Frühstück

Warmes Chia-Porridge mit Kardamom-Birnen

Warmes Chia-Porridge mit Kardamom-Birnen

Gerade im Winter tut ein warmes Morgenporridge so gut. Damit die Routine nicht zu langweilig wird, gibt’s heute meine aktuelle Lieblingskombi: Ein wärmendes Chia-Porridge mit Kardamom-Birnen, gerösteten Nüssen und Leinöl!

Du weißt ja inzwischen, dass ich porridgesüchtig bin. Auch, wenn sich die Auswahl hier auf dem Blog in Grenzen hält. Ich will dich schließlich nicht mit jeder einzelnen meiner doch häufig recht ähnlichen Porridge-Kreationen langweilen.

Aber wenn ich bei einer Mischung so richtig aus dem Häuschen gerate und sie am liebsten fünf Wochen hintereinander jeden Morgen essen würde (was tatsächlich auch vorkommt. Schuldig!), dann weiß ich Bescheid, dass ich dir dieses Rezept dann doch mal wieder vorsetzen kann!

Bist du bereit für frischen Wind in deiner Porridge-Routine und vielleicht ja auch dein neues Lieblingsporridge? Na dann kann’s ja losgehen!

Warmes Chia-Porridge mit Kardamom-Birnen

die (noch schnellere) basis

Ob ganz klassisch Haferbrei, Hirsebrei, Amaranth-Porridge oder Buchweizenporridge – hier kannst du dich so richtig austoben und nach Lust und Laune auch mal variieren. Ich bin und bleibe großer Haferfan, aber das längere Rühren bis die richtige Konsistenz der großen Haferflocken erreicht ist, kann auch manchmal nerven.

Wenn’s schneller gehen muss, dann füge dem Morgenbrei beim Köcheln einfach einen Löffel Chiasamen hinzu. Das macht das Porridge extra schnell und extra schön „schlotzig“ und schaut dazu noch richtig schnieke aus. Wenn du auf Chiasamen verzichten möchtest, kannst du übrigens auch heimische Leinsamen verwenden!

Warmes Chia-Porridge mit Kardamom-Birnen

Gut gewürzt

Als Nächstes dürfen eine schöne Auswahl an Gewürzen auf dem Chia-Porridge nicht fehlen. Mit Zimt, Kardamom, Kurkuma, Ingwer oder auch dunklem Kakao liegst du immer richtig. Hier mische ich Menge und Sorten nach Lust und Laune, Zimt bildet aber fast immer die Basis.

Warm & wohlig

Warm tut nicht nur, aber vor allem, wenn es draußen arschkalt ist, gut. Und auch wenn die Birnenhälften und die Sultaninen nur ein paar wenige Minuten zusammen mit ein bisschen frischem Ingwer, Zitronenschale und Kardamom in Wasser köcheln, ist das fixe Kompott anschließend eine richtige Geschmacksbombe und macht auf dem Chia-Porridge richtig viel her.

Birnenkompott

Toppings: Nüsse & Samen

Die Nussstückchen machen den ansonsten schlotzig-weichen Brei und die zarten Birnen durch die crunchy Konsistenz noch etwas aufregender. Am liebsten röste ich die Nüsse zusätzlich vorher in einer heißen Pfanne, das schmeckt gleich doppelt so gut. Am besten bereitest du dir deinen Lieblings-Mix gleich auf Vorrat zu, dann geht’s morgens noch fixer und die gerösteten Nüsse und Saaten machen sich natürlich auch auf allen möglichen Salaten mehr als gut.

das i-tüpfelchen zum schluss

Öl aufs Porridge? Spinnt die? Nein. Oder ja okay, vielleicht doch ein bisschen. Aber nicht, was diesen Tipp angeht. Ein paar Tröpfchen kalt gepresstes, feinstes Leinöl sind auf deinem neuen Lieblingsfrühstück wirklich sehr lecker und machen das Porridge für mich richtig „rund“. Lein ist außerdem echtes heimisches Superfood und versorgt uns mit wichtigen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren.

Warmes Chia-Porridge mit Kardamom-Birnen

Immer nur süß?

Wenn du, wie Jörg, auch morgens schon eher zu herzhaften Fraktion gehörst, musst du dich natürlich nicht mit einem eher süßen Porridge mit Fruchtkompott quälen!

