili Gazpacho

Hitzerekord! Nicht nur in Kitzingen, sondern auch bei uns im Büro (und in der restlichen Wohnung). Kein Wunder! Dachgeschoss, in einem alten Gebäude, 2 iMacs, Drucker und sonstige Hardware, die ganz schön aufheizt. Auch vollständig geschlossene Rollläden helfen da leider nicht mehr.

Aber nein, beschweren möchten wir uns nicht. Es ist das restliche Jahr über kalt genug, da überlebt man auch mal 40°. Mit Beachware am Schreibtisch sitzen, hat schließlich auch was für sich.

Was aber gerade auf keinen Fall geht: Kochen.

Zum Glück hatte irgendjemand aus heißeren Gefilden – man munkelt, das Rezept stammt von den Mauren – vor laaanger Zeit ebenfalls keine Lust darauf, über offenem Feuer zu kochen und hat so die Gazpacho erfunden. Vielen Dank dafür – etwas besseres gibt es bei dem Wetter einfach nicht. Quasi die herzhafte Smoothie-Bowl.

Wir konnten es uns nicht verkneifen und haben das klassische Rezept ein bisschen abgewandelt und dabei gleich unseren neuen Omniblend V getestet. Den ausführlichen Test zum günstigen High-Speed-Blender findest du morgen ebenfalls hier.

Bei unserer fruchtigen Chili Gazpacho wandern noch einige Cocktailtomaten für eine milde Süße, Apfelessig und – klar – Chili mit in den Mixer.

Hunger? Dann lass‘ uns gleich anfangen.

Zutaten für 1 Liter

  • 3 große, reife Tomaten (Roma-, Rispen-, etc.)
  • 1 grüne Paprika
  • 1 große Hand voll süße Cocktailtomaten
  • 1/2 Salatgurke
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Apfelessig
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Meersalz
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
  • 1/2 – 1 rote Chili
  • 1 Brötchen (am besten vom Vortag)
  • 10 Eiswürfel

Tomaten halbieren und den Strunk entfernen.

Kerngehäuse der Paprika entfernen und zusammen mit der Gurke in grobe Stücke schneiden.

Wenn dein Mixer genügend „Dampf“ hat, kannst du nun alle Zutaten bis auf das Brötchen und die Eiswürfel einfach gleich fein pürieren. Falls du einen Mixstab benutzt, solltest du das Gemüse vorher grob hacken.

Brötchen in grobe Stücke reißen und erneut einige Male per „Pulse“-Funktion in die Gazpacho pürieren.

Für 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Eiswürfel grob crushen und anschließend unter die Gazpacho rühren. Sofort kalt servieren. Hast du etwas mehr Hunger, serviere etwas leicht angetoastetes Toastbrot dazu.

Fruchtige Chili Gazpacho

Lebt seit 2006 vegan. Liebt scharfes Essen und steht auf die Kombi Pasta & Brokkoli. Sammelt E-Gitarren und schreibt ab und zu darüber. Ist „eigentlich“ Grafikdesigner und Webentwickler.

18 Kommentare

  1. Hallo Nadine und Jörg,

    Eine coole Seite habt ihr das und das Rezept Fruchtige Chili Gazpacho sieht ja unverschämt gut aus. Werde das die Tage mal ausprobieren. Habe gesehen das ihr auch ein Buch geschrieben habt Vegan kann jeder und wollte Euch anfragen ob es möglich ist eines zur Ansicht zu bekommen würde darüber auf meinem Blog eine Rezession schreiben 🙂

    Freue mich auf Euere Antwort

    Beste Grüße aus der Schweiz

    Marcel

    Antworten
    • Hallo Marcel,

      vielen Dank für dein nettes Feedback! Freut uns sehr 🙂

      Viele Grüße!

  2. Das klingt sehr lecker und so sieht es auch aus! Wird somit auch mal nachgekocht 🙂

    Antworten
    • Freut uns, danke! Viel Spaß beim Schlemmen 🙂

  3. Sieht sehr lecker aus!
    Eine Frage bleibt jedoch noch. Wann werden Chili und Cocktailtomaten hinzugefügt?
    Oder werden diese grob gehackt und am Ende dazugegeben?

