Frühstück

Die fluffigsten veganen Pancakes {Pancake Day Special}

Hap­py Pan­ca­ke Day!

Ok, bei uns haben wahr­schein­lich bis­her die wenigs­ten davon gehört, oder? Ist ja schließ­lich ein bri­ti­scher Feiertag.

Wir haben ihn ehr­lich gesagt auch noch nicht gekannt, bis uns KptnCook und Alpro gefragt haben, ob wir nicht beim dies­jäh­ri­gen Pan­ca­ke Day und der Kam­pa­gne #MyPan­ca­ke­Day, bei der noch vier ande­re Blog­ger­kol­le­gen dabei sind, mit­ma­chen wol­len. Und da ich fin­de, das alles was mit Pan­ca­kes zu tun hat, gut ist, haben wir natür­lich gleich ja gesagt! Bre­x­it hin oder her.

Es ist aber kein Zufall, dass der Pan­ca­ke Day und unser Faschings­diens­tag auf ein und den­sel­ben Tag fal­len. An bei­den Tagen soll es noch mal so rich­tig aus­ge­las­sen zuge­hen, bevor die vier­zig Fas­ten­ta­ge bis Ostern beginnen.

Ursprüng­lich soll­ten mit dem Pan­ca­ke Day dabei alle „unge­sun­den“ Vor­rä­te wie But­ter, Zucker und Eier auf­ge­braucht wer­den, damit man mit einer sau­be­ren Spei­se­kam­mer bzw. Kühl­schrank in die Fas­ten­zeit star­ten kann und zwi­schen­rein nicht in Ver­su­chung gerät.

Das haben wir zum Glück gar nicht erst nötig, denn wir star­ten am Ascher­mitt­woch weder in die Fas­ten­zeit (no way!), noch kom­men bei uns unge­sun­de Zuta­ten in die Pan­ca­kes. Ganz im Gegenteil 👍

Fei­nes Din­kel­mehl, gesun­des Kokos­öl und lecker-cre­mi­ger Man­del­d­rink – unse­re Pan­ca­kes darf man ohne schlech­tes Gewis­sen das gan­ze Jahr über genießen!

Den Pan­ca­ke Day find ich aber trotz­dem super lus­tig und auch ein biss­chen coo­ler als Fasching. Sor­ry, ihr Nar­ren und Jecken!

Wir wer­den ihn die­ses Jahr ganz gemüt­lich zele­brie­ren, Fami­ly und Freun­de ein­la­den und ganz ent­spannt ber­ge­wei­se klei­ne Pan­ca­kes brun­chen. Wahr­schein­lich wür­de man bei uns auch echt schräg ange­schaut, wenn man, wie es in Groß­bri­tan­ni­en üblich ist, mit Brat­pfan­ne und Pan­ca­kes durch die Stra­ßen ren­nen wür­de. Dort wer­den immer­hin gan­ze „Pan­ca­ke Races“ veranstaltet.

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Wobei … an einem wil­den Faschings­diens­tag fällt man bei uns auch nicht auf, wenn man wild pfann­ku­chen-wer­fend durch die Stra­ßen rennt!

Wenn’s einem nach dem fünf­ten süßen Pan­ca­ke zu ein­sei­tig wird, dür­fen es zwi­schen­rein gern auch noch ein paar herz­haf­te Pfann­küch­lein mit Sauer­kraut sein. Im Wech­sel süß & herz­haft kann man erstaun­li­che Men­gen ver­drü­cken. Aber so gehört sich’s schließ­lich auch am Pan­ca­ke Day!

Unse­re klei­nen Pan­ca­kes sind ultra fluffig, kom­men gan­ze ohne Ei-Ersatz, Bana­ne oder ähn­li­chem aus und schme­cken zusam­men mit einem Klecks Joghur­tal­ter­na­ti­ve mit Man­del, zucker­frei­er Him­beer-Chia-Mar­me­la­de und fri­schem Obst unschlag­bar lecker.

Wie sieht’s bei dir aus? Bist du auch ein Faschings­muf­fel und hängst dich mit am Pan­ca­ke Day an oder zele­brierst du eif­rig unse­ren Kar­ne­val? Wobei sich ja auch bei­des pri­ma ver­bin­den lässt, oder?

Unser Rezept fin­dest du übri­gens heu­te auch in der KptnCook-App – schau doch mal vorbei!

Zutaten für 10 Pancakes

Drucken
Vor­be­rei­tung 5 Minu­ten
Zube­rei­tung 15 Minu­ten
Gesamt 20 Minu­ten

Außerdem

  1. Alle tro­cke­nen Zuta­ten mit­ein­an­der vermengen.
  2. Kokos­öl lang­sam schmel­zen bis es flüs­sig ist. Alle flüs­si­gen Zuta­ten mit den tro­cke­nen Zuta­ten ver­rüh­ren bis ein dick­flüs­si­ger Teig ent­stan­den ist.
  3. Eine beschich­te­te Pfan­ne erhit­zen und etwa 2 EL Teig pro Pan­ca­ke in die Pfan­ne geben und mit dem Löf­fel rund in Form bringen.
  4. Pan­ca­kes bei mitt­le­rer Hit­ze etwa 30 Sekun­den pro Sei­te backen. Vor­sich­tig wenden.
  5. Pan­ca­kes wäh­rend dem Backen im Back­ofen warmhalten.
  6. Mit Alpro Joghur­tal­ter­na­ti­ve Natur mit Man­deln, Him­beer-Chia-Mar­me­la­de, Bana­nen­schei­ben und fri­schen Hei­del­bee­ren servieren.

 


Rekla­me! Die­ser Bei­trag ist in Zusam­men­ar­beit mit der Alpro GmbH und der KptnCook Corp. ent­stan­den, er spie­gelt jedoch aus­schließ­lich unse­re eige­ne Mei­nung wider. Dan­ke, dass du Pro­duk­te und Mar­ken unter­stützt, die Eat this supporten.

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

110 Kommentare

  1. Die­ses Rezept ist mitt­ler­wei­le in mein abso­lu­tes Stan­dard­re­per­toire für das Sonn­tags­früh­stück über­ge­gan­gen und ich kann die Zuta­ten fast schon auswendig.
    Ich habe zwar immer mal hier und da noch ande­re Rezep­te pro­biert, kom­me aber immer wie­der auf die­ses zurück. Die Pan­ca­kes sind ein­fach mega!
    Dabei nut­ze ich ein­fach immer Baris­ta-Hafer­milch (die haben wir für den Kaf­fee eh im Kühl­schrank…) und Raps­öl statt Kokos­öl (muss man nicht schmel­zen und die Kokos­no­te ist eh nicht meins, daher haben wir fast nie Kokos­öl da). Und ich habe schon häu­fig die Hälf­te des Mehls durch Voll­korn­mehl ersetzt, dadurch machen die Pan­ca­kes noch etwas län­ger satt.
    In die­sem Sinn – Dan­ke für die­ses tol­le Sonntags-Frühstücksrezept 🙂

    Antworten
    1. Sehr cool, das freut uns. Lie­ben Dank für das Feedback!

