Süßes

„Death by Chocolate“ Raw Chocolate Cake

Wir waren ja am Wochen­en­de in Prag – hach ja und es war wun­der­schön! Aus­führ­li­cher Bericht folgt natür­lich noch, wie ver­spro­chen! Dort gab es jeden­falls in den vega­nen und vege­ta­ri­schen Restau­rants, die wir besucht haben, lecke­re „Raw Chees­e­ca­kes“, die ich ja so liebe!

Ein lecke­res Rezept für einen rohen „Ber­ry Chees­e­ca­ke“ gibt es ja schon in unse­rem Buch Vegan kann jeder. Heu­te habe ich noch eine ande­re super lecke­re Vari­an­te für alle „Cho­co­ho­lics“ wie mich 😉

Ein lecke­rer gerös­te­ter Man­del­bo­den, eine super-scho­ko­la­dig wei­che Cas­hew­creme-Fül­lung und eine kna­cki­ge Scho­ko­la­den-Gana­che mit Man­del­split­tern. Da bekam selbst Jörg, der ja nicht so auf Sükram steht, leuch­ten­de Augen haha.

Das tol­le ist, die­ser Cho­co­la­te Cake kommt kom­plett ohne Backen, Glu­ten und her­kömm­li­chen Zucker aus – superb, da darfs gleich noch mal ein zwei­tes Stück­chen sein!

Zuta­ten für ein Scho­ko-Tört­chen (Spring­form 16 cm)

Für den Boden

Für die Füllung

Für die Ganache

  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Kokos­öl in Rohkostqualität
  • 1 Pri­se Salz

Außer­dem

Raw Chocolate Cake-3

Cas­hews min­des­tens 8 Stun­den, bes­ser über Nacht, in Was­ser einweichen.

Für den Boden die Man­deln im Gan­zen kurz in einer hei­ßen Pfan­ne ohne Öl rösten.

Man­deln, Kakao­pul­ver und Salz in eine Küchen­ma­schi­ne geben und zer­klei­nern. Kokos­öl erwär­men bis es flüs­sig ist. Ahorn­si­rup und Kokos­öl mit in die Küchen­ma­schi­ne geben und alles noch­mal mixen.

Spring­form mit Klar­sicht­fo­lie aus­klei­den. Man­del­mi­schung für den Boden in die Spring­form fül­len und alles gut mit einem Löf­fel oder den Hän­den gleich­mä­ßig auf dem Boden ver­tei­len und festdrücken.

Alle Zuta­ten für die Fül­lung (Kokos­öl wie­der vor­her schmel­zen) in einen guten Mixer oder Küchen­ma­schi­ne geben und zu einer fei­nen, cre­mi­gen Mas­se pürie­ren. Es soll­ten kei­ne gro­ben Stück­chen mehr dar­in sein, son­dern eher von der Kon­sis­tenz einer Eis- oder Pud­ding­mas­se ähneln.

Die Fül­lung für den Cho­co­la­te Cake in die Spring­form fül­len und glattstreichen.

Man­del­blätt­chen in einer hei­ßen Pfan­ne ohne Öl kurz rösten.

Für die Gana­che wie­der Kokos­öl schmel­zen und mit den rest­li­chen Zuta­ten gut ver­men­gen. Anschlie­ßend auf der Tor­te ver­tei­len und mit den gerös­te­ten Man­del­blätt­chen garnieren.

Mit Klar­sicht­fo­lie abde­cken und min­des­tens 6 Stun­den, bes­ser über Nacht, küh­len und fest wer­den las­sen. Wer unge­dul­dig ist, kann sie auch ein paar Stun­den ins Gefrier­fach stel­len – recht­zei­tig vor dem Ser­vie­ren auf­tau­en. Län­ger durch­ge­zo­gen schmeckt sie aber besser 😉

Tipp: Für eine gro­ße Tor­te (Spring­form 28 cm) ein­fach alle Zuta­ten verdreifachen.

Anmer­kung: Mei­ne Vari­an­te mit den gerös­te­ten Nüs­sen ist durch das Rös­ten der Nüs­se nicht zu Hun­dert­pro­zent roh­köst­lich. Wer sie also ganz roh zube­rei­ten möch­te, lässt das Rös­ten ein­fach weg 😉

Raw Chocolate Cake-1

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

99 Kommentare

  1. Ihr Lie­ben,
    Das ist das nächs­te gran­dio­se Rezept von eurem Block. Yum­my Yum­my Yum­my. Daaanke.
    Bei mir hat alles gut geklappt, die zwei­te Schicht könn­te nur er was fes­ter sein.
    Könn­tet ihr ver­ra­ten, wie­viel 1 EL Kokos­öl bei euch sind? Das wür­de mir helfen.

    Lie­be Grüße,
    Tina

    Antworten
    1. Hi Tina,

      erst­mal lie­ben Dank für das Feed­back. Das klingt jetzt viel­leicht blöd, aber ein Ess­löf­fel ist ein Ess­löf­fel. Grund­sätz­lich wird bei Flüs­sig­kei­ten von 10 bis 15 ml aus­ge­gan­gen, in etwa wür­de ich das hier auch für das Kokos­öl in Gramm über­tra­gen, sooo genau muss das nicht sein. Falls die Schicht nicht gut genug aus­ge­här­tet ist, gehe ich von etwas zu wenig Kokos­öl oder einer zu kur­zen Kühl­dau­er aus.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  2. Ich habe noch Leb­ku­chen­ge­würz in den Boden, etwas mehr Meer­salz an die Man­deln und Apfel­mus anstatt von „Milch“ in die Fül­lung gemacht! Als Top­ping noch Kum­quats und Ros­ma­rin und eine Schicht geschmol­ze­ne Scho­ko­la­de! – es war so köst­lich!!! Dan­ke für das mega Rezept <3

    Antworten
  3. Sehr tol­les Rezept! Sieht mega lecker aus und wer­de ich dem­nächst probieren.
    Ich wür­de ger­ne noch wis­sen ob man statt Man­del­milch auch Hafer­milch neh­men kann?
    Gene­rell möch­te ich euch noch ein Kom­pli­ment für eure tol­le Sei­te aussprechen 🙂

    Lie­be Grüße
    Johannes

    Antworten
    1. Tau­send Dank erst­mal, freut uns sehr! Und klar, du kannst auch Hafer­milch verwenden.

