Kidneybohnen á la Afrika

Lecke­rer Bas­ma­tireis und dazu eine sehr wür­zige, afri­ka­ni­sche Soße in die ich regel­recht ver­liebt bin. Das Gericht ist schnell gekocht und ein­fach in der Zube­rei­tung. Statt Reis passt diese Soße auch sehr gut zu Injera (afri­ka­ni­sches Fla­den­brot) oder Nan Brot (indi­sches Fla­den­brot). Die Rezepte zu der Bro­ther­stel­lung fin­det ihr auch bald bei uns. Danke lie­bes Mäx­chen für die­ses gött­li­che Gericht — I´m lovin it…


Zuta­ten:

  • 56 Toma­ten
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 2 Zwie­beln
  • 1 EL Son­nen­blu­menöl zum anbraten
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 2 TL Sam­bal Oelek
  • 1 TL Kumin (=Kreuzkümmel)
  • 3 Knob­lauch­ze­hen
  • 150 g Basmatireis
  • Salz, Pfef­fer

Den Reis kochen. Die Toma­ten gut waschen und in grobe Wür­fel schnei­den. Die Zwie­bel und den Knob­lauch (sepa­rat) fein hacken.

Das Öl in einer Pfanne erhit­zen und die Zwie­beln gla­sig düns­ten. Die Toma­ten hin­zu­fü­gen und das ganze bei mitt­le­rer Hitze ca. 5 Minu­ten „ein­kö­cheln“ lassen.

Jetzt den Kreuz­küm­mel, den Knob­lauch, das Sam­bal Oelek und natür­lich die Boh­nen hin­zu­fü­gen. Die Tem­pe­ra­tur noch­mal etwas hoch­fah­ren und die Erd­nuss­but­ter hin­zu­ge­ben. Das Ganze noch wei­tere 23 Minu­ten bei mitt­le­rer Hitze köcheln las­sen. Mit Salz und Pfef­fer abschmecken.

Den Reis auf den Tel­lern anrich­ten und die Soße drü­ber­ge­ben. Feeeeeer­tig! Karibu!

Bohnen ala Afrika - angerichtet

von

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

Du kannst mit den Pfeiltasten auf deiner Tastatur zwischen den vorherigen und nächsten Einträgen weiterschalten.
Probier’s gleich mal aus!

27 comments

  1. Klingt wirk­lich gut! Aber irre ich mich, oder wur­den in der Beschrei­bung die Boh­nen vergessen?

    • Ups, die Boh­nen wur­den vor lau­ter Begeis­te­rung ver­ges­sen!
      Ist kor­ri­giert! Vie­len Dank!

  2. Wir haben das Rezept am WE nach­ge­kocht und so leecker wars! Und ick hätte nicht gedacht, dass Kreuz­küm­mel soooo lecker ist!:)

  3. Das freut uns natür­lich! Ja, Kreuz­küm­mel ist toll — gibt immer ne feine, ori­en­ta­li­sche Note

  4. Das gibts bei uns immer, wenn wir Lust auf Afrika bekom­men! Haben da mal 3 Jahre gelebt und ich habe des als Kind schon supi gerne geges­sen is total Cre­mig und Nus­sig durch die Erdnussbutter…schmacht!

    • Ja, des is so toll, ich könnt mich in die Sauce auch jedes mal rein­le­gen Lieblingsgericht!

  5. Ich hab es gerade gekocht und bin ganz begeis­tert! Wirk­lich sehr lecker und es weckt Erin­ne­run­gen an meine Zeit in Tan­sa­nia asante sana!

    • Oh, das freut uns! Vie­len Dank für dei­nen net­ten Kommentar!

  6. Mann, mann, mann, da wollte ich ein­fach nur ein ein­fa­ches, schnel­les, bil­li­ges Rezept haben! Sam­bal Oelek? Hab ich. Kreuz­küm­mel? Hab ich auch noch. Kid­ney­boh­nen und Toma­ten? Sind bil­lig. Klingt zwar nicht so über­zeu­gend das Ganze, aber ich werd die Pampe mal fix zusam­men­rüh­ren. Und dann? VERDAMMT!!! Ich hab grad die vierte Por­tion geges­sen. Mor­gen mach ich das noch mal. Und wenn ich dem­nächst meine Freunde besu­che, die immer noch fra­gen: „Was kann man denn da noch essen?“, krie­gen die das auch vor­ge­setzt und dann wol­len wir mal sehen…
    Con­clu­sio: Neues Lieblingsgericht!!!