      Antworten
  2. Guten Mor­gen 🙂
    Hab gra­de zum Früh­stück euer Rezept nach­ge­bas­telt (aller­dings mit Hafer- statt Man­del­milch) und kann nur sagen vie­len, vie­len Dank dafür! Die Pan­ca­kes sind echt der Ham­mer, so flau­schig luf­tig weich. Dan­ke für euren Blog und die wun­der­vol­len Rezep­te und Ideen, macht wei­ter so.
    Lie­be Grüße,
    Corinna

    Antworten
  3. Ich habe die Pan­ca­kes heu­te mor­gen für 3 Per­so­nen gemacht und wir haben sie kom­plett weg­ge­putzt☺️
    Der Teig war bei mir glau­be ich Est­land dünn­flüs­si­ger als er sein soll­te und dem­entspre­chend sind die Pan­ca­kes auch etwas fla­cher gera­ten. Ich habe aller­dings nichts anders gemacht als es im Rezept steht🤷🏼‍♀️ Geschmack­lich hat es aber kei­nen Unter­schied gemacht😋

    Antworten
  4. Herz­li­chen Dank für das tol­le Rezept!
    Unse­re Töch­ter, 9 und 6 Jah­re alt, stö­bern sich gera­de lock­down bedingt durch Euren blog. Unser Tageshigh­light ist es, wenn wir Rezep­te von Euch nach­ko­cken oder backen 🙂
    Die pan­ca­kes waren unfass­bar lecker und super ein­fach in der Zubereitung!
    Als alte Schwä­bin dach­te ich mir, ob man mit dem Teig wohl auch Apfel­küch­le hin­kriegt? Habt ihr das schon mal versucht?
    Vie­le lie­be Grüs­se, Anke

    Antworten
    1. Hey Anke,

      klas­se, lie­ben Dank für das coo­le Feed­back! Dei­ne Idee klingt inter­es­sant, das muss ich sagen, wird gleich mal aufgeschrieben. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
    2. Habe heu­te die Apfel­küch­le aus­pro­biert. Geht und schmeckt klasse! 😊

      Antworten
  5. Hal­lo ihr beiden!
    Ich habe die Pan­ca­kes heu­te zum zwei­ten Mal gemacht! Ein sehr ein­fa­ches Rezept- ein sehr fluffi­ges Ergeb­nis! Mit dem Ahorn­si­rup ist es ein Traum!!!
    Nicht­ve­ga­ner haben alles rest­los verputzt.
    Vie­len Dank für die tol­len Rezep­te!!! Alles, was ich bis jetzt gekocht und geba­cken habe, ist sehr gut gelungen!
    Nataliya

    Antworten
  6. Sehr lecke­res Rezept, gibt es bei uns jeden Sonntag!
    Wir machen es immer mit Hafer­milch, was super klappt, da wir über­haupt kein Fan von zuge­setz­ten Aro­men in unse­rer Pflan­zen­milch sind 😉
    Dan­ke für das super Rezept!

    Antworten
  7. Das sind die bes­ten pan­ca­kes!!! Habe statt kokos­öl Raps­öl genom­men und die sind soooo fluffig gewor­den!! Mei­ne Kin­der sind begeis­tert !! Die Mar­me­la­de hab ich jetzt auch gekocht! Vie­len lie­ben Dank Ani!

    Antworten
  8. Hi,
    ein klei­ner „Pimp“-Tipp:
    Nach­dem ich das Rezept schon ein­mal „klas­sisch“ nach­ge­kocht habe und als höchst anspruchs­vol­le Fluffig­keitspan­ca­ke­rin nicht wirk­lich zufrie­den mit dem Luft­an­teil war, habe ich beim zwei­ten mal noch ordent­lich Aquafa­ba unter den Teig geho­ben und das gan­ze dann direkt am Früh­stücks­tisch im Waf­fel­ei­sen geba­cken. So kommt alles direkt auf den Tisch (und ich fin­de, dass Pan­ca­kes von der Pfan­ne auf den Tel­ler und in den Magen gehö­ren – ohne Umwe­ge über den Back­ofen) und es schmeckt riiiiich­tig lecker! Klar sind das dann kei­ne Pan­ca­kes mehr (die könn­te man aller­dings im Raclette eben­falls am Früh­stücks­tisch zube­rei­ten), aber geschmack­lich und vom Fluffig­keits­grad sind sie gran­di­os! Der nächs­te Test kommt dann viel­leicht als herz­haf­te Vari­an­te mit eurem vega­nem Bacon (und Ahorn­si­rup, wie sich das gehört für Pan­ca­kes)! Ich freu mich schon drauf! Dan­ke für eure immer wie­der tol­len Rezepte!

    Antworten
  9. Ist es auch mög­lich die­se Pan­ca­kes glu­ten­frei zu machen? Ohne dass sie weni­ger fluffig und lecker sind?
    Sonst sind sie sehr lecker gewor­den, aller­dings ernährt sich mei­ne Schwes­ter glu­ten­frei und des­halb woll­te ich sie mal mit glu­ten­freie Pan­ca­kes überraschen.
    Hof­fe ihr könnt mir da weiterhelfen.
    Vie­len Dank schon mal
    LG Sulamita

    Antworten
    1. Hey!

      Das musst du mit einer glu­ten­frei­en Mehl­mi­schung aus­pro­bie­ren. Anhand der Kom­men­ta­re in ande­ren Rezep­ten klappt das meist ganz gut. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  10. Mega!!
    Ich über­ra­sche am liebs­ten mei­ne nicht-vega­nen Freun­de mit vega­nen Gerichten 🙂
    Die Pan­ca­kes waren super fluffig, habe 2,5 Löf­fel Kokos­öl genom­men, Hafer­milch (war eben gera­de offen).
    Erst die tro­cke­nen Zuta­ten ver­mischt und dann den Rest rein. Nor­ma­ler­wei­se hal­te ich mich nie an sol­che Rei­hen­fol­gen, aber nach­dem ich gele­sen habe, dass eini­ge Pro­ble­me mit dem Auf­ge­hen der Pan­ca­kes hat­ten, habe ich mich genau dar­an gehal­ten und es hat super geklappt. 

    Dan­ke für das tol­le Rezept!

    Antworten
    1. Hi Stef­fi!

      Klas­se, das freut uns. Dan­ke für das lie­be Feedback!

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  11. Hal­lo,

    habe eure Pan­ca­kes schon super oft nach­ge­macht. Mitt­ler­wei­le sind sie mei­ne go-to Pan­ca­kes, wenn es mir nach wel­chen gelüstet. 🙂

    Vie­len Dank für das Rezept.

    Vie­le Grüße,

    Yvonne

    Antworten
    1. Hi Yvonne,

      klas­se, das freut uns mega. Tau­send Dank. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  12. Ich habe die Man­del­milch mit 40 g Dat­teln püriert, die Kokos­öl­men­ge auf 1 EL redu­ziert (4 EL sind mir per­sön­lich viel zu viel) und 1/2 klein­ge­schnit­te­nen Apfel dazu­ge­ge­ben – es hat fan­tas­tisch geschmeckt. Vie­len Dank für das tol­le Rezept!