      Antworten
      1. Hal­lo ihr Lie­ben! Erst Mal: Ich lie­be Eure Sei­te, Eure Rezep­te und vor allem die­sen Kuchen! Dan­ke für die tol­len Ideen.

        Eine Fra­ge noch zu dem Kuchen, wie lan­ge ist er genießbar/haltbar im Kühl­schrank? Ganz lie­be Grü­ße Antonia

      2. Lie­ben Dank für das Feedback! 

        Die Halt­bar­keit haben wir nicht aus­ge­reizt getes­tet, aber ich den­ke, 2–3 Tage wird er schon durch­hal­ten, er lässt sich aber super einfrieren!

        Lie­be Grüße
        Jörg

    2. Hal­lo ihr Lieben, 

      vie­len Dank für eure gran­dio­sen Rezepte!

      Ich habe den Kuchen ges­tern zube­rei­tet und durch­ge­zo­gen schmeckt er bombastisch. 

      Fällt euch eine Alter­na­ti­ve für die Cas­hews ein? Man­deln sind ja etwas här­ter. Klappt das trotz­dem? Will das Rezept mal für Freun­de machen aber mein Kum­pel kippt mir bei Cas­hews um, falls nicht gleich der Kran­ken­wa­gen­da ist :).

      Dan­ke schon mal!

      Jani­ne

      Antworten
      1. Hey Jani­ne,

        wenn du die Man­deln gut ein­weichst, dürf­te ein 1‑zu-1-Ersatz kein Pro­blem sein. 🙂

        Lie­be Grüße
        Jörg

  4. W O W – mehr kann ich zu die­sem Wun­der­werk an Scho­ko­traum nicht sagen. Bei mir hat alles sofort super funk­tio­niert, die Mas­se hat die per­fek­te Kon­sis­tenz (auch mit mei­nem Food Pro­ces­sor von 1999), das Tört­chen schmeckt traum­haft nach Scho­ko­la­de und ist nicht zu süß. Ein­fach per­fekt. Vie­len Dank für die­ses Rezept ♥

    Antworten
  5. Habe ges­tern die­se Tore aus­pro­biert, echt ein Wahn­sinn! Nur die Fül­lung ist nach über 12 Stun­den im Kühl­schrank noch immer recht weich, also bei Schnei­den behält das Kuchen­stück sei­ne Form nicht. Kann man das even­tu­ell durch weni­ger Man­del­milch korrigieren?

    Lie­be Grüße!
    🙂

    Antworten
    1. Das dürf­te eigent­lich nicht pas­sie­ren. Ich wür­de auch ver­mu­ten, dass du viel­leicht etwas zu viel Feuch­tig­keit an die Fül­lung gebracht hast. 

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Das Rezept ist der Ham­mer! Nach 6 Stun­den war die Fül­lung bei mit auch noch nicht fest, nach 24 Stun­den aber schon. Befrie­digt Scho­ko­la­den­jun­kies und ich lie­be die ver­schie­de­nen Tex­tu­ren. Ist auch süß genug!
        Ich bin ein gro­ßer Fan Eurer Rezepte,
        denn mit Aro­men habt Ihr es echt drauf! Ich sage nur: Knob­lauch, Koria­ner, Tahin 😀
        Herz­li­chen Dank für Eure Arbeit sagt Nina

  6. Hal­lo, ich hab eine kur­ze Fra­ge zu der Roh­kost­qua­li­tät. Machst du die Man­del­milch sel­ber, oder kannst du mir einen Tipp dazu geben, wo man Roh­kost Man­del­milch kau­fen kann? Weißt du viel­leicht auch, ob es Roh­kost Kokos­milch zu kau­fen gibt?:) LG Kathi

    Antworten
    1. Hi Kathi,

      Man­del­milch kannst du easy selbst her­stel­len, Kokos­milch ebenfalls. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  7. Hal­lo,
    ich habe eine Fra­ge wg. der Men­ge bzw. Back­form­grö­ße. Da ich nur eine 28 cm Spring­form habe woll­te ich gern wis­sen, wie ist es da mit der Zuta­ten­men­ge ist? Muß die­se ver­dop­pelt wer­den? Wäre dank­bar für dei­nen Tipp.
    LG

    Antworten
    1. Hi Mar­ti­na,

      laut ver­schie­de­nen Umrech­nungs­ta­bel­len für Spring­for­men aus dem Netz musst du für die Umrech­nung alle Zuta­ten mit 3,06 mul­ti­pli­zie­ren. Gutes Gelingen 😉

      LG,
      Nadine

      Antworten
  8. Hey!
    Die­ser Kuchen klingt unglaub­lich lecker!
    Ich bin lei­den­schaft­li­cher Hob­by­bä­cker, und backe am liebs­ten Tor­ten und Cup­ca­kes (die wer­den auch am meis­ten bestellt). Habe alle Rezep­te sel­ber entworfen/geschrieben und auch ein Back­buch raus­ge­bracht. An No Bake Rezep­te hab ich mich bis jetzt noch nicht ran getraut, weil ich mich damit auch noch nicht gut genug befasst habe, aber die­se Fotos 😍 Da bekom­me ich wirk­lich Heiß­hun­ger auf die­sen Kuchen. Wer­de ihn mor­gen mal ausprobieren.
    Wenn ich den in einer Spring­form mit 20cm Durch­mes­ser machen will, müss­te ich ja die Zuta­ten ver­dop­peln oder lie­ge ich da falsch?

    Antworten
    1. Hey!

