Salate, Suppen & Bowls

Brokkolisuppe mit Orzo

Vegane Brokkolisuppe mit Orzo

Unse­re sämi­ge Brok­ko­li­sup­pe mit Orzo kocht sich fast von allein. Außer­dem ist sie leicht und som­mer­lich frisch, mega­l­e­cker und macht dabei auch noch rich­tig satt. Wer ist noch nicht überzeugt?

Ja, doch, auch der Som­mer kann Sup­pe ver­tra­gen. Beson­ders, die­se leich­te und trotz­dem sämi­ge Sup­pe aus einem Berg Brok­ko­li und vie­len klei­nen Orzo bezie­hungs­wei­se Krit­ha­ra­ki.

Ihre Sämig­keit oder auch „Schlot­zig­keit“, wie der Schwa­be sagen wür­de, ver­dankt unse­re Brü­he allei­ne der aus­ge­koch­ten Stär­ke der klei­nen Nudeln. Zusätz­li­che Pflan­zen­sah­ne ist also nicht nötig. Trotz­dem fühlt sich die Tex­tur nach rich­tig viel an – so mag ich das! Krit­ha­ra­ki erin­nern optisch zwar an Reis, wer­den aber aus Hart­wei­zen­grieß her­ge­stellt. Bei uns daheim hat sich die Bezeich­nung Orzo jetzt irgend­wie ein­ge­bür­gert. Ist halt so schön kurz und ein­fach. Außer­dem klingt es nett. Orrrzooo. Und weil die Teil­chen sich auch noch so schnell und unkom­pli­ziert zube­rei­ten las­sen, sind wir gera­de ziem­lich ver­rückt danach. Beson­ders oft gibts bei uns in letz­ter Zeit die simp­len Zitro­nen-Orzo mit Oli­ven und unse­ren grie­chi­schen Boh­nen­bäll­chen. Wie nennt ihr die Mini-Nudeln?

Vegane Brokkolisuppe mit Orzo

Okay, zuge­ge­ben, die leuch­tend grü­ne, sat­te Far­be lässt sich bei einer etwas durch­ge­kö­chel­ten Brok­ko­li­sup­pe natür­lich nicht mehr erhal­ten. Aber hey, dafür schmeckt das Ding wirk­lich unglaub­lich gut. Und die ver­schie­de­nen Grün­tö­ne – hier eher moos‑, pis­ta­zi­en- oder teich­grün – haben doch auch alle ihren Reiz, oder?

Die Rös­chen wer­den für unse­re Sup­pe ein­fach fix geteilt und wan­dern zu Zwie­bel, Knob­lauch und wür­zi­gen Kori­an­der­sa­men in den Topf, wo sich letz­te­re vor­her schon eine Run­de ken­nen­ler­nen und gemein­sam schwit­zen durf­ten. Danach löschen wir mit guter Gemü­se­brü­he ab und las­sen alles etwas ein­kö­cheln. Damit das Gemü­se schön zer­fällt, schnap­pen wir uns ein­fach einen Kar­tof­fel­stamp­fer und quet­schen alles ein­mal schön durch. Dafür benö­tigt es wenig bis kei­ne Mus­kel­kraft. Den Pürier­stab dafür zu bemü­hen, wäre tat­säch­lich übertrieben.

Zubereitung vegane Brokkolisuppe mit Orzo

Die Orzo kom­men als Letz­tes dazu – dann heißt es nur noch war­ten, bis die Pas­ta gar ist und die Sup­pe schön sämig gezau­bert hat. Magic! Den zusätz­li­chen Fri­sche­kick – man­che Nörg­ler bean­stan­den doch immer einen leicht muf­fi­gen Geschmack bei Brok­ko­li – bekommt unse­re Gemü­se­sup­pe ganz ein­fach mit einem ordent­li­chen Schuss fri­schem Zitronensaft.

Ser­viert wird mit etwas von unse­rem vega­nen Par­me­san und ein paar Basi­likum­blät­ter oben­drauf geben den letz­ten Schliff. Ver­koch­ter Brok­ko­li kann so lecker sein.

