Schnell & einfachSüßes

Energy Balls – leckerer Powersnack mit viel Protein

Energy Balls – leckerer Powersnack mit viel Protein

Haben wir eigent­lich schon erzählt, dass wir die­ses Jahr end­lich wie­der inten­si­ver mit dem Lau­fen ange­fan­gen haben? Yay!

Als alte Frost­beu­le killt der Win­ter, was das Lau­fen angeht, mei­ne Moti­va­ti­on lei­der so gut wie immer. Der Novem­ber und Dezem­ber sind meis­tens noch ok, aber Janu­ar und Febru­ar zwin­gen mich dann doch immer mit fie­sem Ekel­wet­ter in die Knie. Da blei­be ich doch lie­ber mit einem guten Buch Zuhau­se auf der Couch ?

Nach einer län­ge­ren Lauf­pau­se muss man sich dann gemei­ner­wei­se Kraft und Aus­dau­er wie­der hart erar­bei­ten. Im Sep­tem­ber vor zwei Jah­ren bin ich noch fit und mun­ter beim Halb­ma­ra­thon gestar­tet – von der dama­li­gen Kon­di­ti­on kann ich gera­de nur träumen.

Aber es wird! Mit jedem Lauf mer­ke ich, wie gut mir die Bewe­gung tut und an dem ollen Spruch mit lan­gem Bart ist ein­fach was Wah­res dran:

Das ein­zi­ge schlech­te Trai­ning ist jenes, wel­ches nie statt­ge­fun­den hat.

So isses. Und ich wie­der­ho­le das Man­tra ger­ne, weil es mich ein­fach schon häu­fig moti­viert hat. Klar ist der Schwei­ne­hund oft groß, schau­rig häss­lich und ang­st­ein­flö­ßend. Du siehst, ich ken­ne mei­nen sehr gut ?

Energy Balls – leckerer Powersnack mit viel Protein

Aber man ist umso stol­zer, wenn man sich wie­der auf­ge­rafft hat. Ich füh­le mich ein­fach fit­ter, bes­ser und aus­ge­gli­che­ner und das Lau­fen ist eine wah­re Wun­der­waf­fe gegen die elen­den Schreibtisch-Rückenschmerzen.

Wich­tig ist nur, im eige­nen Tem­po zu laufen!

Zu zweit oder in der Grup­pe macht es meist mehr Spaß, aber sel­ten pas­sen gera­de anfangs die unter­schied­li­chen „Lauf-Flows“ zusam­men. Und die­ser Flow ist wich­tig, damit man nicht wie­der gleich alles frus­triert an den Nagel hängt.

Auch eine aus­ge­wo­ge­ne Ernäh­rung tra­gen natür­lich zum Spaß am Lau­fen bei – ist ja jetzt nix Neues.

Vie­le Vit­ami­ne aus fri­schem Gemü­se und Obst, wert­vol­le Pro­te­ine aus Nüs­sen und Hül­sen­früch­ten, gute Koh­len­hy­dra­te aus Nudeln, Reis und Hafer­flo­cken und gesun­de Fet­te aus Nüs­sen und guten Ölen. Am bes­ten mit mehr­fach unge­sät­tig­ten Fett­säu­ren wie Raps- oder Lein­öl. Das gibt genü­gend Ener­gie vor dem Lauf und rege­ne­riert dich schnel­ler nach dem Training.

Energy Balls – leckerer Powersnack mit viel Protein

Hier kom­men auch unse­re klei­nen Ener­gy Balls ins Spiel. Sie sind voll­ge­packt mit gutem Eiweiß aus dem lecke­ren Wal­nuss­mehl von Bio Planè­te, reich­lich Mine­ral­stof­fen und Vit­ami­nen aus getrock­ne­ten Dat­teln und Anti­oxi­dan­ti­en aus rohem Kako­pul­ver. Und dabei schme­cken sie auch noch unver­schämt lecker. Gesun­de Pra­li­nen quasi.

Energy Balls – leckerer Powersnack mit viel Protein

Ich nasche die Klei­nen auch schon mal ger­ne zum Früh­stück und auf jeden Fall nach jedem anstren­gen­den Trai­ning. Das tut rich­tig gut!