    Antworten
    • Die Chili und die Cocktailtomaten kommen bei Schritt 3 mit in den Mixer 🙂

  4. Die wird heute ausprobiert.
    Hab sogar noch alles im Haus.

    Muss man die Eiswürfel unbedingt drunter rühren oder reicht es auch so aus dem Kühlschrank?
    So warm ist es heute ja nicht 🙂

    Antworten
    • Wenn dir die Gazpacho sonst zu kalt ist, kannst du die Eiswürfel natürlich auch weglassen 🙂

  5. könntest du auch etwas empfehlen, was den Knoblauch ersetzt? Den vertrag ich nicht so gut. merci!!

    Antworten
    • Du könntest ihn auch einfach weglassen, die Gazpacho schmeckt trotzdem sehr schön fruchtig und erfrischend. Ohne Knoblauch ist sie sogar noch „bürofreundlicher“ 😉

      Liebe Grüße

  6. Hallo,

    ich hab die Suppe heute „nachgekocht“ / in den Mixer geschmissen.
    War sehr lecker, ich hatte keine Chili, aber die Schärfe vom Knoblauch hat mir ausgereicht. Auch war sie bei mir heller als auf dem Bild.

    Ich habe die Suppe allerdings recht lange im Mixer laufen lassen müssen, in Summe 4 Min (2 Min nur Gemüse, 2 Min mit Brötchen) bis sie schön cremig war. Davor hat sich die Flüssigkeit schnell von den festen Bestandteilen getrennt (mein Mixer hat 2kW, also ordentlich Power!).
    Eine Angabe zur Dauer im Rezept fände ich hilfreich.

    Wirds bestimmt bald wieder geben! Danke fürs Rezept.

    Grüße, Nikki

    Antworten
    • Hej Nikki,

      lieben Dank für dein Feedback! Was hast du denn für einen Mixer? Sogenannte High-Speed-Blender wie z. B. Vitamix, Omniblend & Co. schaffen die Gazpacho innerhalb von max. 90 Sekunden 😉 Alle Mixer unterscheiden sich da von der Laufleistung, deshalb können wir dazu leider keine allgemeinen Angaben machen. In unserem Vitamix dauert es aber nicht mal eine Minute 😉

      Liebe Grüße!

  7. Vielen Dank für das leckere Rezept.
    Das war meine erste Gazpacho und ich bin begeistert.
    Ich habe sie genau nach eurem Rezept gemacht und habe bereits wieder andere Ideen, wie ich sie mir auch gut vorstellen könnte. Mal sehen, wenn das Wetter so bleibt, wird es da aus meiner Küche bestimmt bald auch mal ein Rezept geben.
    Ansonsten … – der nächste Sommer kommt bestimmt 🙂

    Antworten
    • Super, das freut uns sehr! Vielen Dank 🙂

  8. Hallihallo,
    ich muss noch einmal nachfragen – wie kann ich Eure schönen Rezepte einfach und schnell ausdrucken?
    Danke & schöne Grüße aus HH –
    Birgit 🙂

    Antworten
    • Hi Birgit!

      Bisher geht das noch nicht bei jedem Rezept, tut uns leid. Wir sind aber gerade dabei, die Druckfunktion nach und nach einzubauen. Bis dahin müsstest du dich mit der Druckfunktion im Browser begnügen ☺️

      LG

  9. this is more a Salmorejo (smoother gazpacho wirh bread) that I love especially during the Summer months. It’s originally from Cordoba ciy

    Many thanks for your wondrful recipes from Spain ( I can read German but I’m not so good at writing, Tut mir Leid

    Un saludo!

    Antworten
    • Hi Ariadna!

      Oh wow, thanks for clarifying that. I guess there are lots of local variations, as most of the gazpachos we had in Spain were somewhat thick and we thought, that the somewhat smooth texture came from the bread that was mixed in. But it makes sense. You already said, that Salmorejo is a recipe from Cordoba and we just love Andalucia and the (probably?!?) southern-influenced Canary Islands.

      We totally have to dig deeper on that topic. Salmorejo sounds sooo great … not just as a word! ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.