      Vie­len lie­ben Dank für die lie­ben Wor­te! Wir sind beim Umrech­nen der unter­schied­li­chen Back­for­men nicht gera­de die Exper­ten, aber 20 cm und dop­pel­te Men­ge klingt zumin­dest nicht ganz falsch. Sag Bescheid, ob es geklappt hat, dann neh­me ich das ger­ne ins Rezept auf 🙂

      Lie­be Grü­ße und ver­lin­ke uns doch ger­ne mal dein Buch
      Jörg

      Antworten
  9. Hal­lo Nadine, 

    ich ver­mu­te auch, dass es am Mixer gele­gen hat. Mitt­ler­wei­le habe ich den Bian­co Puro von mei­ner Schwes­ter leih­wei­se im Haus und erzie­le damit unfass­bar cre­mi­ge Ergeb­nis­se. Ganz was ande­res als mei­ne olle Küchenmaschine. 😀
    Die Creme in der Tor­te war jeden­falls auch nach 5 Stun­den im Kühl­schrank noch gut löf­fel­bar. Ich habe sie vor­sich­tig wie­der her­aus gelöf­felt und zwei Tee­löf­fel Zitrus­fa­ser unter­ge­mixt. Dadurch wur­de es direkt sehr viel fes­ter und nach einer Nacht im Kühl­schrank war die Tor­te schnitt­fest. Auch wenn nicht per­fekt cre­mig, so hat sie doch allen sehr gut geschmeckt. Die wird es auf jeden Fall wie­der geben, dann aber mit nem ech­ten Hoch­leis­tungs­mi­xer. Die eben­falls köst­li­che und so schnell zube­rei­te­te Gana­che gab es jeden­falls schon mehr­fach zu Eis bzw. Nicecream. 🙂 

    Vie­len Dank und lie­be Grüße
    Vero

    Antworten
  10. Hal­lo ihr Tortenkünstler,
    also bei mir steht der Kuchen jetzt ohne Gana­che im Kühl­schrank, weil die Mas­se lei­der so flüs­sig ist, dass die Gana­che direkt unter­ge­gan­gen wäre. 🙁 Ich hof­fe, das wird noch fest, so dass ich die Gana­che spä­ter drauf machen kann.
    Ich habe mich genau ans Rezept gehal­ten, nur etwas mehr Kokos­öl habe ich dran getan, als ich gese­hen habe wie flüs­sig das gan­ze ist, in der Hoff­nung, dass dadurch beim Küh­len mehr Fes­tig­keit kommt.
    Jemand hat geschrie­ben, dass Hasel­nuss­milch weni­ger cre­mig ist als Man­del­milch. Ich habe die Man­del­milch von Alna­tu­ra ver­wen­det und die ist eigent­lich gar nicht cre­mig. Eben so wie Kuh­milch. Kann das der Feh­ler sein?
    Ansons­ten war die Mas­se eben auch ein biss­chen grie­sig, viel­leicht ist mein Mixer ein­fach nicht gut genug? Hat­te die Mas­se bestimmt 10 Minu­ten drin.
    Lie­be Grüße
    Vero

    Antworten
    1. Hi Vero,

      auch zu viel Kokos­öl ver­än­dert natür­lich die Kon­sis­tenz und macht das gan­ze extrem flüs­sig. Genau, wenn die Mas­se zu „stü­cke­lig“ oder „grie­sig“ ist, dann wur­de nicht lan­ge genug gemixt bzw. hat der Mixer zu wenig Power. Eine rich­tig fei­ne Mas­se bekommt man wirk­lich nur im High-Speed-Blen­der 😉 Hat es denn nach dem Küh­len trotz­dem noch gut geklappt? Das zuvie­le Kokos­öl müss­te die Mas­se ja ins­ge­samt noch fes­ter gemacht haben.

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  11. Hal­lö­chen, die­ser Kuchen schreit gera­de nach Aus­pro­bie­ren!! Hab bereits die Cas­hews ein­ge­legt und jetzt heiśt es nur noch warten…
    Da ich nur Honig daha­be (ich weiß es ist kei­ne begä­be Alter­na­ti­ve), woll­te ich fra­gen ob ich den Ahorn­si­rup auch damit erset­zen könnte.
    Einen wun­der­schö­nen Tag wün­sche ich!
    Julia

    Antworten
    1. Hi Julia,

      das freut uns! Zum Süßen kannst du prin­zi­pi­ell immer ver­wen­den was du am liebs­ten magst oder parat hast 😉

      LG
      Nadine

      Antworten
  12. Super lecker! Wir haben etwas vari­iert und ohne Gana­ché dafür mit lau­war­mer Frucht­sau­ce ser­viert: ein­mal mit eurer Oran­gen­sauce aus dem Früh­stücks­milch­reis (ziem­lich lecker) und ein­mal mit einer auf ähn­li­che Wei­se her­ge­stell­ten Him­beer­sauce (abso­lu­te Traumkombi!).
    Die Cas­hew­creme wird sicher noch in wei­te­ren süßen Expe­ri­men­ten Ver­wen­dung finden.
    Dan­ke für das tol­le Rezept!

    Antworten
  13. Hal­lo,

    vie­len Dank für eure tol­len Rezep­te im Blog 🙂
    Ich habe letz­te Woche (zum tes­ten für Weih­nach­ten) eure vega­ne Bra­ten­so­ße aus­pro­biert, abso­lut super mega genial 🙂
    Am Wochen­en­de wird für die Fei­er­ta­ge der Kuchen geba­cken, der hört sich ja auch klas­se an. Aber eine Fra­ge zu den Men­gen hät­te ich noch:
    Unten beim Rezept steht dabei, dass man die Men­ge für eine 28er Spring­form ver­dop­peln soll. Wenn ich mir all­ge­mein im Inter­net aber Umrech­nungs­ta­bel­len für ver­schie­de­ne Kuchen­grö­ßen anschaue wäre von einer 16 cm Form auf eine 28 cm Form die Men­ge zu verdreifachen? 

    Lie­be Grüße

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Diana,

      vie­len lie­ben Dank, das freut uns sehr! ☺️ Die Men­ge zu ver­drei­fa­chen ist rich­tig, wird ange­passt! Dan­ke dir 😉

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  14. Hal­lo ihr Lie­ben, könn­te ich die Creme mit Avo­ca­do zube­rei­ten? Mein Sohn ver­trägt kei­ne Cas­hews. Lie­be Grüße

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Sabine,

      das müss­test du aus­pro­bie­ren. Dürf­te aber klap­pen, da die Mas­se ja nicht all­zu fest wer­den muss 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  15. Die Tor­te ist wirk­lich sehr sehr lecker und kam sogar bei Män­nern gut an 😉
    Das ein­zi­ge was mir nicht so gefiel: Die Man­deln und die Gana­che bil­de­ten im Kühl­schrank eine leich­te weis­se Schicht, was nicht mehr sehr ästhe­tisch aus­sah. Hat jemand einen Tipp was ich falsch gemacht habe? Viel­leicht bringt es etwas wenn ich die Man­deln erst spä­ter dar­über streue?

