Sandwiches, Snacks & Burger

Geröstete Bohnen-Wraps mit Avocado-Creme und schnell mariniertem Rotkraut

Geröstete Bohnen-Wraps mit Avocado-Creme

Kaum dach­ten wir, dass es jetzt end­lich auf­wärts geht mit dem Wet­ter und den Tem­pe­ra­tu­ren gab es vor­ges­tern den meteo­ro­lo­gi­schen Tritt in die Magengrube.

Geht’s noch? Schnee? Muss das sein? ❄️

Im März zwar auch nicht das unge­wöhn­lichs­te Wet­ter­phä­no­men, aber trotz­dem … das hät­te es echt nicht mehr gebraucht.

Seit­dem geht es zwar berg­auf mit den Tem­pe­ra­tu­ren und den Son­nen­stun­den, aber mit der neu­en Win­ter­land­schaft vor der Tür woll­ten wir zumin­dest auf dem Tel­ler ein biss­chen den Früh­ling einleuten.

Und wie geht das bes­ser als mit lecker scharf gewürz­ten gerös­te­ten Boh­nen-Wraps mit Avo­ca­do und kna­cki­gem Rot­kraut? Die Kom­bi schmeckt ein­fach nach Som­mer, Shorts und T‑Shirt.

Okay, das klingt jetzt irgend­wie komisch.

Aber du weißt, was ich mei­ne. Fri­sche Wraps schme­cken nach „drau­ßen sein“, nach „am Bag­ger­see abhän­gen“. Es wird Zeit, Son­ne. Arbei­te mal was!

Geröstete Bohnen-Wraps mit Avocado-Creme

Für die nächs­ten Absät­ze gibt es kei­ne gute Über­lei­tung und des­halb sage ich ein­fach nur…

…„und weil wir es ja gera­de von Boh­nen haben“:

Wuss­test du, dass die UN 2016 zum inter­na­tio­na­len Jahr der Hül­sen­früch­te erklärt hat? Yeah! Kein Grund mehr, sich zurück­zu­hal­ten. „Erb­sen, Boh­nen, Lin­sen – brin­gen den Hin­tern zum Grinsen!“

Im Ernst. Die UN möch­te so auf die Rol­le von Hül­sen­früch­ten auf­merk­sam machen, die sie in Sachen Ernäh­rungs­si­cher­heit und gesun­der Ernäh­rung spie­len. Uns braucht man das nicht mehr zu sagen, aber es ist schön, dass sich nun auch die United Nati­ons dar­um küm­mern, den Ruf von Boh­nen und Co. wie­der aufzubauen.

Da schmeckt einem der Wrap doch glatt dop­pelt so gut. Jetzt stell‘ dir noch vor, was das für ein Ham­mer wird, wenn du den Wrap im Som­mer drau­ßen im Gar­ten oder auf der Ter­ras­se genie­ßen kannst. All­zu lan­ge kann’s ja nicht mehr dauern.

Zuta­ten für 2 Wraps

Für die gerös­te­ten Bohnen

  • 1 rote Thai-Chili
  • 2 TL Kumin
  • 1 TL gro­bes Meersalz
  • 2 EL Olivenöl
  • 400 g gekoch­te wei­ße Riesenbohnen

Für das schnell mari­nier­te Kraut

  • 200 g Rotkraut
  • 1 Knob­lauch­ze­he
  • 6 EL Weißweinessig
  • 2 EL Wasser
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 3/4 TL Salz

Für die Avocadocreme

  • 1 Avo­ca­do
  • 4 EL unge­süß­te Joghurtalternative
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL schwar­zer Pfeffer

Außer­dem

  • 2 Tor­til­la-Wraps
  • 2 Früh­lings­zwie­beln
  • ein paar Limettenspalten

Back­ofen auf 180° C Ober- & Unter­hit­ze vorheizen.

Chi­li hal­bie­ren, ent­ker­nen und fein hacken und mit den übri­gen Zuta­ten für die gerös­te­ten Boh­nen ver­men­gen. Die Boh­nen auf einem mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tem Back­blech ver­tei­len und 20 Minu­ten rös­ten. Nach 10 Minu­ten wenden.

Für das schnell mari­nier­te Kraut Rot­kraut in fei­ne Strei­fen schnei­den, Knob­lauch­ze­he fein hacken. Bei­des in Weiß­wein­essig, Was­ser und Aga­ven­dick­saft auf­ko­chen, mit Salz abschme­cken und bei mitt­le­rer Hit­ze 10 Minu­ten köcheln lassen.

Das Frucht­fleisch der Avo­ca­do mit den übri­gen Zuta­ten für die Creme in einem Mixer fein pürie­ren oder mit der Gabel fein stampfen.