    Antworten
    1. Dan­ke dir Jack!

      Antworten
  13. Ham­mer … 😉 … end­lich habe ich „Mein Rezept“ für Pan­ca­kes gefun­den, wel­ches mög­lichst ein­fach und doch super sein sollte.
    Zuerst das Ergeb­nis: Die Pan­ca­kes waren super fluffig!!! Für mich wirk­lich die Besten!

    Ich habe aller­dings ver­se­hent­lich gar nicht 100% nach dem Rezept gemischt … ich habe das Kokos­öl nicht in den Teig hin­ein­ge­tan, son­dern wie so oft in der sehr heis­sen, beschich­te­ten Pfan­ne nach Bedarf dazu­ge­tan (dafür ist Kokos­öl super) … dann habe ich gewar­tet, bis sich oben schön die Luft­bläs­chen gezeigt haben und nach­dem von oben der Pan­ca­ke fast „durch“ aus­ge­schaut hat, habe ich ihn umge­dreht … voll easy, voll fluffig!

    Viel­leicht noch was zu den Pro­ble­men, wegen dem nicht auf­ge­gan­ge­nen Pan­ca­kes. Ich habe mir „die Mühe“ ange­wöhnt, alle tro­cke­nen Zuta­ten wie Mehl, Back­pul­ver, Mais­stär­ke etc. zu ver­mi­schen und dann zu sie­ben … in vie­len Back­re­zep­ten steht das als Tipp und wird auch von Pro­fi­kö­chen emp­foh­len. Ich selbst habe den Ein­druck, dass alles bes­ser gelingt, seit­dem ich das so mache 😉

    Mal wie­der ein Rie­sen­DAN­KE­schön an Euch, Nadi­ne und Jörg!

    Antworten
  14. Sehr lecker! Das Kokos­öl gibt den Pan­ca­kes das beson­de­re etwas. 🙂 Lei­der Sind die auch bei mir night auf­ge­gan­gen, was jedoch auch am glu­ten­frei­en Mehl lie­gen könn­te. Tut dem Geschmack kei­nen Abbruch. Wirds bei mir auf jeden­fall öfter zum Früh­stück geben.

    Antworten
    1. Wir waren lan­ge auf der Suche nach einem guten Rezept. Mei­nen Kin­dern schmeck­ten die meis­ten vega­nen Pan­ca­kes nicht. Ein­zig die vom A.tilla aus dem Vegan for Fit Buch, aber die gelin­gen nur mei­nem Mann wirk­lich gut.
      Die­se hier schmeck­ten nun allen. Ich hab statt 630Mehl unbe­ab­sich­tigt 1050Dinkelmehl genom­men. Sie waren super fluffig. Einer kleb­te sehr am Gau­men, aber ich glaub er war zu kurz in der Pfanne.
      Die wird es defi­ni­tiv wie­der geben.

      Antworten
      1. Ganz lie­ben Dank Bar­ba­ra, das freut uns! ☺️

  15. Bei mir sind die Pan­ca­kes lei­der platt wie ne Flun­der aber das macht nichts – sie schme­cken mega! Viel­leicht wer­den sie ja nächs­tes Mal fluffig 😬
    Dan­ke für das tol­le Rezept – hat mir mei­nen Mor­gen geret­tet! (Mein Heiß­hun­ger wur­de gestillt und ich hat­te sogar alle Zuta­ten da und muss­te nicht noch extra los 🙏🏼)
    Euer Buch „Vegan früh­stü­cken kann jeder“ ist auch eine abso­lu­te Emp­feh­lung! Macht bit­te wei­ter so 🎉♥️

    Antworten
  16. Das Rezept ist super. Ich habe statt Kokos­öl ein­fach die glei­che Men­ge an gutem Raps­öl benutzt. Die Pan­ca­kes sind super luf­tig und locker gewor­den. Ist bis jetzt das bes­te und vor­al­lem ein­fachs­te Pan­ca­ke­re­zept, was ich aus­pro­biert habe. Die Nega­tiv­kom­men­ta­re kann ich nicht nach­voll­zie­hen. Das Rezept ist idiotensicher. 😉

    vie­len Dank Euch!!
    Liane

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Liane,

      haha, super. Das freut uns rie­sig, dan­ke dir für das lie­be Feedback! 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  17. Habe die Pan­ca­kes heu­te für mei­nen Brunch zube­rei­tet die Leu­te waren begeis­tert. Super ein­fa­ches Rezept ohne viel schnickschnack.

    Antworten
    1. Das freut uns lie­be Ali­ne, vie­len Dank!

      Antworten
  18. Hat lei­der über­haupt nicht funk­tio­niert, obwohl ich alles genau nach Rezept gemacht habe 😔

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Katarina,

      klingt jetzt natür­lich nach der ein­fachs­ten Lösung für mich (ist es auch), aber wenn’s nicht funk­tio­niert hat, wirst du wohl nicht alles genau nach Rezept gemacht haben, denn das Rezept funk­tio­niert ein­fach, was du auch an den Kom­men­ta­ren siehst. 

      Was hat denn genau nicht funk­tio­niert? So ganz ohne Infos wird es halt schwie­rig, den Feh­ler zu finden. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Hal­lo 🙂
        Ich hab mich wirk­lich genau an Anga­ben und Zuta­ten gehal­ten aber das Pan­ca­ke hat sich lei­der von der Pfan­ne nicht lösen las­sen. Zuerst dach­te ich mei­ne Pfan­ne (trotz Beschich­tung) wäre das Pro­blem aber als ich gleich anschlie­ßend mein eige­nes Rezept pro­bier­te, bei wel­chem ich Mai­ze­na und Apfel­es­sig weg­las­se und anstatt Din­kel­mehl, Wei­zen­mehl ver­wen­de hat alles wie gewohnt funk­tio­niert. Was könn­te ich da falsch gemacht haben? 🤔
        Wäre über eine wei­te­re Ant­wort sehr erfreut ☺️
        Glg

      2. Hal­lo lie­be Katarina,

        also jetzt hät­te ich natür­lich auch als Ers­tes auf die Beschich­tung getippt. So ver­mu­te ich aber, dass die Unter­sei­te ein­fach noch nicht ganz durch war und sich des­halb nicht vom Pfan­nen­bo­den gelöst hat. Lass die Pan­ca­kes mal in der Pfan­ne, bis sie sich von selbst lösen, wenn du dar­an „ruckelst“.

        Lie­be Grüße
        Jörg

      3. Hey Kata­ri­na,

        es könn­te auch evtl. sein, dass die Hit­ze nicht opti­mal war.
        Die ers­ten 3 Pan­ca­kes haben sich bei mir auch nicht lösen las­sen und sind platt gewor­den bis ich die Hit­ze ein klei­nes biss­chen höher gedreht habe, dann hat’s per­fekt geklappt. 

