Dinner Time

Buchweizen-Wraps mit Limetten-Quinoa & Kräutertofu

Unauf­halt­sam geht es wei­ter, yeah! Über­all schlei­chen sich mehr und mehr vega­ne Pro­duk­te in die Super­märk­te, die vor eini­ger Zeit nur in aus­ge­wähl­ten Bio-Läden zu fin­den waren. Man­del­mus, Qui­noa, Ama­ranth, Soja­mehl oder Mayon­nai­se – was darf’s denn sein? Vor nicht all­zu lan­ger Zeit muss­te ich selbst in unse­rem Alna­tu­ra noch ver­geb­lich nach vega­ner Mayon­nai­se suchen!

Edeka Vegan+bio

Ede­ka hat nun sein „Bio+ Vegan“-Sortiment um eini­ge Pro­duk­te erwei­tert. Außer den oben abge­bil­de­ten Pro­duk­ten, gibt es zusätz­lich noch eine Rei­he vega­ner Auf­schnit­te wie z. B. „Tee­wurst“, „Sala­mi“, „Leber­kä­se“ u.v.m.

Dar­über freu­en wir uns natür­lich sehr, weil so eine vega­ne Bio-Pro­dukt­pa­let­te vie­len Men­schen leich­ter zugäng­lich gemacht wird. Nicht jeder hat einen tol­len Bio-Laden um die Ecke und gera­de gekühl­te Pro­duk­te bestellt man, vor allem im Som­mer, nicht so gerne.

Wir haben uns nun schon mal fröh­lich durch das Sor­ti­ment pro­biert und dir dazu ein fri­sches, som­mer­li­ches Rezept kre­iert. Herz­haf­te Buch­wei­zen-Wraps mit Limet­ten-Qui­noa, Kräu­ter­to­fu, fri­schem Salat, Spros­sen und Chi­li-Knob­lauch-Mayo. Super lecker!

Edeka Vegan+bio-3

Zuta­ten für 4 Portionen

Für die Buchweizen-Wraps

  • 180 g Buchweizenmehl
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Kartoffelstärke
  • 1 1/2 TL Tapiokastärke
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 375 ml Wasser
  • 1 EL Oli­ven­öl (zum Braten)

Für den Quinoa

  • 100 g Quinoa
  • 1 Bio-Limet­te
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 10 Cock­tail­to­ma­ten

Für den Tofu

  • 250 g Kräutertofu
  • 2 EL Öl (zum Braten)
  • 1/2 TL Salz

Für die Chili-Knoblauch-Mayo

  • 6 EL Salatmayonnaise
  • 1/2 rote Chili
  • 1 Knob­lauch­ze­he
  • 1 Pri­se Salz

Außer­dem

  • 50 g fri­sche Spros­sen (z. B. Alfal­fa, Radieschensprossen)
  • 1 Früh­lings­zwie­bel
  • ein paar fri­sche Salatblätter

Für den Buch­wei­zen-Pfann­ku­chen alle Zuta­ten (außer dem Öl) zu einem leicht flüs­si­gen Teig verrühren.

Je 1 TL Oli­ven­öl in eine hei­ße Pfan­ne geben und 1 Schöpf­kel­le Teig gleich­mä­ßig verteilen.

Pfann­ku­chen bei mitt­le­rer bis hoher Hit­ze von bei­den Sei­ten fer­tig backen. Anschlie­ßend im Back­ofen (max. 50° C) warm­hal­ten, wäh­rend du die ande­ren bäckst.

Qui­noa nach Packungs­an­wei­sung in leicht gesal­ze­nem Was­ser in ca. 20 Minu­ten gar kochen. Danach mit dem Saft einer Bio-Limet­te, 1/2 TL Limet­ten­zes­ten (= Scha­len­ab­rieb) und 10 hal­bier­ten Cock­tail­to­ma­ten vermengen.

Tofu hal­bie­ren und in 2 cm dicke Stü­cke schnei­den. Öl in die noch hei­ße Pfan­ne geben und Tofu bei mitt­le­rer bis hoher Hit­ze von bei­den Sei­ten jeweils 4–5 Minu­ten kross braten.

Für die Mayo Chi­li fein hacken und die Knob­lauch­ze­he pres­sen. Alle Zuta­ten ver­rüh­ren und mit Salz abschmecken.Frühlingszwiebel in fei­ne Rin­ge schneiden.

Buch­wei­zen-Pfann­ku­chen mit Limet­ten-Qui­noa, Tofu, Spros­sen, Chi­li-Knob­lauch-Mayo, Salat­blät­tern, Spros­sen und Früh­lings­zwie­beln fül­len und aufrollen.

Edeka Vegan+bio-5

BESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wyBESbs­wy

Wer­bung. Die­ser Arti­kel ist in Zusam­men­ar­beit mit Ede­ka entstanden.

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

20 Kommentare

  1. Hal­lo, ich habe mich ges­tern an den Buch­wei­zen-Wraps pro­biert, doch lei­der sind sie beim Bra­ten total zer­fal­len. Wor­an kann das liegen? 

    Ich habe den Buch­wei­zen selbst gemah­len, ansons­ten aber alles nach Rezept gemacht…

    Wir haben die Stück­chen dann ein­fach mit dem Rest auf einem Tel­ler ange­rich­tet und so geges­sen- war sehr lecker. Schö­ner wäre natür­lich die Wrap-Variante 😉

    Bes­te Grü­ße und dan­ke für euren tol­len Blog!

    Antworten
    1. Hmm, ich könn­te mir vor­stel­len, dass das Mehl viel­leicht nicht fein genug war. Wir haben Buch­wei­zen noch nicht selbst zu Mehl ver­mah­len, des­halb kann ich da nicht aus Erfah­rung spre­chen, aber das wäre jetzt die nahe­lie­gends­te Vermutung.