Ach ja, und hübsch ver­packt sind sie übri­gens auch ein tol­les Geschenk oder Mit­bring­sel für dei­ne Lie­ben ☺️

Was treibt dich an regel­mä­ßig Sport zu machen? Und trai­nierst du lie­ber allein oder in der Grup­pe? Ich freue mich auf dei­nen Kommentar!

Zutaten für 16 Energy Balls

Drucken
Zube­rei­tung 15 Minu­ten
Gesamt 15 Minu­ten
  1. Dat­teln 20 Minu­ten in war­men Was­ser ein­wei­chen. Anschlie­ßend Flüs­sig­keit abgießen.
  2. Dat­teln, Wal­nuss­mehl, Kakao­pul­ver, Man­del­mus und Man­deln in eine Küchen­ma­schi­ne geben und mixen bis eine leicht krü­me­lig, kleb­ri­ge Mas­se entsteht.
  3. Etwa 1 EL pro Bäll­chen mit der Hand zu gleich gro­ßen Ener­gy Balls formen.
  4. Anschlie­ßend mit Lie­be­lings-Coa­tings wie Chia­sa­men, Matcha­pul­ver & Co. ummanteln.
  5. Sofort ver­zeh­ren oder im Kühl­schrank lagern. Dort hal­ten sie sich min­des­tens 1,5 Wochen.

Werbung! Dieser Beitrag wurde von BIO PLANÈTE Ölmühle Moog GmbH unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, regelmäßig neue Rezepte für unsere Leser zu kreieren, Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, BIO PLANÈTE und Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

34 Kommentare

  1. Super schö­nes Rezept! Wir pro­du­zie­ren bei https://​snack​hel​den​.de/ auch eine Form von Ener­gy­balls, nut­zen aber lie­ber Erd­nuss­mus statt Wal­nuss und haben sogar ein paar zucker­freie Cho­co­la­te Chips hinzugefügt.
    In einer aus­ge­fal­le­ne­ren Vari­an­te nut­zen wir auch Süß­kar­tof­fel­mehl für den extra Kick. Ich fin­de vor allem die Far­ben die du in die Bäl­le rein bringst rich­tig schick. Ja wirklich 🙂

    Antworten
  2. Suuuu­per lecke­res Rezept! Dan­ke euch für die Inspiration!

    Hab jetzt seit eini­ger Zeit end­lich auch einen Food Pro­zes­sor und könnt ihn mir nicht mehr wegdenken!
    Habe dem gan­zen noch ein biss­chen Lupi­nen­pro­te­in und Hanf­sa­men hin­zu­ge­fügt – für die Sportlervariante 🙂
    Auch die Nuss in der Mit­te hab ich aus­pro­biert – und her­aus kam etwas Grandioses!
    Dan­ke für all eure tol­len Rezep­te, sie machen das vega­ne Leben wirk­lich um Klas­sen besser!

    Gro­ßes Lob an euch alle !!!!!! 

    Lie­ben Gruß Vicky

    Antworten
    1. Tau­send Dank für so ein lie­bes Feed­back Vicky, freu­en wir uns wirk­lich rie­sig! ☺️❤️

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  3. Mei­ne Nach­ba­rin und ich fin­den: sehr lecker!

    Antworten
    1. Yeah, das freut uns. Vie­len lie­ben Dank euch!

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  4. Wow, die sehen ja ver­füh­re­risch aus. Die wür­de ich ger­ne mal testen.

    Wel­chen Mixer ver­wen­det ihr denn, um die Dat­teln zu pürie­ren? Der Behäl­ter sieht so schön weit aus. Mei­ne Maschi­ne ist klas­se, aber unten so schmal, da bleibt immer viel Rest am Boden und das fin­de ich ein­fach schade.

    Antworten
      1. Den habt ihr hier aber offen­sicht­lich nicht ver­wen­det. Zumin­dest zeigt das Foto ganz klar den Ken­wood-Mul­ti­zer­klei­ne­rer-Auf­satz (wie unschwer an dem Auf­druck auf den Fotos erkenn­bar ist). Trotz Finan­zie­rung durch Pana­so­nic kann man doch bei der Wahr­heit bleiben.

      2. Hey anony­mer Sher­lock! Wenn du so inves­ti­ga­tiv unter­wegs sein möch­test, soll­test du auch den zeit­li­chen Kon­text und mei­ne Aus­sa­ge mit in dei­ne Recher­che ein­be­zie­hen. Ich schrieb „zur Zeit“.

