Stories

Vegane Weihnachtsgeschenke 2014 – unsere 7 Favoriten!

Vegane Weihnachtsgeschenke 2014

Juhu! Die Vorweihnachtszeit an sich ist ja eigentlich eine gemütliche, entspannte Zeit. Man kann sonntags getrost mal länger im Bett liegen bleiben und sich dann von dort direkt für den Rest des Tages aufs Sofa begeben 😀 Dabei viel Tee trinken, Lesen oder Lieblingsserien gucken.

Hach ja, eigentlich herrlich. Wäre da nicht der bevorstehende 24. Dezember, an dem alle Familienmitglieder mit tollen, einfallsreichen Sachen beschenkt werden wollen. Hilfe! Dann kann dieser Frieden ganz schnell vorbei sein und man findet sich mit vielen anderen armen, verzweifelten „Geschenkejägern“ im Samstags-Getümmel der Innenstädte wieder.

Da wird dann auf Teufel komm raus alles gekauft, was nicht niet- und nagelfest ist, nur um es dann nach den Feiertagen wieder umzutauschen. Darauf haben wir schon seit geraumer Zeit nun wirklich keine Lust mehr und haben deshalb vereinbart, dass wir uns nichts mehr schenken …

… naja, zumindest nichts Unnützes :D. Das eine oder andere „Geschenklein“ hat sich also doch wieder eingeschlichen. Ohne Zwang findet man übers Jahr verteilt doch ganz schöne Dinge und natürlich gibt es auch sehr viele schöne DIY- oder Upcyling-Ideen (siehe z. B. Pinterest oder verschiedene DIY-Blogs) mit denen man überraschen kann. Es muss nicht immer konsumiert werden, oft freuen sich die Lieben über Schönes, Persönliches und Selbstgemachtes sehr viel mehr. Sei es ein tolles selbstgeknipstes Foto in einem schönen Rahmen oder ein kleines Regal aus alten Weinkisten. Es gibt wirkliche tolle Ideen und für jeden Geschmack ist was dabei.

Mir persönlich geht auch das Preissegment in dem sich heutzutage Weihnachtsgeschenke teilweise bewegen richtig auf die Nerven. Da laufe ich gestern an einer Leuchtreklame vorbei auf der ein Ring als Weihnachtsgeschenk für schlappe 999€ angepriesen wird! Hui, ein echtes Schnäppchen, oder? Genau das Richtige eben für den „Otto-Normal-Verbraucher“ 😀 …

Wir verschenken dieses Jahr jedenfalls auch wieder nur Kleinigkeiten. Man hat viel weniger Stress, schont den Geldbeutel und die Umwelt – und es freuen sich trotzdem alle! Viel wichtiger (also mir jedenfalls) ist doch ein schönes, gemeinsames Essen zu dem wir euch natürlich auch in den nächsten Tagen ein eat this!-Weihnachtsmenü präsentieren werden 🙂

Hier unsere 7 Favoriten

Weihnachtsgeschenke

1. Vegan Kann Jeder – das eat this! Kochbuch

Ist doch klar, dass unser erstes Buch hier auf Platz 1 erscheint, oder? 😉 Wir haben viel Zeit und Liebe reingesteckt und werden es natürlich auch selber fleißig verschenken!

„Vegan Kann Jeder“ bei Amazon bestellen

„Vegan Kann Jeder“ bei Thalia bestellen

2. Vegane Taschen und Geldbeutel von Matt & Nat

Mich haben, seitdem ich mir den Geldbeutel von Matt & Natt geleistet habe, schon viele Leute darauf angesprochen und gefragt, wo ich ihn her habe. Matt & Nat ist ein tolles veganes Label für Acessoires, vor allem Taschen und Geldbeuteln, aus Kanada. Ich habe den Geldbeutel nun schon seit über einem Jahr und ich finde die qualitativ hochwertige Verarbeitung und das Design echt toll. Endlich mal wirklich schönes und dauerhaft haltbares Lederimitat, das sogar noch aus recycelten Materialien hergestellt wird – I’m in love!

