Schnell & einfachZeit für Brot

Bohnen-Meerrettich-Hummus mit geröstetem Knoblauch

Bohnen-Meerrettich-Hummus mit geröstetem Knoblauch

Bist du auch so großer Hummus-Fan wie wir und suchst nach Abwechslung?

Dann ist das heutige Rezept Nummer zwei, das wieder in Zusammenarbeit mit Lieblingskren entstanden ist,  genau das Richtige für dich! Ein super-leckeres Bohnen-Meerrettich-Hummus mit geröstetem Knoblauch.

Uns schmeckt es besonders gut mit frischen Gemüsesticks oder als Brotaufstrich und im Moment darf es natürlich bei keiner Grill-Session fehlen. (Wobei das Wetter gerade ja etwas zu wünschen übrig lässt!)

Reste können einfach eingewrappt und als schneller Mittagssnack mit ins Büro, Schule oder Uni genommen werden. Wenn denn überhaupt etwas übrig bleibt … Bei uns jedenfalls nicht haha

Ach ja, für alle die das Wort „Kren“ nicht kennen: „Kren“ ist die süddeutsche bzw. österreichische Bezeichnung für Meerrettich. Wir sagen es zwar bei uns auch nicht mehr wirklich, aber es ist hier im Süden auf jedenfall geläufig.

Zutaten für 4 Dip-Portionen

  • 3 Knoblauchzehen
  • 500 g gekochte, weiße Bohnen
  • 1 EL Tahin
  • Saft einer Zitrone
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Olivenöl
  • 2 EL Lieblingskren
  • 3 EL Wasser

Backofen auf 160° Grad Ober und Unterhitze vorheizen.

Knoblauch im Backofen für 20 Minuten in der Schale rösten.

Knoblauchzehen nach dem Rösten aus der Schale drücken.

Alle Zutaten in eine Küchenmaschine oder einen Mixer geben und fein pürieren.

Bohnen-Meerrettich-Hummus mit geröstetem Knoblauch

Werbung. Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Lieblingskren entstanden.

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

8 Kommentare

  1. Meerrettich ist nicht für jeden, aber das sieht schon wieder so lecker aus… vielleicht probiere ich es doch einmal 🙂

    Antworten
    1. Hi Melanie,

      Meerrettich ist super lecker und mega gesund! Unbedingt probieren bitte 😉

      LG,
      Nadine

      Antworten
  2. Sehr schönes Rezept! Hummus mit rohem oder mit Ofengemüse…nomnomnom. Esse ich auch sehr geren und oft, da tut ein wenig Abwechslung gut. Sehr zu empfehlen ist auch Hummus mit Koriander!

    Antworten
    1. Lieben Dank Hanno 🙂

      Antworten
  3. Sehr lecker! Funktioniert auch ohne Knoblauch (vertrag ich nicht so) und Zitrone (hatte ich nicht zu Hause)!
    Da in dem Glas Kren relativ viel drinnen ist, gebe ich jetzt immer in jeden Salat den ich mache etwas Kren – gibt eine super Schärfe und passt fast überall dazu.
    Danke für das tolle Rezept!

    Antworten
    1. Super, wenn’s auch ohne Knoblauch & Zitrone schmeckt! Vielen Dank für das Feedback 🙂 Ja, ich verwende den Meerrettich gerade auch überall – sooo lecker!

      Antworten
  4. Liebe Nadine,
    das hört sich gut an, ich werde das ausprobieren, aber wegen 3 KnofiZehen den Backofen 20 Min anschmeisen, finde ich Energieverschwendung. Müsste doch auch in der Pfanne zu rösten sein? Ohne Fett?
    Lieber Gruß
    Karin

    Antworten
    1. Hallo Karin,

      das stimmt natürlich, deshalb verbinden wir das Knoblauchrösten immer gleich mit dem Backen von Ofengemüse 😉 Ihn in der Pfanne zu rösten haben wir noch nicht ausprobiert – das wird mit Sicherheit aber auch recht lange dauern, um die kleine Konsistenz zu bekommen. Falls du es ausprobieren solltest, freuen wir uns natürlich über Feedback 😉

      Liebe Grüße!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.