        LG

  19. Hal­lo Nadine
    Da wir kei­ne Eier ver­tra­gen, habe ich eine Alter­na­ti­ve für Pan­ca­kes gesucht und gefun­den😃. Super lecke­re, fluffi­ge Pan­ca­kes. Vie­len Dank für das Rezept.
    Lie­ber Gruss
    Patrizia

    Antworten
  20. Hmmm..
    Ich habe die­ses Rezept nun 3 mal gemacht..

    Ein­mal hat­te ich kei­ne Man­del­milch, das ande­re mal kei­nen Essig und beim drit­ten Mal hat­te ich alle Zutaten(nur nicht von Alpro!) .
    Den­noch waren es alle drei­mal kei­ne fluffi­gen Pan­ca­kes, son­dern Hauch dün­ne Pfannkuchen.
    Immer muss­te ich viiiel mehr stär­ke, eine hal­be Bana­ne, Apfel­mus oder Chia-Samen hinzufügen…
    Selbst dann, waren es Pfannkuchen(Hätte ich natür­lich mehr genom­men und es noch auf­quel­len las­sen, wären sie dicker, den­noch eher Pfann­ku­chen, als ech­te Pan­ca­kes. Jedoch ist zu viel Stär­ke, oder auch Chia Geschmackssache.. )

    Funk­tio­niert das Rezept viel­leicht nur mit der Alpro-„Chemie“ ‑Keu­le?!
    Die­se Mar­ke boy­kot­tie­re ich näm­lich und ist die ein­zi­ge Zutat, die von mir nicht 1:1 über­nom­men wurde.
    Kann das sein!?
    Konn­te mir nicht erklä­ren, dass es nicht mal mit guter Soja­milch ging..
    Die­ses mal habe ich aller­dings noch zusätz­lich den Teig gemacht, den wir sonst immer machen. Genau­so wie ein Grund­re­zept. – Da funk­tio­nier­te alles.… – Zum Glück, da wir Besuch hatten 😊

    Aber das Top­ping kam gut an!!!
    (Joghurt aus dem Denn’s, statt Alpro)

    Was könn­te sonst falsch gelau­fen sein?

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Elisa,

      wir bevor­zu­gen auch Pro­duk­te ohne unnö­ti­ge Zusatz­stof­fe, gar kei­ne Fra­ge. Die Pro­duk­te aller­dings als Che­mie­keu­le zu bezeich­nen, hal­te ich für etwas über­trie­ben, zumal du auch nicht auf die ein­zel­nen Inhal­te ein­gehst. Es wäre eben doch immer schön, wenn Kri­tik an Zusatz­stof­fen kon­kre­ter aus­fie­le, so wird sie auch erns­ter genom­men und das sage ich als jemand, der ja prin­zi­pi­ell hin­ter dei­ner Mei­nung steht 🙂

      Wenn dei­ne Kritik/dein Boy­kott gegen die Über­nah­me durch Dano­ne aus­ge­rich­tet ist, sind wir auch bei dir, aber auch etwas ambi­va­lent. Ein Bei­trag zu dem The­ma haben wir schon lan­ge geplant, aller­dings möch­ten wir uns hier­für etwas mehr Zeit neh­men, da das The­ma ja doch etwas dif­fe­ren­zier­ter ange­gan­gen wer­den sollte.

      Zu den Pan­ca­kes selbst: Da kann ich dir jetzt mit den weni­gen Infos lei­der nicht beant­wor­ten, denn wie du ja auch an den ande­ren Kom­men­ta­ren siehst, funk­tio­niert das Rezept ja im Nor­mal­fall ein­wand­frei. Dei­ner Beschrei­bung nach wäre der Teig ja zu flüs­sig, hast du dich sicher an unse­re Anga­ben gehalten?

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  21. Hal­lo Ihr Lieben,
    bin beim Stö­bern nach neu­en gesun­den Ideen hier auf die­ses lecke­re Rezept gestoßen.
    Habe es eben aus­pro­biert und bin begeistert.
    Da ich nur mit Honig süße, habe ich die­sen ver­wen­det und mit fri­schem selbst­ge­mach­tem Apfel­mus serviert.
    Es schmeckt ein­fach köstlich!
    Freue mich schon auf den Som­mer, wenn ich fri­sche Hei­del­bee­ren in die Pan­ca­kes geben kann.
    Unbe­dingt probieren 🙂

    Lie­be Grüße
    Melanie

    Antworten
    1. Dan­ke­schön Mela­nie, freut uns sehr, dass dir die Pan­ca­kes schme­cken ☺️

      LG,
      Nadine

      Antworten
  22. Hal­lo, bin gera­de über das Rezept „gestol­pert“ und wür­de es ger­ne mal aus­pro­bie­ren, aber ich mag über­haupt kein Kokos! Zu wel­cher Alter­na­ti­ve wür­det Ihr grei­fen? Freue mich auf eine Idee. Vie­len Dank.

    Antworten
    1. Hi Lara,

      du kannst auch vega­ne Mar­ga­ri­ne, z. B. von Alsan ver­wen­den und auch mit neu­tra­lem Öl soll­te es funk­tio­nie­ren. Das haben wir aller­dings bei­des noch nicht getestet 😉

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  23. Super lecker! Dan­ke. End­lich mal ein Rezept, das nicht so typisch vegan schmeckt.
    Gefiel sogar mei­ner meke­li­gen, nicht-vega­nen Teen­age­rin . Und das will was heißen !

    Antworten
    1. Das freut uns Clau­dia, lie­ben Dank 😅🙌🏼

      Antworten
  24. Guten Mor­gen.

    Vie­len vie­len Dank für die­ses genia­le Rezept. Esse sie gera­de zum Früh­stück und bin begeis­tert! <3

    Lie­be Grü­ße, Josefine

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Josefine,

      oh super, das freut uns sehr 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  25. Hal­lo!

    Kann man auch nor­ma­les Wei­zen­mehl verwenden?

    Antworten
    1. Hey,

      kannst du 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Hal­lo ihr Lieben,
        Ich habe euer Rezept noch gar nicht aus­pro­biert, wer­de es aber viel­leicht noch tun. Was mich aller­dings (immer wie­der) wahn­sin­nig stört:
        Ein Rezept gesund zu tau­fen, nur weil man Din­kel statt Wei­zen­mehl ver­wen­det. Din­kel ist per se erst mal nicht gesün­der oder schlech­ter als Wei­zen (wenn man nicht von über­züch­te­ten Sor­ten aus­geht), son­dern es kommt auf den Mahl­grad an.
        Aller­dings ver­wen­det ihr ein­fa­ches 630, also Weiß­mehl! Da ist nichts mehr an gesun­den Inhalts­stof­fen ent­hal­ten, und auch ganz egal ob es nun Wei­zen, Din­kel, Emmer oder oder ist. Hät­tet ihr gesagt: Din­kel­VOLL­KORN­mehl, sähe das anders aus. Das wäre eine gesün­de­re Alter­na­ti­ve gewe­sen, da vie­le Vit­ami­ne und Mine­ral­stof­fe aus den Rand­schich­ten ent­hal­ten bleiben.
        Kokos­öl ist eben­falls kei­ne gesün­de­re Alter­na­ti­ve zu her­kömm­li­chen Raps­öl, Oli­ven­öl o.ä., denn es ist vol­ler gesät­tig­ter Fett­säu­ren, sogar mehr als in der tie­ri­schen Alter­na­ti­ve Butter.