Vegane Brokkolisuppe mit Orzo

Zutaten für 2 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 10 Minu­ten
Zube­rei­tung 30 Minu­ten
Gesamt 40 Minu­ten

Außerdem

  1. Zwie­bel grob wür­feln, Knob­lauch­ze­hen schä­len und andrü­cken, Kori­an­der­sa­men grob mörsern.
  2. 2 EL Öl in einen hei­ßen Topf geben, Zwie­bel, Knob­lauch und Kori­an­der­sa­men 2 Minu­ten bei mitt­le­rer Hit­ze anschwit­zen, dabei ab und zu umrühren.
  3. Wäh­rend­des­sen Brok­ko­li in Rös­chen tei­len und die­se in mund­ge­rech­te Stü­cke schnei­den. Den Stiel in etwa ½ cm dicke Stif­te schnei­den. Mit in den Topf geben, kurz unter Rüh­ren mit anschwit­zen, anschlie­ßend mit Gemü­se­brü­he ablö­schen und mit auf­ge­leg­tem Deckel bei nied­ri­ger bis mitt­le­rer Hit­ze 15 Minu­ten köcheln lassen.

  4. Das Gemü­se mit einem Kar­tof­fel­stamp­fer grob zer­klei­nern, die Sup­pe darf auf jeden Fall stü­ckig bleiben.
  5. Orzo unter­rüh­ren und wei­te­re 15 Minu­ten köcheln las­sen, bis die Pas­ta weich ist.
  6. Mit Zitro­nen­saft und dem rest­li­chen Oli­ven­öl abschme­cken und mit vega­nem Par­me­san und Basi­li­kum getoppt servieren.

Tipps

Alter­na­tiv zu unse­rem vega­nen Par­me­san, passt auch Pangr­at­ta­to als Top­ping dazu super.

Vegane Brokkolisuppe mit Orzo

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

11 Kommentare

  1. Auf die­se Wei­se bekom­me ich Brok­ko­li sogar in mei­nen Lüt­ten rein! Großartig!

    Antworten
  2. Hal­lo ihr Zwei,
    ich woll­te heu­te eure Sup­pe testen.
    Jetzt ist mir auf­ge­fal­len, dass ich lei­der kei­ne Orzo mehr zu Hau­se habe.
    Geht als Ersatz auch Risot­to­reis oder dann doch lie­ber „nor­ma­ler“, wei­ßer Reis?

    Lie­ben Gruß
    Birte

    Antworten
    1. Hi Bir­te,

      Orzo ist eben eine Pasta­form und kocht kür­zer als Reis. Aber ja, Rund­korn- oder eben Risot­to­reis kann ich mir auch gut als Zutat vor­stel­len. Bei der Koch­zeit musst du dich dann eben etwas herantasten.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  3. orzo ist ver­fäng­lich da es im ita­lie­ni­schen Gers­te ist.

    Antworten
    1. Die Nudel­form kann in eini­gen Spra­chen zu Ver­wir­run­gen füh­ren. Im Spa­ni­schen heißt sie auch piño­nes, also „Pini­en­ker­ne“. Wie gesagt, der Name hat sich bei uns ein­fach so ein­ge­bür­gert, du kannst sie bei­spiels­wei­se auch Riso­ni nennen. 🙂

      Antworten
      1. In Ägyp­ten nennt man die­se Nudeln „Lasan Asfur“, was „Vogel­zun­gen“ bedeu­tet. Klei­ner Scho­cker aber den­noch vegan 😉

      2. Ach cool, dan­ke für die Info. Macht direkt Lust dar­auf, ägyp­ti­sche Rezep­te zu recherchieren.

  4. Habt ihr einen Tipp für ne Pro­te­in­quel­le, die hier gut rein­pas­sen wür­de? Irgend­ei­ne Hül­sen­frucht vielleicht?

    Antworten
    1. Wei­ße Boh­nen oder Kicher­erb­sen pas­sen sicher­lich auch super. 👌

      Antworten
  5. Meint ihr das geht auch mit Buch­sta­ben­nu­deln, hab aus Kin­der­ta­gen noch ein 5 kg Sack den kei­ner mehr isst …?

    Antworten
    1. Aber sicher! 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.