      Antworten
  2. Hal­lo ihr beiden,
    ich habe nicht viel Erfah­rung mit Teig­men­gen; wie vie­le Pfann­ku­chen ergibt das? Muss es über­mor­gen nach­ko­chen und möch­te nicht, dass wir ver­hun­gern (4 Personen) :):

    Vie­len Dank vor­ab für eine kur­ze Rück­mel­dung und einen ange­neh­men und ruhi­gen Tanz in den Mai 🙂

    LG aus Stuttgart
    Kat

    Antworten
    1. Hi Kat,

      wie ange­ge­ben ist das Rezept für 4 Por­tio­nen aus­ge­legt. Hast du also gute Esser dabei, die sich ger­ne Nach­schlag holen, mach‘ lie­ber direkt mal eine grö­ße­re Menge. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  3. Vega­ne Wraps. Kann da doch tat­säch­lich mein Traum in Erfül­lung gehen ? ^^
    Muss man Tapio­ka­stär­ke neh­men oder geht auch etwas anderes ?

    Antworten
    1. Hi Simon,

      die Tapio­ka­stär­ke macht den Wrap auf jeden Fall sehr schön fluffig und elas­tisch – die glei­che Kon­sis­tenz erreichst du anders lei­der nicht. Du kannst sie auch zur Not mit Spei­se­stär­ke machen, aber das Ergeb­nis wird nicht das gleiche ?

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  4. Hal­lo Ihr Zwei,

    möcht mir die Wraps – u.a. – seit einer gerau­men Ewig­keit machen ‑habe aber eine Fra­ge wegen der Kar­tof­fel­stär­ke, die auch in „Vegan früh­stü­cken kann jeder“ immer mal wie­der vor­kommt. Ist Kar­tof­fel­stär­ke gleich Kar­tof­fel­mehl und wenn nicht, wo könn­te ich sie besorgen?
    Lie­ben Dank für die Info im Voraus.
    LG

    Antworten
    1. Hej Nata­scha,

      Kar­tof­fel­stär­ke und Kar­tof­fel­mehl sind nicht das glei­che, du kannst die Kar­tof­fel­stär­ke aber ein­fach durch jede ande­re Spei­se­stär­ke, die für dich ok ist, erset­zen 😉 Viel Spaß!

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  5. Hal­li hallo,
    habe heu­te die Wraps nach­ge­bas­telt und sie waren wirk­lich rich­tig lecker!!! Selbst mein Mann war begeis­tert. Und er ist kein Veganer 😉
    Wei­ter so!!!

    Antworten
    1. Hal­lo Anne,

      das freut uns zu hören, merci! 🙂

      Lie­ber Gruß!

      Antworten
  6. Hal­lö­chen,
    habs ges­tern pro­biert, war super­le­cker, aller­dings recht viel für 2 Per­so­nen, aber wir haben alles weggeputzt 🙂
    Die Wraps hat­te ich etwas zu dick gemacht, so wur­den es eben Tor­til­las und das Gan­ze wur­de nicht umwi­ckelt. Lei­der hat­te ich nur Mais­stär­ke zuhau­se, nächs­tes mal ver­such ich es aber mit Tapio­ka­stär­ke, viel­leicht wer­den die Wraps / Tor­til­las dann noch etwas fluffiger…
    Dan­ke jeden­falls für das tol­le Rezept!
    Grü­ße, Verena

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Verena,

      vie­len Dank das freut uns! Jaaa, wir essen öfter ger­ne etwas mehr 😉 Mit Tapio­ka wer­den sie auf alle Fäl­le noch etwas fluffiger! 

      Lie­be Grüße

      Antworten
  7. Hal­lo,

    an Tapi­ko­ka Stär­ke komm ich lei­der nur schwer ran.
    Lässt sie sich durch mehr Kar­tof­fel­stär­ke oder ein Flax-Ei ersetzen?

    Grü­ße, Nikki

    Antworten
    1. Hal­lo Nikki,

      Tapio­ka­stär­ke ver­hilft zu einer ganz beson­de­ren Kon­sis­tenz, die sich lei­der schwer durch ande­res erset­zen lässt. Zur Not kannst aber Kar­tof­fel­stär­ke oder Flax-Ei neh­men – den­noch wer­den die Wraps lei­der nicht ganz so elas­tisch und fluffig werden 😉

      Lie­be Grüße

      Antworten
  8. Wisst ihr wer hin­ter den Ede­ka-Vegan-Pro­duk­ten steht?

    Antworten
    1. Hal­lo Ivo,

      spon­tan: lei­der nein. Wir wer­den aber mal nachforschen 😉

      Antworten
  9. Ich mache sehr viel mit Buch­wei­zen, daher genau das rich­ti­ge Rezept für mich. (-; Ich habe mal gele­sen, dass man Buch­wei­zen auch roh (ein­ge­weicht) essen kann, hast du viel­leicht Erfah­run­gen damit?

    Antworten
    1. Hal­lo Bettina,

      ja, er schmeckt uns auch wirk­lich pri­ma 🙂 Ja, man kann Buch­wei­zen auch (roh) über Nacht ein­wei­chen und anschlie­ßend püriert essen. Sehr lecker! In unse­rem neu­en Buch „Vegan früh­stü­cken kann jeder“ gibt es auch ein Rezept dazu 😉

      Antworten
    2. Dan­ke! Hört sich gut an und wird defi­ni­tiv ausprobiert. (-;

      Antworten
      1. Vie­len Dank, lie­be Bet­ti­na 🙂 Viel Spaß beim Köcheln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.