    Antworten
    1. Das klingt fast ein biss­chen so, als hät­te da schon Gefrier­brand ein­ge­setzt. Hast du dein TK-Fach denn u. U. sehr stark ein­ge­stellt oder war der Kuchen recht nah an den Kühl­ele­men­ten gelagert?

      Antworten
  16. Was pas­siert wenn ich die cas­hew­ker­ne nicht ein­wei­che? Kann ich den Kuchen trotz­dem „backen “ oder isT das ein not­wen­di­ger Schritt?

    Antworten
    1. Hi Line,

      wenn du die Cas­hews vor­her nicht ein­weichst, wird die Mas­se nicht wirk­lich cre­mig, son­dern eher krü­me­lig brö­cke­lig. Wenn du wenig Zeit hast, kannst du die Cas­hew­ker­ne auch in war­men Was­ser ein­wei­chen – dann geht’s noch etwas schnel­ler. Wenn du die Ker­ne zwi­schen Dau­men und Zei­ge­fin­ger zer­drü­cken kannst, sind sie „rea­dy to mix“ ?

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  17. Ahoi!
    Die­ser Kuchen lacht mich schon seit gerau­mer Zeit an und da Ostern vor der Tür steht will ich mei­ne Liebs­ten und mich damit beglü­cken. Nun fra­ge ich mich gera­de, war­um man die Spring­form mit Folie aus­klei­den muss und wie man den Kuchen dann davon wie­der run­ter bekommt? Wahr­schein­lich ganz ein­fach, ich komm nur nicht drauf.

    Lie­be Grü­ße Stefanie

    Antworten
    1. Hi Ste­fa­nie,

      ganz ein­fach: Du bekommst die Folie bes­ser vom Kuchen run­ter, als den Kuchen von der Springform ?

      Lie­be Grüße

      Antworten
  18. Ich habe euer „Sucht-Schätz­chen“ ges­tern auch gemacht. Lei­der NICHT die dop­pel­te Men­ge :o(. Der Plan war, sie heu­te kom­plett mit ins Büro zu neh­men (damit auch mei­ne lie­ben Kol­le­gin­nen was Lecke­res bekom­men). Ich konn­te ges­tern mei­nen Mann und mei­ne Ma nur mit Mühe davon abhal­ten, die Hälf­te auf­zu­fut­tern. Die ist SOOOO geni­al lecker. Ich wer­de das nächs­te Mal auch mal eine Vari­an­te im Weck­glas pro­bie­ren um sie schön deko­ra­tiv auf der nächs­ten Par­ty anzu­bie­ten .…Super lie­ben Dank für das tol­le Rezept (natür­lich auch für all die ande­ren). Ihr seid echt klas­se, top Blog.
    LG Kerstin

    Antworten
    1. Hi Kers­tin,

      haha, ja, der Kuchen über­lebt ein­fach nir­gends lan­ge ? Schön, dass sie euch allen so gut geschmeckt hat! Ich muss ihn auch mal drin­gend wie­der machen! Und vie­len Dank für das lie­be Feed­back, freu­en wir uns sehr ?

      LG, Nadi­ne

      Antworten
  19. Hal­lo ihr Lieben,

    momen­tan backe und koche ich total viel von eurem Blog und alles schmeckt groß­ar­tig❤ Lei­der ist mein Freund gegen Man­deln all­er­gisch, kann ich auch Cas­hews, Wal­nüs­se oder Para­nüs­se (oder belie­bi­ge ande­re Nüs­se) für den Boden benutzen? 

    Lie­be Grü­ße, bit­te macht wei­ter so und hört nie auf 🙂

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Camilla,

      vie­len lie­ben Dank ♡ Klar, für den Boden kannst du auch ande­re Nüs­se neh­men, die ihr lecker findet ?

      Lie­ber Gruß,
      Nadine

      Antworten
  20. Die Men­gen­an­ga­ben sind falsch, für die Fül­lung min­des­tens die dop­pel­te Men­ge neh­men, weil Gefahr besteht, dass alles sofort aus dem Mixer weg genascht wird!! So bei uns geschehen… ?
    Ernst­haft: gei­ler Kuchen! Jetzt ver­ste­he ich die teils ver­rück­ten Kom­men­ta­re hier, wie konn­te ich mich nur so lan­ge in eurer Gemü­se­re­zep­te­ecke rum­trei­ben, DAS hier ist das Paradies! ?
    Habe ges­tern Cas­hews ein­ge­weicht. Als Neu­jahrs­dessert gibt es nur die Fül­lung, in klei­nen Glä­sern als Mousse ser­viert, mit der Gana­che drauf (die übri­gens auch toll und schnell für Eis u.ä. ist). Mmmhhh, lecke­rer Start ins neue Jahr. 

    Wir wün­schen euch bei­den ein wun­der­vol­les neu­es Jahr und bedan­ken uns für die schö­nen Rezep­te, die Inspi­ra­ti­on und die tol­len Fotos, die immer Hun­ger auf mehr machen.

    Und natür­lich unter­stüt­zen wir auch die tol­le Stif­tung Hof Buten­land! (Habe irgend­wo gele­sen, dass ihr das auch tut, toll!) ? ? Ist ja qua­si bei uns um die Ecke.

    Herz­li­che Grü­ße aus dem Norden

    Antworten
    1. Puhhh, Stef­fi das war fies, bin anfangs rich­tig erschro­cken! ? Super, das euch der Cho­co­la­te Cake auch so schmeckt – ein biss­chen süch­tig macht er schon, oder? ?
      Und vie­len, vie­len lie­ben Dank für so ein lie­bes und tol­les Feed­back! So star­ten wir ger­ne ins neue Jahr ☺️ ?

      Wir wün­schen dir auch ein wun­der­vol­les neu­es Jahr & hof­fen das wir euch auch die­ses Jahr wie­der so begeis­tern können ?

      Vie­le lie­be Grü­ße aus dem Süden

      Antworten
  21. Lie­be Nadi­ne könn­te man in die­sem wun­der­ba­ren Rezept Ahorn­si­rup durch Dat­teln erset­zen und wenn ja wißt ihr in wel­cher Men­ge? Vie­len Dank!
    Lie­be Grüße,
    Nathalie

    Antworten
    1. Lie­be Nathalie,

      klar geht das ? Ich wür­de 3–4 Dat­teln neh­men, evtl. einen klei­nen Schuss Wasser.