        Das Rezept wur­de, wie von dir auf­ge­deckt, mit einem Ken­wood-Gerät zube­rei­tet. Kei­ne Wer­bung, kein Pro­duct Pla­ce­ment, kei­ne Mar­ken­nen­nung. Wo zur Höl­le erkennst du Adler­au­ge einen Ken­wood-Auf­druck? Ich bin Bril­len­trä­ger mit vieee­len Diop­trien, also bit­te ich um Hilfe.

        Mei­ne Ant­wort auf die­se Fra­ge wur­de etwa ein 3/4 Jahr nach dem Ori­gi­nal-Bei­trag abge­ge­ben. War­um emp­feh­le ich ein ande­res Gerät? Wir hat­ten das Ken­wood-Teil nicht mehr, dafür das von Pana­so­nic … und waren mit dem sehr zufrie­den. Alles mit Hin­weis auf den Affi­lia­te-Link etc. Wir blei­ben immer bei der Wahr­heit, waren in Sachen werb­li­chen Con­tent immer trans­pa­rent. Die­ser Kom­men­tar wur­de somit auch nicht von Pana­so­nic finan­ziert. Und wenn ich ihn heu­te beant­wor­ten wür­de, wür­de ich bereits ein ande­res Gerät nen­nen. Du erwar­test also hof­fent­lich nicht von mir, dass ich eine zeit­lich kor­rek­te Abhand­lung jedes ver­wen­de­ten Gerä­tes, jedes Gad­gets, jedes Unten­sils unter jede Emp­feh­lungs­fra­ge abgebe 😉

        Vie­le Grü­ße. Und falls du bei Ken­wood arbei­test, mel­de dich bei uns 😉

  5. Hal­li­hal­lo, ich trai­nie­re auch gern ab und zu und will mich mal and die Kugeln wagen. Glaubt ihr die schme­cken auch mit Erd­nuss­mehl? Ste­he näm­lich nicht so auf Walnüsse…Ganz lie­ben Gruß!

    Antworten
    1. Das soll­te auf jeden Fall funktionieren 🙂

      Antworten
  6. Hal­lo Nadine,
    Super Rezept! Das wird erst­mal am Wochen­en­de ausprobiert.

    Wel­chen Food Pro­ces­sor nutzt du? Wir sind auf der Suche nach einem Neu­en, jedoch kön­nen wir uns ein­fach nicht ent­schei­den – Watt­zahl, Höhe der Mes­ser und und und… Dan­ke schon­mal im Vor­aus für dei­ne Antwort!

    Lie­be Grüße

    Sascha

    Antworten
  7. Dan­ke für das Rezept! Hab es ein wenig abge­än­dert (Erd­nuss­mus, Lein­mehl und Nuss­ker­ne) – die Ener­gy Balls schme­cken trotz­dem hervorragend! 🙂
    PS: Arbei­te mich gera­de durch eure Rezep­te und bin in love :p hihi

    Antworten
    1. Super, das freut uns wirk­lich sehr 🙂

      Antworten
  8. Möch­tet ihr ver­ra­ten, wel­che Küchen­ma­schi­ne ihr für die Balls benutzt habt? Mit Stand­mi­xer und Pürier­stab war es bei mir eine sehr umständ­li­che und lang­wie­ri­ge Ange­le­gen­heit… Danke!

    Antworten
    1. Hi Michel­le!

      Im Moment kommt vor allem unse­re Pana­so­nic MK-F800 zum Ein­satz, die wir hier ein wenig genau­er vor­ge­stellt haben 🙂

      Antworten
  9. Ihr Lie­ben,

    die­se klei­nen Balls sind der abso­lu­te Ober­ham­mer!! Ich bin völ­lig süch­tig und hab sie direkt weiterempfohlen… 

    Vie­len Dank für die­ses super Rezept! 

    Vie­le Grüße

    Antworten
    1. Oh das freut uns so lie­be Inga! Vie­len lie­ben Dank ?