        Lei­der sind Din­kel und Kokos­öl abso­lu­te Trend­pro­duk­te, die nie­mand genau­er hin­ter­fragt son­dern auto­ma­tisch mit gesün­de­rem Essen assoziiert.
        Scha­de. Ich glau­be dass eure Pan­ca­kes klas­se schme­cken, aber dann eben als süße Spei­se, und nicht als gesun­de Variante 😉
        Viel­leicht wäre das etwas für den nächs­ten Blogpost 😉
        Lie­be Grüße!

      2. Hal­lo lie­be Lea,

        okay, wir müs­sen uns ein­ge­ste­hen, dass wir hier das „gesun­de Kokosöl“-Thema schön nach­ge­plap­pert haben. Kei­ne Fra­ge, das war doof. Wir ste­hen defi­ni­tiv nicht hin­ter der Kokos­öl-Hetz-Kam­pa­gne des letz­ten Jah­res, benut­zen es nach wie vor ger­ne, weil es uns schmeckt, aber als gesund dekla­rie­ren wür­den wir es selbst­ver­ständ­lich nicht mehr (das habe ich auch gera­de im Bei­trag verbessert).

        Aller­dings behaup­ten wir nir­gend­wo, dass Din­kel­mehl Type 630 beson­ders gesund wäre. Weiß­mehl ist es aber auch nicht, da mit dem Begriff aus­schließ­lich das Aus­zugs­mehl – in der Regel das 405er – gemeint ist. Und es stimmt auch nicht, dass „nichts mehr“ ent­hal­ten wäre, denn die Zahl bezieht sich schließ­lich auf den Mine­ral­stoff­ge­halt. Klar, hier kann man irgend­wann auf den i‑Tüpfelchen rei­ten und selbst­ver­ständ­lich ist die 630er-Type beim Din­kel der feins­te Mahl­grad, aber dar­auf will ich gar nicht hinaus. 

        Ver­glei­che mal her­kömm­li­che Pan­ca­ke-Rezep­te mit unse­rem und dann sag‘ mir, dass unse­res nicht gesün­der klingt. Dar­auf woll­ten wir hin­aus und dahin­ter ste­hen wir auch. 😉

        Lie­be Grüße
        Jörg

  26. Dan­ke für die­ses groß­ar­ti­ge Rezept – ich habe zum ers­ten Mal rich­tig fluffi­ge Pan­ca­kes aus der Pfan­ne geholt! (Nor­ma­ler­wei­se backe ich mit Vor­teig, einem Wei­zen­sauer­tei­gan­satz, aber dies­mal war der Ent­schluss spon­tan, also muss­te ein ande­res Rezept her.) Es war ham­mer­le­cker und mor­gen mache ich die gleich noch­mal und ver­sen­ke Hei­del­bee­ren in den Teig. Bin gespannt, ob das klappt.

    Euer Blog ist eine ech­te Inspiration!

    Antworten
    1. Ich habe euer Rezept schon eini­ge Male nach­ge­ba­cken und lie­be die­se Pan­ca­kes:-) ich habe noch nie (Alpro)Sojamilch,sondern immer Hafer­milch benutzt,funktioniert auch! Aller­dings habe ich heu­te das ers­te mal die Kom­men­ta­re gele­sen und festgestellt,dass ich noch nie das Kokos­öl in den Teig son­dern immer in die Pfan­ne gege­ben habe:-) hat dem Genuss auch kei­nen Abbruch getan;-)
      Ich neh­me für mich die Hälf­te der Zutaten,das reicht für 3 Pancakes,statt 100g Mehl habe ich 85g genom­men und die letz­ten 15g mit gepopp­tem Ama­ranth auf­ge­füllt, dann wer­den sie auch schön fluffig:-)

      Mei­ne Pan­ca­kes haben aller­dings immer einen leicht bit­te­ren Beigeschmack,kommt das von der Stär­ke oder dem Back­pul­ver? Ich über­tün­che das immer mit ordent­lich Sirup drü­ber, aber ver­mut­lich ist das nicht die Idee dahinter.…

      Antworten
      1. Also zu dem bit­te­ren Bei­geschmack kann ich jetzt wenig sagen, das Pro­blem ken­nen wir nicht. Pro­bier‘ doch mal dein Back­pul­ver selbst, viel­leicht hast du ein recht inten­siv schmeckendes. 

        Lie­be Grüße
        Jörg

  27. wie macht man denn die him­beer-chia-mar­me­la­de? wahr­schein­lich steht es schon iwo bei euch und ich hab es nur nicht gesehn 🙂 danke!

    Antworten
    1. Who­ops, da hat sich der Link wohl aus dem Staub gemacht. Ist ergänzt 😉

      Antworten
  28. Ich habe die Pan­ca­kes heu­te gemacht. Ich habe zuerst etwas gezwei­felt, ob sie schme­cken, da ich Reis­mehl und Reis-Kokos-Milch genom­men habe und der Teig dadurch schnee­weiß war. Aber sie waren wirk­lich toll! Ich habe sie mit Bee­ren geges­sen und mei­ne Freun­din mit Erd­nuss­but­ter und zer­schmol­ze­nen Bit­ter­scho­ko­la­den­stück­chen und Blaubeeren.
    Wirk­lich ein tol­les Rezept! Vie­len Dank!

    Antworten
  29. bin auch schwer ent­zückt von die­sem rezept. aller­dings ist es mir bei der zube­rei­tung pas­siert, das der teig mega geklumpt hat, sodass ich ihn am ende sogar durch ein sieb strei­chen muss­te, weil die klum­pen nicht weg­ge­gan­gen sind.…hab mich bis auf die man­del­milch, hat­te nur hafer­man­del­milch da, streng an das rez­pept gehal­ten. wor­an kann das lie­gen? das ergeb­nis war trotz­dem gut, aber das nächs­te mal wäre ohne geklum­pe natür­lich noch besser!

    Antworten
    1. Das Pro­blem hat­ten wir noch nie und das kommt uns auch ziem­lich eigen­ar­tig vor 🤔

      Was mir dazu ein­fällt ist, dass die Stär­ke natür­lich auf Hit­ze reagiert. Wenn du das Kokos­öl sozu­sa­gen in lava­ähn­li­chem Zustand da direkt super­heißt drauf­gibst, könn­te es klum­pen. Im Nor­mal­fall soll­te das der Tem­pe­ra­tur­un­ter­schied aller­dings selbst regeln. 

      Inso­fern: So auf die Fer­ne schwie­rig zu beur­tei­len. Tut mir leid 🙁

      Antworten
  30. Hal­lo ihr zwei!
    Ich woll­te ger­ne spon­tan eure pan­ca­kes backen. Ich habe aber kein Apfel­es­sig da. Kann ich auch Weiß­wein­essig ver­wen­den? Oder schmeckt das nicht?
    Dan­ke und lie­be Grüße!

