#

Blätterteig-Canapés mit karamellisierten Zwiebeln & Thymian

Blätterteig-Canapés mit karamellisierten Zwiebeln & Thymian

Knusp­ri­ge Blät­terteig­nes­ter, gefüllt mit einer Ladung süß-säu­er­li­chen Uma­mi-Zwie­beln, getoppt mit simp­lem, vega­nem Nuss­kä­se und einer süß-her­ben Prei­sel­beer­sauce – das sind unse­re Blät­ter­teig-Can­a­pés mit kara­mel­li­sier­ten Zwie­beln und Thy­mi­an, die den Auf­takt zu unse­rem Weih­nachts­me­nü 2020 machen. Fin­ger­food deluxe!

Nach­dem es letz­tes Jahr zu den Fei­er­ta­gen einen gro­ßen, dicken Seit­an-Roll­bra­ten gab, zele­brie­ren wir die­ses Jahr mal wie­der, was bei vie­len ande­ren sonst nur als „Bei­werk“ durch­geht: ein­fa­ches Win­ter­ge­mü­se. Ein­fach? Eher luxu­ri­ös, edel und sexy.

Das gan­ze Fei­er­tags­me­nü wird die­ses Mal noch einen Ticken simp­ler in der Zube­rei­tung, aber nicht weni­ger „deli­zi­ös“ und natür­lich mit dem klas­sisch-hei­me­li­gen Weih­nachts­touch, den wir doch alle 2020 noch ein biss­chen mehr als sonst gebrau­chen kön­nen, richtig?

Die Vor­aus­set­zung bei unse­rer Pla­nung war wie immer, dass sich der Auf­wand auch für einen klei­nen Kreis lohnt und du beim Kochen schon eine rich­tig gute Zeit hast. Hey, guten und schö­nen Zuta­ten wid­men wir uns immer lie­bend ger­ne und so kann auch das Zwie­bel-Schä­len zu einem rich­ti­gen Hap­pe­ning wer­den. Ja, wirk­lich! Ein Gläs­chen von dei­nem Lieb­lings­drink dazu und die rich­ti­ge Play­list auf den Ohren und los geht’s mit der fröh­li­chen Schnip­pe­lei und der Vor­be­rei­tung zu unse­rer Vorspeise!

Unse­re Blät­ter­teig-Can­a­pés mit einer Ladung süß-säu­er­li­chen kara­mel­li­sier­ten Bal­sa­mi­co-Zwie­beln und Thy­mi­an sind – wie ja bereits ver­spro­chen – mit herz­lich wenig Arbeit ver­bun­den. Den Blät­ter­teig kau­fen wir selbst­ver­ständ­lich fer­tig ein und die lecke­ren Zwie­beln brau­chen zwar zum Bräu­nen und für die damit ein­her­ge­hen­de Geschmacks­ent­wick­lung ein wenig Zeit, aber dafür wenig Auf­merk­sam­keit, wes­halb sie so rich­tig pfle­ge­leicht sind. Das hast du ja viel­leicht bereits bei unse­rer fran­zö­si­schen Zwie­bel­sup­pe gemerkt. Schon probiert?

Blätterteig-Canapés mit karamellisierten Zwiebeln & Thymian

Und mal ehr­lich, so ein Topf mit vor sich hin duf­ten­den Köst­lich­kei­ten auf dem Herd sorgt doch nur schon wie­der für noch mehr der heiß begehr­ten behag­li­chen Atmo­sphä­re in der Bude.

Ganz klar, wer Blät­ter­teig sel­ber macht, ist sel­ber schuld. Außer, du bist ver­zwei­felt auf der Suche nach einer Beschäf­ti­gungs­the­ra­pie. Aber hey, aber auch dann fal­len mir spon­tan ein paar schö­ne­re Mög­lich­kei­ten für den Zeit­ver­treib ein!

Dei­ne fer­ti­ge Blät­ter­teig­rol­le musst du also kurz vor dem Backen nur fix „lüf­ten“ und kannst danach direkt mit dem Aus­ste­chen der Can­a­pés begin­nen. Dazu schnappst du dir ein­fach zwei Glä­ser in unter­schied­li­cher Grö­ße und stichst so ein­mal den Boden und einen zusätz­li­chen Ring für den Rand der Häpp­chen aus. Letz­te­ren legst du dann ein­fach auf den Can­a­pé-Boden, so ent­steht spä­ter beim Backen ein schö­nes „Nest“ in dem sich unse­re Zwie­beln so rich­tig wohl­füh­len und seit­lich weder beim Backen, noch beim Essen her­aus­fal­len. Easy, oder?