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  22. Hal­lo ihr Lie­ben, was meint ihr, könn­te man die Cas­hews auch durch Cas­hew­mus ersetz­ten, wenn man kei­ne Zeit zum ein­wei­chen hat?

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Naomi,

      ich befürch­te, dass es lei­der nicht klap­pen wird – Cas­hew­mus ist viel flüssiger 😉 

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  23. Katha­ri­na: noch ganz kurz: anstatt Man­del­milch neh­me ich ca 80ml Hasel­nuss­milch (die ist nicht so sämig wie Man­del­milch, daher weni­ger) oder Soya- oder Hafermilch.
    Und anstatt Man­del­plätt­chen on top habe ich Kokos­flöck­chen gerös­tet. Alter­na­tiv könn­te ich mir auch gehack­te Hasel­nüs­se vor­stel­len. Jetzt aber: viel Spaß!

    Antworten
  24. Lie­be Nadine,
    was für ein wun­der­ba­res Rezept! Erst ein­mal vie­len Dank dafür. 

    Ich möch­te den Kuchen gern für eine Freun­din zum Geburts­tag „backen“, jedoch kann sie lei­der kei­ne Man­deln essen. Meinst du, ich kann die­se mit etwas ande­rem ersetzen?
    Habe über­legt, ob man die­se viel­leicht mit Hafer­flo­cken erset­zen kann? Ich bin lei­der kein Pro­fi was das betrifft 😉 

    Liebst
    Katharina

    Antworten
    1. Hal­lo Katharina,

      das habe ich lei­der noch nicht aus­pro­biert, aber ich könn­te mir vor­stel­len, dass der Boden dann evtl. zu weich wird. ?
      Darf sie auch ande­re Nüs­se nicht essen? Ich habe letz­tens bei unse­rer Quark-Bee­ren­tor­te auch ein biss­chen mit Son­nen­blu­men­ker­nen, Kür­bis­ker­nen etc. expe­ri­men­tiert – hat auch gut funk­tio­niert! Gugg mal bei die­sem Rezept: https://​www​.eat​-this​.org/​v​e​g​a​n​e​-​q​u​a​r​k​-​b​e​e​r​e​n​t​o​r​t​e​-​o​h​n​e​-​b​a​c​k​en/ ?

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
    2. Katha­ri­na: habe auch Man­del­all­er­gi­ker in der Fami­lie. Ich kann berich­ten, dass es mit Hasel­nüs­sen toll funk­tio­niert, die kann man auch gut vor­ab rös­ten. Gutes Gelingen!

      Antworten
  25. Ohne Backen – mehr davon 🙂

    Antworten
  26. Die Fan­ge­mein­de erwei­tert sich *lächel*… Die ver­schie­de­nen Kon­sis­ten­zen in den drei Schich­ten und die Kom­bi von Nüs­sen, Man­deln, Kokos, Kakao – abso­lut und immer eine Sün­de wert. Hat bei uns voll das Wochen­en­de auf­ge­wer­tet und mit i‑Tüpfelchen ver­se­hen. Wir haben ein ganz klei­nes Stück­chen an Freun­de aus Hol­land wei­ter­ge­ge­ben, die das dann so kom­men­tier­ten: „… Alles bes­tens, aber das Gan­ze hat einen Feh­ler.….“ Dicke Fra­ge­zei­chen auf mei­ner Sei­te, dann die Auf­lö­sung: „.… die Stü­cke waren viel zu klein!!! Wir wol­len das Rezept haben 😉 …“ Also Death by Cho­co­la­te goes inter­na­tio­nal *lächel* – ich befas­se mich schon lan­ge mit getrei­de­frei­en und zucker­frei­en (Des­sert-/Ku­chen-) Rezep­ten – die­ses ist defi­ni­tiv ein High­light! Danke.

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Susanne,

      das freut uns wirk­lich sehr 🙂 Vie­len Dank! Schön, dass ihr auch so gro­ße Fans vom Scho­ki-Kuchen seid 😉 Die meis­ten glau­ben es nicht, bis sie ihn pro­biert haben, aber die über­rasch­ten Gesich­ter sind immer wie­der schön, hehe 😀

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  27. Hal­lo ihr bei­den Lieben,

    hab gera­de das ers­te Rezept von Euch aus­pro­biert und bin hell begeis­tert von eurem deka­den­ten Scho­ko­tor­te! In Eurem Buch schreibt Ihr über einen inter­es­san­ten Ansatz, dass ver­ar­bei­te­te Lebens­mit­tel einen höhe­ren Ener­gie­ge­halt haben als unver­ar­bei­te­te. Könnt ihr mir dazu eine Home­page mit nähe­ren Infos oder ein Buch empfehlen?

    Lie­ben Gruß,
    Vollkornfrau

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Vollkornfrau, 

      nun­ja, ver­ar­bei­te­te, fer­ti­ge Lebens­mit­tel wer­den in der Pro­duk­ti­on häu­fig mit Zucker, Fett und Füll­stof­fen ange­rei­chert und haben dadurch den ange­spro­che­nen höhe­ren Ener­gie­ge­halt, also mehr Kalo­rien. Sie ent­hal­ten dazu häu­fig mehr gehär­te­te Fet­te, künst­li­che Süß- und Farb­stof­fe und meist viel Salz.

      Natür­lich gibt es hier auch Aus­nah­men, man muss nicht streng jedes Fer­tig­pro­dukt meiden 🙂

      Antworten
  28. Am Frei­tag­abend den nie­gel­na­gel­neu­en Vit­amix TNC aus­ge­packt, am Sams­tag die Scho­ko-Tor­te fabri­ziert, am Sonn­tag im 7. Schoko-Himmel :-)!
    Dan­ke für das tol­le Rezept, es hat bei mir auf Anhieb funk­tio­niert und sogar mein super-kri­ti­scher Bes­ter aller Ehe­gat­ten ist begeis­tert (und das will was hei­ßen, er lehnt mei­ne Roh­kost­ver­su­che in der Regel ab)!

