#

Cremige Double Nut Schoko-Popsicles

Juhu, wir sind wieder zurück aus dem Urlaub! Viel Sonne, viel Strand, noch mehr gutes Essen. Schön war’s! ??

Seit zwei Jahren (kaum zu glauben!) waren wir nicht mehr im Urlaub und haben uns deshalb nach den coolen aber auch anstrengenden Arbeiten zu unserem neuesten Buch Vegan grillen kann jeder erstmal 2 1/2-Wochen Erholung auf Teneriffa gegönnt. YAY! ?

Zumindest im Süden der Insel lässt einen das Wetter wirklich so gut wie nie im Stich und man wacht jeden Morgen mit blauem Himmel und viel Sonnenschein auf ?

Natürlich wird’s dazu in Kürze auch noch einen kleinen Reisebericht mit unseren veganen Hot Spots und Tipps zu unserem Urlaubstrip geben ?

Wie du vielleicht weißt, haben wir ja bereits vor unserem Urlaub unsere Gerolsteiner Wasserwoche beendet. Das hat uns dann aber so gut getan, dass wir sie im Urlaub einfach gleich fortgeführt haben!

Bei Temperaturen um die 30 Grad – und vor allem im Urlaub – fällt mir das Trinken sowieso viel leichter. Erst durch Stress – positiv oder negativ – und durch die alltägliche Hektik schaffe ich manchmal meine 1,5 bis 2 Liter nicht. Wenn man aber ein paar Tricks beachtet, kann eigentlich nichts schiefgehen ?

Und wo wir schon mal so fit und sportlich (Trail Running ist dort genial!) über die Insel gehoppst sind, wollte ich auch gleich noch so weit es geht ganz auf herkömmlichen Zucker verzichten.

Machen wir zwar ohnehin schon meistens, aber gerade bei gekaufter Eiscreme ist es nicht gerade einfach, ein richtig gutes Produkt zu finden, welches auch noch die Voraussetzung erfüllt, dass wenig und dann vor allem kein raffinierter Zucker enthalten ist. Und im Urlaub will ich auch Eis essen – ist ja klar, ne? ?

Und von wegen #vegan #healthy.

Auch bei gekaufter veganer Eiscreme wird nicht gerade an Zucker gespart. Hat man sich erst einmal an weniger Süße gewöhnt, merkt man schnell, dass einem zuviel davon überhaupt nicht mehr schmeckt und Aromen einfach „überdeckt“.

Außerdem hatte ich mir mal wieder ein Eis vorgestellt, dass ich in veganer Varianter so noch nirgendwo entdeckt habe:

Cremige Schoko-Popsicles umhüllt mit einer knackigen Schokoschicht, gerösteten Mandeln und einer Prise Meersalz – von sowas träum ich nachts ?

Und ganz wichtig: es muss auch ohne Eismaschine schön cremig werden!

Double-Nut Schoko-Popsicles-7Double-Nut Schoko-Popsicles-9

Also hieß es rein in die Versuchsküche und bestes Schokoladeneis herstellen! Moooch, welch schlimme Aufgabe, hihi.

Und kurz und gut: für mich ist es mit das beste Schokoeis geworden, das ich je gegessen habe ? Und das will was heißen, da bin ich schon ein bisschen „picky“ ?

  • supercremig
  • nussig-schokoladig
  • zartschmelzend
  • nur mit Datteln und Ahornsirup gesüßt
  • genau das Richtige bei sommerlichem Schokoheißhunger
  • zum Reinlegen … sowas von

Lass die Prise Meersalz auf keinen Fall weg! Sie gibt dem Eis wirklich noch mal den letzten Schliff und macht aus „wow“ ein „Woooooooowwwwww!!!!“ ?

Eine gute und stylishe Popsicle-Form und passende Holzstäbchen habe ich dir hier mal verlinkt.

Fertig? Los geht’s!

Zutaten für 10 Schoko-Popsicles

Für  die Schoko-Nuss-Ummantelung

Double-Nut Schoko-Popsicles-5

Cashwkerne mindestens 2 Stunden (besser über Nacht) in reichlich Wasser einweichen. Anschließend das Wasser abgießen.

