#

Die perfekte vegane Linsenbolognese

Perfekte vegane Linsenbolognese

Spa­ghet­ti Bolo ist ja wohl mal das ver­kann­tes­te Pas­ta­ge­richt über­haupt. So … unse­re Meinung.

Gera­de gut genug, um es einer Hor­de Kin­dern auf dem Geburts­tag des Nach­wuch­ses zu ser­vie­ren (wobei die Hälf­te nicht sel­ten an den frisch gestri­che­nen Wän­den lan­det), abends „mal schnell“ die Fer­tig­pam­pe aus der Tüte in den Topf zu wer­fen und am nächs­ten Tag mit lab­be­ri­gen Nudeln in der Frisch­hal­te­box mit ins Büro zu nehmen.

„Na dan­ke“, wer­den sich die Non­nas wut­schnau­bend und mit dem Nudel­holz dro­hend in Bolo­gna den­ken. „Da habt ihr unser schö­nes Ragù alla bolo­gne­se ja ganz schön ver­hunzt“. Und wenn sie mit besag­ten Höl­zern die eben­falls besag­te Büro­mi­kro­wel­le zer­dep­pern wür­den, wür­de ich ihnen recht geben.

Perfekte vegane Linsenbolognese

Und jetzt kom­men auch noch die­se Vega­ner und murk­sen noch mehr mit der Tra­di­ti­on her­um. Wo soll das noch hinführen?

Scu­si! Ganz im Ernst. Wir haben uns wirk­lich Mühe gege­ben und wir den­ken schon, dass unse­re vega­ne Lin­sen­bo­lo­gne­se doch wirk­lich sehr nah am Klas­si­ker ist. Sie hat alles, was zählt: Gute Zuta­ten, viel Lie­be, und die Zeit, die eine per­fek­te Bolo­gne­se eben braucht. Nur ist unse­re eben vegan. Und mit Lin­sen. Logisch.

Aber was kommt denn jetzt eigent­lich in ein klas­si­sches Ragù alla bolo­gne­se? Und was hat defi­ni­tiv nichts in der Sau­ce verloren?

Auch wenn jede der erwähn­ten Non­nas sicher­lich ihr ganz eige­nes Rezept hat, woll­ten es die Ita­lie­ner schein­bar nicht auf sich sit­zen las­sen, dass jeder daher­ge­lau­fe­ne Hob­by­koch nörd­lich des Stie­fels sein eige­nes Süpp­chen kochen und das dann Bolo­gne­se-Sau­ce nen­nen kann und so hat die Acca­de­mia Ita­lia­na Del­la Cuci­na das Ori­gi­nal­re­zept nota­ri­ell in Stein gemeißelt.

Vegane Linsenbolognese Zutaten

Also … was muss rein? 

  • Defi­ni­tiv die hei­li­ge Tri­ni­tät der Küche: Zwie­bel, Karot­ten, Stangensellerie
  • Rich­tig gute geschäl­te Toma­ten. Wir neh­men für unse­re Bolo­gne­se die geschäl­ten Bio-Toma­ten in deme­ter-Qua­li­tät von Naturata
  • Weiß­wein
  • ein Schuss Milch (ja wirk­lich! Konn­te ich auch nicht glauben)
  • Gutes Oli­ven­öl
  • Zeit
  • Und außer­dem wird eine ordent­li­che Bolo­gne­se mit Taglia­tel­le ser­viert. Basta!

Und wo schum­meln wir? Weil, ganz im Ernst: Milch? 

  • Die Tri­ni­tät für unse­re vega­ne Lin­sen­bo­lo­gne­se wird zum bom­bas­ti­schen Quar­tett, da wir auch Cham­pi­gnons mit­spie­len lassen.
  • Da wir nur das Gemü­se anbra­ten, fehlt etwas Süße, die wir mit etwas aro­ma­ti­schem Bio-Ahorn­si­rup von Natu­ra­ta ausgleichen.
  • Wir neh­men roten statt Weiß­wein, da wir geschmack­lich noch etwas mehr „Wumms“ in unse­re vega­ne Bolo­gne­se brin­gen möch­ten. Wenn du auf Wein kom­plett ver­zich­ten möch­test, erset­ze den Ahorn­si­rup und den Wein durch kräf­ti­gen Traubensaft.
  • Auf die Milch ver­zich­ten wir, da die Lin­sen unse­re Bolo schon sämig genug machen.
  • Ein paar Gewür­ze, die auch Non­na okay fän­de, kom­men eben­falls in den Topf.

Wir ver­wen­den, wie du siehst, wo es geht Bio-Pro­duk­te und gera­de die Toma­ten von Natu­ra­ta sind der Wahn­sinn! Schau dir auf jeden Fall die Pro­duk­te an und besu­che Natu­ra­ta auch auf Face­book.

Zutaten für eine vegane BologneseSellerie, Zwiebel, Champignons und Karotte

Klingt gut für dich? Dann geht’s los mit unse­rer Linsenbolognese.

Zutaten für 6 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 15 Minu­ten
Zube­rei­tung 1 Stun­de 15 Minu­ten
Gesamt 1 Stun­de 30 Minu­ten
  • 100 g Zwie­bel
  • 100 g Karot­ten
  • 100 g Stan­gen­sel­le­rie
  • 100 g brau­ne Champignons
  • 8 EL Oli­ven­öl
  • 3 EL Toma­ten­mark
  • 2 TL Ahorn­si­rup (z. B. von Naturata)
  • 150 g Berg­lin­sen oder Tel­ler­lin­sen
  • 600 g geschäl­te Tomaten (z. B. von Naturata)
  • 100 ml Rot­wein kräf­tig & trocken
  • 200 ml Gemü­se­brü­he
  • 2 TL Salz
  • 3 Zehen Knob­lauch
  • 1 Blatt Lor­beer­blatt
  • 1/2 Zweig Ros­ma­rin
  • Hefe­flo­cken (z. B. von Naturata)
  1. Zwie­bel, Karot­ten, Sel­le­rie und Cham­pi­gnons in ca. 5 mm gro­ße Wür­fel schnei­den. Oli­ven­öl in einen hei­ßen Topf geben, Gemü­se dar­in bei mitt­le­rer bis hoher Hit­ze 8 Minu­ten schmo­ren, ab und zu umrühren.
  2. Toma­ten­mark und Ahorn­si­rup dazu geben, 2 Minu­ten unter häu­fi­gem Rüh­ren rösten.
  3. Lin­sen hin­zu­fü­gen, mit geschäl­ten Toma­ten, Wein und Gemü­se­brü­he ablöschen.
  4. Knob­lauch fein hacken und zusam­men mit dem Lor­beer­blatt und dem Ros­ma­rin in den Topf geben.
  5. Kurz auf­ko­chen, bei gerin­ger Hit­ze mit geschlos­se­nem Deckel 1 1/2 Stun­den köcheln lassen.
  6. Unse­re vega­ne Lin­sen­bo­lo­gne­se mit Taglia­tel­le ser­vie­ren und mit Bio-Hefe­flo­cken (z. B. von Natu­ra­ta) top­pen.

