##

Basic Hummus

Basic Hummus

Oh Hummus – was wären Abende unter der Woche, an denen man einfach keine Lust hat, groß zu kochen nur ohne dich? Auf jeden Fall langweilig und traurig und ich bin mir sicher, sie würden sich irgendwie leer anfühlen. Oh ja, wir lieben Hummus!

Nadine und ich sind wie ein Uhrwerk. Mindestens einmal pro Woche stellt sich plötzlich ein Verlangen nach dem kremigen, orientalischen Kichererbsendip ein.

Dann hilft gar nichts mehr. Einer von uns beiden wirft vorgekochte Kichererbsen fast schon in Trance zusammen mit nussigem Sesammus, frischem Zitronensaft, viel Knoblauch, etwas Salz und Kreuzkümmel in den Mixer und dann wird püriert, was das Zeug hält.

Das Tolle an diesem fast schon zwanghaften Verhalten: In gerade mal 5 Minuten steht das frische, gesunde Abendessen auf dem Tisch. Okay, ein bisschen Brot, etwas Gemüse, Oliven und ein paar Toppings dürfen es noch sein. Aber diese Vorbereitung ist bei diesem Express-Gericht ja nun echt nicht mehr der Rede wert, oder?

Basic Hummus Basic Hummus

Zutaten für 4 Portionen

Drucken
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 5 Minuten
Gesamt 10 Minuten

Für das Topping

  1. Kichererbsen, Knoblauch, Tahin, Zitronensaft und Salz in eine Küchenmaschine oder einen Mixer geben und glattpürieren. Bei Bedarf etwas Wasser hinzugeben.

  2. Hummus mit Olivenöl, Sesam, Granatapfelkernen, fein geschnittenen Zwiebeln und frischen Minzblättern toppen.

Tipps

Dazu passt prima selbstgebackenes Fladenbrot. Zum Beispiel aus unserem Kochbuch Vegan kann jeder.

Basic HummusBasic Hummus

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

25 Kommentare

  1. Also erstmal: Super schöne Fotos und wow sieht das lecker aus! Probiere ich aus 🙂

    Antworten
  2. Hab mich eben gerade angemeldet. Ich bin schon gespannt auf leckere Rezepte!

    Antworten
  3. Hi, das Hab in von eurem Link ist nicht mehr verfügbar, was kann ich stattdessen dafür nehmen? Sieht so lecker aus, euer Humus ♥️

    Antworten
    1. Hi! Du kannst natürlich einfach dein Lieblings-Tahin verwenden, ich habe den Link aber gerade aktualisiert🙂

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  4. Hummus ist zu unserer Dauerspeise geworden…Danke, wir mögen es auch so am Liebsten…besonders mit dem Knobi 🙂 …

    Antworten
    1. Wie schön, freut uns 🤗 Lieben Dank!

      Antworten
  5. Endlich hab ich mein Grundrezept für Hummus gefunden ? Danke! Hatte heute so einen Hummus-Hunger und im Supermarkt nur welchen mit Konservierungsstoffen und anderem unnötigen Zeug gefunden… also gleich mal ein neues Glas Tahin besorgt und das Rezept soeben getestet – habe lediglich das Olivenöl hineingerührt, nicht als Topping. Der Hummus ist super lecker! Ohne viel Schnickschnack, so wie ich das mag 🙂 Ich esse übrigens am liebsten Karotten dazu… und natürlich frisches Brot.

    Liebe Grüße

    Antworten
    1. Hallo liebe Lena,

      das freut uns sehr, yay! ? Wir dippen auch total gerne Gemüsesticks in unser Hummus, so lecker! Und frisches Brot geht sowieso immer ❤️

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  6. wie lang hält der Hummus denn im Kühlschrank

    Antworten
    1. Gut verschlossen würden wir auf 5 Tage tippen. Dazu lassen wir es aber nie kommen ?

      Antworten
  7. Pingback: Kichererbsenfladenbrot mit Za'tar · Eat this! Vegan Food & Lifestyle

  8. … In dem Rezept fehlt Kreuzkümmel.

    Antworten
    1. Hey Elsa. Tatsächlich kommt in unseren Hummus kein Kreuzkümmel 😉

      Antworten
      1. Hallo, im Einleitungstext wird auch Kreuzkümmel mit im Mixer püriert. LG

      2. Hi Johann! Mein Kommentar ist schon sehr alt, das Rezept hat zwischenzeitlich die ein oder andere Anpassung durchlaufen. 😉

  9. Vielen Dank für das Rezept!

    Habs ausprobiert und es schmeckt wirklich super! Mit selbstgemachtem Brot einfach ein Traum.

    Schöne Grüße

    Antworten
    1. Hey Simon,

      vielen Dank, freut uns 🙂

      Lieber Gruß!

      Antworten
  10. Lecker und so schön in Szene gesetzt! Ich habe schon diverse Humusrezepte gesehen, wo die Kichererbsen 2 Stunden gekocht werden???! Daher habe ich mich bislang noch nicht rangewagt… Habt ihr eine Idee warum?? Liebe Grüße, Bianca

    Antworten
    1. Hey Bianca,

      danke dir! Wir haben hier bewusst Kichererbsen aus der Dose genommen, da diese praktischerweise schon vorgekocht sind. Kauft man allerdings getrocknete Kichererbsen müssen diese am besten über Nacht eingeweicht werden und dann natürlich noch gekocht werden. Das dauert leider etwas, ja.

      Liebe Grüße

      Antworten
  11. Hey,
    tut ihr gar kein Öl rein!?
    Liebe Grüße

    Antworten
    1. Hallo Manuel!
      Nein, tun wir normalerweise nicht – fatfree Hummus, quasi 😀

      Ein paar Spritzer Olivenöl oben drüber schmecken aber natürlich auch sehr lecker 😀

      Antworten
      1. Fatfree ist lustig! Was denkste, woraus Sesam hauptsächlich besteht?? hihi
        Danke für das Rezept, ich hatte viel mehr Gewürze vermutet. Ich radel dann mal los und besorg Sesammus!

      2. Naja, gibt ja schließlich Schlimmeres! 😀 …

  12. Vielen Dank für deine schöne Seite und die tollen Rezepte, empfehle sie gerne weiter.
    Liebe Vegane Grüße

    Antworten
    1. Das hört man gern. Danke, Nicole 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.