Salate, Suppen & Bowls

Feldsalat „Hiyashi Chuka“-Style

Inspi­riert vom japa­ni­schen, kal­ten Nudel­sa­lat „Hiya­shi Chu­ka“ haben wir einen rie­si­gen Berg Feld­sa­lat mit dem typi­schen, sen­sa­tio­nel­len Sesam-Ing­wer-Dres­sing mari­niert. Wäre das Wet­ter Bar­be­que-geeig­net wür­den wir euch jetzt emp­feh­len, die­sen Salat zur nächs­ten Grill­fei­er mit­zu­brin­gen – glück­li­cher­wei­se schmeckt er auch daheim – bei auf­ge­dreh­ter Hei­zung, mit Woll­so­cken & Strick­pull­over – unheim­lich lecker.

Zutaten

  • 500 g Feldsalat
  • 1 1/2 EL Tahin
  • 2 EL hel­le Sojasauce
  • 1 EL Reis- oder Weißweinessig
  • 3 EL Wasser
  • 1/2 EL Sesamöl
  • 1 Früh­lings­zwie­bel
  • ein etwa 3 cm gro­ßes Stück Ingwer
  • etwa 1 TL brau­ner Zucker
  • optio­nal: schar­fe Boh­nen­pas­te aus dem Asialaden

Wascht den Feld­sa­lat gründ­lich in viel kal­tem, kla­ren Was­ser – es gibt nichts schlim­me­res, als san­di­gen Salat auf der Gabel. Spült ihn anschlie­ßend gut aus und lasst ihn abtrop­fen oder schleu­dert ihn tro­cken. Wer kei­ne Salat­schleu­der hat und die Küche ohne­hin put­zen muss, bekommt den Salat auch so trocken.

In einer klei­nen Schüs­sel rührt ihr Tahin, Sesam­öl, Soja­sauce, Essig und Was­ser glatt und schmeckt die Mischung mit dem brau­nen Zucker ab.

Der Ing­wer wird geschält und dann fein gehackt, die Früh­lings­zwie­bel schnei­det ihr in fei­ne Rin­ge – dann gebt ihr bei­des zum Dres­sing und ver­mischt alles gut miteinander.

Kurz vor dem Ser­vie­ren gebt ihr die Sau­ce über den Salat und dann ab damit auf den Tisch 😉

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.

2 Kommentare

  1. schmeckt gut zu was?

    Antworten
    1. Zu allem!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.