Getreidebreie und Porridges kann man auch ganz easy herzhaft zubereiten. Und wenn du überhaupt kein Porridge-Typ bist, ist das freilich auch kein Weltuntergang. Hier auf dem Blog oder in unserem Frühstücksbuch findest du ganz bestimmt auch etwas Passendes für deine Gelüste!

Wie sieht deine Frühstücksroutine gerade aus? Bin gespannt auf dein Feedback!

Zutaten für 2 Portionen

Drucken
Zubereitung 10 Minuten

Für das Birnenkompott

Für das Chia-Porridge

Außerdem

Für das Birnenkompott

  1. Birne in schmale Streifen schneiden. Zusammen mit Sultaninen, Zitronenschale, Ingwer, Gewürzen und 75 ml Wasser aufkochen. Bei niedriger Hitze 5 Minuten köcheln lassen.

  2. Zum Schluss Speisestärke mit 1 EL kaltem Wasser verrühren und unter das Kompott rühren. Erneut kurz aufkochen und Hitze ausschalten. Zitronenschale und Ingwer entfernen.

Für das Chia-Porridge

  1. Haferflocken in einem heißen Topf ohne Öl 2 Minuten rösten bis sie duften. Ab und zu umrühren und aufpassen, dass sie nicht anbrennen.



  2. Wasser und Milch hinzugeben und aufkochen. Anschließend auf niedrige bis mittlere Hitze schalten, Chiasamen hinzufügen und unter häufigem Rühren 5 Minuten köcheln. 

Kurz vor Ende der Kochzeit Salz unterrühren.

  3. Chia-Porridge mit Kompott, gerösteten Nüssen und Leinöl getoppt warm servieren.
Warmes Chia-Porridge mit Kardamom-Birnen

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

10 Kommentare

  1. Ohja, soooo lecker war es! Bei mir gab es frischen Kurkuma, weil der weg musste und da ich zu faul war, den Kardamom zu mörsern, kamen die kleinen Samen einfach so hinein.
    Mein Mann hat sich zwar noch gefühlte Tonnen Ahornsirup drüber geschüttet, aber ihm hat’s dann auch geschmeckt 😀
    Danke fürs Rezept! VG Julia

    Antworten
    1. Freut uns sehr, tausend Dank! 🙂

      Antworten
  2. Kann ich tatsächlich Leinöl mit unter das warme porridge rühren?
    Ich habe mal gehört, dass man Leinöl nicht erhitzen darf – liebe Grüße, Jenny

    Antworten
    1. Hi Jenny,

      das Öl ist ja nur ein Topping. Erhitzen wäre ja damit Kochen oder Braten 😉 Man gibt es ja auch traditionell auf warme Kartoffeln etc. Zum Verfeinern, Würzen und Abschmecken warmer Speisen wird es aber explizit empfohlen. ☺️

      Lieben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  3. Klingt großartig. Gute Idee mit den Chiasamen- vor allem wegen der Konsistenz. Werde ich ausprobieren. Bin auch großer Haferfan und wenn ich morgens zu ungeduldig bin, füge ich meist 1 großen Esslöffel weißes Mandelmus hinzu- dann umrühren und dann wird’s richtig cremig (und sättigt noch mehr). Aktuell liebe ich aber euer warmes Quinoafrühstück. Der Klecks Joghurt sorgt für die Frische und der Rest durchwärmt schön. Einfach toll 😀

    Antworten
    1. Klar, Mandelmus ist natürlich Instant-Creaminess. Lieben Dank, freut uns!

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  4. Huhu,
    ich finde es kann nicht genug Inspiratinen geben, wie man Porridge pimpen kann. 😀
    Da mein Mann auch absolut Verweigerer von süßem Frühstück ist, würd emich eine herzhafte Variante brennend interessieren! Bitte demnächst ein Rezept!
    LG Anni

    Antworten
    1. Hi Anni!

      In unserem Buch Vegan kann jeder findest du ein Miso-Oatmeal, aber es steht auch schon länger ein Congee, also ein herzhaftes Reisporridge auf dem Plan. 🙂

      🙈

      Antworten
  5. Mmmhhh das klingt super! Ich liebe Kardamom. Werde ich testen 🙂 Aber ich glaube, ich brauche die Portion für 2 Personen für mich alleine 😀 35g Haferflocken, eine halbe Birne und ein paar Chiasamen sind mir zu wenig #teamfressraupe

    Antworten
    1. Kommt eben immer darauf an, wieviel man morgens braucht. 😅

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.