    Lie­be Grüße
    Martina

    Antworten
    1. Freut uns natür­lich wahn­sin­nig, Mar­ti­na! Ganz lie­ben Dank 🙂 Ja, ohne Vit­amix geht bei uns inzwi­schen auch nix mehr. Ganz viel Spaß mit ihm 🙂

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  29. Der Kuchen war­tet im Moment gedul­dig im Kühl­schrank und ich freue mich mega auf den mor­gi­gen Ver­zehr und bin total gespannt, ob alles geklappt hat. Schon so lan­ge woll­te ich einen vega­nen Kuchen pro­bie­ren und die­ser sah auf den Fotos so fan­tas­tisch aus! Dan­ke für das Rezept und die Inspiration!
    Liebs­te Grüße
    Eva

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Eva,

      ganz lie­ben Dank! Ich hof­fe sehr, dass bei dir alles geklappt hat und dir der Kuchen geschmeckt hat! Ich muss ihn auch unbe­dingt ganz bald wie­der machen 😉

      Liebs­te Grüße
      Nadine

      Antworten
    2. Juhuu, der Kuchen war rich­tig köst­lich. Alle die pro­biert haben, waren begeis­tert. Ich hät­te zwar nicht gedacht, dass man Kokos so stark raus­schmeckt, aber zum Glück moch­ten alle Kokos. 😉 Bei mir wur­de die Creme wie bei Kat­rin auch nicht rich­tig fest. Ich ver­mu­te, die Dosie­rung des Kokos­fetts war bei mir zu unge­nau?! Die Cas­hew-Scho­ko-Creme wer­de ich aber trotz­dem auf jeden Fall wie­der machen. Ein­fach als Mousse im Glas. 🙂
      Dan­ke noch­mal für das tol­le Rezept, liebs­te Grüße
      Eva
      PS: Ich habe auf unse­rem Blog über das Aben­teu­er „vega­ner Kuchen“ berich­tet, falls ihr mal schau­en mögt. 🙂

      Antworten
      1. Hal­lo lie­be Eva,

        vie­len Dank für dein Feed­back 🙂 Freut uns sehr! Viel­leicht lag es an der Kühl­zeit? Wie lan­ge hast du denn den Kuchen kaltgestellt?
        Toll dan­ke, werd ich gleich mal zu euch rüberschauen 🙂

        Liebs­te Grüße
        Nadine

  30. Hal­lo, der Kuchen hört sich super an! Wie lan­ge hält er sich denn maxi­mal im Kühlschrank? 🙂

    Antworten
    1. Hey Talia,

      vie­len Dank! 🙂 Bei uns hat er nie län­ger als zwei Tage gehal­ten, weil er vor­her schon auf­ge­ges­sen wur­de, aber ich den­ke du kannst ihn pro­blem­los bis zu fünf Tagen aufheben 😉

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  31. Habe die­sen deli­ka­ten Kuchen ges­tern als Sil­ves­ter-Des­sert „gab­cken“. Geschmack­lich köst­lichst aber lei­der war die Fül­lung eher Creme denn fest… das ist mir beim rohen Käse­ku­chen noch nie pas­siert- Also folgt bald Ver­such No 2 🙂

    Kur­ze Fra­ge: Könnt ihr eine unge­fäh­re Gramm­zahl für einen EL Kokos­öl nennen?

    Vie­len Dank für die­ses tol­le Rezept,
    ein tol­les 2016,
    Katrin.

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Katrin,

      oh, das ist wirk­lich selt­sam, dass ist mir bei dem Kuchen auch noch nie pas­siert 🙁 Hast du irgend­wo noch mal extra Flüs­sig­keit hin­zu­ge­fügt? 1 EL Kokos­öl ent­spre­chen unge­fähr 13,6 g. Ich hof­fe das nächs­te Mal klappt es ganz normal 🙂

      Dir auch ein tol­les 2016, vie­len Dank! 🙂

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  32. Hal­lo,
    wie geplant habe ich den Kuchen vor­ges­tern gezau­bert und die lau­ten Ahhhhs und Ohhhhs der Gäs­te wichen ziem­lich schnell einer ‚gefrä­ßi­gen‘ Stil­le . Dass es sich dabei um ein vega­nes Back­werk han­delt, hat­te ich zunächst ver­schwie­gen.…. umso grö­ßer war dann die Ver­blüf­fung – sehr zu mei­ner Freude!
    Ich hat­te die Zuta­ten­men­ge ver­dop­pelt, weil ich nur eine gro­ße Spring­form besit­ze, aber ich wer­de mir unbe­dingt noch ein klei­nes Teil zule­gen, weil man von der Super­tor­te lei­der, lei­der wirk­lich nur ein klei­nes Stück essen kann.
    Dan­ke für ein wirk­lich tol­les Rezept!!
    LG Evelin
    Kann man euch denn Rezep­te aus dem eige­nen Schatz­käst­lein zukom­men las­sen? und wenn ja, wie?

    Antworten
    1. Hal­lo Evelin,

      vie­len lie­ben Dank für das Lob! Freut uns natür­lich unheim­lich 🙂 Da hast du völ­lig recht, so ein Stück­chen hat es in sich! Aber sind ja nur gute Zuta­ten 😉 Natür­lich darfst du uns auch Rezep­te zuschi­cken – schreib uns ein­fach über’s Kon­takt­for­mu­lar. Wir freu­en uns 😉

      Lie­ber Gruß,
      Nadine

      Antworten
  33. Hal­lo – für nächs­te Woche steht der Kuchen auf dem Plan .… was meint ihr, ob ich auch Gra­nat­ap­fel­si­rup ver­wen­den kann?

    Lie­be Grü­ße aus Leipzig

    Antworten
    1. Gra­nat­ap­fel­si­rup ist unse­rer Erfah­rung nach etwas flüs­si­ger. Du soll­test defi­ni­tiv auf die Feuch­tig­keit des Teigs ach­ten – dann könn­te es klap­pen. Viel Erfolg 🙂

      Antworten
  34. Für die Fül­lung eine Fra­ge: Kann ich statt Cas­hew­nüs­se auch Man­del­mus neh­men, wenn ja, wie viel?

    Vie­len Dank im Vor­aus und bes­te Grü­ße­aus der Hes­si­chen Rhön
    Barbara

    Antworten
    1. Hal­lo Barbara,

      ich glau­be, dass das nicht funk­tio­nie­ren wird, da die Cas­hew­mas­se viel dicker als Man­del­mus ist und nach eini­ger Zeit im Kühl­schrank fest wird. Das ist bei Man­del­mus ja nicht der Fall 😉

      Lie­be Grüße!

