Kidneybohnen á la Afrika

Leckerer Basmatireis und dazu eine sehr würzige, afrikanische Soße in die ich regelrecht verliebt bin. Das Gericht ist schnell gekocht und einfach in der Zubereitung. Statt Reis passt diese Soße auch sehr gut zu Injera (afrikanisches Fladenbrot) oder Nan Brot (indisches Fladenbrot). Die Rezepte zu der Brotherstellung findet ihr auch bald bei uns. Danke liebes Mäxchen für dieses göttliche Gericht – I´m lovin it…


Zutaten:

  • 5-6 Tomaten
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Sonnenblumenöl zum anbraten
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 2 TL Sambal Oelek
  • 1 TL Kumin (=Kreuzkümmel)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 150 g Basmatireis
  • Salz, Pfeffer

Den Reis kochen. Die Tomaten gut waschen und in grobe Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch (separat) fein hacken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Die Tomaten hinzufügen und das ganze bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten “einköcheln” lassen.

Jetzt den Kreuzkümmel, den Knoblauch, das Sambal Oelek und natürlich die Bohnen hinzufügen. Die Temperatur nochmal etwas hochfahren und die Erdnussbutter hinzugeben. Das Ganze noch weitere 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Reis auf den Tellern anrichten und die Soße drübergeben. Feeeeeertig! Karibu!

Bohnen ala Afrika - angerichtet

von

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

Du kannst mit den Pfeiltasten auf deiner Tastatur zwischen den vorherigen und nächsten Einträgen weiterschalten.
Probier’s gleich mal aus!

32 comments

  1. Klingt wirklich gut! Aber irre ich mich, oder wurden in der Beschreibung die Bohnen vergessen?

    • Ups, die Bohnen wurden vor lauter Begeisterung vergessen!
      Ist korrigiert! Vielen Dank!

  2. Wir haben das Rezept am WE nachgekocht und so leecker wars! Und ick hätte nicht gedacht, dass Kreuzkümmel soooo lecker ist!:)

  3. Das freut uns natürlich! Ja, Kreuzkümmel ist toll – gibt immer ne feine, orientalische Note

  4. Das gibts bei uns immer, wenn wir Lust auf Afrika bekommen! Haben da mal 3 Jahre gelebt und ich habe des als Kind schon supi gerne gegessen is total Cremig und Nussig durch die Erdnussbutter…schmacht!

    • Ja, des is so toll, ich könnt mich in die Sauce auch jedes mal reinlegen Lieblingsgericht!

  5. Ich hab es gerade gekocht und bin ganz begeistert! Wirklich sehr lecker und es weckt Erinnerungen an meine Zeit in Tansania asante sana!

    • Oh, das freut uns! Vielen Dank für deinen netten Kommentar!

  6. Mann, mann, mann, da wollte ich einfach nur ein einfaches, schnelles, billiges Rezept haben! Sambal Oelek? Hab ich. Kreuzkümmel? Hab ich auch noch. Kidneybohnen und Tomaten? Sind billig. Klingt zwar nicht so überzeugend das Ganze, aber ich werd die Pampe mal fix zusammenrühren. Und dann? VERDAMMT!!! Ich hab grad die vierte Portion gegessen. Morgen mach ich das noch mal. Und wenn ich demnächst meine Freunde besuche, die immer noch fragen: “Was kann man denn da noch essen?”, kriegen die das auch vorgesetzt und dann wollen wir mal sehen…
    Conclusio: Neues Lieblingsgericht!!!

    • Hi!
      Vielen Dank. Du glaubst nicht, wie uns das freut
      Grüße

  7. Oh mein Gott, das schmeckt soooo gut!! Ich habe es jetzt schon zweimal gekocht und bin hellauf begeistert! Danke!!

    • Haha! Das freut uns sehr! Vielen Dank

  8. Absolut begeistert! Ich konnte mir die Kombi Tomate/Bohne/Erdnussbutter nicht so recht vorstellen. Habe auf urbia.de eine Empfehlung für Dein Rezept gelesen und mir gedacht… Mach ich, ist nicht teuer, wenn es nix wird gibt es was anderes.

    Hah, weit gefehlt, meine Kinder sind begeistert, mein Mann fand es toll und ich hab nur geschlemmt und gestaunt.