 

Produkte von NaturataPerfekte vegane Linsenbolognese Perfekte vegane Linsenbolognese Perfekte vegane Linsenbolognese


Rekla­me! Die­ser Bei­trag ist in Zusam­men­ar­beit mit der Natu­ra­ta AG ent­stan­den, er spie­gelt jedoch aus­schließ­lich unse­re eige­ne Mei­nung wider. Dan­ke, dass du Pro­duk­te und Mar­ken unter­stützt, die Eat this! supporten.

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.

115 Kommentare

  1. Auch von mir ein rie­si­ges Lob!
    Habe die Bolo­gne­se schon zwei mal gemacht (nach dem ich sie vor kur­zem ent­deckt habe) und wer­de sie sicher noch oft kochen!
    Ich habe sie tat­säch­li­che bei­de male auch noch län­ger köcheln lassen.
    Ein Traum – da ver­misst man kein Fleisch!

    Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank für das tol­le Feed­back Elena! 😊

      Antworten
  2. Wird seit Jah­ren immer wie­der ger­ne gekocht, auch mehr Pi mal Dau­men inzwi­schen und manch­mal abge­wan­delt, je nach­dem, wel­che Res­te noch weg müs­sen 🙂 Super­le­cker und ein­fach, es gab auch schon oft Lob von ganz ver­schie­de­nen Leuten!

    Antworten
    1. Freut uns rie­sig lie­be Anni, tau­send Dank! ❤️

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  3. Ein Traum, schmeckt wun­der­bar !!! Ein klei­ner Schuss Mar­sa­la macht sich im Übri­gen auch sehr gut darin 🙂

    Antworten
    1. Das freut uns rie­sig ihr Lie­ben, tau­send Dank! 🙃

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  4. Guten Tag,
    bin zufäl­lig auf die­se Sei­te gesto­ßen, ich fin­de sie sehr anspre­chend, wer­de mir die eine oder ande­re Anre­gung holen – danke!
    Zur Bolo­gne­se möch­te ich anmer­ken, dass man die in Ita­li­en mit Pas­sa­ta statt mit Dosen­to­ma­ten zubereitet.
    Bis jetzt hab ich das Ragù immer klas­sisch mit Fleisch (Rind, Sal­sic­ca) zube­rei­tet, in das nächs­te kom­men Linsen!
    Herz­li­che Grü­ße aus Wien
    Gaby

    Antworten
    1. Hi Gaby,

      dan­ke erst­mal für das lie­be Feedback.

      Trotz­dem gleicht die Behaup­tung, dass in Ita­li­en ein Ragù alla bolo­gne­se immer mit Pas­sa­ta zube­rei­tet wird schon einem ziem­li­chen Fensterlehnen. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  5. Hal­lo Jörg,
    aus­ge­rech­net wäh­rend einer Woche Heil­fas­ten haben mei­ne Frau und ich die­se Sei­te ent­deckt. Was die Vor­freu­de auf so eini­ge Rezep­te ins Uner­mess­li­che gestei­gert hat:)
    Ich bin ein gro­ßer Fan der Bolo­gne­se und habe auch schon viel damit expe­re­men­tiert. Das Rezept klingt sehr span­nend und ist auch für mich schlüs­sig. Nur bei den Lin­sen woll­te ich wis­sen, ob die getrock­net oder vor­ge­kocht in die Soße kom­men. Ich fra­ge, weil der Gar­pro­zess von Hül­sen­früch­ten sich bei mir immer etwas schwie­rig gestal­tet, wenn ich Gewür­ze, vor allem Salz, vor­her hinzufüge.
    Dan­ke für die­se tol­len Inspirationen.

    Hen­ning

    Antworten
    1. Hi Hen­ning,

      wenn nicht expli­zit „gekocht“ dabei steht, han­delt es sich bei Hül­sen­früch­ten in den Rezep­ten immer um die getrock­ne­te Variante. 🙂

      Lie­be Grü­ße und tau­send Dank für das tol­le Feedback
      Jörg

      Antworten
  6. Hal­lo erstmal 🙂
    Bevor ich das Rezept für 6 Per­so­nen koche, woll­te ich fra­gen, ob man den Rest ein­frie­ren kann? Ich bin ein Sin­gle-Haus­halt und möch­te nicht alles auf 1 Por­ti­on run­ter­bre­chen müssen.

    Dan­ke im Vor­aus für dei­ne Antwort!

    Lie­be Grüsse

    Kris­ti­na

    Antworten
    1. Wel­che Bolo könn­te man denn nicht ein­frie­ren? Natür­lich kann die ins TK-Fach, also schnapp dir dei­nen größ­ten Topf und los geht’s. 🙂

      Antworten
  7. Sehr sehr lecker! Mehr gibt es nicht zu sagen 🙂

    Antworten
  8. per­fekt aus­ba­lan­cier­ter Geschmack. Ich habe eine Mischung aus roten und Beluga­lin­sen genom­men. Ros­ma­rin weg­ge­las­sen und mit Cayenne­pfef­fer ergänzt. Schmeckt sen­sa­tio­nell as Tacofüllung.