Tor­til­la-Wraps in einer hei­ßen Pfan­ne ohne Öl 30 Sekun­den auf­wär­men, mit Avo­ca­do-Creme bestrei­chen und mit den Boh­nen und dem Kraut top­pen. Das Grün der Früh­lings­zwie­bel fein hacken und auf den Wraps ver­tei­len. Mit Limet­ten­saft beträu­feln und einrollen.

Geröstete Bohnen-Wraps mit Avocado-Creme

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.

34 Kommentare

  1. Hey, geht das auch mit Boh­nen aus der Dose? Und wenn ja, muss man die­se ver­mut­lich abgie­ßen und ein biss­chen abtrock­nen las­sen, bevor sie in den Ofen kom­men, oder?
    Lie­ben Gruß & dan­ke für eure immer wie­der tol­len & beson­de­ren Rezepte!
    Paula

    Antworten
    1. Na klar, wir ver­wen­den ja auch gekoch­te Boh­nen … ob die nun aus dem Kühl­schrank oder Dose kom­men, ist egal. Und rich­tig, leicht trock­nen wäre ideal. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  2. OMG! Ich muss­te drei wraps essen. Ich konn­te nicht anders : ). Vie­len Dank für euren tol­len Blog- ich koche ihn täg­lich hoch und runter.

    Antworten
    1. Mega! Und ich ver­ste­he dich abso­lut. Ich könn­te auch drei Wraps easy wegschnupfen. 🙈

      Antworten
  3. Lie­be Nadi­ne, lie­ber Jörg, vie­len Dank für die­se tol­len Rezep­te. Wir sind zwar kei­ne Vega­ner aber lie­ben Euren Blog und Eure Rezep­te und Ideen. Sel­ten habe ich so viel nach­ge­kocht wie von Euch. 😊 Grü­ße von der Ostsee

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Claudia,

      das lesen wir wirk­lich extrem ger­ne. Tau­send Dank für das tol­le Feed­back. 🙇‍♂️

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  4. Sehr sehr lecker! Und vie­len Dank, dass auch die alten Rezep­te nach und nach über­ar­bei­tet wer­den und man eine Druck­ver­si­on erhält! Ich weiß eure Mühe echt zu schät­zen!!! Vie­le Grü­ße aus Bonn 🙂

    Antworten
    1. Tau­send Dank! Sol­ches Feed­back freut uns wirk­lich rie­sig. Und wir geben uns Mühe, auch noch die rest­li­chen alten Rezep­te nach und nach zu aktualisieren 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  5. Lecker! Mehr kann ich dazu nicht sagen. Ein neu­es Lieb­lings­es­sen für den per­fek­ten Frei­tag­abend. Nur einen Nach­teil hat es… nun bin ich so satt, dass kein Sofas­nack mehr rein passt 😉 

    Lie­be Grü­ße und ein gro­ßes Lob und Dan­ke­schön für die­ses tol­le Rezept! Selbst mei­nem nicht vega­nen Freund hat es geschmeckt. „Im Prin­zip wie ein Döner. Lecker!“ hat er gesagt.

    Antworten
    1. Hey Jacy!

      Tau­send Dank und ich habe auch die Lösung: Auf dem Sofa essen. Zwei Flie­gen mit einer Klappe 👍😉

      Lie­be Grü­ße (auch an den nicht-vega­nen Freund ein 🙌)
      Jörg

      Antworten
  6. Die Boh­nen sind der Knal­ler! Wir haben sie ein­fach ohne den Wrap gefuttert😊

    Antworten
  7. Pingback: Statistischer Rückblick | März 2017 | Frau Reineke

  8. Die­ses Rezept lässt mir kei­ne ande­re Wahl, als hier auch mal einen Kom­men­tar zu hinterlassen 😉
    Ich war ges­tern auf der Suche nach einem Gericht mit Avo­ca­do und euer Blog war wie immer die ers­te Anlauf­stel­le. Dass ich gera­de noch Rot­kohl und wei­ße Boh­nen da hat­te, konn­te schon fast kein Zufall mehr sein.
    Kurz­um: Ges­tern und heu­te bestand jede Mahl­zeit aus die­sem Wrap – ja, sogar das Sonn­tags­früh­stück! Ich glau­be, sowas kam bei mir in 24 Jah­ren bis­her noch nie vor… Mit hin­ein sind übri­gens auch Buch­wei­zen­keim­lin­ge gewan­dert, die Wraps hab ich selbst gemacht (Faul­heit siegt, der Weg zum Super­markt ist ja sooo weit!) und in Erman­ge­lung einer zwei­ten Avo­ca­do gab es vor­hin eine Creme aus roten Lin­sen. Alles in allem ein Traum.