    Antworten
    1. Hi Ame­lie,

      der Apfel­es­sig schmeckt auf jeden Fall viel mil­der und süß­li­cher – wir wür­den den Weiß­wein­essig eher nicht emp­feh­len, das könn­te viel­leicht etwas selt­sam schme­cken 😉 Aber ganz sicher sind wir nicht, hast du es viel­leicht schon getestet?

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  31. Die waren suuuu­per fluffig und wie aus einem Bil­der­buch. Dan­ke für’s Rezept!

    Antworten
    1. Freut uns so lie­be Karo! Vie­len lie­ben Dank!

      Antworten
  32. Ich hab eure Pan­ca­kes jetzt schon ein paar Mal gemacht! Immer ein Genuss! Dan­ke für die­ses tol­le Rezept! Euer Blog ist immer wie­der Inspi­ra­ti­ons­quel­le, wenn ich mal wie­der nicht weiß was ich kochen soll! Macht wei­ter so!!

    Antworten
  33. Hal­lo ‚ihr zwei

    nach­dem es ges­tern zum ers­ten mal vega­ne Pan­ca­kes zum Früh­stück gab und die­se uns nicht vom Hocker gehau­en ‚sprich begeis­tert haben, muss­te heu­te ein neu­er Ver­such gestar­tet wer­den. was soll ich sagen, euer Pan­ca­ke Rezept hat uns vom Hocker gehau­en und ist ab sofort unser Lieblingsrezept.
    Herz­li­chen Dank dafür.

    L G Sanne

    Antworten
  34. Eure Pan­ca­kes gab es bei uns heu­te zum Früh­stück. Lei­der hat­ten wir kei­ne pflanz­li­che Milch mehr im Kühl­schrank… Haben dann ein­fach Spru­del genom­men. Hat auch wun­der­bar funk­tio­niert 🙂 und wir haben schon eine Moti­va­ti­on die Pan­ca­kes schnells­ten mög­lich noch­mal mit Man­del­d­rink zuzubereiten 😉

    Antworten
  35. Wirk­lich super tol­les Rezept! Auch unse­rer klei­nen Maus haben die Pan­ca­kes super geschmeckt! 🙂
    Eure Rezep­te sind – anders als vie­le ande­re vega­ne Rezep­te lei­der – super ein­fach nach­zu­ko­chen und vor allem all­tags- und fami­li­en­taug­lich! Kompliment!!

    Antworten
  36. Habe ich rich­tig ver­stan­den, dass die Pan­ca­kes ganz ohne Fett in der Pfan­ne geba­cken wer­den? Bren­nen sie nicht an? 🙂

    Antworten
    1. Hi!

      Das Kokos­öl im Teig ist aus­rei­chend und außer­dem neh­men wir ja eine beschich­te­te Pfanne 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  37. Hi,
    soo ein tol­les Rezept! Habe ich jetzt sicher schon 10 mal nach­ge­macht, denkt ihr wür­de sich der Teig auch für Waf­feln eig­nen oder müss­te man etwas abändern? 🙂
    Ganz lie­be Grü­ße Kathi

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Kathi,

      vie­len lie­ben Dank, das freut uns riesig 🙏
      Wir haben Waf­feln noch nicht aus­pro­biert, aber das soll­te klappen 🙂

      Antworten
  38. Heu­te mor­gen spon­tan auf der Suche nach einem vega­nen Pan­ca­ke­re­tept hier gelan­det. Lei­der haben sie uns nicht geschmeckt. Der Kokos­ge­schmack hat sehr domi­niert, sue sind nicht fluffig son­dern schwer gewor­den und wie Pan­ca­kes (typi­sche brau­be Fär­bung) sahen sie auch nicht aus. War sehr ent­täu­schend. Vie­le Grü­ße Melanie

    Antworten
    1. Hal­lo Melanie,

      das ist scha­de und hört sich ein biss­chen so an, als wäre ein­fach etwas schief­ge­lau­fen. Das Kokos­öl ist natür­lich Geschmacks­sa­che, aber bei uns (und vie­len ande­ren) sind sie immer super fluffig und die brau­ne Fär­bung haben wir ja auf den Bil­dern auch nicht in Pho­to­shop gezau­bert 😉 Was für eine Pfan­ne benutzt ihr denn?

      Vie­le Grüße
      Nadine

      Antworten
  39. Hal­lo Nadine,
    ein wirk­lich fan­tas­ti­sches Rezept. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt und wirk­lich super fluffig!!! Dazu bei dem trü­ben, nicht wirk­lich kal­ten Wet­ter zur Zeit allei­ne farb­lich schon auf­mun­ternd und geschmack­lich natür­lich auch.
    Ich hat­te noch Teig übrig und kei­ne Zeit ihn aus­zu­ba­cken. Im Kühl­schrank gut abge­deckt hat er sich dann 2 Tage gut gehal­ten. Habe ihn dann mit Apfel­stück­chen, Rosi­nen, gerös­te­ten Hasel­nüs­sen, Zimt und etwas Zitro­nen­saft in der Pfan­ne geba­cken und wie einen Kai­ser­schmarrn ver­rührt. Mit etwas Ahorn­si­rup getoppt war dies dann wie­der ein super lecke­res Frühstück.
    Ihr bringt mit Euren Früh­stücks­ideen viel Abwechs­lung in unse­ren All­tag!!! Vie­len Dank!!!
    Ich hof­fe ich kann davon was umset­zen, auch wenn mein Urlaub vor­bei ist.
    Lie­be Grüs­se, Kirsten

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Kirsten,

      oh, das mit den Apfel­stück­chen klingt halt auch unver­schämt gut 🤤

      Lie­be Grü­ße und vie­len lie­ben Dank
      Jörg

      Antworten
  40. Fein, fein, fein!!
    Ich hab Hasel­nuss-reis-milch ver­wen­det, da wir gera­de nur die da hatten.
    Selbst mei­nem Mann haben sie geschmeckt, obwohl der kein Kokos mag und das über­all her­aus schmeckt.

    Antworten
    1. Das freut uns lie­be Yvonne, vie­len Dank ☺️

      Antworten
  41. Hi!

    Ver­wen­det ihr geschmacks­neu­tra­les Kokosöl?
    Habs gera­de gemacht und der Kokos­ge­schmack stört mich aller­dings ein biss­chen, jedoch sind sie die bes­ten Pan­ca­kes die ich der­weil gemacht hab! 

    Hab ein paar mit klein geschnit­te­nen Apfel­stück­chen gemacht, ein Traum! ??

    Vie­len Dank!!

    PS: Eure Sei­te taugt mir gene­rell voll, wei­ter so! ?

    Antworten
    1. Hi Sarah,

      wir haben bei­des daheim ? Je nach Lust und Lau­ne darf es dann ein biss­chen mehr oder weni­ger Kokos­ge­schmack sein. Mmhh, mit Apfel­stück­chen sicher auch sehr lecker ? Vie­len Dank für dei­ne lie­bes Feedback! ♡

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  42. Hei,
    denkst Du, dass man statt Din­kel­mehl auch Hafer­flo­cken ver­wen­den könnte?
    Lie­be Grüße??