Blätterteig für vegane Canapés ausstechen

Kurz vor der Zeit im Ofen top­pen wir unse­re hei­ßen Schnitt­chen mit etwas von unse­rem fer­men­tier­ten Cas­hew­kä­se und fri­schem Thy­mi­an. Statt dem Cas­hew­kä­se, der drei Tage zum Rei­fen braucht, kannst du auch unse­ren vega­nen Moz­za­rel­la oder natür­lich gekauf­ten vega­nen Käse ver­wen­den. Ein paar Kleck­se bit­ter­sü­ßer Prei­sel­beer­sauce machen die Fest­tags­vor­spei­se dann perfekt.

Was sagst du zu unse­ren Retro-Appe­tit­häpp­chen? Mes­ser und Gabel sind bei unse­rer Vor­spei­se eher Deko, die schnie­ken Blät­ter­teig-Can­a­pés bit­te unbe­dingt als Fin­ger­food genie­ßen. Die Haupt­spei­se und Nach­spei­se zum dies­jäh­ri­gen Menü fol­gen natür­lich die Tage.

Blätterteig-Canapés mit karamellisierten Zwiebeln & Thymian

Zutaten für 8 Canapés

Drucken
Vor­be­rei­tung 40 Minu­ten
Zube­rei­tung 15 Minu­ten
Gesamt 55 Minu­ten
  1. Zwie­bel­en­den abschnei­den, Zwie­beln hal­bie­ren, schä­len und längs in dün­ne Strei­fen schneiden.
  2. Öl in einen hei­ßen Topf geben, Zwie­bel­strei­fen hin­ein­ge­ben, mit Salz und Zucker wür­zen und ins­ge­samt etwa 30 Minu­ten kara­mel­li­sie­ren, dabei ab und zu umrüh­ren. Am Anfang für etwa 20 Minu­ten bei hoher Hit­ze, bis die Flüs­sig­keit aus den Zwie­beln aus­ge­tre­ten und wie­der ver­dampft ist. Fängt es an, leicht nach Röst­zwie­beln zu duf­ten, Hit­ze auf mitt­le­re Stu­fe stel­len und unter häu­fi­ge­rem Rüh­ren schmo­ren, bis die Zwie­beln sehr weich sind und eine tie­fe, gold­brau­ne Far­be ange­nom­men haben. Anschlie­ßend mit Essig ablö­schen und bei nied­ri­ger Hit­ze schmoren.

  3. Back­ofen auf 220 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vorheizen.
  4. Blät­ter­teig aus­rol­len und mit Aus­ste­chern oder Glä­sern in unter­schied­li­chen Grö­ßen (ca. ø 7,5 und 5 cm) je Can­a­pé einen Boden und einen Rand aus­ste­chen. Rän­der auf die Böden legen und die Can­a­pés jeweils mit etwa 1 EL Zwie­bel­mas­se fül­len und mit Thy­mi­an­blät­tern und vega­nem Käse toppen.

  5. Can­a­pés auf einem mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tem Back­blech 15 Minu­ten gold­braun backen. Die Blät­ter­teig­res­te ein­fach noch mal aus­rol­len und wei­te­re Can­a­pés ausstechen.

  6. Heiß mit Prei­sel­beer­sauce servieren.

Tipps

Die Can­a­pés las­sen sich gut vor­be­rei­ten und bis zum Backen im Kühl­schrank auf­be­wah­ren. Ach­te bei län­ge­rem Vor­lauf nur dar­auf, dass die Zwie­bel­mas­se voll­stän­dig abge­kühlt ist, bevor du sie auf den Blät­ter­teig gibst.

Blätterteig-Canapés mit karamellisierten Zwiebeln & Thymian

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

20 Kommentare

  1. Die­se raf­fi­nier­ten Zwie­bel­küch­lein ver­lei­ten zum Nach­ko­chen, dan­ke für die Inspiration

    Antworten
  2. Hört sich lecker an und sieht schön aus – dan­ke. Ach­tet ihr nor­ma­ler­wei­se dar­auf, ob in Pro­duk­ten Palm­öl ent­hal­ten ist?
    Der Teig ent­hält lei­der Palm­öl.….. Und ja, es IST ver­dammt schwie­rig, palm­öl­freie Lebens­mit­tel/­Non-Food zu fin­den! Bin sel­ber manch­mal fast am Ver­zwei­feln. Vor­teil: Vie­les kauft man dadurch schon gar nicht ;o)

    Lie­be Grüsse
    Diana

    Antworten
    1. Wir ach­ten dar­auf, ver­wen­den weni­ge Pro­duk­te, die Palm­öl ent­hal­ten, machen aber Ausnahmen.

