#

Die besten veganen Mac & Cheese

Die besten veganen Mac & Cheese

Im Januar und Februar schreit meine Seele immer besonders laut nach reichlich leckerem Comfort Food. Oder wie der Name selbst schon sagt: Soulfood!

Wenn es an einem trüben Wintertag im Arbeitszimmer tagsüber nicht heller als 500 Lux wird und zusätzlich eine Wärmflasche an den Füßen nicht fehlen darf, brauche ich spätestens abends eine Portion von meinem heißgeliebten Seelenfutter: Pasta mit cremig-käsiger Sauce, a.k.a vegane Mac & Cheese!

Die besten veganen Mac & Cheese

Nudeln machen einfach glücklich, das ist Fakt. Ab dem ersten Bissen bin ich happy! Dazu noch eine leckere, heiße cremige Sauce und ich schwebe auf Schlemmerwolke Nummer sieben.

Und dass sich in unsere „Cheese-Sauce“ kein Krümelchen echter Käse verirrt, ist ja wohl klar. Stattdessen mixen wir uns eine sahnige, supercremige vegane Sauce aus eingeweichten Cashewkernen, Hafermilch, Hefeflocken, Zitronensaft, Knoblauch und ein bisschen Tapiokastärke.

Und ja, diese kannst du zwar in der Not weglassen oder ersetzen, aber damit machst du auch einen Bogen um unsere Geheimzutat, denn hier passiert die Magie. Die Stärke macht die Sauce zum cremigsten Traum ever und sorgt dafür, dass sie Sauce jede einzelne Nudel umhüllt. Wie geschmolzener Käse eben.

Zu den absoluten Lieblings-Mac & Cheese passt dann auch nur eine Form von Nudeln. Und zwar Cellentani. Die gedrehten Röhrennudeln nehmen die cremige Sauce perfekt auf und sind damit die Pasta für unseren easy-peasy Soulfood-Knaller. Und das, obwohl ich ja eher der Bandnudeltyp bin, wie ich hier schon lang und breit erzählt habe. Mit dieser Sorte bin nun auch ganz schön dicke.

Für die Optik und den Vitaminhaushalt schmeißen wir noch eine ordentliche Portion von unserem grünen und obergesunden Freund Brokkoli mit in die Runde und fertig ist das leckere und schnelle Wohlfühlgericht. 🥦🥦

Die besten veganen Mac & Cheese

Übrigens sind unsere besten veganen Mac & Cheese auch perfekt dazu geeignet, allen Brokkoli-Muffeln eine Portion des grünen Powergemüses unterzujubeln. Wie schrieb unsere Leserin Anna noch so schön zu unseren Frühstücksmuffins:

Meine Kinder essen jetzt morgens diese Muffins und wir lachen uns alle ins Fäustchen. Die Kinder, weil sie denken Sie äßen etwas Süßes zum Frühstück und ich … muhahahahaha!

So – oder zumindest so ähnlich – könnte es also auch bei diesem Gericht laufen. Der Brokkoli badet so gut in der cremigen Sauce, dass man ihn schon mal übersehen kann! Uuupps 😂

Unsere veganen Mac & Cheese sind in maximal 20 Minuten fertig und eignen sich übrigens auch perfekt als Bürosnack. Mixe die Sauce einfach am Abend zuvor und koche die Nudeln dann schnell in deiner Bürokombüse – die Brokkoliröschen dämpfen einfach in einem Sieb über dem Nudelwasser. Zack, und fertig!

Zutaten für 2 Portionen

5 von 1 Bewertung
Drucken
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Gesamt 25 Minuten

Für die Sauce

Außerdem

  • 150 g Brokkoli
  • 250 g Nudeln
  1. Kartoffel und Karotte in kleine Würfeln schneiden und gar kochen. 100 ml Kochwasser auffangen und beiseite stellen.
  2. Alle Zutaten für die Käsesauce in einen High-Speed-Blender oder Mixer geben und fein pürieren. Brokkoli in kleine Röschen teilen.
  3. Nudeln in reichlich Salzwasser 8 Minuten kochen. Nach 3 Minuten Brokkoliröschen dazugeben und anschließend alles in ein Sieb abgießen.
  4. Käsesauce in den Nudeltopf geben, aufkochen und 1-2 Minuten bei niedriger bis mittlerer Hitze köcheln lassen. Nudeln und Brokkoli mit in die Sauce geben und gut verrühren.
Die besten veganen Mac & Cheese

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

33 Kommentare

  1. Einfach nur lecker 😋
    Habe die Sauce mit Cashewmus gemacht. Absolut cremig und schmeckt genial!
    Danke für das Rezept!

