#

Cremige Double Nut Schoko-Popsicles

Juhu, wir sind wie­der zurück aus dem Urlaub! Viel Son­ne, viel Strand, noch mehr gutes Essen. Schön war’s!

Seit zwei Jah­ren (kaum zu glau­ben!) waren wir nicht mehr im Urlaub und haben uns des­halb nach den coo­len aber auch anstren­gen­den Arbei­ten zu unse­rem neu­es­ten Buch Vegan gril­len kann jeder erst­mal 2 1/2‑Wochen Erho­lung auf Tene­rif­fa gegönnt. YAY!

Zumin­dest im Süden der Insel lässt einen das Wet­ter wirk­lich so gut wie nie im Stich und man wacht jeden Mor­gen mit blau­em Him­mel und viel Son­nen­schein auf.

Natür­lich wird’s dazu in Kür­ze auch noch einen klei­nen Rei­se­be­richt mit unse­ren vega­nen Hot Spots und Tipps zu unse­rem Urlaubstrip geben.

Und wo wir schon mal so fit und sport­lich (Trail Run­ning ist dort geni­al!) über die Insel gehoppst sind, woll­te ich auch gleich noch so weit es geht ganz auf her­kömm­li­chen Zucker verzichten.

Machen wir zwar ohne­hin schon meis­tens, aber gera­de bei gekauf­ter Eis­creme ist es nicht gera­de ein­fach, ein rich­tig gutes Pro­dukt zu fin­den, wel­ches auch noch die Vor­aus­set­zung erfüllt, dass wenig und dann vor allem kein raf­fi­nier­ter Zucker ent­hal­ten ist. Und im Urlaub will ich auch Eis essen!

Und von wegen #vegan #healt­hy.

Auch bei gekauf­ter vega­ner Eis­creme wird nicht gera­de an Zucker gespart. Hat man sich erst ein­mal an weni­ger Süße gewöhnt, merkt man schnell, dass einem zu viel davon über­haupt nicht mehr schmeckt und Aro­men ein­fach „über­deckt“.

Außer­dem hat­te ich mir ein Eis vor­ge­stellt, dass ich in vega­ner Vari­an­te so noch nir­gend­wo ent­deckt habe:

Cre­mi­ge Scho­ko-Pop­si­cles umhüllt mit einer kna­cki­gen Scho­ko­schicht, gerös­te­ten Man­deln und einer Pri­se Meer­salz – von sowas träum ich nachts.

Und ganz wich­tig: es muss auch ohne Eis­ma­schi­ne schön cre­mig werden!

Double-Nut Schoko-Popsicles-7Double-Nut Schoko-Popsicles-9

Also hieß es rein in die Ver­suchs­kü­che und bes­tes Scho­ko­la­den­eis herstellen!

Für mich ist es mit das bes­te Scho­ko­eis gewor­den, das ich je geges­sen habe. Und das will was hei­ßen, da bin ich schon ein biss­chen picky.

  • super­cre­mig
  • nus­sig-scho­ko­la­dig
  • zart­schmel­zend
  • nur mit Dat­teln und Ahorn­si­rup gesüßt
  • genau das Rich­ti­ge bei som­mer­li­chem Schokoheißhunger
  • zum Rein­le­gen … sowas von

Lass die Pri­se Meer­salz auf kei­nen Fall weg! Sie gibt dem Eis wirk­lich noch mal den letz­ten Schliff und macht aus wow ein Woooooooowwwwww!

Eine gute und sty­lis­he Pop­si­cle-Form und pas­sen­de Holz­stäb­chen habe ich dir hier mal verlinkt.

Fer­tig? Los geht’s!

Zutaten für 10 Schoko-Popsicles

Für  die Schoko-Nuss-Ummantelung

Double-Nut Schoko-Popsicles-5

Cashwker­ne min­des­tens 2 Stun­den (bes­ser über Nacht) in reich­lich Was­ser ein­wei­chen. Anschlie­ßend das Was­ser abgießen.

Alle Zuta­ten für die Scho­ko-Pop­si­cles in einen High-Speed-Blen­der oder Mixer geben und glatt pürieren.