    Vie­len Dank für euren wun­der­vol­len Blog und die tol­len, außer­ge­wöhn­li­chen Rezep­te (in Kid­ney­boh­nen a la Afri­ka könn­te ich mich auch rein­le­gen) – macht wei­ter so! <3

    Antworten
    1. Woooo­hoooo! Wir wer­den ja direkt rot ?
      Vie­len lie­ben Dank für das Lob und es freut uns rie­sig, dass dir die Wraps geschmeckt haben. Da fällt mir ein: Soll­ten wir auch mal wie­der machen ?

      Antworten
  9. Hal­lo ihr Lieben, 

    neben eurem vega­nen „Chicken-Style“-Sandwich unse­re zwei­tes Lieb­lings­es­sen. Bzw. wir streiten/diskutieren dar­über, denn bei mei­nem Mann steht das „Chicken-Style“-Sandwich auf Platz 1, und bei bei mir die­ser MEGA-Wrap!!! 🙂
    Vie­len Dank für die tol­len Rezepte!

    LG,
    Anna

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Anna,

      wow, vie­len Dank für so ein lie­bes Feed­back! Da sind wir platt 🙂 

      Liebs­te Grüße
      Nadine

      Antworten
  10. Hey. Das Rezept klingt super und ich wer­de es sehr bald aus­pro­bie­ren. Wel­che Alter­na­ti­ve könn­te ich für den Weiß­wein­essig neh­men, sodass es nicht ganz so anders schmeckt? Apfel­es­sig hat ja einen star­ken Eigen­ge­schmack. Also viel­leicht bes­ser hel­ler Bal­sa­mi­coes­sig, was meint ihr? Vie­le Grü­ße, Mary

    Antworten
    1. Hey Mary,

      vie­len Dank! Hel­ler Bal­sa­mi­coes­sig passt mit Sicher­heit per­fekt 🙂 Wenn man Apfel­es­sig ger­ne mag, wie ich, dann wür­de auch die­ser sehr gut dazu schmecken. 🙂

      Viel Spaß beim Testen!
      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  11. Das war soooo lecker!!! Kommt auf unse­re Lis­te der Favou­rites!! Gleich nach/neben eurem vega­nen Chi­cken-Style Sand­wich. Sind unse­re bei­den Soul-Food-Essen!
    Dan­ke für eure tol­len Rezeptideen!

    Antworten
    1. Vie­len, vie­len Dank! Das ist so lieb 🙂

      Antworten
  12. Wow. So der­ma­ßen lecker! 😀
    Hab ich vor­ges­tern nach­ge­kocht, aller­dings die Rot­kraut-Men­ge ver­dop­pelt und das hat für 4 gro­ße Wraps gereicht! ^____^
    Dan­ke­schön! Werd ich sicher­lich mal wie­der machen!

    Antworten
    1. Yeah! Schön, dass es dir so gut geschmeckt hat Liesl 😉 Vie­len Dank für dein Feedback!

      Antworten
  13. echt lecker das Rezept. Ich bin begeistert

    Antworten
    1. Vie­len Dank Denis 🙂

      Antworten
  14. Ein­fach MEGA!!! die­ses tol­le Rezept! Hat sogar mei­nem nicht vega­nen Mann gemun­det, ohne dass er dabei tie­ri­sche Zuta­ten ver­misst hät­te. Dan­ke dafür!

    Antworten
    1. Ui, das freut uns aber Eva! Vie­len lie­ben Dank 🙂

      Antworten
  15. Wow, die Fotos sind wirk­lich wahn­sin­nig schön! Echt geni­al! Und abge­se­hen davon klingt das Rezept natür­lich auch gut 😉 

    Herz­li­che Grüße
    Franziska

    Antworten
    1. Ganz lie­ben Dank Fran­zis­ka! Freut uns, dass sie dir gefallen 🙂

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  16. Heu­te aus­pro­biert! Der Ham­mer!! Sogar mein nicht­ve­ga­ner Mann fand es total lecker! Und dabei war es so schnell gemacht. Tol­les Rezept <)

    Antworten
    1. Mer­ci Katha­ri­na! Schön, dass es euch so gut geschmeckt hat 🙂

      Antworten
  17. Und mein Abend­essen ist gesichert 🙂
    Dan­ke für das schnel­le Rezep­te und die sehr über­zeu­gend Fotos 🙂
    Ich freue mich auf Som­mer in mei­ner Küche heu­te Abend.

    Antworten
    1. Lie­ben Dank Niko­lai! Wir hof­fen, es hat dir geschmeckt 🙂

      Antworten
  18. Das sieht so toll aus!
    Eure Fotos und Rezept­ideen sind ein­fach der Hammer,
    ihr inspi­riert mich immer wie­der aufs Neue!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.