    Antworten
    1. Freut uns lie­be Sil­ke, vie­len Dank!

      Antworten
      1. super Idee

  9. Hal­lo,

    eine Fra­ge zum Gericht, habt ihr die Berg­lin­sen vor­her ein­ge­weicht oder sind die bereits ser­vier­fer­tig im den Glas.

    Antworten
    1. Nope, wenn wir nix vom Ein­wei­chen schrei­ben, wird auch nix ein­ge­weicht. Abge­se­hen davon wer­den Berg­lin­sen auch ohne Ein­wei­chen ohne Pro­ble­me gar. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  10. Was für ein geni­al lecke­res Gericht!!! Dage­gen stinkt jede „ech­te“ Bolo ab, die ich je geges­sen habe. War übri­gens auch die Mei­nung der 16jährigen, alles­fres­sen­den Stief­kin­der, die die Bolo ges­tern ver­schlun­gen haben. Und die Mei­nung mei­ner bes­se­ren Hälf­te, der jetzt seit zwei Wochen vege­ta­risch lebt (aus eige­nen Antrieb), weil er fest­ge­stellt hat, dass er sehr gut ohne Fleisch leben kann (nicht zuletzt dank eurer Rezep­te, die ich stän­dig nach­ko­che). Ihr voll­bringt tat­säch­lich klei­ne Wunder 😊
    Ich hab nur eine ganz doo­fe Fra­ge, und das hat mich ges­tern echt ein wenig verunsichert:
    Wenn ihr schreibt 600 g Toma­ten, bezieht sich das dann auf eine 600 g‑Dose oder sprecht ihr vom tat­säch­li­chen Net­to­ge­wicht? Ich weiß, das klingt jetzt echt blöd, aber ich hät­te noch eine 800 g Mut­ti Toma­ten Soße im Regal, wo das Net­to­ge­wicht c. 520 g betrug und ich war total verunsichert.
    Der Geschmack und das Ergeb­nis war letzt­lich super, aber ich woll­te das jetzt trotz­dem mal wis­sen. Sorry 

    Lie­be Grüße
    Kerstin

    Antworten
    1. Yeah, tau­send Dank für das mega Feed­back! Freut uns wirk­lich riesig. 

      Zu dei­ner Fra­ge: In dem Fall geht es um das Gesamt­ge­wicht. Wer schüt­tet schon den guten Toma­ten­saft weg? 😅

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  11. Gera­de nach­ge­kocht – super lecker, vie­len Dank für da Rezept! Dazu gab es Zucchininudeln.
    Ich habe übri­gens rote Lin­sen genom­men (habe gese­hen, dass das eini­ge gefragt haben): Ich habe sie ein­fach ent­spre­chend der Packungs­an­wei­sung erst ziem­lich am Schluss hin­zu­ge­fügt, und das hat super geklappt.
    Und die Cham­pi­gnons habe ich gegen Stein­pil­ze getauscht – erst­mal alles ver­wen­den, was ich daheim habe.

    Lie­be Grü­ße & dan­ke Euch für die tol­le Rezeptidee!

    Antworten
    1. Dan­ke­schön für dein Feed­back lie­be Lau­ra ❤️

      Antworten
  12. Ich muss jetzt ein­fach doch mal einen Kom­men­tar da las­sen, obwohl ich sonst nur still mit­le­se. Dan­ke für das Rezept! Wir haben es mitt­ler­wei­le mehr­fach nach­ge­kocht. Ich lie­be Bolo­gne­se und bei eurem Rezept ver­mis­se ich Faschier­tes über­haupt nicht, ganz im Gegen­teil! Das Rezept ist in mei­nen Top 3 Feel­good-Rezep­ten – wes­we­gen der Mann gera­de in der Küche steht und das Gemü­se klein schnei­det, denn heu­te braucht es Feelgood-Food 🙂

    Antworten
    1. Klas­se, das freut uns echt sehr. Dann lasst es euch schme­cken und gib dei­nem Mann einen Schnip­pel-High-Five von uns! 🙂

      Antworten
  13. Die Bezeich­nung „per­fekt“ trifft’s – das ist wirk­lich die per­fek­te Lin­sen­bo­lo­gne­se. Wie immer ein Knal­ler-Rezept von euch, vie­len Dank dafür!

    Antworten
  14. Ich dan­ke euch von gan­zem Her­zen für eure wun­der­vol­le Web­site. ICH LIEBE SIE!
    Man merkt, wie viel Lie­be und Mühe ihr inves­tiert. Eure Rezeo­te sind der Ham­mer und eure Bil­der sind stets phänomenal!

    Antworten
  15. Die Bolo­gne­se schmeckt ein­fach ham­mer, ich habe mich regel­recht rein­ge­legt 🙂 und auch mei­ne Fami­lie, die nor­ma­ler­wei­se in kei­ner Mahl­zeit auf Fleisch ver­zich­tet, fand es super lecker! Habe jedoch rote Lin­sen ver­wen­det und die Cham­pi­gnons weg­ge­las­sen, da ich die­se Zuta­ten nicht im Haus hatte.
    Gro­ßes Lob an euch für die­sen tol­len Block, ich fin­de immer wie­der Gerich­te, die mich neu­gie­rig machen und mir hel­fen mich auf eine vegetarische/vegane Ernäh­rung umzustellen! :))
    LG

    Antworten
  16. Huhu,
    gibt es Geschmacks­un­ter­schie­de bei Lin­sen. Wir fin­den im Laden zur Zeit nur rote Lin­sen. Wisst ihr was der Unter­schied zu Berg- oder Tel­ler­lin­sen ist? Muss man sie anders kochen?

    Dan­ke für eure Hilfe,
    Julia

    Antworten
    1. Hi Julia,

      ja, es gibt sogar gro­ße Unter­schie­de – sowohl im Geschmack, als auch, was die Kon­sis­tenz angeht. Rote Lin­sen zer­fal­len schnell, du wirst in der Bolo­gne­se dann den gewis­sen „Biss“ ver­mis­sen. Für die Bolo wür­de ich nur biss­fes­te Lin­sen, wie die erwähn­ten Berg- oder Tel­ler­lin­sen, grü­ne Lin­sen oder viel­leicht auch Beluga­lin­sen ver­wen­den (die fär­ben die Sau­ce aller­dings ziem­lich dunkel).