    Antworten
    1. Dankeschön liebe Kristin, freut uns ☺️

      Antworten
  2. Liebe Nadine, lieber Jörg,

    euer Rezept sieht sooo viel versprechend aus und die Fotos sind einfach der Hammer – bleibt für mich bloß noch eine Frage: Gibt es eine Möglichkeit, die Cashews durch etwas anderes zu ersetzen (wg. Allergie)?

    Liebe Grüße aus Berlin
    Annabelle

    Antworten
    1. Hallo liebe Annabelle,

      du kannst Cashews meistens durch geschälte Mandeln ersetzen. Das Ergebnis wird nicht ganz so cremig, aber wenn Cashews nicht gehen, sind Mandeln auf jeden Fall eine gute Alternative.

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Hallo lieber Jörg,

        tausend Dank, das werde ich direkt am WE mal ausprobieren 🙂

        Liebe Grüße
        Annabelle

  3. Habs gestern auch mal ausprobiert mit frisch gekauften würzhefeflocken von naturata aus dem bioladen die kann ich nur empfehlen 🙂
    auch der brokkoli hat eine spezielle note reingegeben die mir sehr gefallen
    sogar meine (allesessende) mutter konnte gar nicht mehr genug davon bekommen und wollte mir alles wegessen
    vielen dank auf jeden fall

    Antworten
    1. Hi Mira,

      yay, das freut uns riesig! Die Hefeflocken von Naturata finden wir auch sehr fein – schön, dass es euch so gut geschmeckt hat! 🤗

      Lieben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  4. Hallo ihr lieben 🙂
    Ich habe dieses Rezept nun schon zum zweiten Mal gekocht und habe auch wieder beim zweiten Mal die im Text erwähnte Zitrone vergessen, weil sie leider nicht mit aufgeführt ist in der Zutatenliste x)
    Vielleicht könntet ihr das noch ergänzen, dann hab ich sie beim nächsten mal bestimmt drin ?! 🙂

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Karina :3

    Antworten
    1. Oh nooo! 😱
      Ist direkt angepasst. Sorry dafür, wir hoffen, es hat trotzdem geschmeckt. Aber das hat es vermutlich, denn wer macht schon ein schlechtes Rezept zwei mal 😜

      Vielen lieben Dank für den Hinweis

      Antworten
  5. Wir kochen das Rezept gerade – die Sauce ist fertig und wir könnten sie einfach so pur auslöffeln! (wir versuchen, uns zusammenzureißen…) Mit Nudeln und dem Brokkoli stelle ich es mir einfach nur fantastisch vor. Dankeschön für dieses tolle Rezept!

    Antworten
  6. Hallo Ihr Beiden,

    habe das Rezept gestern zur Feier des faulen Sonntags (ging so schön schnell) gemacht und fand es mega lecker.
    Spontan hatte ich zwar leider keine Tapiokastärke, normale Speisestärke tat es aber auch. Beim nächsten Mal mache ich es dann aber „richtig“.

    Liebe Grüße

    Antworten
    1. Hi Vicky,

      freut uns total! Vielen lieben Dank ❤️

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  7. Heute zubereitet. Geschmack super und soooo cremig.

    Antworten
    1. Das freut uns riesig 🙇‍♂️

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  8. Dieses Rezept ist wirklich sehr sehr gut! Ich habe es jetzt zweimal gekocht und es schmeckt unglaublich lecker! 🙂

    Antworten
  9. Das Rezept sieht wirklich klasse aus, ich hab da nur eine Frage. Sollen es 80g Cashews vor oder nach dem einweichen sein? Wahrscheinlich davor, aber sicher ist sicher 😀

