Süßes

„Frozen Joghurt“ mit Kirschenmichel-Crumble

Zwei der leckeren Gerichte, die wir gemeinsam mit der AOK Baden-Württemberg entwickelt haben, sind ja auch bei uns schon online – der Maultaschensalat und die Pesto-Käsespätzle.

Zu guter letzt gibt es endlich noch den Nachtisch! Ein super-lecker cremiges „Frozen Joghurt“ mit einem feinen, zimtigen Kirschenmichel-Crumble – da könnt ich mich echt reinlegen 🙂

Zutaten für 4 Dessert-Portionen

  • 500 g Sojajoghurt “Natur”
  • 1 Vanilleschote
  • 2 EL Ahornsirup
  • 200 g Sauerkirschen (frisch oder aus dem Glas)
  • 100 g Kamut oder Dinkelmehl
  • 1 ½ EL Rohrohrzucker
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Kokosöl

Sojajoghurt mindestens 3 Stunden, besser über Nacht, in einem Kaffeefilter oder einem sauberen Geschirrtuch abtropfen lassen.

Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Frische Sauerkirschen entsteinen, eingelegte gut abtropfen und in eine kleine Auflaufform geben.

Mehl mit Zucker, Zimt und Kokosöl vermengen und mit der Hand zu Streuseln verarbeiten.

Streusel über den Kirschen verteilen und 15 Minuten backen.

Vanilleschote längs aufschneiden und Mark mit einem Messer herauskratzen.

Den abgetropften Sojajoghurt mit Vanillemark und Ahornsirup vermengen, in eine Spritztülle füllen und für 25 bis maximal 30 Minuten in das Gefrierfach legen.

Crumble nach dem Backen gut abkühlen lassen.

Frozen Joghurt mit der Spritztülle in Dessertgläser füllen und mit dem Kirschenmichel-Crumble garnieren.

14-09_eat-this_AOK-5

 

Werbung. Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der AOK Baden-Württemberg entstanden.

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

8 Kommentare

  1. wie viel EL Ahornsirup? Danke

    Antworten
    1. Grad ergänzt, danke Markus! 🙂

      Antworten
  2. Kleiner Last-Minute-Tipp: Wenn man das mit dem Abtropfen verpennt hat (kann ja mal passieren), lässt sich das Ganze hervorragend mit einer Salatschleuder beschleunigen. Sojajoghurt im Handtuch verpacken, oben am besten mit einem Gummi dicht zusammenbinden, das Päckchen in die Salatschleuder und gib ihm! Sehr lecker, haben es mit Apfel-Zimt-Crumble gemacht. Frohe Weihnachten 🙂

    Antworten
    1. Das ist eine GENIALE Idee. Danke für’s Teilen! 🙂

      Antworten
  3. Habe den Nachtisch zu Weihnachten meinen Gästen serviert. Waren alle begeistert und haben ihn als sehr lecker empfunden, ich auch. Mit dem Kokosöl bin ich etwas zu großzügig umgegangen, hat etwas zu sehr nach Kokos geschmeckt. Das hat man davon, wenn man sich nicht an die Rezeptvorgaben hält. Ist sehr einfach zu machen, habe an die Streusel noch etwas Backpulver getan und für den Frozen-Joghurt keine Spritztülle verwendet und ihn mit dem Löffel in die Gläser verteilt. Sehr einfach und sehr lecker, sehr zu empfehlen!

    Antworten
    1. Wunderbar, das freut uns Hanna! Lieben Dank 🙂

      Antworten
    2. Danke gerne immer wieder, werde auf alle Fälle weiter nachkochen, ausprobieren und Euch meine Erfahrungen mitteilen.

      Danke für Eure tolle Seite, die tollen Rezepte, das tolle Kochbuch!

      Antworten
      1. Vielen lieben Dank Hanna! So ein Feedback freut uns natürlich wirklich dolle 😉

        Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.