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Ich mische biss­fes­te Lin­sen mit roten oder gel­ben Lin­sen um eine leich­te Cre­mig­keit zu erzeu­gen. Dann gebe ich noch reich­lich Öl und Chi­lis als Geschmacks­ver­stär­ker bzw. zur Abrun­dung hinzu.

  17. Ein­fach nur wooow. Ers­tes Rezept, wel­ches ich von euch nach­ge­kocht habe und direkt solch ein Gau­men­schmaus. Daa­an­ke 🙂 kanns kaum erwar­ten das Nächs­te nachzukochen 😀

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Simone,

      klas­se, das freut uns. Dann sind wir gespannt, was es als nächs­tes gibt. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  18. Hal­lo, super lecke­res Rezept, dan­ke dafür!
    Kann ich die­se Bolo­gne­se­so­ße auch für eine Lasa­gne verwenden?
    Vie­le Grüße
    Linda

    Antworten
    1. Hi Lin­da!

      Tau­send Dank und klar, wie­so nicht. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  19. Hal­lo Nadine,
    hal­lo Jörg,

    DANKE für die­ses Mega-Rezept für die Linsen-Bollo!!!
    Auch das Bana­nen­brot mit Din­kel & dunk­ler Scho­ko­la­de ist wirk­lich spektakulös! 

    Wir kochen dann mal wei­ter nach … es gibt noch viel zu tun! 🙂

    Vie­le Grü­ße aus dem Ruhrpott,
    Andrea

    Antworten
  20. Guten Abend ihr zwei,

    Vie­len Dank für die­se groß­ar­ti­ge Website!

    Ich möch­te eeeeeeeeeeeeeend­lich mit Lin­sen und Co. kochen.
    Mor­gen möch­te ich die Lin­sen­bo­lo­gne­se zum Mit­tag­essen ausprobieren.
    Die Lin­sen wer­den also erst zusam­men mit dem Rest gekocht.
    Aber ein­wei­chen und waschen soll­te ich sie schon oder??? (d. h. am bes­ten über Nacht, da ich vor­mit­tags arbeite…)

    Vie­le Grüße
    Karin

    Antworten
    1. Hi Karin,

      erst­mal vie­len lie­ben Dank für das net­te Feedback. 🙂

      Nein, die Lin­sen musst du nicht ein­wei­chen, gehe ein­fach nach dem Rezept vor. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Übri­gens: Mein Mann hat ges­tern die Lin­sen­bo­lo­gne­se zum Abend­essen bekom­men und war SEEEEHR angetan!!!
        Also – rund­um Begeisterung.
        Danke.

        Lie­be Grüße
        Karin

  21. Das Rezept klingt total lecker!
    Lei­der ist mein Mann auf Sel­le­rie all­er­gisch, lass ich ihn dann ein­fach weg, oder soll ich was ande­res rein machen? Er wür­de ger­ne mal wie­der Bolo­gne­se essen, aber da die Kin­der das eh nicht essen und ich vegan esse, lohnt sich das Kochen dann nicht. Die­se Rezept­al­ter­na­ti­ve wird jeden­falls sofort gespeichert

    Antworten
    1. Das Sel­le­rie­aro­ma ist natür­lich schwer durch etwas ande­res zu erset­zen. Du kannst ihn aber ein­fach weg­las­sen und even­tu­ell etwas stär­ker wür­zen oder du könn­test Peter­si­li­en­wur­zel oder Pas­ti­na­ke als Alter­na­ti­ve pro­bie­ren. Bei­de haben zumin­dest einen ähn­lich wür­zi­gen Geschmack.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  22. Vie­len Dank für das tol­le Rezept, hat super lecker geschmeckt!!!

    Antworten
  23. Ich muss euch jetzt ein­fach mal was sagen: Ohne euren wun­der­ba­ren Blog hät­te ich mit an Sicher­heit gren­zen­der Wahr­schein­lich­keit nach kür­zes­ter Zeit wie­der das Hand­tuch geschmis­sen (Was mir schon ein­mal vor­her pas­siert ist). Aber mit die­ser Lin­sen­bo­lo­gne­se fing alles an und inzwi­schen lebe ich seit über zwei Jah­ren glück­lich vegan, habe vie­le neue Rezep­te, Zuta­ten etc. ent­deckt, auf die ich sonst nie gekom­men wäre und sogar mei­ne stand­haft omni­vo­re Oma(!) muss­te zuge­ben, dass eure Rezep­te „wirk­lich erstaun­lich gut ess­bar“ sind (Ein höhe­res Kom­pli­ment kann man ihr kaum abringen)! 🙂
    Also: Dan­ke­dan­ke­dan­ke, dass es euch gibt; Ich bin sicher nicht die ein­zi­ge, der ihr zu einem gesün­de­ren und span­nen­de­ren Leben ver­hol­fen habt!

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Leilie,

      vie­len, vie­len lie­ben Dank für das tol­le Feed­back. Freut uns wirk­lich rie­sig und ver­schö­nert uns direkt den Samstagmorgen! 🙂

      Lie­be Grü­ße – auch an die stand­haf­te Oma
      Jörg

      Antworten
  24. Mei­ne Fami­lie ernährt sich zwar weder vegan noch vege­ta­risch, wir haben aber unse­ren Fleisch­kon­sum auf 1–2 Mahl­zei­ten pro Woche redu­ziert. Auf der Suche nach guten fleisch­lo­sen Rezep­ten bin ich auf eure Sei­te gestos­sen und habe schon ein paar Gerich­te nach­ge­kocht. Mein bis­he­ri­ger Spit­zen­rei­ter ist die vega­ne Lin­sen­bo­lo­gne­se (bei mir nur vege­ta­risch, da ich auf Gra­na Pada­no nicht ver­zich­te). Die­ses Rezept ist ein­fach genial!

