#

Frühlingshafte Dinkel-Artischocken-Pizza mit Rucola

Frühlingshafte Pizza mit Artischocken und Rucola

Wir kommen gerade frisch aus Hamburg von unserem Workshop bei den ersten veganen Edeka Food Labs zurück – es war grandios und näheres werden wir dir in den nächsten Tagen natürlich noch haarklein berichten! ?

Und obwohl (oder wahrscheinlich weil) wir diesmal leider keine Zeit hatten, bei der Pizzabande – dem wahrscheinlich lässigsten Pizzaladen in der Hansestadt – vorbei zu schauen, hatten wir heute direkt Lust darauf, selbst zu backen. Pizza selber zu machen ist wirklich nur halb so aufwändig wie man denkt und es  gab ohnehin schon viel zu lange keine neue mehr auf dem Blog, also los geht’s! ?

Letzte Woche gab es die ersten frischen Artischocken dieses Jahr und was liegt da näher, als die Artischockenzeit mit einer frühlingshaften Dinkel-Pizza mit Rucola einzuleuten?

Klar, Artischocken selbst zu kochen und die Herzen auszulösen bedeutet etwas Handarbeit. Aber wenn man den Dreh raus hat, will man nichts anderes mehr. Versprochen! Der Clou dabei: Während die Herzen auf die Pizza wandern und man hungrig vor dem Ofen auf das Klingeln des Timers wartet, snackt man die äußeren Blätter als Vorspeise. Man könnte sagen, dass es sich hier um ein 2-in-1-Gericht handelt ?

Da wir aber nicht gleich übertreiben wollen: Es spricht rein gar nichts gegen in Salzwasser eingelegte, gekaufte Artischockenherzen. Auch superlecker!

Der Pizzaabend am Wochenende ist also jetzt schon gerettet, oder? ?

Zutaten für 2 Pizzen

Für den Pizzateig

  • 250 g Dinkelmehl Type 630
  • 1/2 Pkg. Trockenhefe (3,5 g)
  • 1 TL Salz
  • 160 ml warmes Wasser
  • 2 EL Polenta

Für die Sauce

  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Tomatenpassata
  • 5 EL Tomatenmark
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL getrockneter Oregano
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1 TL Salz

Für den Belag

  • 250 g Artischockenherzen (selbst gekocht und ausgelöst oder in Salzwasser eingelegt)
  • 150 g frischer Ruccola

Mehl, Trockenhefe und Salz in einer großen Schüssel vermischen, anschließend mit einer Gabel das Wasser unterrühren.

Den Teig auf der Arbeitsplatte mit den Händen für 5 Minuten gut durchkneten.

Zu einer glatten Kugel formen, zurück in die Schüssel legen und mit einem feuchten Tuch abdecken. An einem warmen Ort mindestens 1 Stunde gehen lassen, bis sich der Teig in etwa verdoppelt hat.

Tatsächlich schmeckt die Pizza noch besser, wenn du den Teig 24-48 Stunden im Kühlschrank gehen lässt. 2-4 Stunden vor der Zubereitung holst du ihn dann aus dem Kühlschrank, lässt ihn bei Zimmertemperatur ein bisschen ruhen und dann kann die Pizzaparty steigen.

Backofen auf 240°C vorheizen. Zwei Backbleche dabei im Ofen mit aufheizen.

Knoblauch schälen und fein hacken oder pressen. Zusammen mit den übrigen Zutaten für die Sauce verrühren und mit Salz abschmecken.

Etwas Polenta auf zwei ausreichend große Stücke Backpapier streuen, Pizzateig halbieren, und rund auf dem Backpapier ausrollen.

Die Sauce gleichmäßig auf beide Pizzen geben, Artischockenherzen in Stücke schneiden, gleichmäßig auf dem Teig verteilen und für etwa 8 Minuten backen.

Die fertigen Pizzen mit Rucola toppen und sofort servieren.

Frühlingshafte Pizza mit Artischocken und Rucola

Lebt seit 2006 vegan. Liebt scharfes Essen und steht auf die Kombi Pasta & Brokkoli. Sammelt E-Gitarren und schreibt ab und zu darüber. Ist „eigentlich“ Grafikdesigner und Webentwickler.

7 Kommentare

  1. Die Pizza ist der HAMMER!! Ganz lieben Dank für das tolle Rezept – wir haben sogar „nicht-so-gerne-Pizza-Esser“ (dass es die überhaupt gibt ;)) begeistert 🙂

    Antworten
    • Hey Claudia,

      schön, dass die Pizza bei euch so gut ankam! Freut uns wirklich sehr, vielen Dank ? Bei uns gibt’s inzwischen auch einmal wöchentlich ’ne „Pizza-Night“. Sehr zu empfehlen! ?

      Lieber Gruß
      Nadine

  2. Hallo ihr Beiden, das Rezept werden wir auch mal probieren, klingt lecker und vor allem die Fotos machen richtig Appetit drauf 🙂
    Lg, Christoph

    Antworten
  3. Pizza mit Artischocken und Rucola zu belegen, ist eine spitzen Idee! Hat super lecker geschmeckt!

    Antworten
    • Lieben Dank Sarah, freut uns! ☺️

  4. die pizza ist ein traum u. gibt es seit der entdeckung des rezeptes einmal pro woche – trotzdem geschmacklich immer wieder aufs neue eine überraschung! lieben dank & grüße aus tirol!
    sabine

    Antworten
    • Das freut uns riesig 🙂
      Vielen lieben Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.