    • Hi!
      Vie­len Dank. Du glaubst nicht, wie uns das freut
      Grüße

  7. Oh mein Gott, das schmeckt soooo gut!! Ich habe es jetzt schon zwei­mal gekocht und bin hell­auf begeis­tert! Danke!! <3

    • Haha! Das freut uns sehr! Vie­len Dank

  8. Abso­lut begeis­tert! Ich konnte mir die Kombi Tomate/Bohne/Erdnussbutter nicht so recht vor­stel­len. Habe auf urbia.de eine Emp­feh­lung für Dein Rezept gele­sen und mir gedacht… Mach ich, ist nicht teuer, wenn es nix wird gibt es was anderes.

    Hah, weit gefehlt, meine Kin­der sind begeis­tert, mein Mann fand es toll und ich hab nur geschlemmt und gestaunt.

    Hab aber ein wenig weni­ger Sam­bal genom­men und ein wenig mehr Erd­nuss­but­ter

    Vie­len Dank, das gibts auf jeden Fall bald wieder!

    Liebe Grüße aus München.

    • Hallo!
      Na, das hören wir doch gerne, vie­len Dank! Ja, man staunt ab und zu nicht schlecht, wel­che Zuta­ten so alle mit­ein­an­der har­mo­nie­ren. Neues aus­pro­bie­ren ist immer span­nend und man wird meis­tens posi­tiv über­rascht Viel Spaß wei­ter­hin beim Kochen & Schlemmen!

      Liebe Grüße,
      Nadine

  9. Das ist wirk­lich wahn­sin­nig lecker. Hab die erste Por­tion man­gels Reis mit Nudeln geges­sen — war eben­falls total gut. Zweite Por­tion heute mit Reis ist der Hammer.

    • Hallo Sarah,

      vie­len Dank, schön zu hören, dass es dir gemun­det hat! Wir sind auch große Fans von dem Gericht — ein­fach, schnell zube­rei­tet und sehr lecker

      Liebe Grüße

  10. Oooooooooh wie unglaub­lich lecker! Wenn nicht eh noch was für heut Abend übrig wäre, tät ichs SOFORT noch­mal kochen.….

    • Danke Becki!

  11. Ver­sucht mal Wild­reis statt Bas­mati! Hab auch noch ein­ge­legte, getrock­nete toma­ten genommen!

    Lecker!!!!

    • Hey Ste­fan,

      Wild­reis klingt dazu auch sehr ver­lo­ckend – wer­den wir auf alle Fälle mal aus­pro­bie­ren. Danke dir!

      Lie­ber Gruß!

  12. Hey,

    das Rezept klingt wirk­lich lecker und ich werde es mor­gen nach­ko­chen, wenn meine Freunde zu besuch kom­men. Für wie viele Por­tio­nen reicht eure Rezep­tan­gabe denn so ca.?

    • Hey Alex,

      danke sehr! Also unsere Anga­ben sind eigent­lich immer (außer es steht mal extra dabei) für zwei Per­so­nen. Man muss natür­lich dazu sagen, dass wir doch recht viel ver­drü­cken kön­nen und wir nicht Garan­tie dafür über­neh­men kön­nen, dass bei ande­ren unsere Men­gen­an­ga­ben auch für vier gereicht hätte! Aber wie gesagt, mit unse­rem Appe­tit für zwei

      Liebe Grüße & viel Spaß beim Kochen!

  13. Wow, das klingt so ein­fach, schnell und lecker — ganz nach mei­nem Geschmack. Werd‘ ich direkt aus­pro­bie­ren, ich liebe Kid­ney­boh­nen und alles mit Erdnussbutter

    • Hey Lia Marie,

      dann dürfte das ja genau das Rich­tige für dich sein
      Viel Spaß beim Köcheln & Schlemmen!

      Liebe Grüße

  14. Puh, war das scharf! Aber gleich­zei­tig so unglaub­lich lecker, dass ich es den­noch kom­plett ver­putzt hab Super Rezept, geniale Kom­bi­na­tion DANKE

    • Ach herrje, komisch, als scharf haben wir das Gericht noch nie emp­fun­den Aber wir mögen’s auch schon recht gern „hot“

      Liebe Grüße & danke auch!

  15. So lecker! Das gibt es jetzt öfter! Danke für Eure tol­len Rezepte in die­sem Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>