Sandwiches, Snacks & Burger

Protein-Stullen mit Pilz-Bacon und Grünkohl

Protein-Sandwich mit Pilz-Bacon und Grünkohl

Stullen! Machen wir garantiert mindestens zweimal die Woche als Abendessen. Wir stehen ja wirklich gerne am Herd, aber nach einem busy Montag darf es trotzdem etwas schneller gehen in der Küche. Das Wochenende ist schon sooo lange her und die Couch ruft!

Und ich rede nicht von langweilig belegten, labberigen Broten, die eher ans ganz unten im Schulranzen vergessene Pausenbrot aus viel einfacheren Zeiten erinnern. Auch so ein dick belegtes Brot kann viel hermachen. Vor allem, wenn es mit unglaublich herzhaftem, rauchigem Pilz-Bacon und kurz in der Pfanne sautiertem, noch leicht knackigem Grünkohl gefüllt ist und ein bisschen was zur Eiweißversorgung beiträgt. Haben wir Veganer ja notorisch zu wenig davon, richtig? Richtig … nicht! Aber trotzdem: So ein Protein-Sandwich schadet auch nicht, also gönn’ dir!

Vielleicht auch direkt jetzt eines, denn ich nehme dich kurz auf eine langweilige Zahlenexkursion mit. Und die lässt sich mit Stulle zwischen den Zähnen besser ertragen. Ich entschuldige mich im Voraus.

Frische Champignons enthalten 3 g Eiweiß auf 100 g. Wir rösten die Pilze mit Gewürzen und etwas Olivenöl im Ofen und trocknen sie so für unseren fantastischen Pilz-Bacon aus. Dabei verlieren sie natürlich einiges an Masse und Gewicht, was das Hochstapeln auf dem Brot einfach macht. Auf einem landen also schonmal 4,5 g Protein aus den Pilzen alleine.

Und auch Grünkohl ist – gerade für grünes Gemüse – ein ziemliches Eiweißwunder und schlägt sogar noch die Champignons mit 4,3 g Eiweiß auf 100 g im frischen Zustand. Rechne also nochmal 2,7 g pro Stulle drauf.

Und jetzt packen wir das alles noch zwischen zwei Scheiben Eiweißbrot und sagen den Vorurteilen gegenüber Veganern, sie hätten Probleme mit der Proteinaufnahme endgültig adieu. Wir nehmen dazu heute das Fit & Vital Eiweißbrot von unseren Freunden von Lieken Urkorn, das einfach lecker würzig schmeckt. So richtig nach Brot eben, während Eiweißbrote ja häufig ein wenig langweilig im Geschmack daherkommen.

Und weil wir es ja immer noch von Zahlen haben: 23 g kannst du mit zwei Brotscheiben für deine Stulle auf die Proteinsumme aufschlagen. Wären wir also bei – Achtung, Taschenrechner, ich war noch nie gut im Kopfrechnen – knappen 30 g Eiweiß, welches du dir bisher mit deinem Abendessen zuführst. Plus so ein knappes Gramm aus unserem schnellen Aioli-Frischkäse, der noch für die gewisse Portion Cremigkeit sorgt. Geschenkt, wir reiten hier auf dem Blog ja nicht auf Nährwertlabels herum.

Aber mindestens genauso wichtig wie dieses ist doch der Geschmack, oder? Und wenn du nicht gerade starke Abneigungen gegenüber Pilzen und/oder Grünkohl hegst (wir beäugen solche Menschen ja ein wenig skeptisch), wird dich unser Sandwich mit Pilz-Bacon sicher nicht enttäuschen. Oh, hell no!

Für unseren „Speck aus Champignons“ (wie ich schon im Rezept zu unserem Reispapier-Bacon geschrieben habe: Mit der Bezeichnung gewinnst du bei deinen karnivoren Freunden keinen Blumentopf, aber lass sie mal probieren und das süffisante Grinsen wird sicherlich verschwinden!) schneiden wir möglichst große Pilze in dünne Streifen, lassen diese in einer kräftigen Marinade aus Sojasauce, Liquid Smoke und Gewürzen ziehen und rösten sie dann für etwa 30 Minuten, bis sie goldbraun sind und einen leichten Crunch haben. So kannst du sie auch 1-2 Tage im Kühlschrank lagern. Oder einfrieren. Falls dich mal die Lust auf Bacon überkommt, sind die „Speckstreifen“ im Nu aufgewärmt und machen die Stullen-Zubereitung lächerlich einfach.

