Salate, Suppen & Bowls

Cremige Lauchsuppe

In letzter Zeit habe ich beim Einkaufen häufiger (sehr zur Freude von Jörg dem alten Lauchfan hust) zu monströsen Lauchstangen gegriffen. Die wollten dann zum einen nicht wirklich in den Kühlschrank passen, waren super-mega-dreckig und irgendwie haben wir immer alles andere zuerst verwertet. Dabei mag ich Lauch eigentlich total gerne. Zum Beispiel einfach so als kurz angedünstetes Lauchgemüse oder als tollen, eingelegten Salat, den meine Mama besonders gut macht!

Da aber Jörg dieses besagte Gemüse nicht so dolle findet, gibt es das bei uns leider auch nicht so oft. Bei dem kalten Regenwetter gerade war uns heute aber definitiv nach etwas Warmem, Deftigem. Wir haben zuerst an einen klassischen Eintopf gedacht – war uns dann aber irgendwie zu langweilig. Da ist uns aufgefallen, dass wir doch glatt noch nie eine Lauchcremesuppe daheim selbst gemacht haben. Gesagt, getan! Und was soll ich sagen – super lecker!

Wir haben direkt noch Verwendung für ein Gewürz gefunden, dass ich vor kurzem mal gekauft habe und seither ausprobieren wollte: Schabzigerklee. Ist wohl ein typisches „Brotgewürz“, aber man kann es auch für viele andere Gerichte, wie z. B. Suppen, Eintöpfe und Kräuterquarks benutzen. Ich bin jedenfalls Fan! Es gibt ein schönes, würziges Aroma und passt toll zu Lauch und Kartoffeln.

Zutaten für 3-4 Portionen

  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 3 EL Weißwein
  • 2 TL Schabzigerklee
  • 1/2 TL Majoran
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • Salz
  • 2 EL Sojadream

Kartoffeln schälen und würfeln, Lauch in Ringe schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.

Öl in einen heißen Suppentopf geben, Gemüse (bis auf den Knoblauch) hinzufügen und 5 Minuten bei geschlossenem Deckel und bei mittlerer Hitze rösten.

Mit Gemüsebrühe und Weißwein ablöschen. Gewürze und Knoblauch hinzufügen und 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

Alles gut mit dem Pürierstab oder im Blender fein mixen und gut mit Salz abschmecken.

Vor dem Servieren etwas Sojadream unterrühren.

Lauch-Kartoffel-Suppe-2

P. S.: Auch Jörg hat es sehr gut geschmeckt und er hat nicht so reagiert:

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

6 Kommentare

    • Dankö 🙂

  1. Sieht sehr lecker aus! Bei dem Wetter momentan möchte ich am Liebsten jeden Tag Suppe essen, Lauchsuppe hatte ich noch nicht dieses Jahr, die muss ich also nachkochen! Macht ihr eure Gemüsebrühe eigentlich selber oder kauft ihr sie fertig (Habe ich mich bei den anderen Suppen auch schon gefragt)? Ich kaufe die Brühe (noch) im Bio-Markt, denke aber schon länger über eine selbstgemachte Alternative nach?

    Antworten
    • Hej Svenja,

      ja, allerdings! Mir ist auch dauernd kalt und obwohl ich ein echter Salat-Freak bin, ist’s mir auch grad ständig nach was warmen & deftigen 😉 … Ja, wir haben bisher auch immer die Gemüsebrühe vom Bio-Markt verwendet, haben allerdings schon seeeeeeeehr lange auf der To-Do-Liste mal eine selber zu machen 😀 Wir werden es hoffentlich bald schaffen und posten, bei gutem Gelingen, natürlich das Rezept dazu!

      Liebe Grüße!

  2. Hallo Nadine,
    regelmäßig lasse ich mich durch euren Blog und das Kochbuch, das wir schon lange haben, inspirieren. Das Tolle ist, dass man mit einer vagen Idee („irgendwas mit Kürbis“) genauso fündig wird wie mit einem konkreten Rezeptwunsch (gestern von meinem Mann geäußert: „Kartoffel – Lauch – Suppe, passt doch in die Jahreszeit“). Ach, wollte ich doch erzählen: Unsere Kürbis – Galette sieht genauso aus wie auf eurem Bild!! Eine Hälfte schummert in der Tiefkühltruhe und wartet auf Wieder – Erweckung …
    Eigentlich habe ich nur eine simple Frage: Sojadream ist was? Sojasahne??
    Aber viel mehr interessiert mich: Wie geht ihr denn mit der üngsten Alsan – Warnung um? Ich habe schon zwei mal Margarine selbst gemacht, aber sie schmeckt uns nicht, weder auf Kokosöl – Basis, noch die Variante mit Kakaobutter und Rapsöl. Könnt ihr euch nicht mal der Sache annehmen ? 🙂
    Viele Grüße von echten Fans!!
    Sabine und Gerald

    Antworten
    • Hallo liebe Sabine,

      vielen Dank für dein liebes Feedback! Freuen wir uns natürlich wie Bolle ☺️ ? Genau, Sojadream ist Sojasahne – in alten Rezepten haben wir häufig den Namen des Produktes verwendet ?

      Ja, die Margarine-Geschichte ist mal wieder so eine Sache. Für uns gibt es geschmacklich keine bessere als Alsan. Generell gehen wir mit Margarine aber sehr sparsam um, weil wir einfach auch lieber mit Öl kochen, braten und backen. Mit Mürbteig haben wir bisher noch keine Experimente gewagt, werden wir aber bestimmt irgendwann mal testen und natürlich berichten! ?

      Viele liebe Grüße
      Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.