Süßes

Kanelbullar – schwedische Zimtschnecken mit Pumpkin Spice

Kanelbullar – schwedische Zimtschnecken mit Pumpkin Spice

Heute ist „Kanelbullens dag“, der Tag der Zimtschnecke in Schweden. Und wir feiern kräftig mit einer Ladung duftender, fluffiger Hefeteilchen mit.

Eigentlich sind die Kanelbullar unseren klassischen Nussschnecke sehr ähnlich. Aaaber, mag es am cooler klingenden nordischen Namen oder am andauernden Hygge-Trend liegen, Kanelbullar sind kultiger.

Ja, der eine oder andere mag beim Wort hyggelig schon langsam mit den Augen rollen – ich kenne da ja auch so einen –, aber ich freue mich einfach jedes Jahr tierisch auf den Herbst und insbesondere auf meinen Lieblingsmonat Oktober. Dann können die Strickjacken und -socken gar nicht schnell genug aus dem Schrank geholt werden und warme Zimtschnecken, Kaffee oder Tee schmecken bei kühleren Temperaturen und Schietwetter eben einfach am besten, oder?

Kanelbullar – schwedische Zimtschnecken mit Pumpkin Spice

Vielleicht sind Kanelbullar auch einfach nur so beliebt, weil man die Schnecken, abgesehen von der Gehzeit, einfach super schnell gemacht hat und auch kein großer Backkünstler sein muss, um die Teilchen hinzukriegen? #backenfordummies

Ich weiß, viele fürchten sich vor Hefeteig. Aber keine Sorge, wenn du dich genau an unsere Anleitung hältst, ist das Rezept wirklich idiotensicher. Versprochen!

Wie immer verzichten wir auf die volle Ladung Zucker und basteln uns statt der traditionellen, üppigen Zucker-Butter-Füllung eine schöne Paste aus Datteln, einem Hauch karamelligen Rohrzucker, Rapsöl und Pumpkin Spice, das du vielleicht noch von unserem Kürbis-Chili übrig hast. Wir haben ja schließlich versprochen, dass wir bald ein Rezept mit Pumpkin Spice nachlegen. Voilà!

Kanelbullar – schwedische Zimtschnecken mit Pumpkin Spice

Auch auf den obligatorischen und zugegebenermaßen fotogenen Hagelzucker verzichten wir und drizzeln eine Runde veganen Frischkäse mit Zitronensaft über die lauwarmen Schnecken. Alter Schwede, schmeckt das lecker!

Falls du zu den Glücklichen gehörst, die heute nach dem Feiertag noch zwei freie Tage genießen dürfen, kannst du ja gleich losbacken und in Kürze duftende Kanelbullar mampfen. Ansonsten steht ja das nächste Wochenende auch schon wieder vor der Tür und dir steht einer ordentlichen schwedischen Fika – der den Schweden fast schon heiligen Kaffeepause – auch nichts mehr im Wege!

Zutaten für 10 Schnecken

5 von 2 Bewertungen
Drucken
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 25 Minuten
Gesamt 40 Minuten
+ Gehzeit 1 Stunde 30 Minuten

Für den Hefeteig

Für die Füllung

Für das Topping

  1. Für den Teig Hefe und Zucker in zimmerwarmer Sojamilch auflösen. Zusammen mit dem Öl und dem Kardamom zum Mehl geben und 10 Minuten zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
  2. Für die Füllung Datteln mit heißem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend Wasser bis auf 40 ml abgießen und glatt pürieren. Mit Pumpkin Spice und Öl verrühren.

  3. Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche 0,5 cm dünn auf etwa 20 x 35 cm ausrollen, mit der Pumpkin-Spicefüllung bestreichen und von der langen Seite her eng aufrollen. Mit einem scharfen Messer in 3 cm breite Stücke schneiden und mit etwa 2 cm Abstand in eine gefettete Auflaufform oder auf ein Backblech geben.
  4. Abgedeckt an einem warmen Ort noch mal eine halbe Stunde gehen lassen.
  5. Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Kanelbullar 25-30 Minuten backen. Abkühlen lassen und lauwarm mit Frischkäsetopping beträufeln und servieren.

Tipps

Schnelles DIY Pumpkin Spice

3 EL Zimtpulver, 3 TL Ingwerpulver, 1 TL Kardamom, 1 TL Muskat, 1 TL Piment, 2 Nelken fein mörsern und in ein sauberes Schraubglas füllen.

Kanelbullar – schwedische Zimtschnecken mit Pumpkin Spice

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

20 Kommentare

  1. Mit diesem Rezept habe ich zum ersten mal mit Hefe gearbeitet. Leider stellte sich heraus, dass diese Hefe nicht normale Trockenhefe war, sondern solche, die ich nicht auflösen bräuchte. Ich war verwirrt, aber es hat trotzdem gut geklappt, auch wenn es sich nicht in der Milch auflöste…

    Geschmeckt haben die Schnecken ganz wunderbar, auch wenn ich sie weder lauwarm, noch mit dem Topping servierte (das war mir sehr sauer und mit Klümpchen weniger gelungen).