    Antworten
    1. Dan­ke André! 😉

      Antworten
    2. Eure Bemü­hun­gen als Fami­lie fin­de ich super! 🙂 Ein kur­zer Hin­weis: Gra­na Pada­no ist nicht vege­ta­risch, da er mit Lab aus dem Käl­ber­ma­gen her­ge­stellt wird. Lie­be Grü­ße! <3

      Antworten
  25. Die­se Bolo­gne­se ist wirk­lich per­fekt 🙂 Wir sind Alle­ses­ser, aber momen­tan gibt es wegen der Fas­ten­zeit kein Fleisch – die­ses haben wir aber auch in keins­ter Wei­se ver­misst, weil die Sau­ce durch das Anbra­ten des Gemü­ses, das Toma­ten­mark und vor allem den Ahorn­si­rup sooooo geschmack­voll wird! Ein­fach toll! Der Ahorn­si­rup ist mei­ner Mei­nung nach der heim­li­che Star der Bolo und wird jetzt bei mir öfter auch bei pikan­ten Gerich­ten zum Ein­satz kom­men. Vie­len lie­ben Dank für das tol­le Rezept jedenfalls!

    Antworten
    1. Das freut uns Susan­ne, dan­ke­schön! ☺️

      Antworten
  26. Wirk­lich sehr lecke­res Rezept. Mein Freund und ich sind eigent­lich Alle­ses­ser, wol­len aber unse­ren Fleisch­kon­sum redu­zie­ren. Die­ses Rezept wird defi­ni­tiv noch öfter von uns gekocht. Vie­len Dank 🙂 Der rest­li­che Wein kann übri­gens auch wun­der­bar neben­bei getrun­ken werden 😀

    Antworten
    1. Freut uns mega Son­ja, vie­len lie­ben Dank ☺️

      Antworten
  27. Die Sau­ce wur­de sehr köst­lich! Auch mei­ne nicht-vega­nen Eltern (mein Papa ist Koch!) haben die Bolo­gne­se sehr genos­sen. Kla­re Nachkoch-Empfehlung!

    Antworten
  28. Heu­te aus­pro­biert und für sehr gut befun­den. 🙂 Wird auf jeden Fall wie­der gemacht!
    Da ich nur rote Lin­sen zuhau­se hat­te, habe ich die­se ein­fach spä­ter (nach ca. 1h) hin­zu­ge­fügt. Für uns hat es so auch bes­tens gepasst. Den Unter­schied kann ich natür­lich nicht beurteilen.
    Den Wein habe ich weg­ge­las­sen und nur durch 1 EL Rot­wein­essig ersetzt. Saft hat­ten wir nicht im Haus.

    Mor­gen mache ich aus den Res­ten evtl noch ein vega­nes Chi­li. Mit Kid­ney­boh­nen, Kreuz­küm­mel, Mais, Chi­lif­locken und evtl noch mal etwas Tomaten/Brühe. Falls das gar nix wird ist euer Chi­li­re­zept dann gleich das nächs­te auf der Liste. 😉

    Antworten
    1. Hi Aneli,

      vie­len lie­ben Dank! Die brau­nen Lin­sen sind auf jeden Fall noch aro­ma­ti­scher und wür­zi­ger und für die Bolo­gne­se ein­fach bes­ser geeig­net. Aber probiert’s das nächs­te mal doch ein­fach aus 😉

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  29. Bei uns gab es die Lin­sen­bo­lo­gne­se heu­te. Sie war geni­al! Ich habe direkt die dop­pel­te Men­ge gemacht, um noch viel ein­frie­ren. Es blieb aber gar nicht so viel übrig. Wir haben alle 3 Tel­ler gegessen. -.-

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Helen,

      ups. Klas­si­scher Bolo-Feh­ler: Mehr machen und dann doch alles essen. Ken­nen wir 😅

      Vie­len lie­ben Dank und lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  30. Hef­ti­ger Stuff. Das schmeckt ein­fach nur so megamä­ßig. Dan­ke vielmmals

    Antworten
    1. Tau­send Dank David! Freut uns mega 🤗

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  31. Ein wei­te­res tol­les Gericht von euch!!! Schmeckt wirk­lich super. Wir hat­ten am Fami­li­en­tisch nur die Dis­kus­si­on, ob es bei den Toma­ten unbe­dingt der “ Por­sche“ aus dem Bio­la­den sein muss. Schmeckt man da den Unter­schied? Ich fand es jetzt mit den guten Toma­ten toll süß­lich aro­ma­tisch. Habt ihr das Gericht schon mal mit güns­ti­ge­ren Exem­pla­ren ver­sucht? Lie­be Grü­ße , Julia

    Antworten
    1. Hey Julia!

      Das freut uns, tau­send Dank 🙂

      Auch wenn die emp­foh­le­nen Toma­ten echt ver­dammt lecker sind, spre­chen wir ja „nur“ Emp­feh­lun­gen aus. Die Bolo funk­tio­niert und schmeckt auch mit ande­ren Produkten.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  32. Hm, lecker. Bin kein Vega­ner aber such­te Rezep­te für die Lin­sen. Dan­ke. Pro­bie­re sicher noch wei­te­re Rezep­te von Euch.

