Drinks & Smoothies

Bester After Workout-Shake

Bester After Workout-Shake

Vor kurzem haben wir ja schon mal verraten, dass wir gerade wieder intensiver mit dem Laufen angefangen haben – Jörg auch! Und ja, wir sind immer noch brav dabei – jibbieh!

Den Winter über war ich, zugegebenermaßen, etwas faul und bin, wenn überhaupt, maximal einamal die Woche gelaufen. Sobald sich dann öfter die Sonne hat blicken lassen, konnte ich mich wieder häufiger aufraffen. Die typische Schönwetter-Läuferin eben 😉

Dabei laufe ich wirklich sehr gerne und genieße die Auszeit vom Schreibtisch und vom vielen Sitzen. Der mal mehr oder weniger große „innere Schweinehund“ drängt sich aber bei schlechtem Wetter oft zwischen mich und meine guten Absichten!

Im Sommer muss ich mich dagegen regelrecht bremsen, dass ich nicht gleich jeden Tag jogge und mir bei hohen Temperaturen schnell zu viel zumute – alles schon erlebt 😀

Dieses Jahr wollte ich es jedenfalls mal mit mehr Sinn und Verstand angehen und habe mich kurzerhand zum Halbmarathon angemeldet! Daran teilzunehmen, hat mich schon seit Jahren gereizt, aber du weißt ja, der Schweinehund und so …

Momentan trainiere ich also bereits in der 6. Woche nach Plan und siehe da – es läuft viel besser als vorher!

Heute gibt’s für dich meinen aktuellen Lieblings After Workout-Shake, den ich in leichter Abwandlung aus Brandon Braziers „Vegan in Topform – Das Kochbuch“ nachgemixt habe. Ich trinke ihn sehr gerne auch zum Frühstück oder als Abendsnack, oder zwischen durch … Vorsicht! Macht definitiv süchtig 😉

Ach ja, wie ist das denn bei dir so mit dem Laufen? Freue mich natürlich über Tipps und Anregungen!

Zutaten für 2 Portionen

Alle Zutaten einschließlich der Eiswürfel in einen guten Mixer, bzw. High-Speed-Blender, geben, pürieren und sofort genießen.

Bester After Workout-Shake

 

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

10 Kommentare

  1. Könnt ihr ein gutes rohköstliches Kakaopulver empfehlen?

    Antworten
    1. Hallo liebe Virginia,

      tut uns leid, aber wir sind keine Experten, was rohköstliche Zutaten angeht. Ein explizit rohköstliches Kakaopulver können wir deshalb nicht empfehlen.

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  2. Seit es so warm ist, gehe ich kaum noch joggen. Dafür habe ich begonnen mit Gewichten zu trainieren. Nach dem nächsten Training werd ich den Shake auf jeden Fall ausprobieren. Sieht so köstlich aus!

    Antworten
    1. Danke Laura! Oh ja, Training mit Gewichten soll ja auch für den Rücken so gut sein – könnte ich auch gut gebrauchen 😉

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  3. War denn Dein Halbmarathon-Debüt inzwischen und wenn ja, wie ist es bzw. bist Du gelaufen? 😉

    Antworten
    1. Hallo liebe Elke,

      vielen Dank der Nachfrage! 😉 Nein, der Lauf steht erst Sonntag in einer Woche 😉 Leider konnte ich vor lauter Stress noch nicht mehr vom Training berichten! Werde ich aber auf jeden Fall noch nachholen – versprochen! 😉

      Liebe Grüße

      Antworten
  4. Ich bin leider auch die typische Schönwetter-Läuferin 😛 Aber wenn es wie im Winter morgens immer noch dunkel ist, kann ich mich einfach zu nichts aufraffen.
    Wenn ich das nächste Mal vom Laufen zurückkomme, werde ich auf jeden Fall mal den tollen Shake ausprobieren 🙂

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

    Antworten
    1. Ja, geht mir leider auch so! Ich hoffe, dass sich das aber noch ändern wird 😉 Ich glaube, man kann sich da schon bestimmte angewöhnen. Genau, probier es aus – bin gespannt, ob es dir genauso super schmeckt wie uns 😉

      Lieber Gruß

      Antworten
  5. Geht mir genau anders herum. Bei der Hitze grad hab ich null Motivation zum Laufen. Aber wenn Wind geht, oder es regnet, ja dann könnte ich stundenlang laufen.

    Liebe Grüße
    Conny

    Antworten
    1. Hey Conny,

      ist ja witzig! Aber eigentlich ja in unseren Gefilden viel praktischer – warm und sonnig ist bei uns ja eher die Ausnahme! 😉

      Liebe Grüße

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.