    Antworten
  10. Ich komme mir langsam wie ein Fangirl vor weil ich so viel von euch nachkoche. Kreativ genug für eigene Rezeptideen bin ich noch nicht, da ist mein Schatz besser. Der schaut einfach in den Kühlschrank und sagt nur: „Ich weiß was wir heute kochen.“ Bis ich so weit bin, muss ich noch etwas üben ^^“ Aber zum Glück funktionieren eure Rezepte immer und schmecken auch immer absolut fantastisch. Wie kommt ihr darauf? Wie oft probiert ihr ein Rezept aus, bis ihr es veröffentlicht? Sagt bitte nicht, dass es nur einen Versuch braucht…

    Egal auf jeden Fall habe ich gestern diese veganen Mac & Cheese nachgekocht und war im Käse-Himmel. Es hat überhaupt nicht lange gedauert und war so lecker. Ich hatte nur vergessen die Cashews am Vortag schon einzuweichen. Ich hab die Soße in unserem neuen (alten TM21) Thermomix gemacht und das hat auch verdammt gut geklappt nur waren noch ganz kleine Cashew Stücke drin. Eine längere Einweichzeit hätte das wohl verhindert.

    Großes Lob auf jeden Fall wieder für das tolle Rezept #soulfood

    Antworten
    1. Hallo liebes Fangirl! 😉

      Meist wissen wir schon so ungefähr, was aus dem nächsten Experiment werden soll und deshalb, sorry: Ja, meistens klappt das aufs erste Mal. 😉

      Dafür geht es aber auch so richtig in die Hose, wenn es in die Hose geht, also gleicht sich das aus 😆

      Auf jeden Fall vielen lieben Dank für das Lob und die lieben Worte. Freut uns mega 🙇‍♂️

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  11. Das Rezept lacht mich total an 😊.
    Vegan-Anfänger- Frage: wie lange müssen die cashews eingeweicht werden? Und muss es Topiakastärke sein oder klappt es auch mit normaler Speisestärke?
    Lg,
    Renate

    Antworten
    1. Hallo liebe Renate,

      lies am besten nochmal den Beitrag, da gibt’s einen kleinen Absatz, indem wir uns zur Stärke und Ersatzmöglichkeiten äußern 😉

      Bei diesem Rezept reicht es auch, wenn die Cashews 2 h baden durften. Du kannst sie aber auch über Nacht einweichen.

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  12. Wahnsinnig lecker! Ich habe schon viele Mac&Cheese Rezepte ausprobiert, aber Eures ist wirklich das Beste! Vielen Dank!

    Antworten
  13. Huhu, ich vertrage leider keine Hafermilch. Wodurch könnte ich die am besten ersetzen? Mandel, Reis, Quinoa, Soja? Liebe Grüße, Julia

    Antworten
    1. Du kannst jede verwenden, die du magst ☺️🙌🏻

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  14. Vielen Dank Ihr Lieben für diese tolle Sauce!!!
    Ich (vegan) konnte meine Familie (Allesesser) damit total begeistern. Ganz großes Lob!!!

    Antworten
  15. Das sieht fantastisch aus! Ich wollte diese Pasta Variante immer schonausprobieren! Rezept ist gespeichert, ihr Lieben.
    Und ja, es geht alles so schnell, aber ich freue mich sehr auf den Frühling und mein Gewächshaus. Das möchte nämlich gerne bepflanzt werden 😊

    Antworten
  16. ich liebe euch!
    sooooooooooooo lecker! genau das richtige bei dem wetter!
    und so viel sosse und so super cremig…nom nom nom!!!!!!!!!!!
    danke für das tolle rezept <3
    mareike mit felix

    Antworten
    1. Tausend Dank ihr Lieben! Schön, dass es euch so gut schmeckt 🙃💚

      Antworten
  17. Super Rezept, einfach köstlich! Das macht echt süchtig! Liebe Grüsse Julia

    Antworten
    1. Yay, das freut uns so! Vielen lieben Dank ☺️❤️

      Antworten
  18. boaaar das sieht so so so lecker aus ;D ich bin eigentlich kein mac & Cheese fan aber diese hier würde ich liebendgerne mal probieren!

    Antworten
  19. Woher bekommt man denn die Topiakastärke?

    Antworten
    1. Hallo liebe Angela,

      Tapiokastärke bekommst du häufig in Bioläden und wirklich immer in Asialäden 🙂

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.