    Antworten
    1. Das freut uns, lie­ben Dank ☺️

      Antworten
  33. Hal­lo zusammen,
    vor­ab sei gesagt, dass ich immer noch ein sog. Fleisch­esser bin. Aller­dings ver­su­che ich mei­nen Fleisch­kon­sum zu redu­zie­ren, da es Zei­ten gab in denen ich jeden Tag mind. ein­mal Fleisch geges­sen habe. Außer­dem möch­te ich aucj mei­nen „kuli­na­ri­schen Hori­zont“ erwei­tern und bei mei­ner Suche auf eure Sei­te gesto­ßen, wobei mir direkt die­ses Rezept für vega­ne Lin­sen­bo­lo­gne­se ins Auge viel, konn­te ich nicht lan­ge abwar­ten und habe das Rezept nachgekocht.
    Ein gro­ßes Lob mei­ner­seits für die­ses Rezept, schmeckt ham­mer­geil. Das gan­ze hat einen kräf­ti­gen Geschmack und die Zuta­ten hamo­nie­ren per­fekt zusam­men, ein Gaumenschmaus 🙂
    Unter den Hefe­flo­cken konn­te ich mir zunächst nichts vor­stel­len und habe mir dann wel­che im Reform­haus gekauft. Den Geruch fand ich nach dem ers­ten Öff­nen doch gewöh­nungs­be­dürf­tig, mit der Bolo­gne­se zusam­men hat sich das ein­fach per­fekt ergänzt und ich nut­ze Hefe­flo­cken mitt­ler­wei­le regel­mä­ßig. Hät­te nie gedacht, dass es einen so guten Ersatz für mei­nen belieb­ten Par­me­san gibt und wur­de eines bes­se­ren belehrt.

    Antworten
    1. Hi Paul­chen,

      vie­len lie­ben Dank! Super, das freut uns wirk­lich rie­sig, dass dir zum einen die Bolo­gne­se so gut schmeckt und dass du dich auch mit den Hefe­flo­cken so gut anfreun­den konn­test ☺️ Wir lie­ben sie auch heiß und innig! Hast du auch unse­re etwas „noble­re“ Ver­si­on des vega­nen Par­me­san gese­hen? Die schmeckt dir dann bestimmt auch 🙃

      Lie­be Grüße,
      Nadine

      Antworten
  34. Hal­lo Ihr,

    Ges­tern Abend habe ich beim gemein­sa­men Eltern-Kind-Wochen­en­de Eure Lin­sen­bo­lo als Alter­na­ti­ve zur klas­si­schen Fleisch­so­ße gekocht. Alle waren begeis­tert! Vie­len Dank für das groß­ar­ti­ge Rezept!
    Herz­li­che Grü­ße von Erbse

    Antworten
  35. Die Bolo habe ich heu­te nach­ge­kocht und sie war wirk­lich per­fekt. Ein fei­nes Rezept!!!
    Ich bin so glück­lich, euch gefun­den zu haben.

    Antworten
    1. Oh wie schön, Gabi! Vie­len lie­ben Dank dafür ☺️

      Lie­ber Gruß,
      Nadine

      Antworten
      1. Pure Wer­bung für Natu­ra­ta… Schmeckt auch mit ande­ren Produkten.

      2. Natür­lich schmeckt unse­re Bolo­gne­se auch mit ande­ren Pro­duk­ten Susi, das haben wir auch nir­gends anders geschrie­ben. Die Wer­bung ist oben groß gekenn­zeich­net und bie­tet euch somit kos­ten­lo­se Rezepte. ✌🏼

  36. Hal­lo ihr bei­den, ich habe vor kur­zem euer Chi­li con Tofu nach­ge­kocht. Es war bom­bas­tisch lecker. Ihr teilt so vie­le tol­le Rezep­te mit uns, vie­len Dank!!! 😊Jetzt möch­te ich ger­ne die­se Bolo­gne­se zube­rei­ten. Jedoch mag aus mei­ner Fami­lie, mich ein­ge­grif­fen, nie­mand Stan­gen­sel­le­rie. Habt ihr eine alter­na­ti­ve Idee, was ich statt­des­sen neh­men kann.
    Liebs­te Grü­ße, Katharina ☺

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Katharina,

      vie­len lie­ben Dank für die lie­ben Worte 🙂

      Und Ehren­wort: Den Stan­gen­sel­le­rie wird nie­mand herausschmecken! 😉
      Wenn du dich den­noch nicht an das Teu­fels­zeug wagen möch­test (ich bin nor­ma­ler­wei­se auch nicht der größ­te Fan), dann kannst du die Men­ge ent­we­der redu­zie­ren oder ganz weg­las­sen, aller­dings wird etwas Wür­ze feh­len. Wenn dei­ne Fami­ly auf die Knol­le weni­ger „all­er­gisch“ reagiert, kannst du die Stan­gen auch damit ersetzen.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
    2. Habe die Bolo­gne­se gra­de mit Knol­len­sel­le­rie nach­ge­kocht. Sie schmeckt her­vor­ra­gend. Mei­ne Mama mein­te: „Da wür­de ich auch mit­es­sen“. Obwohl sie Fleisch­esse­rin ist, zieht sie momen­tan mei­ne fleisch­lo­sen Gerich­te oft­mals vor.:)
      Ich habe aber noch eine Fra­ge an euch. Ich muss­te zu mei­ner Bolo­gne­se immer wie­der Flüs­sig­keit dazu­gie­ßen, da sie sonst zu tro­cken wur­de. Auch jetzt am Ende sieht sie nicht so flüs­sig aus wie eure, obwohl ich schon viel mehr Flüs­sig­keit dazu­ge­ge­ben habe als im Rezept ange­ge­ben. Ich habe alles nach Rezept gemacht und habe auch nur auf Stu­fe eins köcheln las­sen. An was könn­te das liegen?
      Aber eigent­lich ist es auch egal, denn dem Geschmack macht es kei­nen Abbruch. Ein­fach wahn­sin­nig lecker. Eure „viel­leicht welt­bes­ten Bur­ger“ gibt es nächs­tes Wochen­en­de. Ich freue mich schon darauf.
      Euch ein schö­nes Wochenende!
      Katharina 🙂

      Antworten
      1. Hi Katha­ri­na,

        dan­ke­schön, freut uns sehr! 🙂 Hmmm, selt­sam, da könn­te ich mir jetzt nur vor­stel­len, dass dei­ne Plat­te even­tu­ell höher ein­ge­stellt war und das Was­ser dadurch zu schnell ver­dampft ist? 