    Antworten
    1. Hej,

      ich den­ke, dass es mit fein­ge­mah­le­nem Hafer­flo­cken­mehl funk­tio­nie­ren wird, aber es könn­te sein, dass sie von der Kon­sis­tenz her nicht ganz so fluffig wer­den wie mit Din­kel­mehl. Ein­fach mal mit einer klei­ne­ren Men­ge expe­ri­men­tie­ren und evtl. noch etwas Tapio­ka­mehl hinzugeben ?. 

      Lie­be Grü­ße & viel Spaß beim Experimentieren!
      Nadine

      Antworten
  43. Hal­lo ihr Lieben,

    die Pan­ca­kes sehen echt total lecker aus! Wür­de sie heu­te ger­ne backen aber fra­ge mich, ob ich auch Kokos­mehl anstatt Din­kel­mehl neh­men kann?

    Freue mich über eine Antwort 🙂

    Antworten
  44. Wow… ich bin eigent­lich kei­ne Vega­ne­rin, aber mit sol­chen Rezep­ten könn­te ich es glatt wer­den… 😉 Das ist mir dann doch mal einen Kom­men­tar wert! Ursprüng­lich bin ich nur auf der Suche nach Tofu-Rezep­ten hier gelan­det, habe dann auch ande­res gefun­den, was mich zum Aus­pro­bie­ren gereizt hat und kom­me seit Tagen nicht mehr weg von der vega­nen Küche. 😉 Nach den Qui­noa-Bur­gern mit der genia­len Ana­nas-Sal­sa und den schar­fen Mie Nudeln waren heu­te die Pan­ca­kes dran. Im Gegen­satz zu ande­ren Blogs, wo die Ergeb­nis­se oft­mals eher frag­wür­dig sind, funk­tio­nie­ren eure Rezep­te nicht nur, son­dern schme­cken auch abso­lut geni­al. Also erst mal ein gro­ßes Kom­pli­ment für eure Sei­te, eure Rezep­te und vor allem auch für die Mög­lich­keit einer Druck­an­sicht zumin­dest bei den neue­ren Rezep­ten, sodass man nicht jedes Rezept auf 10 unüber­sicht­li­chen Sei­ten ver­teilt hat. 

    Die­ses Pan­ca­ke-Rezept ist wirk­lich geni­al und noch dazu abso­lut idio­ten­si­cher, auch wenn ich statt Man­del­d­rink eine bereits offe­ne Soja­milch ver­wen­det habe. Der Clou ist wohl das Kokos­öl im Teig, das gleich meh­re­re Vor­tei­le bie­tet: Dadurch wird zum Aus­ba­cken in einer beschich­te­ten Pfan­ne wirk­lich abso­lut kein wei­te­res Fett mehr benö­tigt, sie bekom­men aber trotz­dem Far­be – und zwar eine hel­le, gleich­mä­ßi­ge, und das auch noch auf bei­den Sei­ten, was mir sonst aus­nahms­los NIE gelingt! Sie sau­gen sich daher nicht mit Fett voll und haben auch nicht die­sen typi­schen Pfann­ku­chen-Fett­ge­schmack, son­dern statt­des­sen eine unglaub­lich fei­ne, lecke­re, dezen­te Kokos­no­te, die kalt sogar noch bes­ser rauskommt. 

    Für mich allei­ne habe ich die hal­be Rezept­men­ge genom­men, mich zum Früh­stück voll­ge­fres­sen und bis zum Mit­tag waren auch die Res­te lei­der schon weg­ge­nascht. Warm habe ich sie abwechs­lungs­wei­se nur mit Ahorn­si­rup oder mit einem Tofu-Scho­ko-Nuss-Auf­strich und Bana­nen­schei­ben geges­sen, kalt ein­fach nur pur. Die gab es sicher nicht zum letz­ten Mal… ich den­ke noch an Vari­an­ten mit Vanil­le­eis und Scho­ko-Soße, mit Sei­den­to­fu-Frucht­mousse, mit Zimt und viel­leicht Apfel­mus, pas­send zum Kokos­ge­schmack könn­te ich mir auch eine Pina Cola­da Vari­an­te mit Ana­nas und Kokos vor­stel­len, viel­leicht mögt ihr da ja ein Rezept kre­ieren? … und auch eure Joghurt-Him­beer-Chia-Vari­an­te wird natür­lich noch aus­pro­biert. Sie sind auch als Mit­bring­sel für einen Freun­din­nen-Früh­stücks­brunch mit einer Vega­ne­rin, wo ich bis­her außer Brot nie was pas­sen­des bei­steu­ern konn­te, bereits fix eingeplant.

    Dan­ke für eure tol­len Ideen! Auch Nicht-Vega­nern tut es gut, den Spei­se­plan ab und zu mal gesün­der zu berei­chern! Ich habe jeden­falls noch einen gan­zen Sta­pel eurer Rezep­te zum Aus­pro­bie­ren ausgedruckt… 😉 

    lg
    Karin

    Antworten
    1. Lie­be Karin,

      wir sind ganz baff über dein aus­führ­li­ches und lie­bes Feed­back! Wahn­sinn, freu­en wir uns wirk­lich unheim­lich ❤️ Schön, dass dir so vie­le Rezep­te von uns schme­cken. So soll es sein ☺️ Dan­ke auch für dei­ne Anre­gun­gen zu den wei­te­ren Pan­ca­ke-Rezep­ten bzw. Vari­an­ten – ist notiert ?

      Vie­le lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  45. Nach Pan­ca­kes gesucht, eure gefun­den und nach­ge­macht. So lecker und so ein­fach. Dankeschön! 🙂

    Antworten
    1. Das freut uns lie­be Eli­sa! Vie­len lie­ben Dank ❤️

      Antworten
  46. Ihr Lie­ben, ich gebe zu, ich war erst skep­tisch und woll­te aus Gewohn­heit eure Pan­ca­kes mit Bana­ne und Buch­wei­zen­mehl machen. Aber das Rezept hier klang so sim­pel und die Bil­der waren ein­fach zu fluffig. Was soll ich sagen, die Pan­ca­kes sind der HAMMER 🙂 Dan­ke für das tol­le Rezept!!! Lie­be Grü­ße Ellen

    Antworten
    1. Das freut uns sehr lie­be Ellen! Dann gibt’s jetzt eben mehr Abwechslung ?

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  47. Ich habe die­se pan­ca­kes zum Früh­stück gemacht und auch ich muss ein Lob aus­spre­chen.. Fluffig und super lecker!!
    Dan­ke für das tol­le Rezept!!
    Uuund eure Bücher habe ich auch schon bestellt bin sehr gespannt :))

    Antworten
    1. Vie­len Dank lie­be Nico­le! Ui, da freu­en wir uns so ?