Der Grünkohl wird kurz bei hoher Hitze in der Pfanne angeschwitzt und mit etwas Salz gewürzt. Also eigentlich kaum der Rede wert, dafür ein Rezept aufzuschreiben.

Für die Stullen rühren wir dann noch eine leichte Aioli aus veganem Frischkäse, Zitronensaft und Knoblauch an und dann geht’s ans Belegen. Fit & Vital Eiweißbrot, Frischkäse-Aioli, saftiger Grünkohl, vor Geschmack nur so strotzender Pilz-Bacon und ein paar Radieschen oben drauf? Ich sag’ mal guten Hunger!

Hast du auch ein Stullen-Ritual? Was muss bei dir unbedingt zwischen die Brotscheiben? Lass’ uns einen Kommentar da, wir sind supergespannt.

Zutaten für 2 Sandwiches

Drucken
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 40 Minuten
Gesamt 50 Minuten

Für den Pilz-Bacon

Für den Grünkohl

Für den Aioli-Frischkäse

Außerdem

Für den Pilz-Bacon

  1. Alle Zutaten, bis auf die Champignons zu einer Marinade verrühren. Pilze in etwa 4 mm dicke Scheibe schneiden und für mindestens 15 Minuten marinieren lassen.
  2. Währenddessen Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Pilze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, die übrige Marinade darüber verteilen und 40 Minuten backen, nach der Hälfte der Zeit wenden.

Für den Grünkohl

  1. Grünkohl von den Stielen schneiden und grob zupfen. Olivenöl in eine heiße Pfanne geben, Grünkohl 8 Minuten bei mittlerer bis hoher Hitze rösten, ab und zu umrühren. Mit Salz würzen und beiseite stellen.

Für den Aioli-Frischkäse

  1. Knoblauch fein reiben und zusammen mit den restlichen Zutaten miteinander verrühren.

Anrichten

  1. Radieschen in dünne Scheiben schneiden, Brot optional antoasten. Fit & Vital Eiweißbrot-Scheiben mit Aioli-Frischkäse bestreichen, je zwei davon mit Grünkohl, Pilz-Bacon und Radieschen belegen, mit Pfeffer würzen und mit der zweiten Brotscheibe abschließen.

Werbung! Dieser Beitrag wurde von Lieken Brot- und Backwaren GmbH unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, regelmäßig neue Rezepte für unsere Leser zu kreieren, Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, Lieken Urkorn und Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt scharfes Essen und steht auf die Kombi Pasta & Brokkoli. Sammelt E-Gitarren und schreibt ab und zu darüber. Ist "eigentlich" Grafikdesigner und Webentwickler.

7 Kommentare

  1. Ach, da steht’s ja auch mit dem einfrieren..war wohl abgelenkt von den schönen Fotos 😉 na dann probier ich das doch mal!
    LG Maria

    Antworten
  2. Hallo!
    Ich hab der/die/das Pilzbacon grad gemacht und möchte bitte nie wieder etwas anderes essen. Kann man das irgendwie haltbar machen? Einfrieren oder so, also ohne, dass es matschig wird? Aber vielleicht bleibt ja auch gar nichts übrig, mal schauen..
    Whoooaaaaa..
    Liebe Grüße,
    Maria

    Antworten
  3. Eiweissbrot ist vegan?

    Antworten
    1. Naja, wir reden hier ja vom Makronährstoff Eiweiß, also von Protein – nicht vom Hühner-Eiweiß 😉

      Antworten
  4. Die Pilze muss ich mal zum „full English“ ausprobieren.

    Antworten
  5. Hui, PILZBACON!!! 🤤 Spätestens ab diesem Wort hattet ihr mich.
    Der wandert direkt ganz oben auf mein Unbedingt-bald-ausprobieren-To-Do-Liste. Dort warten übrigens auch noch seine Freunde Reispapier-Bacon und Auberginenbacon. 😅
    Aber spätestens im Sommer, wenn bei mir die Burgersaison wieder startet, werden sie alle ausprobiert.
    Danke für die tolle Inspiration und fröhliches Sandwich mampfen euch Zweien!
    Liebste Grüße,
    Romy

    In Love with Bliss – plantiful recipes nourishing body & soul

    Antworten
    1. Hey Romy!

      Das freut uns, vielen lieben Dank! Und hey, Burger-Season ist doch das ganze Jahr über 😉

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.