Andalusischer Karottensalat

Andalusischer Karottensalat

Schon lan­ge woll­te ich nun zu Hau­se ein­mal die­sen köst­li­chen Salat zube­rei­ten, von dem ich in Anda­lu­si­en nie genug bekom­men konn­te. Karot­ten ein­fach mal ganz anders. Ich war nie ganz sicher, was nun genau alles hin­ein­kommt, habe jetzt aber ein­fach mal rum­pro­biert – und das Ergeb­nis? Wie im Urlaub – ein Traum! Tipp: Man soll­te Knob­lauch mögen…:-)

Zutaten für 4 Portionen

  • 300–400 g Karotten
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 Knob­lauch­ze­hen (wenn schon, denn schon :-))
  • 2–3 EL Basi­li­ku­m­o­li­ven­öl (nor­ma­les Oli­ven­öl geht natür­lich auch)
  • 2 EL Weißweinessig
  • Zitro­nen­saft einer hal­ben Zitrone
  • 1–2 Trop­fen Liquid Smo­ke (Flüs­sig­rauch) „Hick­ory“ (z.B. von Vegan Wonderland)
  • Meer­salz, Pfeffer

Die Karot­ten waschen und ent­we­der in schma­le Strei­fen schnei­den oder längs in Schei­ben schnei­den. Gene­rell könnt ihr sie schnei­den, wie ihr möch­tet, die Stü­cke soll­ten nur nicht zu groß und zu dick sein. Die Zwie­bel schä­len und in brei­te Schei­ben schnei­den. Die Karot­ten und die Zwie­beln ca. 15 Min. blan­chie­ren. Wer kei­nen Blan­chier­ein­satz für den Koch­topf hat, kocht die Karot­ten und die Zwie­beln scho­nend auf mitt­le­rer Hit­ze, bis sie biss­fest sind. Biss­fest bedeu­tet ein­fach, dass sie schön weich sind, aber eben nicht „zer­kocht“. In der Zwi­schen­zeit kann die Mari­na­de in der Salat­schüs­sel ange­rührt wer­den. Dazu schält ihr zunächst die Knob­lauch­ze­hen und schnei­det sie in sehr fei­ne Schei­ben. Den Knob­lauch, das Oli­ven­öl, den Essig, den Zitro­nen­saft, den Flüs­sig­rauch, und Salz & Pfef­fer ver­men­gen. Die gegar­ten Karot­ten noch warm mit der Mari­na­de ver­mi­schen und gut durch­rüh­ren. Den Karot­ten­sa­lat nun min­des­tens 5–6 Stun­den oder über Nacht zie­hen las­sen. Nach dem Durch­zie­hen noch ein­mal abschme­cken. Fertig!

Guten Appetit!

Tipp: Passt sehr gut zu ande­ren Tapas, wie z.B. Oli­ven, gegrill­tem Gemü­se, vega­ne Aio­li etc.

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.


Gib deinen Senf dazu!

  1. Habe den Salat ges­tern Abend zube­rei­tet und hat­te ziem­lich Beden­ken wg dem vie­len rohen Knob­lauch. Als ich vor­hin den Deckel von der Schüs­sel abge­nom­men habe kam mir da ein ganz schö­nes Aro­ma entgegen!
    Der Geschmack war wun­der­bar, genau rich­tig und gar nicht knob­lauch­scharf wie befürch­tet. Schmeckt echt top, wie bis­her alles was ich von Euch nach­ge­kocht habe.
    Mal sehen was mei­ne Kol­le­gen mor­gen im Büro zu den Nach­wir­kun­gen sagen 🙂

    1. Hi Nico­le,

      vie­len lie­ben Dank, freut uns, dass er dir geschmeckt hat! Und dabei fällt uns gera­de auf, dass die­ser Salat abso­lut in unse­ren Blog-Untie­fen ver­schwun­den ist. Dan­ke fürs erin­nern, kommt direkt auf unse­re (lan­ge) Lis­te der zu über­ar­bei­ten­den Beiträge. 😅 

      Lie­be Grüße
      Nadine

      P.S.: Mehr als eine Knob­lauch­ze­he ist bei vie­len (Deut­schen) schon unge­wöhn­lich, hier haben wir uns schon gaa­anz oft doo­fe Sprü­che anhö­ren dür­fen. Ein­fach wei­ter fut­tern und genie­ßen – die Leu­te wis­sen halt nicht, was gut ist! 😂

  2. hmm…lecker! Vie­len Dank für die­ses tol­le Rezept. Mein Freund und ich haben den Salat nun schon zum drit­ten Mal gemacht. wird ein­fach nie langweilig 🙂

    1. Hal­lo!… eben habe ich die­sen Salat bei Euch ent­deckt… sieht sehr gut aus. Eine Fra­ge : könn­te ich anstatt des Flüs­sig­rauchs auch Geräu­cher­tes Salz neh­men? ( natür­lich dann das Meer­salz weg­las­sen). Das hät­te ich näm­lich da, den Flüs­sig­rauch ken­ne ich nicht und müss­te ihn erst bestellen.
      vie­le Grüße!

    1. Hal­lo Lydia,

      sor­ry, die hab ich im Eifer des Gefechts ein­fach unter­schla­gen! Sie wer­den zusam­men mit den Karot­ten blan­chiert und gekocht – hab es auch im Rezept gera­de aus­ge­bes­sert. Vie­len Dank 🙂

      Lie­ber Gruß, Nadine