      Antworten
  3. Hal­lo Jörg, wir kochen Weih­nach­ten vegan nach euren Rezep­ten und freu­en uns schon wie ver­rückt!! Was meint ihr mit Prei­sel­beer­so­ße? Ein­fach nur pürier­te Prei­sel­bee­ren? Schö­ne Weih­nach­ten und vie­len Dank für eure mega Rezep­te! Euch miss man ein­fach unter­stüt­zen! Bleibt gesund, Gruß Sabine

    Antworten
    1. Hey Sabi­ne,

      mit der Prei­sel­beer­sauce ist die­se stink­nor­ma­le süße Sau­ce gemeint, die es auch ger­ne mal zu Kött­bull­ar gibt. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  4. Hal­li­hal­lo.
    Ich muss eine Doo­fi-Fra­ge stellen. 😀
    Wenn ich – wie oben beschrie­ben – den Boden aus­ste­che und dann einen grö­ße­ren Ring als Rand,
    dann ist der Rand doch grö­ßer als der Boden und ich kann ihn nicht auf den Boden legen… Oder
    bin ich grad total falsch…?
    Bit­te helft mir den Kno­ten zu lösen!
    Das Rezept klingt super lecker und soll zum Weih­nachts­es­sen mit mei­nen Eltern auf den Tisch. 🙂
    Lie­be Grüße,
    Kati

    Antworten
    1. Hi Kati!

      Der Boden und der Ring haben den glei­chen Außendurchmesser. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Dan­ke, Kati, dass du die „Doo­fi-Fra­ge“ gestellt hast, ich hat­te den­sel­ben Kno­ten, dank Jürgs Ant­wort hat es jetzt „Klick“ gemacht – der Teig liegt am Rand dann doppelt. 💡😄

        Übri­gens, was ich kürz­lich ent­deckt habe: Um bei vega­nem Blät­ter­teig­ge­bäck den hüb­schen, gol­de­nen Glanz, den man bei der Omni-Vari­an­te mit Eigelb her­zau­bert, zu bekom­men, kann man das Gebäck vor dem Backen mit etwas Soja­sah­ne bestrei­chen – optisch glei­ches Ergeb­nis, auf den Geschmack hat die klei­ne Men­ge m.E. kei­nen Einfluss. 🙌

        Alles Lie­be
        C.

  5. Super lecke­res Rezept! Habe es aus Ver­se­hen mit Flamm­ku­chenteig gemacht und mich schon gewun­dert, wie­so der nicht aufgeht 😀
    Nächs­tes Mal dann mit Blätterteig 😉

    Antworten
    1. Ups! 😅 Gut, Flamm­ku­chen-Can­a­pés kann ich mir auch vor­stel­len, aber wenn es dir schon so geschmeckt hat, kann es mit Blät­ter­teig ja nur min­des­tens genau­so gut werden.

      Antworten
  6. Ges­tern gefut­tert – ein Gedicht.

    Antworten
    1. Sehr cool, das freut uns wirk­lich mega!

      Antworten
  7. Haben es gera­de getes­tet und es wird defi­ni­tiv unse­re Vor­spei­se für Weih­nach­ten. Rich­tig lecker. 🤩
    Unse­re waren im Back­ofen schon nach 10 Minu­ten fer­tig. ☺️

    Vie­len lie­ben Dank für das Rezept!

    Antworten
    1. Yeah, sehr cool! Und klar, je nach Back­ofen kann es sein, dass die Cana­pees etwas län­ger oder kür­zer brauchen. 🙂

      Antworten
  8. Hört sich super an.
    Kommt der Bal­sa­mi­co gleich beim schmo­ren zu den Zwiebeln ?
    Oder erst zum backen ?

    Lg Jut­ta

    Antworten
    1. Mit dem Essig wird abgelöscht. 🙂

      Antworten
    2. Die Can­a­pés waren sehr sehr lecker!
      Wir wer­den sie wohl Hei­lig­abend mit einem Ape­ri­tif essen wäh­rend die lecke­re Fen­chel-Sel­le­rie­sup­pe aufwärmt 🙂

      Antworten
      1. Yeah, ein Vorspeisen-Doppel! 🙌🏻

  9. Das sieht wahn­sin­nig lecker aus – das gibt es bei mir defi­ni­tiv schon vor Weih­nach­ten 🙂 Dan­ke für eure gan­ze Mühe und die schö­nen Rezep­te & Blog­bei­trä­ge! Habt ein schö­nes 2. Adventswochenende!

    Antworten
    1. Hey Lil­li,

      ganz lie­ben Dank! Und lass uns wis­sen, wie dir die Häpp­chen geschmeckt haben. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.