Mas­se in eine Pop­si­cle-Form gie­ßen und ver­schlie­ßen, Eis­stie­le hin­ein­ste­cken und über Nacht in den Gefrier­schrank stellen.

Für die Scho­ko-Nuss-Umman­te­lung Man­deln grob hacken und in einer hei­ßen Pfan­ne ohne Öl 5 Minu­ten rös­ten. Dabei häu­fig umrühren.

Zart­bit­ter­scho­ko­la­de vor­sich­tig im Was­ser­bad schmelzen.

Pop­si­cle-Form mit war­mem Was­ser abspü­len und Pop­si­cles vor­sich­tig aus der Form lösen.

Sofort in die war­me Scho­ko­la­de tau­chen oder damit beträu­feln und mit gerös­te­ten Man­deln und Meer­salz bestreuen.

Kurz erkal­ten las­sen, am bes­ten sofort ver­zeh­ren oder ein­zeln im Eis­fach lagern und zu einem ande­ren Zeit­punkt genie­ßen. Die fer­ti­gen Pop­si­cle anschlie­ßend unbe­dingt wie­der luft­dicht (Tup­pa­schüs­sel, Gefrier­beu­tel) lagern, da sie sonst an Geschmack ver­lie­ren und auch etwas austrocknen.

Enjoy ?

Double-Nut Schoko-Popsicles-3

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

42 Kommentare

  1. Hal­lo,
    eure Rezep­te sind sooo abwechs­lungs­reich. Wir haben es aus­pro­biert und waren sehr begeis­tert. Könn­tet ihr mal ein Vega­nes Blät­ter­teig­re­zept mach? Ich mlie­be Blät­ter­teig und habe lust es mal sel­ber zu machen

    Antworten
    1. Hi Cin­dy,

      um ganz ehr­lich zu sein, grei­fen wir bei Blät­ter­teig immer auf die Fer­tig­va­ri­an­te zurück. Der Auf­wand recht­fer­tigt das Ergeb­nis irgend­wie nicht so recht, wie ich auch schon­mal hier geschrie­ben habe.

      Aller­dings expe­ri­men­tie­ren wir ja auch ger­ne, viel­leicht juckt es uns also irgend­wann mal in den Fingern. 🙂

      Lie­ben Dank auf jeden Fall für das tol­le Feedback!

      Antworten
  2. Mein Eis steht gera­de im Gefrier­schrank und wird schon sehn­süch­tig erwartet 🤤
    Die Res­te, die im Mixer hän­gen geblie­ben sind haben schon mal fan­tas­tisch geschmeckt, obwohl ich (der Far­be nach zu urtei­len) wohl etwas mit dem Kakao­pul­ver über­trie­ben habe 🙈

    Antworten
  3. Oh wow☺️Ich hat­te kei­ne Cas­hews und habe das Eis statt­des­sen mit der glei­chen Men­ge Hasel­nuss­mus gemacht. Unfass­bar gut🤩Vielen Dank für das tol­le Rezept!

    Antworten
    1. Das freut uns mega lie­be Katha­ri­na, tau­send Dank! ☺️

      Antworten
  4. Hach, die sehen abso­lut herr­lich aus! Ich lie­be Schokoeis 🙂
    Lie­be Grüße,
    Ela

    Antworten
  5. ich habe das Eis nun end­lich auch gemacht, ich muss­te, denn die Bil­der sind so himm­lisch. Und es ist wirk­lich der Ham­mer. Scho­ko , Salz und knusp­ri­ge Man­deln. Was soll man sagen. Es ist aber auch sehr reich­hal­tig und eher wie eine Mahl­zeit. Danach ist man satt puh… Tol­les Rezept Dan­ke. Ich wür­de mir noch eines mit Him­bee­re – Cocos Yoghurt – am Stiel wün­schen. Aber viel­leicht muss ich das mal sel­ber aus­pro­bie­ren. Also bit­te mehr für den Sommer : ))