Alle Zutaten für die Schoko-Popsicles in einen High-Speed-Blender oder Mixer geben und glatt pürieren.

Masse in eine Popsicle-Form gießen und verschließen, Eisstiele hineinstecken und über Nacht in den Gefrierschrank stellen.

Für die Schoko-Nuss-Ummantelung Mandeln grob hacken und in einer heißen Pfanne ohne Öl 5 Minuten rösten. Dabei häufig umrühren.

Zartbitterschokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen.

Popsicle-Form mit warmem Wasser abspülen und Popsicles vorsichtig aus der Form lösen.

Sofort in die warme Schokolade tauchen oder damit beträufeln und mit gerösteten Mandeln und Meersalz bestreuen.

Kurz erkalten lassen, am besten sofort verzehren oder einzeln im Eisfach lagern und zu einem anderen Zeitpunkt genießen. Die fertigen Popsicle anschließend unbedingt wieder luftdicht (Tuppaschüssel, Gefrierbeutel) lagern, da sie sonst an Geschmack verlieren und auch etwas austrocknen.

Enjoy ?

Double-Nut Schoko-Popsicles-3

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

37 Kommentare

  1. Hach, die sehen absolut herrlich aus! Ich liebe Schokoeis 🙂
    Liebe Grüße,
    Ela

    Antworten
  2. ich habe das Eis nun endlich auch gemacht, ich musste, denn die Bilder sind so himmlisch. Und es ist wirklich der Hammer. Schoko , Salz und knusprige Mandeln. Was soll man sagen. Es ist aber auch sehr reichhaltig und eher wie eine Mahlzeit. Danach ist man satt puh… Tolles Rezept Danke. Ich würde mir noch eines mit Himbeere – Cocos Yoghurt – am Stiel wünschen. Aber vielleicht muss ich das mal selber ausprobieren. Also bitte mehr für den Sommer : ))

    Antworten
    1. Das freut uns riesig 🙇‍♂️

      Zum Thema „mehr“: Guck dir doch mal unser Buch Vegan frühstücken kann jeder an – da gibt es das ein oder andere frühstückstaugliche Eis, unter anderem Oatmeal-Popsicles mit Himbeere 🙂

      Antworten
  3. Phantastisch und wirklich einfach! Da ich keine Förmchen besitze, habe ich es in einer großen Tupperdose gemacht. Leider waren wir so gierig und haben uns ins erste Portion bereits nach einer Stunde gegönnt. Auch als Parfait/Mousse sehr zu empfehlen 😉 Vielen Dank!

    Antworten
    1. Super, das freut uns. Und ist doch schön, dass wir jetzt auch wissen, dass die Masse „halbgefroren“ auch schon lecker schmeckt 😀

      Antworten
  4. Boah, ich könnte mich zugegebenermaßen ja in jedes Eurer Gerichte und vor allem Fotos direkt reinlegen <3
    Toller Blog, großer Fan O:)

    Antworten
  5. Mein Mixer hatte ziemlich zu kämpfen, aber es hat sich gelohnt. Echt lecker! Ich liebe die Konsistenz. Danke für das Rezept!

    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Freut uns riesig, dass dir die Popsicles geschmeckt haben 🙂

      Antworten
  6. Danke Nadine&Jörg für dieses geniale Eisrezept. Schmeckt super lecker. Allerdings finde ich die Plastikformen nicht so toll. Es gibt bei „Einfach-ohne-Plastik“ tolle Formen aus reinem Edelstahl!!! Kann ich nur empfehlen.

    Antworten
    1. Hi!

      Vielen Dank für das Lob und Danke auch für den Produkttipp. Die Edelstahlformen sind leider jedoch aktuell bei den meisten Anbietern ausverkauft und natürlich benutzen wir unsere Kunststoffformen, solange sie sehr gut funktioniert (und das tut sie noch eine ganze Weile lang) ☺️

      LG

      Antworten
  7. Welche Pflanzenmilch habt ihr für dieses Rezept verwendet?
    Das sieht so lecker aus,werde ich am Wochenende ausprobieren.
    UND ich freue mich ,dass ich meiner Familie so etwas tolles anbieten werde.