      Antworten
  10. Himm­lisch! Vie­len Dank für das tol­le Rezept!!
    Das Wal­nuss­mehl habe ich eben­falls selbst her­ge­stellt. Außer­dem habe ich noch einen guten Schuss gepopp­tes Ama­ranth in die Mas­se gege­ben. Ein Traum! 🙂
    Das nächs­te Mal (und das wird sehr bald sein), wer­de ich noch in die Mit­te jedes Bäll­chens eine gan­ze Hasel­nuss geben, so bekom­men die Bäll­chen noch etwas Biss 🙂

    Antworten
    1. Das freut uns lie­be Nadi­ne, dan­ke dir! Das mit der Nuss ist auch eine super Idee – wird pro­biert ☺️

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  11. Vie­len Dank für das tol­le Rezept. Habe es ges­tern aus­pro­biert. Da ich kein Wal­nuss­mehl hat­te, hab ich ein­fach gan­ze Wal­nüs­se genom­men und die­se durch den Mixer gejagt. Die klei­nen Bäll­chen sind super lecker und sät­ti­gend… Aber 1,5 Wochen wer­den sie sicher nicht hal­ten ;-). Im übri­gen trai­nie­re ich regel­mä­ßig mit http://​www​.out​door​gym​.de. und gehe ein­mal die Woche zum Yoga. Wan­dern gehe ich auch sehr ger­ne (ins­be­son­de­re in den Alpen). Macht wei­ter so. LG Sabine

    Antworten
    1. Haha. Ne, 1 1/2 Wochen hal­ten die Din­ger bei uns auch nie ?

      Vie­len lie­ben Dank und LG

      Antworten
  12. Ich lie­be Ener­gy Balls und es geht so ein­fach und schnell!
    Sieht super lecker aus, muss ich heu­te auch wie­der mal machen. Dan­ke für die Inspiration 🙂
    Liebs­te Grüße

    Antworten
    1. Sehr ger­ne. Vie­len lie­ben Dank 🙂

      Antworten
  13. Das hört sich ja ganz her­vor­ra­gend an – auch für unter­wegs bei Bergläufen…
    Aber kann ich anstel­le der Küchen­ma­schi­ne wohl auch mei­nen Vit­amix nutzen?

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Svenja, 

      oh ja, bei Berg­läu­fen oder Wan­de­run­gen sind die Din­ger super!

      Der Vit­amix hat im Gegen­satz zum Food Pro­ces­sor eine klei­ne­re Flä­che und kommt des­halb mit etwas tro­cke­ne­rem „Zeug“ schlech­ter zurecht. Wenn du den Stö­ßel benutzt und ab und zu die Mas­se von den Rän­dern des Mix­be­häl­ters kratzt, geht das aber trotzdem 😉

      Lie­be Grüße

      Antworten
  14. Klingt sehr lecker euer Rezept und die Idee mit der Blü­ten­um­man­te­lung ist super.
    Ich trai­nie­re 3 mal in der Woche. Meis­tens allei­ne im Stu­dio, manch­mal mache ich bei Kur­sen mit oder tref­fe mich mit einer Freun­din zum Lau­fen. Zur Zeit bin ich sehr moti­viert, aber in lust­lo­sen Zei­ten wäre ein Trai­nings­part­ner sehr hilfreich ?
    LG Eve

    Antworten
    1. Ja, manch­mal ist es nicht schlecht, wenn man Unter­stüt­zung dabei hat, den Schwei­ne­hund nie­der­zu­rin­gen. Aber die Bäll­chen geben auch dafür Energie 😉

      Antworten
  15. Super lecker! Blitz­schnell her­ge­stellt. Und sehr wir­kungs­voll gegen aku­ten Süß­hun­ger! 😉 Ich hat­te kein Wal­nuss­mehl im Haus und habe des­halb Erd­man­del­mehl genom­men. Schmeckt. Dan­ke für das tol­le Rezept!

    Antworten
    1. Super, vie­len lie­ben Dank für das Feedback 🙂

      Antworten
  16. Hal­lo ihr beiden,
    tol­le Fotos die ihr da (mal wie­der…) gemacht habt! Die klei­nen Din­ger sehen so unfass­bar lecker aus. Ich glau­be da muss ich auch mal ran, obwohl ich etwas Angst um mei­nen Mixer bzw. sei­ner Leis­tungs­fä­hig­keit habe 😀
    Spor­teln tu ich super ger­ne, im Moment bin ich total dem Tri­ath­lon Fie­ber ver­fal­len, da wären die Bäll­chen als Beloh­nung doch gera­de Recht.
    LG Katharina

    Antworten
    1. Auf alle Fäl­le! Und kei­ne Sor­ge – die funk­tio­nie­ren auch bei weni­ger Umdrehungen 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.