    LG Gloria

    Antworten
    1. Hi Gloria,

      oh, mit dieser Art von Hefe haben wir wiederum noch nie gearbeitet. Aber gut, dass es trotzdem funktioniert hat! Wir finden das Topping gerade lecker, weil es einen säuerlichen Kontrast zu der Süße gibt, aber das ist natürlich Geschmackssache 😉 Klümpchen sollte es nicht geben, wenn man es gut aufrührt.

      Lieben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  2. Hallo Ihr Beiden,
    ein wunderbarer Sonntagmorgen im herbstlichen Garten voll mit Kürbis, Äpfeln, Rote Beete….. (Ihr könnt Euch vielleicht denken, was es später zum Abendbrot gab. 😉)
    Mit (veganem) Milchkaffee und viiieeel Schaum und diesen herrlichen Zimtschnecken. Mmmhhh…..
    Die Idee mit den Datteln ist genial.
    Vielleicht probiere ich es das nächste Mal zusätzlich mit Kakao oder gemahlenen Haselnüssen.
    Vielen lieben Dank!
    Kirsten

    Antworten
    1. Ui, habe gerade erst gesehen, dass der Kommentar doppelt einging! Aber so schön, vielen lieben Dank Kirsten 😁🙏🏼

      Antworten
  3. Hallo Ihr Beiden,
    das war heute ein wunderbarer Sonntagmorgen.
    Draußen im herbstlichen Garten, Eure Zimtschnecken und Kaffee aus der Schale mit ganz viel veganen Milchschaum. Hhhhmmmmm…. 🍁🍂
    Die Füllung mit Datteln ist genial. Sie sind wunderbar fluffig geworden.
    Vielen Dank!
    Kirsten

    Antworten
    1. Hallo liebe Kerstin,

      das hört sich genial an und schön, dass dir die Zimtschnecken auch so gut schmecken 🤗🍂 Vielen lieben Dank!

      Lieben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  4. Hallo ihr Lieben,

    Ich möchte das Rezept auf jeden Fall mal ausprobieren, würde das Rezept auch mit frischer Hefe funktionnieren?

    Liebe Grüße,

    Jill

    Antworten
    1. Hallo liebe Jill,

      na klar, auf jeden Fall! Du findest online viele Umrechnungstabellen dazu – 4 g Trockenhefe entsprechen 12 g Frischhefe ☺️🙌🏼 Viel Spaß!

      Lieben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  5. I really like the content of your page but unfietunately I do not know German. Is there an option to choose another language icon in able to read your articles and posts ?

    Antworten
    1. Thanks, Sana. Unfortunately we haven’t had the time to translate our posts … yet 😉

      Antworten
  6. Hej ihr Lieben 😊
    Wenn ich statt des Dinkelmehls Weizenmehl nutzen möchte, brauche ich dann weniger Pflanzenmilch oder genau so viel? Ich bin leider nicht so ein Fan von Dinkelmehl.

    Lieben Gruß
    Birte

    Antworten
    1. Hallo liebe Birte,

      an sich heißt es, dass Weizenmehl ein bisschen weniger Flüssigkeit braucht – wir haben bei diversen Teigen aber keinen großen Unterschied gemerkt. Du kannst ja sicherheitshalber mal ein bisschen weniger nehmen und dich rantasten 😉

      Lieben Gruß & viel Spaß beim Backen
      Nadine

      Antworten
  7. Merci ihr Lieben für dieses Rezept (und viele andere tolle Inspirationen auf dieser Seite). Zimtschnecken, Kaffee & eine gute Zeitung am Sonntagmorgen…besser könnte der Tagesbeginn für mich kaum aussehen. Habe sofort nachgebacken, die Füllung mit einer Hälfte Trockenpflaumen und etwas weniger Öl zubereitet. Resümee: unkompliziert, schnell und köstlich !

    Antworten
    1. Hallo liebe Marie,

      das klingt auch wirklich super! Vielen lieben Dank für die Inspiration 🙂

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  8. Hab keine Datteln….aber Feigen aus Figueras…ob die auch gehen?😍

    Antworten
    1. Hallo liebe Sabine,

      Feigen ergeben natürlich eine andere Konsistenz, du kannst es aber natürlich mal ausprobieren. Zimtschnecken mit Feigen klingt ja auch nicht übel 😉

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Lieber Jörg🤗hab mir heute Medjoul Datteln gekauft.. es kann los
        gehen…her mit den Schnecken!!

      2. Yay! Viel Spaß 🤗

  9. Das sieht echt lecker aus, möchte ich auf jeden Fall mal ausprobieren 😉 Als ich in Stockholm war habe ich es schon in jeder Bäckerei gesehen, leider aber nicht probiert… Danke für das Rezept!
    Liebe Grüsse
    Carla
    https://carlakatharina.com/

    Antworten
    1. Dankeschön Carla! Dann viel Spaß beim Nachbacken 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.