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  48. Also ich kom­me­tie­re wirk­lich nur ganz ganz sel­ten etwas im Internet…aaaber für die­ses gran­dio­se Pan­ca­ke­re­zept MUSS ich euch ein­fach ein ganz dickes Lob aus­spre­chen. Die waren so unglaub­lich fluffig!!! Und total lecker! Da soll mal einer behaup­ten, dass man zum Backen Eier braucht 🙂
    Macht so weiter!

    Jani­ne

    Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank Nine! Freu­en wir uns natür­lich total ☺️

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  49. Dan­ke für die­ses Gei­le Rezept.
    Ich habe die Pan­ca­kes heu­te zube­rei­tet und die gan­ze Fami­lie war total begeistert.
    Ich habe am Rezept eine klei­ne Ände­rung vor­ge­nom­men, um den Teig etwas fluffi­ger zu bekom­men. Anstel­le von 300ml Man­del­d­rink habe ich nur 200ml genom­men und den Rest mit 100ml Spru­del­was­ser auf­ge­füllt. Fan­den es ein­fach super Lecker. Macht wei­ter so.

    Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank, das freut uns! ☺️

      Antworten
  50. Super­fluffi­ge Pan­ca­kes, dan­ke für das tol­le Rezept!
    Lie­ben Gruß, Verena

    Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank Verena! ?

      Lie­ber Gruß,
      Nadine

      Antworten
  51. Oh, bei die­sen Pan­ca­ke-Bil­dern (und dem ent­spre­chend lecker tönen­den Rezept) wür­de ich spä­tes­tens jetzt den Pan­ca­ke-Day dem Fasching vor­zie­hen und fut­ternd in der Woh­nung sit­zen, wäh­rend es drau­ßen drun­ter und drü­ber geht! Aber: Ich bin sowie­so schon nicht so der Kar­ne­val-Fan und hal­te mir demons­tra­tiv die Ohren zu, wenn der Zug direkt an mei­nem Wohn­zim­mer­fens­ter vorbeidröhnt…Ach, war das fein gestern. 😉 

    Eine Mini-Klug­schei­ßer-Anmer­kung (die aber wirk­lich nur lieb gemeint ist): Es schreibt sich „wider­spie­geln“, weil etwas gegen­ge­spie­gelt wird – das ist wie bei „Wider­spruch“ (Gegen­re­de). 🙂

    Lie­be Grüße
    Jenni

    Antworten
    1. Klug­schei­ßen ist ger­ne gese­hen – zumin­dest, sofern es sich um Kor­rek­tu­ren handelt ?
      Ab und zu geht bei uns der Duden im Kopp ein­fach aus und dann hat man Blöd­sinn da stehen ?
      Inso­fern tau­send Dank ?

      Antworten
  52. Klingt total lecker! Wer­de ich auf jeden Fall mal pro­bie­ren, denn bis jetzt war ich mit mei­nen Veg­gie-Pan­ca­kes noch nicht so glück­lich. Ist Mais­stär­ke wich­tig (ich habe noch kei­ne im Haus­halt)? Oder was wäre der Ersatz? Schö­nen Pan­ca­ke-Day und macht wei­ter so!

    Antworten
    1. Vie­len Dank Bar­ba­ra! Du kannst auch ande­re Spei­se­stär­ke ver­wen­den – zur Not soll­te es auch mal ohne funk­tio­nie­ren. Habe ich aber noch nicht getestet ? 

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  53. Oh, wie pas­send, das Rezept pro­bier ich heu­te glatt aus! Suche schon län­ger ein gutes Rezept, dass ohne Eier­satz, Chia­ei­er oder sons­ti­ge Spä­ße aus­kommt und auf euch ist wie­der mal Ver­lass 🙂 Darf ich euch außer­dem fra­gen, wo ihr euer wun­der­schö­nes Geschirr her habt? Ist das zufäl­lig von house doc­tor? Dan­ke schon mal und lasst es euch schmecken 🙂

    Antworten
    1. Das freut uns lie­be Marie, vie­len Dank ☺️ Genau, das Geschirr ist von house doctor!
      Dir auch viel Spaß beim Schlem­men & hap­py pan­ca­ke day ❤️

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  54. Hal­lo ihr beiden,
    wow, die Pan­ca­kes sehen ja ham­mer­mä­ßig aus! Bes­tes Früh­stück über­haupt bzw. kann ich Pan­ca­kes den gan­zen Tag über essen 😀 Und dann auch noch mit Mandelmilch…muss ich unbe­dingt auch mal versuchen 🙂
    Dan­ke für das schö­ne Rezept & lie­be Grüße,
    Steffi

    Antworten
    1. Vie­len Dank lie­be Stef­fi! Jaaa, wir auch! Viel Spaß beim Ausprobieren ?

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
    2. Lie­be Nadine,

      Hab ich es rich­tig ver­stan­den, dass das Kokos­öl in den Teig hin­ein­kommt ind nicht zum Bra­ten benutzt wird? 🙂

      Ganz lie­be Grüße,
      Gina

      Antworten
      1. Hej Gina,

        genau rich­tig! Viel Spaß beim Aus­pro­bie­ren ❤️

        Ganz lie­ber Gruß,
        Nadine

    3. Hal­lo ihr beiden
      Herz­li­chen Dank für die­ses wun­der­ba­re Rezept. Ich habe die Pan­ca­kes mit selbst­ge­mach­tem Apfel­mus nach­ge­kocht und eben mit gros­sem Genuss geges­sen. Wow! Die wer­den defi­ni­tiv wie­der gemacht.
      Eine klei­ne Fra­ge hät­te ich noch bei der Men­gen­an­ga­be. Nehmt ihr jeweils gestri­che­ne oder gehäuf­te Ess‑, respek­ti­ve Teelöffel?
      Noch­mals vie­len Dank! Eure Sei­te ist der abso­lu­te Hammer!
      Son­ni­ge Grüs­se aus der Schweiz!
      Corinne

      Antworten
      1. Hal­lo lie­be Corinne,

        ein­ge­bür­gert haben sich Anga­ben von etwa 14–15 ml bzw. 10–12 g pro Ess­löf­fel. Wenn es wich­tig ist, geben wir gestri­che­ne Löf­fel an, andern­falls musst du jetzt nicht sooo genau dar­auf achten. 😉

        Lie­be Grüße
        Jörg

    4. Das Rezept ist wirk­lich toll, vie­len Dank dafür! Die Pan­ca­kes sind – genau wie ihr beschreibt – ultra fluffig 😊 Ich habe statt Man­del­milch Reis-Kokos-Milch genom­men; der Beweis, dass das Rezept auch ohne „alpro“-Produkte funktioniert 😋

      Antworten
      1. Das freut uns lie­be Isa­bel, tau­send Dank! ☺️

      2. Die­ses Rezept ist ein­fach super. Die Pan­ca­kes sind sehr gut gelun­gen und waren auch sehr sehr lecker. Kann ich nur weiterempfehlen.
        Hab auch etwas weni­ger Kokos­öl ver­wen­det, aber das kann ja jeder selbst entscheiden. 

        Vie­len Dank für die­ses Rezept ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.