      Antworten
  35. Hal­lo,
    ich hät­te fol­gen­de Fra­ge: wel­che Art von Kakao ver­wen­det ihr, kann ich stark ent­öl­ten Kakao hier­für neh­men? Dan­ke lg Stephanie

    Antworten
    1. Hal­lo Stephanie,

      wir haben das eben­falls stark ent­öl­te Kakao­pul­ver von Natu­ra­ta ver­wen­det. Viel Spaß beim „nach­ba­cken“ 😉

      Lg, Nadi­ne

      Antworten
  36. Ihr Lie­ben,

    die­ser Kuchen hat es mir sofort ange­tan. Allein bei dem Bild die­ser puren Scho­ko­la­den-Wucht wuss­te ich, der wird nach„gebacken“! Gedacht, getan! Es war ein Traum! 

    Vie­len Dank 🙂
    Herz­li­che Grü­ße aus Düsseldorf
    Francesca

    Antworten
    1. Vie­len Dank lie­be Fran­ce­s­ca! Freu­en wir uns sehr 🙂

      Antworten
  37. Ges­tern Abend spon­tan gemacht (ich dach­te, 2,5h ein­wei­chen der Cas­hew­ker­ne muss rei­chen 😉 ) und jetzt sit­ze ich gera­de mit zwei Stück­chen die­ses Scho­ko­la­den­wun­ders vor dem PC 🙂 Es ist so mega lecker und Scho­ko­la­dig!!! Und es war ganz ein­fach zu machen. Ich muss mir nur für das nächs­te mal etwas über­le­gen wie ich das mit der Fül­lung viel­leicht bes­ser hin­be­kom­me. Da die Men­ge so gering ist, muss­te ich stän­dig den Mixer aus machen, um die gan­ze Fül­lung von den Sei­ten zu krat­zen. Auf jeden Fall las­se ich dann die Cas­hew­ker­ne län­ger ein­wei­chen, dann muss ich viel­leicht auch nicht mehr so lan­ge mixen 🙂
    Die Zuta­ten sind echt super, und dann noch die­ser Geschmack, mit den drei ver­schie­de­nen Kon­sis­ten­zen, ein­fach der Hammer! 🙂
    Er ist auf jeden Fall in mei­ner Rezept­lis­te aufgenommen!

    Lie­be Grü­ße aus dem Schwabenland

    Antworten
    1. Hej Julia,

      lie­ben Dank, das freut uns total 🙂
      Ja, das län­ge­re ein­wei­chen bringt da schon echt viel, da die Cas­hews dann schon ziem­lich weich sind. Trotz­dem muss man bei einer klei­ne­ren Men­ge den Mixer öfter noch mal aus­stel­len und die Sei­ten krat­zen. Das lässt sich lei­der nicht ganz ver­mei­den. Das nehm ich aber immer gern in Kauf 😉

      Lie­be Grü­ße eben­falls aus dem Schwa­ben land 🙂

      Antworten
  38. Huhu 🙂
    Die­ser Kuchen sieht so abso­lut köst­lich aus. Den wür­de ich dem­nächst auch ger­ne machen 🙂 eine Fra­ge hät­te ich da aller­dings erst noch: ist es viel­leicht mög­lich, das Kokos­öl zu erset­zen? Erst­mal kann ich mir das nicht leis­ten und im Bezug auf die Umwelt ist das jetzt auch nicht so super..

    Antworten
    1. Hej Deni­se,

      vie­len Dank! Momen­tan kann ich dir lei­der kei­ne Alter­na­ti­ve zum Kokos­öl für den Kuchen nen­nen. Du ver­wech­selst es aber nicht mit Palm­öl, oder? Kokos­öl hat zwar lei­der auch einen recht wei­ten Trans­port­weg, dafür ver­wen­det man es ja aber auch etwas sparsamer 😉

      Lie­be Grüße

      Antworten
    2. Jaa.. Tat­säch­lich ist es so, dass Kokos­öl so gar noch schlim­mer ist als Palm­öl, da es weni­ger Ertrag pro Flä­che bringt als Palmöl.. :/

      Antworten
      1. Dan­ke Deni­se, wer­de dazu auch noch mal recherchieren :/

  39. Hal­lo ihr beiden!
    Ich habe den Kuchen ges­tern für mei­ne Arbeits­kol­le­gen „gebacken“…und er ist wirk­lich eine Sün­de! Aller­dings hat kei­ner mehr als ein klei­nes Stück­chen geschafft; gut bei der Grö­ße. Es war mein ers­ter Roh­kost­ku­chen und die Zube­rei­tung hat super geklappt. Da die Fül­lung soooo lecker war, habe ich die­se abge­wan­delt und als Scho­ko­mousse ver­wen­det. Mei­ne Toch­ter hat dies dann noch ein­ge­fro­ren und sie­he da: ein wei­ches Schokoladeneis!
    Den Kuchen wird es für mei­ne Engel­chen bestimmt auch mal geben…ist es mög­lich die­se Sün­de auch in abge­wan­del­ter Zube­rei­tung in mei­nen Blog ein­zu­stel­len? Natür­lich mit Hin­weis auf euch!

    Lie­be Grüße
    Vera

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Vera,

      vie­len Dank für das Lob 🙂 Oh ja, als Eis ist das auch sehr lecker! Klar darfst du ihn auch bei dir ein­stel­len, über eine Erwäh­nung freu­en wir uns natürlich 😉

      Lie­be Grüße!

      Antworten
  40. Ich habe die­sen Kuchen für mei­ne Mut­ter gemacht. Sie ver­trägt kei­ne Glu­ten, kei­ne Lak­to­se und kei­nen Zucker. Da kam die­ses Rezept wie ein wun­der­ba­res Geschenk! Er schmeckt fan­tas­tisch und nicht nur mei­ne Mut­ter hat ihn geliebt :-).