        Lie­ber Gruß,
        Nadine

  37. Super lecker! Bolo­gne­se ist eines mei­ner Lieb­lings­ge­rich­te, da ich weni­ger Fleisch essen möch­te habe ich nach einer Alter­na­ti­ve gesucht. Die­se Bolo­gne­se ist ein­fach per­fekt und macht es einem super leicht auf Fleisch zu ver­zich­ten! Wird es jetzt defi­ni­tiv öfter geben! 🙂

    Antworten
  38. Hal­lö­chen , die­se Lin­sen­bo­lo ist wirk­lich grandios !!!!
    Hat uns super geschmeckt !!!!
    Dan­ke für die­ses tol­le Rezept !!!
    Lg

    Antworten
  39. Die­ses Rezept ist ein­fach der Ham­mer! Das ist die bes­te vega­ne Bolo­gne­se, die ich je geges­sen habe! Super lecker! Emp­feh­le das Rezept fleis­sig wei­ter! Vie­len Dank für die­ses tol­le Rezept!

    Antworten
    1. Das freut uns sehr lie­be Ann-Chris­tin! Tau­send Dank ❤️

      Antworten
  40. Lei­der sind Pil­ze schlecht für die Zäh­ne , wes­halb ich kei­ne esse möch­te , auch der alko­hol ist nicht so gut, ansonst wer­de ich das ger­ne ausprobieren.

    Antworten
    1. Woher hast du denn, dass Pil­ze schlecht für die Zäh­ne wären? ?
      Den Wein kannst du not­falls auch weg­las­sen oder – noch bes­ser – durch Trau­ben­saft ersetzen.

      Antworten
  41. Lei­der kann ich den Rot­wein nicht mit­ko­chen und Pil­ze sind auch nicht so gut . Ansonst esse ich Lin­sen mit Nudeln regel­mä­ßig . Schmeckt ziem­lich dick und schwer . Natür­lich ohne Fleischzusatz.

    Antworten
  42. bin total begeis­tert von Euren Rezep­ten, habe mir auch schon Euer Street Food Buch zuge­legt. Die­ses Rezept hier lässt einem schon beim lesen das Was­ser im Mund zusam­men lau­fen ;-).…nun mei­ne Fra­ge: kann ich auch rote Lin­sen neh­men? Die hab ich gera­de daheim, hihi

    Antworten
    1. Hi Alex!

      Vie­len lie­ben Dank 🙂

      Rote Lin­sen zer­fal­len zu schnell, um noch den nöti­gen Biss zu lie­fern, des­halb wür­den wir davon abraten ?

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  43. Ihr seid ein­fach Toll, die Bolo­gne­se köchelt gera­de vor sich hin 🙂 Und duf­tet herr­lich. Habe schon so eini­ges von euch pro­biert und es ist IMMER ein­fach mega lecker. Wei­ter so! Ein­fach traumhaft

    Antworten
    1. Vie­len, vie­len Dank lie­be Anne! Da freu­en wir uns ❤️

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  44. Hal­lo,
    Ges­tern gekocht und die Bolo­gne­se ist so lecker.
    Vie­len Dank für das super lecke­re Rezept.

    Antworten
    1. Hi Ali­ce,

      das freut uns unglaub­lich! Vie­len lie­ben Dank ❤️

      Lie­ber Gruß,
      Nadine

      Antworten
  45. Hal­lo!
    Bei mir köchelt auch gera­de mei­ne 1. Lin­sen-Bolo­gne­se… es riecht fantastisch!
    Mei­ne Schwes­ter kommt am Abend und ich mache statt Nudeln Zuchi­ni Zood­les … als koh­len­hy­drat­ar­me Alternative!
    Bin schon seit 26 Jah­ren Vege­ta­rie­rin und mache sicher 2 Tage in der Woche vega­ne Gerichte!
    Dan­ke für Eure tol­le Sei­te und die vie­len Rezep­te und Tipps!

    Antworten
    1. Hal­lo Ela,

      vie­len lie­ben Dank für dein net­tes Feed­back, freu­en wir uns total ☺️ Mit Zood­les bestimmt auch der Knaller ??

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  46. Zu mei­ner Geburts­tags­fei­er soll es ein Pas­ta Buf­fet geben – ganz vegan natür­lich. Und da darf eine Bolo­gne­se nicht feh­len. Möch­te gern eurer lecker klin­gen­des Rezept aus­pro­bie­ren. In der Küche hab ich zwar schon etwas Erfah­rung, doch mit Wein habe ich bis­her äußerst sel­ten gekocht. Um genau zu sein: ich ken­ne mich mit Wein über­haupt nicht aus, da ich kei­nen Alko­hol mag. Was für Wein nehmt ihr? Gibts da etwas wo ich beim Kauf drauf ach­ten soll­te (außer dass er vegan ist) bzw. gibt es Rot­wei­ne, die sich eher nicht eignen?

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Miriam,

      oh wie schön, das klingt super ? ?? An sich kannst du dafür jeden vega­nen halb­tro­cke­nen oder tro­cke­nen Rot­wein ver­wen­den. Süße Wei­ne eig­nen sich für ein herz­haf­tes Gericht ein­fach geschmack­lich weni­ger ? Wir ver­wen­den z. B. sehr ger­ne den Son­ti­no, den es eigent­lich in jedem gut sor­tier­ten Super­markt gibt oder wahl­wei­se den vega­nen Mer­lot, Caber­net Sau­vi­gnon oder Temp­r­anil­lo von Alna­tu­ra ? Gene­rell neh­men wir auch zum Kochen guten Wein, den wir auch so trin­ken würden ?

      Hof­fe, das hilft dir wei­ter! Wir wün­schen dir ein tol­les Fest & alles Liebe!
      Nadine

      Antworten
  47. Mor­gen wird die Lin­sen­bo­lo­gne­se nachgekocht.

    Antworten
    1. Hui, viel Spaß lie­be Petra! ☺️

      Antworten
    2. .…und es war sowas von lecker. Ich habe aller­dings ein biss­chen gemo­gelt und die fer­ti­gen Lin­sen von Bon­du genom­men, die auch sehr gut sind, ohne schlei­mi­ges ver­koch­tes Sup­pen­ge­mü­se drin. So konn­te ich mir schnell nach Fei­er­abend die­ses köst­li­che Pas­ta­ge­richt kochen und genießen.