    Liebe Grüße,
    Sabine

    Antworten
    1. Hallo liebe Sabine,

      vielen lieben Dank! Wir haben Mandelmilch verwendet, du kannst aber auch prima jede andere Lieblingspflanzenmilch dafür verwenden ?

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  8. Das Eis ist echt klasse! Allerdings fände ich es noch ein bisschen toller ohne die Kokosnote… Bin leider kein großer Kokosfan. Wie könnte man denn das Kokosöl am besten ersetzen? Danke und liebe Grüße!

    Antworten
    1. Hej Julia,

      dankeschön, freut uns! Haben es noch mit nichts anderem probiert, da wir Kokos total lieben ? Spontan könnte ich mir vorstellen, dass man auch mit Kakaobutter oder Avocado experimentieren könnte … Garantieren, dass es dann schmeckt und von der Konsistenz genauso schön cremig wird, kann ich es aber leider nicht. Da hilft nur ausprobieren ?

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  9. Vielen Dank für das tolle Rezept, es schmeckt super !!!!!!!

    Antworten
    1. Hej Simone,

      das ist lieb, vielen Dank! 🙂

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  10. … klingt richtig lecker und die Bilder sehen suuuuuper toll aus. Vor allem die mit dem blauen Hintergrund.
    Darf ich mal nachfragen, ob ihr den Hintergrund „eingearbeitet“ habt, oder was das ist, worauf das Eis liegt?

    Antworten
    1. Hallo Ric,

      vielen Dank! Der Untergrund ist ein Stück altes Metall 😉

      Liebe Grüße

      Antworten
  11. Wow, sieht super lecker aus!
    Haben die Bananen eine Funktion oder könnte man die auch weglassen /ersetzen?

    Antworten
    1. Die Bananen sind super-wichtig für die Konsistenz. Man schmeckt sie eigentlich kaum raus, falls es darum geht, aber weglassen geht leider nicht ?

      Antworten
  12. Sieht super lecker aus, aber meinst du man kann die Datteln irgendwie ersetzen? Die darf ich nicht 🙁 Liebe Grüße, Anja

    Antworten
    1. Hallo Anja,

      klar, du kannst zum Süßen natürlich auch einfach Ahorn- oder Reissirup, Agavendicksaft oder andere Süße, die du magst verwenden 😉

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  13. Also richtig geile Bilder! Habs eben meiner kleinen Nichte gezeigt, 2 Jahre. Besser gesagt sie kam zu mir an den PC. Ihr Meinung “ Will au haben“.

    Besser kann ich es nicht ausdrücken.

    Antworten
    1. Moooch, wie süß! Da freuen wir uns natürlich wie Bolle ? Vielen Dank Marcel!

      Antworten
  14. Wahnsinnig schöne Fotos und Popsicles gehn ja wohl immer – vor allem schokoladig und mit Nüssen! 🙂

    Antworten
    1. Vielen Dank Katharina ?

      Antworten
    1. Vielen lieben Dank Cosima! Viel Spaß ?

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  15. Cool, ich liebe Eis und jetzt wird es gerade auch so warm^^ Wenn ich das nicht mal im Sommer ausprobiere, entgeht mir wahrscheinlich der beste Genuss der Welt! Wenn ich Zeit habe, werde ich das auf jedem Fall ausprobieren!!! Ich glaub, ich freu mich jetzt schon^^ Die Ummantelung ist echt eine ausgefallen geile Idee!
    http://www.tofuzwillinge.de

    Antworten
    1. Vielen Dank Lian! Wir hoffen, es schmeckt dir ?

      Antworten
  16. Oh, wow, das hört sich soooowas von lecker an und muss dringend ausprobiert werden.
    Danke für das Rezept 🙂

    Liebe Grüße,
    Juli

    Antworten
    1. Dankeschön liebe Julia ?

      Antworten
  17. Hammer Bilder *-*
    Die Idee der Ummantelung ist genail und gleichzeit so anders 😮
    Na noch gesünder geht süß ja wohl kaum. Das ist ideal für einen Geburtstag meines kleinen Bruders…unauffällig vegane Essen verteilen 😀

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.