Stories

„On the road!“ – das Sojola Dinner in Berlin

Sojola Dinner

Am vergangenen Freitag waren wir in Berlin auf dem Sojola Dinner mit Björn Moschinski und einer Horde anderer Blogger. Lest hier über unsere Eindrücke des Tages und über das leckere Menü, dass wir zusammen mit Björn gezaubert haben.

Freitag, 27. Juni 2014, 2:00 Uhr
Nadine ist wach, ich nicht.

3:00 Uhr
Mein Wecker klingelt zu einer unmenschlichen Uhrzeit und ich brauche einige Augenblicke um 1. tatsächlich aufzuwachen, 2. meine Brille zu finden und 3. zu realisieren, dass das Telefon auf dem Nachttisch tatsächlich nicht ohne Grund bimmelt. Raus aus den Federn, es geht nach Berlin zum Sojola Dinner zusammen mit Björn Moschinski und einer Horde Blogger.

4:00 Uhr
Abfahrt. Mit dem Auto. Ca. 600 km und um die 6 Stunden Fahrt liegen vor uns. Danke an dieser Stelle an die deutsche Bahn für die indiskutablen Zugverbindungen zwischen Ulm und Berlin. Wir freuen uns dennoch, die Fahrt wird gut! Auf zur Cooks Connection in Berlin Charlottenburg.

11:30 Uhr
Angekommen sind wir tatsächlich bereits um 10:30 Uhr, jetzt beginnt das Sojola Dinner offiziell. Tolle Location! Vor uns soll ein wunderbarer Tag mit gutem Essen, interessanten Gesprächen und netten Leute liegen.

Sojola Dinner - Cooks Connection Interior

Der Tag

Jetzt auch in Vergangenheitsform – macht irgendwie mehr Sinn.

Einer kurzen Vorstellungsrunde folgte die Produktvorstellung durch das Team von Sojola. Ganz positiv war daran die Bereitschaft zum Gespräch mit uns als Bloggern. Um ehrlich zu sein gab es nicht viele Neuigkeiten zum Thema pflanzlicher Fette auf Sojabasis und vermutlich wäre die Diskussion etwas mehr in Fahrt gekommen, wenn diese etwas später im Verlauf des Tages eingeplant worden wäre. War aber auch so informativ und wir hatten absolut den Eindruck, dass Kritik gut angenommen wurde. Details wurden erklärt (teilweise hätte etwas mehr Hintergrundinfo nicht geschadet) und mit der Bloggerrunde diskuttiert.

Leider mussten wir erfahren, dass die Halbfettmargarine (noch) nicht vegan ist – hier ist von Seiten des Herstellers aber u. U. eine Produktionsumstellung geplant. Es stellt sich dennoch nach wie vor die Frage, ob es diese Halbfettmargarine überhaupt braucht. Wie seht ihr das? Kommentiert uns doch, welche Margarine ihr bevorzugt. Sowohl das herkömmliche Sojola Streichfett, als auch das Soja-Öl ist vegan.

Vor dem Mittagessen durften wir noch einem Vortrag über das große Thema „Vesperboxen“ von Hannah von Projekt: Gesund leben lauschen. Es gab gute Tipps für die zeitsparende und gesunde Zusammenstellung für das Mittagessen im Büro, den richtigen Einkauf und die Planung. Obendrauf gab es für die Blogger eine wirklich hochwertige und praktische Bento-Box von Lock & Lock, die unbedingt schnellstmöglich eingeweiht werden muss.

Hannah war im Zuge ihres Vortrags sozusagen auch verantwortlich für’s Mittagessen. Leckerer Quinoa-Tabbouleh, Brotaufstriche mit der Sojola-Margarine, Brot und frisches Gemüse.

Sojola Dinner - Vortrag Hannah Ritter

Der ganze Tag wurde übrigens zeichnerisch festgehalten! Graphic Recording nennt sich das … man lernt nie aus 🙂
Vielen Dank, Cornelia.

Sojola Dinner - Zeichnungen

Nach der Mittagspause war Showtime für Björn Moschinski, der nicht damit gerechnet hatte, dass er vor einem Haufen Veganer steht und er somit sein Vortrag über vegane Ernährung vor „Experten“ hält 🙂
Ich denke jedoch, dass der Vortrag allein schon Grund genug für alle war, gespannt zuzuhören und seinen Punkten und Überzeugungen zu folgen. Klasse Typ – sensationell sympathisch und locker! (Insider: Mandelmus!)

Mittlerweile waren wir mehr als 12 Stunden auf den Beinen, die Konzentration lief nur noch auf Sparflamme. Trotzdem ging es ab 16:00 Uhr los mit dem 4-gängigen Sojola Dinner, einem Kochworkshop mit Björn.

Das Menü

  • 1. Gang: Erbsencremesuppe mit geräuchertem Bohnenkäse
  • 2. Gang: Paniertes Selleriefilet auf cremigem Mangold-Risotto und karamellisierten Kürbiskernen
  • 3. Gang: Kräuter-Cupcakes mit Tomatenfrosting
  • 4. Gang: Orangenkuchen
Sojola Dinner - Kochkurs Björn Moschinski

Gruppenarbeit!

Eine Zeitreise in die 5. Klasse. „Bildet Teams. Schwätzer werden in getrennte Gruppen aufgeteilt“ 😀

Im Ernst: Nach ein paar Küchentipps vom Profi ging es für uns an den zweiten Gang. 10 Schalotten, 10 Karotten und 2 große Sellerieknollen schälen, putzen, schneiden. Puh! So toll die Cooks Connection als Location ist – mit 16 Bloggern, dem Sojola-Team, Björn und helfenden Händen der Cooks Connection war die Küche voll bis oben hin.

Trotz des Chaos hat alles erstaunlich gut geklappt. Wahrscheinlich wäre aber alles in die Hose gegangen, wenn Björn nicht die ganze Zeit ein Auge auf uns gehabt hätte. An dieser Stelle ein großes Dankeschön für diese perfekte Panade!

Die Zeit verging wie im Flug und nachdem Arne von Vegetarian Diaries und ich die letzten Selleriefilets aus der Pfanne geholt hatten, stand auch schon der erste Gang auf dem Tisch. Ein dickes Sorry für die fehlenden Bilder von allen Gängen – irgendwie war zu diesem Zeitpunkt die Luft bei Nadine und mir raus. Zusätzliche Bilder findet ihr z. B. bei Julia von Balance Akt.

Zum Dinner können wir nur eins sagen: Super! Was wir alle unter Björns Anleitung auf den Tisch gezaubert haben war wirklich erste Klasse!

Den Tag ausklingen lassen

Das Sojola Dinner war für uns eine super Erfahrung. Vielen Dank an dieser Stelle an Sojola für die Einladung und die Organisation.

Vielen Dank auch an die Teilnehmer. Wir haben viele neue Bekanntschaften gemacht und hoffen, wir bleiben auch in Zukunft in Kontakt. Eine Wiederholung steht auf dem Wunschzettel 😉

Diese Blogger freuen sich über einen Besuch von euch:

Sojola Dinner - die Blogger

Ach ja … da Blogger natürlich von Natur aus alles twittern, facebooken, instagrammen etc. findet ihr in sämtlichen Social Networks Eindrücke des Tages unter dem Hashtag #SojolaDinner.

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt scharfes Essen und steht auf die Kombi Pasta & Brokkoli. Sammelt E-Gitarren und schreibt ab und zu darüber. Ist "eigentlich" Grafikdesigner und Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.