      Antworten
      1. Hi Petra,

        vie­len lie­ben Dank ☺️ Ach, das mogeln ist völ­lig ok, wenn’s ein­fach mal schnell gehen muss – ken­nen wir! ?

        Lie­be Grüße
        Nadine

  48. Huhu ihr Lieben!

    Das Rezept hört sich super an, nur der Wein.…mein Sohn soll ja mit essen und da stört der Wein dann doch. Gibt es geschmack­li­che Alternativen??

    Lie­ben Gruß

    Gogo

    Antworten
    1. Hej Gogo,

      den Wein kannst du dafür ein­fach weg­las­sen oder noch ein biss­chen Gemü­se­brü­he hin­zu­fü­gen – kein Problem ?

      Viel Spaß beim Köcheln!

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  49. Die Lin­sen kom­men unge­kocht rein, rich­tig? Hört sich super an, werd ich nach­ko­chen, vie­len Dank!

    Antworten
    1. Genau, rich­tig! ? Viel Spaß beim Aus­pro­bie­ren Nathalie!

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  50. Pingback: Statistischer Monatsrückblick | April 2017 | Frau Reineke

  51. Hal­lo,

    woll­te schon lang mal Bolo­gne­se mit Lin­sen machen, dan­ke fürs Rezept.
    Habe ich das rich­tig ver­stan­den, ihr kocht auch die Cham­pions 1 1/2 Stun­den mit? Sind die danach nicht total zerkocht?

    Antworten
    1. Hi Sarah,

      abge­se­hen davon, dass das Gemü­se ja tat­säch­lich schön in die Sau­ce kochen soll, wirst du dir tat­säch­lich schwer tun, Pil­ze wirk­lich zu „zer­ko­chen“. Probier’s aus ☺️

      Antworten
  52. Hal­lo,
    wir sind fri­sche Vega­ner und ganz ange­tan von euren Rezep­ten. Die­se herr­li­che Lin­sen Bolo­gne­se habe wir gera­de genossen.
    Ein Traum ! Mein Part­ner:„ wenn Vegan so toll schmeckt dann schaf­fen wir das“
    Vie­len Dank für die­ses herr­li­che Rezept.
    Wir war­ten sehn­süch­tig auf wei­te­re tol­le Ideen.

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Kati,

      vie­len, vie­len Dank! Über so ein Feed­back freu­en wir uns natür­lich ganz beson­ders ☺️ Ihr schafft das auf jeden Fall – wir tun unser Bes­tes und ver­sor­gen euch natür­lich wei­ter­hin mit unse­ren Lieblingsrezepten ?? ?

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  53. Mega lecker! Vie­len Dank dafür! Habe es heu­te zum Abend­essen beim Kin­derg­burts­tag gemacht und groß und klein, ob vegan oder nicht, waren begeistert!

    Antworten
    1. Oh das freut uns so lie­be Nadi­ne! Vie­len Dank ❤️

      Antworten
  54. Hey ihr,

    Auf dem Herd köchelt gera­de die Lin­sen­bo­lo­gne­se vor sich hin und was ich rie­che und auch schon geschmeckt habe ist auf jeden Fall sehr lecker 😀
    Dan­ke für das Rezept!

    Antworten
    1. Toll, das freut uns lie­be Juno! Vie­len lie­ben Dank ? ❤️

      Antworten
  55. Hal­lo ihr Lie­ben, das Rezept klingt traum­haft und ich muss­te über die Beschrei­bung der bösen Don­nas wirk­lich sehr lachen 😀 Ich den­ke, sie könn­ten mit eurer Inter­pre­ta­ti­on leben. Das Rezept wird auf jeden Fall gemerkt. Viel­leicht trotz­dem als Bürolunch…liebe Grü­ße und schö­nen Sonn­tag, Carina

    Antworten
    1. Vie­len Dank lie­be Cari­na ? Klar, auch als Bürlolunch! ?

      LG, Nadi­ne

      Antworten
  56. Oh, wie­der mal ein tol­les Rezept von Euch bei­den, vie­len Dank!
    Hab grad eine gro­ße Por­ti­on mit Emmer-Pen­ne ver­tilgt – ech­tes Soul­food, das kommt gera­de recht bei dem ekli­gen Wet­ter heu­te! Ich konn­te mir das gar nicht so recht vor­stel­len, so als Schwä­bin, Lin­sen und Pas­ta??? Aber es schmeckt geni­al und hat die­sen ech­ten Bolo­gne­se-Geschmack, ich bin begeis­tert! Und ich habs ganz regio­nal gemacht mit Lin­sen von der Schwä­bi­schen Alb – vie­le Grü­ße aus Stutt­gart nach Ulm!

    Antworten
    1. Oh das freut uns aber, lie­be Mar­ti­na! Und dann auch noch mit Alb­lin­sen – super ?? ❤️ Vie­len lie­ben Dank!

      Lie­be Grü­ße nach Stuttgart!
      Nadine

      Antworten
    2. Super lecker!
      Ich bin glücklich 😀

      Antworten
  57. Moin, na das sieht ja lecker aus und wird heu­te sofort nach­ge­kocht. Dan­ke für eure tol­len Rezep­te!!! Ich befin­de mich zur Zeit noch in der Vege­ta­ri­er-ich-weiß-nicht-ob-ich-es-ohne-Käse-schaf­fe-Pha­se, aber heu­te wer­de ich mal auf den gelieb­ten Par­me­san ver­zich­ten und die Hefe­flo­cken aus­pro­bie­ren ;-). Lie­be Grü­ße, Michèle

    Antworten
    1. Hej Michè­le,

      das freut uns, vie­len Dank! Wir hof­fen, dir hat’s geschmeckt ☺️

      Lie­ber Gruß,
      Nadine

      Antworten
  58. Das sieht mal wie­der köst­lich aus! Lin­sen-Bol­lo haben wir noch nicht aus­pro­biert. Aber das soll­ten wir! Da läuft einem das Was­ser im Mund zusammen!?

    Antworten
    1. Vie­len Dank Susan­ne! Dann schon mal viel Spaß beim Tes­ten ☺️

      LG,
      Nadine

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.