    Antworten
    1. Das freut uns rie­sig 🙇‍♂️

      Zum The­ma „mehr“: Guck dir doch mal unser Buch Vegan früh­stü­cken kann jeder an – da gibt es das ein oder ande­re früh­stücks­taug­li­che Eis, unter ande­rem Oat­me­al-Pop­si­cles mit Himbeere 🙂

      Antworten
  6. Phan­tas­tisch und wirk­lich ein­fach! Da ich kei­ne Förm­chen besit­ze, habe ich es in einer gro­ßen Tup­per­do­se gemacht. Lei­der waren wir so gie­rig und haben uns ins ers­te Por­ti­on bereits nach einer Stun­de gegönnt. Auch als Parfait/Mousse sehr zu emp­feh­len 😉 Vie­len Dank!

    Antworten
    1. Super, das freut uns. Und ist doch schön, dass wir jetzt auch wis­sen, dass die Mas­se „halb­ge­fro­ren“ auch schon lecker schmeckt 😀

      Antworten
  7. Boah, ich könn­te mich zuge­ge­be­ner­ma­ßen ja in jedes Eurer Gerich­te und vor allem Fotos direkt rein­le­gen <3
    Tol­ler Blog, gro­ßer Fan O:)

    Antworten
  8. Mein Mixer hat­te ziem­lich zu kämp­fen, aber es hat sich gelohnt. Echt lecker! Ich lie­be die Kon­sis­tenz. Dan­ke für das Rezept!

    Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank! Freut uns rie­sig, dass dir die Pop­si­cles geschmeckt haben 🙂

      Antworten
  9. Dan­ke Nadine&Jörg für die­ses genia­le Eis­re­zept. Schmeckt super lecker. Aller­dings fin­de ich die Plas­tik­for­men nicht so toll. Es gibt bei „Ein­fach-ohne-Plas­tik“ tol­le For­men aus rei­nem Edel­stahl!!! Kann ich nur empfehlen.

    Antworten
    1. Hi!

      Vie­len Dank für das Lob und Dan­ke auch für den Pro­dukt­tipp. Die Edel­stahl­for­men sind lei­der jedoch aktu­ell bei den meis­ten Anbie­tern aus­ver­kauft und natür­lich benut­zen wir unse­re Kunst­stoff­for­men, solan­ge sie sehr gut funk­tio­niert (und das tut sie noch eine gan­ze Wei­le lang) ☺️

      LG

      Antworten
  10. Wel­che Pflan­zen­milch habt ihr für die­ses Rezept verwendet?
    Das sieht so lecker aus,werde ich am Wochen­en­de ausprobieren.
    UND ich freue mich ‚dass ich mei­ner Fami­lie so etwas tol­les anbie­ten werde.

    Lie­be Grüße,
    Sabine

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Sabine,

      vie­len lie­ben Dank! Wir haben Man­del­milch ver­wen­det, du kannst aber auch pri­ma jede ande­re Lieb­lings­pflan­zen­milch dafür verwenden ?

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  11. Das Eis ist echt klas­se! Aller­dings fän­de ich es noch ein biss­chen tol­ler ohne die Kokos­no­te… Bin lei­der kein gro­ßer Kokos­fan. Wie könn­te man denn das Kokos­öl am bes­ten erset­zen? Dan­ke und lie­be Grüße!

    Antworten
    1. Hej Julia,

      dan­ke­schön, freut uns! Haben es noch mit nichts ande­rem pro­biert, da wir Kokos total lie­ben ? Spon­tan könn­te ich mir vor­stel­len, dass man auch mit Kakao­but­ter oder Avo­ca­do expe­ri­men­tie­ren könn­te … Garan­tie­ren, dass es dann schmeckt und von der Kon­sis­tenz genau­so schön cre­mig wird, kann ich es aber lei­der nicht. Da hilft nur ausprobieren ?

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  12. Vie­len Dank für das tol­le Rezept, es schmeckt super !!!!!!!