    Antworten
    1. Lie­ben Dank Anna, da freu­en wir uns 🙂

      Antworten
  41. Eine mei­ner Arbeits­kol­le­gin­nen hat die­sen Kuchen heu­te mit­ge­bracht. Wenn man jemals Kuchen hei­ra­ten kann, möch­te ich als Ers­te davon erfah­ren und die­sen Wahn­sinns­ku­chen hei­ra­ten! Ich ste­he über­haupt nicht auf das Wort „Food­gasm“, aber wenn es auf etwas zutrifft, dann euer Death by Cho­co­la­te Kuchen.
    Ganz lie­ben Dank und vie­le Grüße
    Natalie

    Antworten
    1. Vie­len, vie­len Dank lie­be Nata­lie! Da werd ich ja gleich ein biss­chen rot und freu mich sehr 😀

      Ganz lie­ber Gruß

      Antworten
  42. Ich sit­ze immer noch mit scho­ko­la­den­ver­schmier­tem Mund vor mei­nem lee­ren Kuchen­tel­ler und möch­te ein­fach nur ganz laut: „Dan­ke, lie­be Nadi­ne!“ rufen.
    Für eine Scho­ko­fa­na­ti­ke­rin wie mich, kommt die­ses indus­trie­zu­cker­freie, vega­ne Rezept einem Him­mels­ge­schenk gleich. End­lich kann ich auch mal ohne Reue schlem­men ^_^
    Danke!

    Antworten
    1. Lie­be Lui­se, das freut mich natür­lich sehr, sehr, sehr! Genau­so ging es mir auch, in den Kuchen könnt ich mich reinlegen 😀 …

      Vie­len Dank für dein Feed­back & liebs­te Grüße!

      Antworten
  43. Suuuuu­per tol­les Rezept! Fra­ge: Muss ich den Kuchen die gan­ze Zeit küh­len? Ich „backe“ ihn für Kol­le­gen und im Kühl­schrank auf der Arbeit ist nicht genug Platz. 😀

    Antworten
    1. Hal­lo Katharina,

      nein, du kannst ihn sicher­lich auch eine Zeit lang unge­kühlt lagern. Viel­leicht stellst du ihn ein­fach vor­her eine Run­de ins Gefrier­fach und nimmst ihn dann mit in die Arbeit – dann ist er schön „durch­ge­kühlt“. Funk­tio­niert aber sicher­lich auch so 😉

      Lie­be Grüße!

      Antworten
  44. Hal­lo ihr beiden,
    ich fin­de euren Blog abso­lut wun­der­bar und habe mir auch vor eini­ger Zeit eurer Koch­buch zuge­legt. Für mich ist es eines der bes­ten Koch­bü­cher über­haupt mit einer wun­der­ba­ren Auf­ma­chung und abso­lut tol­len Rezep­ten ! Ich habe schon eini­ges aus­pro­biert und damit nicht nur mich selbst son­dern auch mei­nen Mann begeis­tert ! 🙂 Ich bin so begeis­tert von eurem Buch, dass ich auch einen Blog­post dazu gemacht habe um das Buch an alle wei­ter­zu­emp­feh­len, die den­ken, dass vega­ne Küche total kom­pli­ziert und lang­wei­lig ist. Vie­len lie­ben Dank für die­ses tol­le Buch und macht wei­ter so !!
    Liebs­te Grüße,
    Julie 🙂

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Julie,

      vie­len, vie­len Dank! So ein Feed­back geht uns natür­lich run­ter wie (vega­ne) But­ter 😀 … Da freu­en wir uns wie Bol­le! Wir wer­den defi­ni­tiv auch 2015 Voll­gas geben und euch hof­fent­lich wei­ter begeistern! 

      Liebs­te Grü­ße aus Ulm!

      Antworten
  45. Oh das sieht wirk­lich köst­lich aus!
    Meinst du ich kann auch Aga­ven­dick­saft anstel­le von Ahorn­si­rup neh­men oder kann man das nicht so 1:1 ersetzen?
    Grü­ße aus Ber­lin, Daniela

    Antworten
    1. Lie­ben Dank, Danie­la! Klar, da kannst du bestimmt auch Aga­ven­dick­saft neh­men. Das macht von der Kon­sis­tenz her kei­nen Unter­schied – Ahorn­si­rup ist eben nur viel aro­ma­ti­scher als der recht geschmacks­neu­tra­le Aga­ven­dick­saft, das könn­te dann geschmack­lich fehlen 😉

      Lie­be Grü­ße & viel Spaß beim Ausprobieren!

      Antworten
  46. Fin­de das Rezept super- mir fehlt aber die Kalo­ri­en­an­ga­be – hat bestimmt viele

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Erika,

      lie­ben Dank! Wir haben auf unse­rem Blog mit Absicht kei­ne Kalo­ri­en­an­ga­ben, da nach neus­tem wis­sen­schaft­li­chem Stand die bis­he­ri­ge Berech­nung nicht mehr stimmt. Denn bis­her schnei­den z.B. Nüs­se, Avo­ca­dos etc. nicht beson­ders gut ab, obwohl man inzwi­schen weiß, dass die­se pflanz­li­chen, natür­li­chen und unver­ar­bei­te­ten Fet­te viel gesün­der sind (was ja eigent­lich auch total logisch ist) als ande­re stark ver­ar­bei­te­te oder tie­ri­sche Fet­te. Das wur­de bis­her aber in der Rech­nung nir­gends berück­sich­tigt – da ist also drin­gend Auf­klä­rung nötig!

      Natür­lich soll­te man sich jetzt nicht nur noch von unse­rem Cho­co­la­te Cake ernäh­ren, aber er ist sicher­lich als süße Alter­na­ti­ve um eini­ges gesün­der und wert­vol­ler als vie­le her­kömm­li­che, geba­cke­ne Kuchen 😉

      Lie­be Grüße

      Antworten
  47. Man möch­te sich ja gleich drauf­stür­zen, so lecker sieht das aus! Jetzt wird es für mich aber end­lich Zeit, auch mal ein rohes Scho­kotört­chen zu „backen“.
    Es grüßt die Billa

    Antworten
    1. Hal­lo ihr Lieben,
      ich habe ges­tern eure Tor­te „geba­cken“, sie soll heu­te Abend für einen Geburts­tag als Gast­ge­schenk die­nen. Sie war super ein­fach zu machen und ist so rich­tig schön geworden.
      Ich habe am Ende statt „nur Man­del­blätt­chen“ noch gerös­te­te Kokos­flo­cken dazugegeben.
      Euer Blog ist wirk­lich traum­haft, macht bit­te so moti­vie­rend weiter!

      Antworten
      1. Vie­len Dank 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.