3. Veganer Wein

Früher hätte mich man ja mit Wein und den meisten alkoholischen Getränken echt jagen können – ja, mir hat es schlichtweg einfach nicht geschmeckt. Das gilt bei mir auch heutzutage für das meiste „Hochprozentige“. Lediglich beim Wein, vor allem Rotwein, bin ich dann aber irgendwann auf den Geschmack gekommen. Auch hier wissen leider auch viele nicht, dass Wein nicht immer vegan ist. Falls du mehr dazu erfahren möchtest, lies doch einfach mal unseren Blogpost zu veganem Wein. Zum Glück ist die Nachfrage nach veganem Wein und dessen Kennzeichnung deutlich gestiegen und man bekommt ihn auch teilweise sogar schon im Supermarkt. Wie z. B. der Bio-vegane Wein und Sekt von Sontino, der inzwischen bei uns überall im Kaufland und Rewe erhältlich ist.

Wer natürlich eine richtige Auswahl möchte und auch verschiedene Sorten und Preiskategorien ausprobieren möchte, der sollte unbedingt bei Delinat vorbeischauen, die eine tolle Auswahl an veganen Weinen bieten. In Zusammenarbeit mit Delinat haben wir auch schon mehrere Weine getestet, zu der wir jeweils ein passendes Gericht gekocht haben.

4. Tolle Bücher

„Eat like you care“ von Gary F. Francione ist eines der wichtigsten Bücher über Veganismus und Tierrechte überhaupt. Zu jedem wenn und aber hat Gary die passende Antwort, die einfach jedem Gegenargument den Wind aus den Segeln nimmt. Absolutes „must have“, das bei niemandem im Bücherregal fehlen sollte! Mittlerweile ist das Buch auch in deutscher Übersetzung erhältlich.

5. Vegane Kosmetik

Mit wohlig duftenden, veganen Kosmetikprodukten, die im kalten Winter auf jeden Fall wichtig für (mein) Wohlfühlprogramm sind, kann man eigentlich nie falsch liegen (Ausnahmen gibt’s natürlich immer ;)) Wir haben viele schöne Sachen bei z.B. Najoba Naturkosmetik entdeckt!

6. Edle Pralinen

Wer mag schon keinen Süßkram bzw. super leckere und extra-schokoladige Pralinen? Also ich kenne niemanden 😀 Die Booja-Booja Pralinen wurden bei uns nun schon des öfteren verschenkt und kommen einfach immer gut an.

7. Patenschaft Hof Butenland und / oder Gut Aiderbichl

Eine Patenschaft beim wunderbaren Hof Butenland ist das perfekte Geschenk für alle, die schon alles haben (haben wir das eh nicht alle??). Sowohl Hof Butenland, als auch Gut Aiderbichl sind beides tolle Zufluchtstätten, Altersheime bzw. Gnadenhöfe für Tiere. Mit einer Spende oder einer Patenschaft für die dortigen Tiere kann man, nicht nur an Weihnachten, wirklich sinnvoll Schenken. Man kann sein Patentier bei Gelegenheit selbstverständlich auch besuchen 😉 …


Schreib und doch auch mal wie du und deine Lieben die veganen Feiertage „übersteht“ oder ob ihr noch tolle Ideen habt! Ich wünsch euch jedenfalls eine gemütliche und stressfreie Adventszeit 🙂

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

2 Kommentare

  1. Zum ersten Mal schreibe ich eine Buchrezension. Ich bin 58 Jahre alt, seit Jahren Vegetarierin und sei etwa 1 Jahr vegan. Ich habe jede Menge tolle vegane Kochbücher, aber das Buch von Euch ist mein absoluter Favorit. Ich liebe es und probiere fast jeden Tag ein Rezept aus diesem Buch. Bisher ist alles gelungen und auch mein Mann(65Jahre)ist ganz begeistert. Falls es einmal ein 2. Buch geben sollte würde mich das freuen. Viel Erfolg und alles Gute.Petra

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.