    Hab aber ein wenig weniger Sambal genommen und ein wenig mehr Erdnussbutter

    Vielen Dank, das gibts auf jeden Fall bald wieder!

    Liebe Grüße aus München.

    • Hallo!
      Na, das hören wir doch gerne, vielen Dank! Ja, man staunt ab und zu nicht schlecht, welche Zutaten so alle miteinander harmonieren. Neues ausprobieren ist immer spannend und man wird meistens positiv überrascht Viel Spaß weiterhin beim Kochen & Schlemmen!

      Liebe Grüße,
      Nadine

  9. Das ist wirklich wahnsinnig lecker. Hab die erste Portion mangels Reis mit Nudeln gegessen – war ebenfalls total gut. Zweite Portion heute mit Reis ist der Hammer.

    • Hallo Sarah,

      vielen Dank, schön zu hören, dass es dir gemundet hat! Wir sind auch große Fans von dem Gericht – einfach, schnell zubereitet und sehr lecker

      Liebe Grüße

  10. Oooooooooh wie unglaublich lecker! Wenn nicht eh noch was für heut Abend übrig wäre, tät ichs SOFORT nochmal kochen…..

    • Danke Becki!

  11. Versucht mal Wildreis statt Basmati! Hab auch noch eingelegte, getrocknete tomaten genommen!

    Lecker!!!!

    • Hey Stefan,

      Wildreis klingt dazu auch sehr verlockend – werden wir auf alle Fälle mal ausprobieren. Danke dir!

      Lieber Gruß!

  12. Hey,

    das Rezept klingt wirklich lecker und ich werde es morgen nachkochen, wenn meine Freunde zu besuch kommen. Für wie viele Portionen reicht eure Rezeptangabe denn so ca.?

    • Hey Alex,

      danke sehr! Also unsere Angaben sind eigentlich immer (außer es steht mal extra dabei) für zwei Personen. Man muss natürlich dazu sagen, dass wir doch recht viel verdrücken können und wir nicht Garantie dafür übernehmen können, dass bei anderen unsere Mengenangaben auch für vier gereicht hätte! Aber wie gesagt, mit unserem Appetit für zwei

      Liebe Grüße & viel Spaß beim Kochen!

  13. Wow, das klingt so einfach, schnell und lecker – ganz nach meinem Geschmack. Werd’ ich direkt ausprobieren, ich liebe Kidneybohnen und alles mit Erdnussbutter

    • Hey Lia Marie,

      dann dürfte das ja genau das Richtige für dich sein
      Viel Spaß beim Köcheln & Schlemmen!

      Liebe Grüße

  14. Puh, war das scharf! Aber gleichzeitig so unglaublich lecker, dass ich es dennoch komplett verputzt hab Super Rezept, geniale Kombination DANKE

    • Ach herrje, komisch, als scharf haben wir das Gericht noch nie empfunden Aber wir mögen’s auch schon recht gern “hot”

      Liebe Grüße & danke auch!

  15. So lecker! Das gibt es jetzt öfter! Danke für Eure tollen Rezepte in diesem Blog

  16. Hallo, im heutigen NL von Katrin und Daniel von bewegt.de war dieses Rezept verlinkt.
    Ich bekam gleich Lust, es nachzukommen, alles da, nur am Reis scheiterte es. Es war zu wenig da.
    Kurzerhand habe ich den Reis mit Bulgur gemischt, für die Sauce war alles zu Hause.
    Hervorragend hat es mir geschmeckt, ich werde öfters bei Dir reinschauen.
    Herzlichen Dank für das schmackhafte Rezept.

    • Hej!

      Vielen Dank, das freut uns zu hören

  17. Hallo

    Ich sitze gerade mit knurrendem Magen im Büro und lese die Kommentare, einen nach dem Anderen. Wenn ich nach Hause fahre kaufe ich alles ein und anschließend werde ich mir den Magen voll schlagen. *grins* Für alle die Bohnen lieben mit Sicherheit ein Superrezept. Vielen Dank für das Rezept und eine besinnliche Weihnachtszeit.

    • Hallo Petra,

      lieben Dank! Wir hoffen, es hat dir geschmeckt

      Liebe Grüße & schöne Adventszeit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>