    Antworten
    1. Yeah! Das freut uns! Vie­len Dank 🙂

      Antworten
    1. Hej Simo­ne,

      das ist lieb, vie­len Dank! 🙂

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  13. … klingt rich­tig lecker und die Bil­der sehen suuuuu­per toll aus. Vor allem die mit dem blau­en Hintergrund.
    Darf ich mal nach­fra­gen, ob ihr den Hin­ter­grund „ein­ge­ar­bei­tet“ habt, oder was das ist, wor­auf das Eis liegt?

    Antworten
    1. Hal­lo Ric,

      vie­len Dank! Der Unter­grund ist ein Stück altes Metall 😉

      Lie­be Grüße

      Antworten
  14. Wow, sieht super lecker aus!
    Haben die Bana­nen eine Funk­ti­on oder könn­te man die auch weg­las­sen /ersetzen?

    Antworten
    1. Die Bana­nen sind super-wich­tig für die Kon­sis­tenz. Man schmeckt sie eigent­lich kaum raus, falls es dar­um geht, aber weg­las­sen geht lei­der nicht ?

      Antworten
  15. Sieht super lecker aus, aber meinst du man kann die Dat­teln irgend­wie erset­zen? Die darf ich nicht 🙁 Lie­be Grü­ße, Anja

    Antworten
    1. Hal­lo Anja,

      klar, du kannst zum Süßen natür­lich auch ein­fach Ahorn- oder Reis­si­rup, Aga­ven­dick­saft oder ande­re Süße, die du magst verwenden 😉

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  16. Also rich­tig gei­le Bil­der! Habs eben mei­ner klei­nen Nich­te gezeigt, 2 Jah­re. Bes­ser gesagt sie kam zu mir an den PC. Ihr Mei­nung “ Will au haben“.

    Bes­ser kann ich es nicht ausdrücken.

    Antworten
    1. Moooch, wie süß! Da freu­en wir uns natür­lich wie Bol­le ? Vie­len Dank Marcel!

      Antworten
  17. Wahn­sin­nig schö­ne Fotos und Pop­si­cles gehn ja wohl immer – vor allem scho­ko­la­dig und mit Nüssen! 🙂

    Antworten
    1. Vie­len Dank Katharina ?

      Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank Cosi­ma! Viel Spaß ?

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  18. Cool, ich lie­be Eis und jetzt wird es gera­de auch so warm^^ Wenn ich das nicht mal im Som­mer aus­pro­bie­re, ent­geht mir wahr­schein­lich der bes­te Genuss der Welt! Wenn ich Zeit habe, wer­de ich das auf jedem Fall aus­pro­bie­ren!!! Ich glaub, ich freu mich jetzt schon^^ Die Umman­te­lung ist echt eine aus­ge­fal­len gei­le Idee!
    http://​www​.tofu​zwil​lin​ge​.de

    Antworten
    1. Vie­len Dank Lian! Wir hof­fen, es schmeckt dir ?

      Antworten
  19. Oh, wow, das hört sich soooo­was von lecker an und muss drin­gend aus­pro­biert werden.
    Dan­ke für das Rezept 🙂

    Lie­be Grüße,
    Juli

    Antworten
    1. Dan­ke­schön lie­be Julia ?

      Antworten
  20. Ham­mer Bilder *-*
    Die Idee der Umman­te­lung ist genail und gleich­zeit so anders 😮
    Na noch gesün­der geht süß ja wohl kaum. Das ist ide­al für einen Geburts­tag mei­nes klei­nen Bruders…unauffällig vega­ne Essen verteilen 😀

    Antworten
  21. Die­ses Eis sieht ja so mega lecker aus! Das wer­den wir mal nach­ma­chen 😉 . Viel­leicht noch die­ses Wochenende?!

    Lie­be Grü­ße Lian und Lynn
    (PS: Wir suchen noch Teil­neh­mer an unse­rer Blog­pa­ra­de – vega­nes Nudel­ge­richt – Wir wür­den uns rie­sig freu­en, wenn jemand dar­an teil­nimmt ;)! http://​www​.tofu​zwil​lin​ge​.de/​2​0​1​6​/​0​6​/​1​7​/​b​l​o​g​p​a​r​a​d​e​-​v​e​g​a​n​e​s​-​n​u​d​e​l​r​e​z​e​pt/ )

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.